Anzeige:

Passendes Maschinchen für Tochter gesucht: Janome 230 DC, Juki hzl-80hp-b, W6 3300 Exklusive

  • ich würde dir auch eine W6 3300 empfehlen. Meine Töchter sind noch zu klein, aber ich lasse sie sicher, wenn sie sich dafür interessieren, auf der W6 nähen lernen.

    Es gibt zahlreiche Zierstiche, die einer jungen Dame zusagen, und -für mich als Mutter wichtig!- sie hat eine verstellbare Nähgeschwindigkeit. Das bedeutet, dass kleine Finger nicht so schnell unter der Nadel landen, weil die Nähmaschine plötzlich losrattert.

  • Anzeige:
  • Dann bestell gleich mal Stickvlies mit. :pfeifen: Und schau mal bei Omi, ob die einen alten

    Stickrahmen hat. :herzen: So hab ich die Zierstiche anfangs gemacht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich greif nochmal den Tipp von Miri auf:


    Die Pfaff Passport ist auch ein guter Tipp! Die hat einem zuklickbaren Obertransport und ebenfalls viele Zierstiche und gilt als altbewährtes Arbeitstier!


    Ich sagte ja schon: am verstellbaren Nähfußdruck scheiden sich die Geister :rofl:


    Wir mögen uns hier alle gern, aber sind nicht immer einer Meinung ;-)


    Die Idee, die gleiche W6 zu kaufen, so dass die beiden sich austauschen können, finde ich auch klasse.


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Ihr Lieben,


    habt 1000 Dank für all Eure Beiträge, (unterschiedlichen) Meinungen, Tipps und Hinweise! Großartig, dieses Forum, ich werde es bestimmt zukünftig öfters mal nutzen :)


    Aimeneez, danke für Dein Verständnis hinsichtlich des "Kaufprozesses". Ich war ja immerhin zunächst im Näma-Laden, bekam "für die Preisklasse" die brother 10A empfohlen und "für später mal" Juki oder Janome (ohne konkrete Modellangabe). Ich hatte danach nicht das Gefühl, es würde uns irgendwie weiter bringen, wenn ich da noch mal mit Töchterlei auftauche, außer dass sie vermutlich die brother häßlich fände (weil zu rosa) und ich den Rest wegen der Preise ablehnen müsste. Und Probenähen würde sie wie mich auch in der Situation überfordern, also könnte nur der Verkäufer uns was vornähen und damit ist uns letztlich ja auch nicht geholfen. Zudem würde zwischen Geburtstag und Kauf auch wieder eine Weile vergehen, bis wir da hinfahren könnten.


    So kam es also zur eigenen Recherche und der genannten Auswahl. Die Janome 230 DC hat übrigens auch (offenbar mittlerweile) einen verstellbaren NFD, so zumindest bei diversen Online-Händlern beworben und abgebildet. Darauf und auch auf die Geschwindigkeitsregulierung hatte ich bei meiner Auswahl schon geachtet. ;)


    Wie gesagt, über die W6 wird meine Tochter sich nicht austauschen können, da sie mit der Besitzerin des "Probe-Modells" nicht befreundet ist. Die beiden trennen 6 Jahre Altersunterschied, 50km und sie kennen sich kaum (nur wir Mütter sind aus Schulzeiten befreundet und sehen uns einmal im Jahr...). Dennoch waren wir angesichts Eurer zahlreichen Empfehlungen und der tollen Video-Einweisung von W6 schon fast dabei, eine 3300 dort zu bestellen...


    Nun wird es aber doch die Juki, irgendwie hatten wir damit ein besseres Gefühl. 8) Und immerhin eine befreundete Mutter hat auch eine Juki (ein anderes Modell) und ist davon so begeistert und wird vielleicht auch zu "unserer" dann mal mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Außerdem fanden wir die am hübschesten. :saint: Und es gab beim Nähpark ein tolles Angebot für 350,- EUR fast neu, durchgeprüft, mit Garantie und 60 Tage testen, so dass wir gedacht haben, damit machen wir nicht viel falsch. Wenn Töchterlein damit nicht glücklich werden sollte, kann sie also noch zurück geschickt werden.


    Was auch zur Kaufentscheidung beigetragen hat (falls für jemanden interessant) ist, dass:

    - wir die Juki auch vor Ort beim Händler reparieren lassen können (nach Garantieablauf),

    -die Garantieabwicklung bei W6 hingegen auch nicht immer unproblematisch erscheint (und daher nicht unbedingt ein Pluspunkt),

    -und letztlich auch meine Feststellung, dass privat (ebay Kleinanzeigen) weit aus mehr Menschen versuchen, ihre W6 loszuwerden (dann ohne Garantie und keine Möglichkeit der Reparatur vor Ort) als ähnlich neuwertige und ausgestattete Maschinen von anderen Herstellern.


    Nun lassen wir die Juki erstmal zur Oma schicken, die vor lauter Ärger über die eigene Maschine das Nähen eigentlich komplett aufgegeben hat, damit sie das Gerät schon mal ausprobieren soll, um am Geburtstag die erste Hilfestellung geben zu können.:D


    Und die Nähparty findet übrigens einen Tag vorher mit Übernachten in den Geburtstag statt. Zum Glück unter professioneller Anleitung mit mitgebrachten Maschinen der Kursleiterin - mit mir als Anleiterin wäre das ganze ja von vornherein zum Scheitern verurteilt. :rolleyes: Mein Mann und ich werden also einfach nur Muffins reichen und ansonsten die Ohren spitzen und gleich mitlernen und unsere Nerven stärken für die Nacht. Die Mädels nähen Kissen, mit den sie es sich dann später gemütlich machen und seelig schlafen können.;) Und so kann meine Tochter am nächsten Tag ihre eigene Maschine auspacken und mit dem am Vortag Erlernten und mit Omas Hilfestellung gleich weiternähen.

    Und eine Woche später gibt es noch einen Mama-Tochter-Nähkurs.

    Also, ich bin über diese Planung inzwischen sowas von happy und habe auch kein schlechtes Gewissen (mehr), dass meine Tochter sich die Maschine nicht selbst aussuchen darf. Ich glaube, unsere Liebe und Wertschätzung wird ihr keinesfalls entgehen. Einen Gutschein mache ich trotzdem, nämlich für den Kurs.


    Bei Interesse kann ich Ende August gern berichten, sowohl über die Nähparty als auch über die Juki. Und dann vermutlich gleich auch mit neuen Fragen zum "Wie geht was?" nerven.8o


    Danke nochmals und allen schöne Sommerwochen/-ferien!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und eine Woche später gibt es noch einen Mama-Tochter-Nähkurs.

    Also, ich bin über diese Planung inzwischen sowas von happy und habe auch kein schlechtes Gewissen (mehr), dass meine Tochter sich die Maschine nicht selbst aussuchen darf. Ich glaube, unsere Liebe und Wertschätzung wird ihr keinesfalls entgehen. Einen Gutschein mache ich trotzdem, nämlich für den Kurs.

    ja, das ist einfach toll, was ihr da veranstaltet!


    Aus welchen Gründen es die Juki wurde, finde ich auch gut.

    (die von mir vorgeschlagene Elna ist mit einer Janome identisch, der Service soll bei Elna besser sein, Juki-Maschinen würden mich auch mal reizen, aber ich hab' keinen platz mehr, weil ich auch eher der Typ "für jede Anforderung 'ne andere Maschine ;-)).

    Ich seh's auch wie Aimeneez, bei der allerersten Maschine ist man nicht wirklich in der Lage zu wissen, was man eigentlich will, das findet man raus, wenn sich irgendwann herauskristalliesiert, was man am meisten näht (ich könnte es übrigens immer noch nicht.....)

  • Ihr macht das so, wie ihr euch wohl fühlt und das ist gut so. Nicht jeder hat den Luxus und einen Reparateur vor Ort, ich hab 3 Möglichkeiten und kann sogar noch erweitern, wenn ich meine Eltern besuche. Und ich hab mich auch mal als Jugendliche gefreut, als ich keine Gutschein bekam, sondern meine Mutter mir ein komplettes Outfit ohne mein Beisein gekauft hatte. Es war soooo toll! Es hat gepasst - ich war damals schon dick, aber sie hat einfach eine Jeans mitgenommen, die ich gerne trug und es hat gepasst. Es war eine tolle Überraschung! Und so wird sich deine Tochter auch freuen. Clever...Omi arbeitet sich ein. :rofl: Omi ist auch herzlich willkommen, wenn sie sich mit Internet auskennt und kommen mag.


    Was die W6 angeht....ich denke in dem Hype haben viele Nähmaschinen gekauft und das Hobby schnell wieder aufgegeben. Oder verkaufen diese, weil sie eine noch größere bessere wollen oder W6 verkauft direkt bei ebay. Das kommt auch vor. Deswegen gibt es bei ebay so viele gebrauchte Nähmaschinen. Viele meinen eine NÄhmaschine reicht. Einen Kurs besuchen - ist zu "teuer"...naja. Ihr macht das richtig. Wenn das jeder mit Autos machen würde...ayayay.


    Und...was das Nerven angeht.... Niemand nervt hier! :king: Dafür ist das Forum da. Vom Anfänger bis Profi (z. B. Anne) ist hier alles vertreten und doch lernen wir alle immer dazu, holen Tipps voneinander und wollen uns in unseren Bereichen verbessern. Manchmal möchte man über den Tellerrand schauen und lernt nebenbei noch etwas anderes dazu. Danke Anne...seit blabla.cafee "Thema Füßchen" sitzt du mir als kleines Teufelchen auf der Schulter "Füßchen wechseln". :rofl:


    Du bist immer willkommen...ihr seid immer herzlich willkommen. Stellt eure Fragen. Zeigt eure ersten Projekte, wenn ihr möchtet und fühlt euch wohl.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Freut mich für Euch dass Ihr fündig geworden seid ;).


    Ihr macht das schon absolut richtig so. Ich hatte als Kind auch den Wunsch (nachdem ich im Handarbeitsunterricht beim nähen eines Rucksacks Blut geleckt hatte), bekommen hab ich eine batteriebetriebe Kindernähmaschine :(. War sicher gut gemeint, nur nach der Arbeit auf vernünftigen Maschinen war das natürlich eine herbe Enttäuschung. (hat mich im Nachhinein betrachtet wohl um gut 20 Jahre Näherfahrung gebracht, denn damit war das Hobby erstmal gestorben und flammte erst viel später wieder auf).


    Eure Tochter kann sich also glücklich schätzen. Wünsch Euch Allen;) viel Freude, der Geburtstag wird sicher ein Hit.


    Und wenn noch Fragen auftauchen, immer nur her damit :).

  • Ja, und am Ende mußt Du Dich dann noch umbenennen: TC (Totale Checkerin). :rofl:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde es auch klasse, wenn ich höre, dass ihr eine Nähparty veranstaltet :applaus:und die sicherlich absolut toll und auch sehr geliebt wird.

    Wenn man von 15 Jahren gesagt hätte, das würde man am Geburtstag machen, dann wären einige Geburtstagsgäste gar nicht erst gekommen:shocked:.

    Ist das schön, dass es heute anders ist.


    Ich finde deine Maschinenauswahl unter den Umständen, wie du sie beschreibst, gut und hoffe, dass deine Tochter ganz viel Spaß und Freude damit hat.

    Vielleicht lässt sie dich auch ab und zu an die Maschine, denn wie ich das mitbekomme, hast du nun auch schon Geschmack aufs Nähen bekommen. :)8


    Es wäre klasse, wenn deine Tochter ihr erstes Kissen hier zeigt. Vielleicht sogar die ganzen Werke, die bei der Nähparty entstanden sind.


    Sie bekommt sicherlich jede Menge Applaus von uns.


    Und wie schon hier ganz oft geschrieben: Bei Fragen, Hilfeschreien oder einfach einmal Nähtalk einfach hier schreiben. :schreiben:

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Super Idee die Nähmaschine zur Oma zu schicken, damit sie sich damit vertraut machen kann. Bei der Nähparty zum Geburtstag mit Kursleiterin und feinen Muffin werde ich richtig neidisch. Deine Tochter wird sich sicherlich riesig über ihre Nähmaschine freuen.


    Ganz viel Spaß bei der Party und viel Erfolg für Euren gemeinsamen Nähkurs.

    :wolke7: ... Nähen & Stricken ist etwas, was ich nicht muß, sondern etwas, das ich mir einfach gönne ...
    ... frohes Schaffen und Grüßle von der Sporcherin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Et voilà:


    Knopfkekse mit Kakao

    250 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 1 gestr. TL Backpulver, 125 g Butter, 1 Ei, 50 g Zucker, 1 Pä. Vanillezucker (reicht für ca. 20 Stück)


    Teig anrühren: Mehl, Kakao und Backpulver mischen, Butter in Flöckchen , Ei, Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig zu bröckelig sein 1 EL Wasser unterkneten. Ca. 1 Stunde kalt stellen.


    Teig 3 mm dick ausrollen und verschieden große Kreise (Durchmesser 2,5 cm, bis 4 oder 5 cm ausstechen und auf vier mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen. Mit einem Holzspieß zwei oder vier Löcher einstechen, ggf. mit einem kleineren Ausstecher noch einen Kreisabdruck auf den Rand des Knopfes setzen.


    Bei 200°C, Umluft 175°C , Gas Stufe 3 ca. 8-10 Minuten backen, auskühlen lassen und ggf. Nähgarn in die Löcher fädeln (Bäh! Ich würde ja zu so Fruchtgummischnüren greifen. soll ja schließlich eßbar sein...)

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Ich würde ja zu so Fruchtgummischnüren greifen. soll ja schließlich eßbar sein.

    Super Idee. Danke auch für das Rezept. Man könnte die Knöpfe dann natürlich noch dekorieren. Sodass man unterschiedliche "Kollektionen" hat. 8)

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Stimmt. Mit Spritztülle und einem bißchen Zuckerguß oder ähnlichem kann man da bestimmt noch einiges machen. Da frag ich doch mal meine Tochter, die ist Expertin auf diesem Gebiet... :party:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Wenn es schnell gehen soll reichen schon Zuckerperlen und alles in die Richtung. Sternchen, Röschen, Herzchen, da gibt es so viele kleine Zuckerteilchen.


    Ich habe mir gerade überlegt, eigentlich müsste man doch solche Knöpfe auch aus Crackerteig, also a la TUC machen können, dann hätte man noch etwas herzhaftes. Mit etwas Käse überstreut hätte man Knöpfe mit einem schönen Reliefmuster....


    Ich sehe schon, ich muss mein Patenkind fürs Nähen interessieren - bisher war es immer so, ob ich das für sie machen kann.

    Dann eine Nähgeburtstagsparty - also die Mutter näht auch, da muss doch etwas gehen.


    Ist das nun egoistisch? Ich will eine Kindernähgeburtstagsparty mit Knopfkeksen.

    Hm, wenn man den herzhaften Teil in lange, schmale Rechtecke formt und dann so einen Küchenzackenschneidroller in der Mitte nimmt, an dem geschlossenen etwas entsprechend formt, vielleicht auch aus Wurst oder Käse - dann könnte man doch einen Reißverschluss hinbekommen, oder?


    Ich finde die Idee einer Nähgeburtstagsparty einfach genial.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Rufie, das müsste gehen. Aber am Ende das Endstück nicht vergessen...sonst geht der zipper raus ;). Den würde ich aus zwei Schokostreusel machen. Nee mach doch eine Freundinnengeburtstagsparty. Eine Bekannte hat für ihren 50. folgendes gemacht....das perfekte Dinner eine Einladung mit Adresse. Raus kam, das ihre Gäste das Essen selber kochen mussten!😊👍 es war unter Anleitung eines Profikochs in einem Studio. Es soll toll gewesen sein. So in der Art kann man das doch auch mit nähen machen...pyfantparty und jeder muss sein Schlafzeug selber nähen. :rofl:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das findet der Rudi auch. :D

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Ich hab euch auch lieb. :*

    Schämt euch. :P Ich kann nichts dafür. Ihr könnt genau ablesen, wann ich müde war und am ipad saß...ich hab Rudi wieder umgetauft und das Schlagzeug in ein Schlafzeug verwandelt. 8o:rofl:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: