Posts by ichthys81

  • Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske

    Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske
  • Fragen zur Nutzung der Seite

    Wo und wie?

    Fragen zur Nutzung der Seite
  • Merkbefreit mit Attest

    MBMA. Das Original bei der Hobbyschneiderin.

    Merkbefreit mit Attest

    Hallo ihr Lieben!


    Gerade eben wollte ich mit meiner enlighten losnähen, als die beiden Unterfäden rissen, weil ich den Fadengalgen vergessen habe auszufahren.

    Nun lässt sich "L" nicht mehr durchpusten.

    Ich vermute, dass irgendwo ein Fadenrest steckt, aber wie bekomme ich den raus?


    Danke schon einmal!

    ich würde dir auch eine W6 3300 empfehlen. Meine Töchter sind noch zu klein, aber ich lasse sie sicher, wenn sie sich dafür interessieren, auf der W6 nähen lernen.

    Es gibt zahlreiche Zierstiche, die einer jungen Dame zusagen, und -für mich als Mutter wichtig!- sie hat eine verstellbare Nähgeschwindigkeit. Das bedeutet, dass kleine Finger nicht so schnell unter der Nadel landen, weil die Nähmaschine plötzlich losrattert.

    Hallo ihr Lieben!


    Ich nähe seit einigen Jahren, bin aber eher bei Kinderkleidung gelandet.

    Für unsere Jüngste möchte ich jetzt gern eine Babydecke für das Laufgitter nähen, das ist jedoch 6-eckig. Ich habe noch nie Patchwork gemacht und habe eher Geduld um schnell ein T-Shirt zu nähen.

    Jede Seite hat 60 cm, die parallelen Seiten sind 105 cm voneinander entfernt.

    Ich habe eine gekaufte Packung mit sieben 30x70 cm Stoffen oder jede Menge anderer Stoffe, die ich jeweils zu zweit kombinieren könnte.

    Welches Muster könnte ich nehmen?

    Wie fange ich überhaupt an?

    Danke im voraus!

    Hallo!


    Darf ich mich zu euch gesellen?

    Ich habe fünf Racker zu benähen. Und viel geht nicht...

    Mein Mann ist mit den drei Großen ein paar Tage weg, meine Dreijährige will keine Windel mehr, also starte ich die Unterhosenproduktion.

    Pläne mach ich mir keine, die kann ich meist eh nicht einhalten...


    Liebe Grüße aus Linz/ Österreich!

    Die Ovi ist eine schöne Ergänzung zur Nähmaschine, kann sie aber nicht ersetzten. Ich vertrete den Ansatz, sobald etwas gesteckt werden muss, immer zuerst nähen mit der Nähmaschine und die Ovi nur zum versäubern.

    Ich gebe dir recht, dass eine gute Näma notwendig ist. Wenn die TN vorwiegend Jersey vernähen möchte, sind vielleicht gewisse “unbedingte“ features, die auch kosten, nicht zwingend. Es kann sein, dass die TN nach einiger Zeit eine Ovi für Jersey praktischer findet. Muss aber auch nicht sein.

    Das wollte ich nur als Impuls geben. Nicht, dass jetzt xyx € für eine Über-drüber-Näma ausgegeben werden und in ein paar Monaten steht ein Ovi-Kauf an.

    Ich rate durchaus zu einer guten, soliden Marken-Näma!

    Wenn du gern Kleidung aus Jersey nähst, wirst du früher oder später bei einer Overlock landen. Ich komme leider derzeit sehr wenig zum Nähen, aber ich nehme für fast alles die Ovi. Die ist schon wirklich sehr praktisch. Meine Nähmaschine mit den 99 Zierstichen kommt nur mehr sehr sehr selten in Einsatz.

    Ich würde in eine solide Näma investieren, aber keine Unsummen, und im Hintergrund schon ein wenig Richtung Overlock überlegen.

    Solltest du tatsächlich eine Ovi kaufen, sind dir Sachen wie verstellbarer Nähfußdruck, Obertransport,... bei der Näma vielleicht egal. Zumindest bei mir ist es so.

    Nein, meine Covermaschine hat kein Problem. Eine Bekannte, eine Schneidermeisterin, hat auf meiner Cover genäht wie nur was! Ohne Fehlstich! ICH, als Coverneuling, produziere etliche Fehlstiche, mit dem Bauschgarn hat es jetzt auch bei mir geklappt. Und weil ich sehr begeistert bin, wollte ich diesen Tipp mit euch teilen!
    Wenn's wem hilft: fein!

    Hallo!


    Für das Nähen vom Bernina Jersey Kleid habe ich mir Bauschgarn bestellt. In einer Bewertung geben ich gelesen, dass es Fehlstiche beim Covern verhindert. Und was soll ich sagen? Es stimmt!!! Gut, ich hab erst zwei T-SHIRTS genäht, aber kein einziger Fehlstich!
    Bei einer Schneidermeisterin läuft die Cover ohne Probleme, bei mir ein Fehlstich nach dem anderen. Und jetzt funktioniert es!


    Vielleicht ist das ein Tipp für einige von euch! Oder habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?

    Zur Ehrenrettung des lokalen Handels: etwa 30km von mir gibt es einen Händler, der repariert und super bei Verkäufen berät. Er ist ein richtiger Geschäftsmann, wenn man eine Gritzner Ovi ohne Beratung kauft (weil man sich eh auskennt), geht er mit dem Preis runter. Er führt auch allerhand Zubehör und ist sehr kompetent. Zum Glück gibt es auch Händler, die sich auskennen, Service bieten und verkaufen wollen.

    Hallo!
    Ich würde deine Frau aussuchen lassen. Vielleicht möchte sie eine günstige Gritzner und dafür noch etwas Budget für Stoff oder Zubehör. Meine Ovi war eine recht günstige, weil ich erst einmal sehen wollte, ob mir das Overlocken überhaupt liegt. Mein Mann hat mir auch meine Näma, die Ovi und sogar die Cover geschenkt, aber ich hab ihm genau gesagt, was ich haben will. Einfach eine Ovi unterm Baum kann schon Tränen geben, aber nicht unbedingt aus Freude!!! Nimm deiner Frau doch nicht die Freude sich die Ovi selbst zu suchen!
    Schenk ihr doch wirklich einen Tag im Nähmaschineladen und sie soll selbst aussuchen.

    Ich habe eine w6, die näht wirklich gut. Nur wenn was mit der Maschine ist, kann das Einschicken teuer werden. Auch bei selbst verschuldeten Sachen muss man sie einschicken, weil w6 die Ovi nicht mehr angreift, wenn ein anderer, durchaus vom Fachhandel, die Ovi repariert. Kaufpreis billig, bei Reparaturen €29,90 (Pauschale)+ Ersatzteile und Porto. Das muss man halt auch mit berechnen.

Anzeige: