Heute im Fachgeschäft

  • Ich habe immer öfter so meine Zweifel an sog. Fachgeschäften, egal aus welcher Branche. Heute konnte ich wieder ein echtes Highlight erleben, dieses Mal in einem Stoffladen.

    Der Laden verkauft Stoffe und hat einen eigenen Raum nur für Brother-Nähmaschinen. Die stehen auch aufgereiht im Schaufenster. Mit dem Stoffverkauf gibt es den Laden schon lange, die Nähmaschinen dort waren mir neu. Ich bin aber seit Jahren nicht mehr dort gewesen. Die beiden altgedienten Verkäuferinnen sind dieselben wie früher.


    Folgender Dialog:


    Ich: "Haben Sie Nähfüße?"

    Verkäuferin: "Was?"

    Ich: "Nähfüße"

    Verkäuferin: (großes Fragezeichen im Gesicht) "Häää?" Gestammel. "Ich verstehe den Zusammenhang nicht."

    Ich: (großes Fragezeichen im Gesicht) ???? "Ich suche Nähfüße für die Nähmaschine."

    Verkäuferin: "Da müssen Sie in ein Fachgeschäft gehen."

    Ich: (mein Fragezeichen im Gesicht wird immer größer) Ich schaue durch den Laden. "Das hier ist doch ein Fachgeschäft?"

    Verkäuferin: "Wir verkaufen Stoffe. Sie wollen Zubehör."

    Ich: sage nichts. Bin ratlos, denn im Laden gibt es durchaus Zubehör; Knöpfe, Reißverschlüsse, Garn, Kleinteile, und so das übliche an Kleinkram. Und natürlich die Brother-Nähmaschinen, Overlocks und Coverlocks.

    Ich: "Sie verkaufen Nähmaschinen, da wäre es naheliegend, dass Sie auch Nähfüße haben." Mir ist die Lust schon vergangen.

    Verkäuferin: "Die muss ich dann bestellen."

    Ich verzichte darauf, der Verkäuferin mitzuteilen, dass ich eigentlich Pfaff-Nähfüße möchte, und lehne dankend ab.


    Also manchmal fragt man sich wirklich...

  • Anzeige:
  • ...hm :confused:, bei Stoff & Stil in HH gibt es auch Nähmaschinen - mehrere Bernette-Modelle, und eine Overlock meine ich auch gesehen zu haben.
    Aber ich käme nicht auf die Idee, dort nach Nähmaschinen-Zubehör zu fragen, schon gar nicht für andere Marken ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wieso nicht? Wo Nähmaschinen verkauft werden, gehört das Zubehör doch dazu. Und die andere Marke habe ich ja gar nicht angesprochen. Und es wäre doch auch möglich, dass der Laden Universalzubehör hat.


    Abgesehen davon war das größte Problem, dass die Dame nicht einmal mit dem Begriff Nähfuß etwas anfangen konnte. Das gibt mir doch arg zu denken.

  • ...sagen wir mal so: ich käme auch nicht auf die Idee, in einem Stoffgeschäft eine Nähmaschine zu kaufen.
    Dass die von Stoffgeschäften angeboten werden, verstehe ich - wenn man zusätzlichen Umsatz machen kann, muss man wohl zugreifen ;) ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wieso? Das ist doch die ideale Kombi, Stoff- und Nähmaschinengeschäft in einem. Bei meinem Stoff- und Maschinendealer ist sogar noch eine Werkstatt dabei. Der Typ hats auch richtig drauf.

    Ich: Moinsen

    Er: Morgen.

    Ich: Ich brauch eine Spulenkapsel für eine Phoenix Gloria.

    Er: Doppelumlaufgreifer mit oder ohne Brille?

    Ich: Mit

    Er: Ein oder Zwei Hörnchen?

    Ich: Greifer oder Kapsel?

    Er: Greifer

    Ich: Eins

    Er Moment.

    Geht in die Werkstatt, zieht eine Schublade aus einer Sortierkastenwand und gibt mir eine Spulenkapsel.

    Die passt.

    Das ist Kompetenz!

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Ich dachte das sei normal, wenn man Nähmschinen verkauft auch Füße zu verkaufen. :confused: Bei unserem einen Geschäft geht das. Allerdings nicht alleStoffgeschäfte haben maschinenverkauf oder Werkstatt. aber so einen Höker wie Walter beschreibt haben wir auch. Der ist toll. Und die verpeilten Verkäuferinnen kenne ich auch aus einem Geschäft. Bloß nicht freundlich sein und schon gar nicht sich um die KUNDIN kümmern, sondern privat im Geschäft nähen. Und AHNUNG haben sie auch nicht wirklich. Augenverdreh...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mehring, dann erklär doch bitte der Dame aus meinem Laden heute, was eine Spulenkapsel für Doppelumlaufgreifer mit Brille und einem Hörnchen für Greifer ist :)


    (Falls ich das grad richtig wiedergegeben habe :))

  • Walter, so ist das bei meinem Schrauber auch.
    Da hab ich auch schon 2 Maschinen gekauft, aber er handelt nicht mit Stoffen.

    Das ist doch aber was völlig anderes, als wenn ein Stoffgeschäft sich ein paar Nähmaschinen für die schnellentschlossene Kundin hinstellt.

    Mit fällt gerade ein, dass es hier in der Gegend auch so einen Laden mit den einschlägigen Muddi-Jerseys gibt, wo man auch 'ne preiswerte Brother(!)-Maschine dazukaufen kann.
    ...garantiert auch ohne Zubehör-Sortiment....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Laden verkauft Stoffe und hat einen eigenen Raum nur für Brother-Nähmaschinen.

    Hört sich nach einer "Stoffkette" an.:denker:

    Jedenfalls habe ich schon öfter solche, oder ähnliche Geschichten in einem Stoffgeschäft, welches einer Kette angehört, erlebt. Dabei ging es jedes mal um Zubehör.

    LG

  • Marion, die nennen sich jetzt anders (hab ich mir nicht gemerkt), aber früher war das die "Restetruhe". Hießen die so? Ich weiß gar nicht mehr genau. Also, JA.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also in unserer Landeshauptstadt gibt es einen Laden der verkauft ganz viele Stoffe....und Nahmaschinen,Overlock-und Coverlock in allen Preislagen...mit Beratung,Reparaturannahme und Aktionswochen. Aktuell weiß ich nicht die Marken...das ändert sich im Laufe der Jahrzehnte. Zubehör ist vielleicht nicht in der Schublade, aber es wird bestellt.

    Ein Geschäft, wo es nur Nähmaschinen gibt, wüßte ich in der Nähe nicht...

    Wenn aber ein Stoffgeschäft Nähmaschinen führt, sollte man dort auch Zubehör bekommen...aber jeder Händler hat sicher die für ihn passende Geschäftsidee.

    Manche verkaufen Kaffe und Nähmaschinen, manche Stoffe und Nähmaschinen...

    Viele Grüße
    Hedi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...sagen wir mal so: ich käme auch nicht auf die Idee, in einem Stoffgeschäft eine Nähmaschine zu kaufen.

    Also ich schon. Im Gegenteil ich erinnere mich, dass in meiner Kindheit viele Geschäfte sowohl Stoffe als auch Nähmaschinen angeboten haben. In meiner Unistadt später sowohl das Pfaff- als auch das Singergeschäft. Es gab natürlich auch immer reine Stoffgeschäfte, aber reine Nähmaschinengeschäfte kenne ich bis heute nicht. Die haben zwar nicht immer Stoffe, aber Garne (gut, das sollte man vielleicht schon haben ;)), Knöpfe, Reißverschlüsse, Vlies, Schnittmusterpapier, Stecknadeln, Handnähnadeln, etc.

    Also im Regelfall hat ein Nähmaschinengeschäft immer nähverwandte Produkte, die über das Nähmaschinenzubehör hinaus gehen.


    Wenn sie entsprechend fachlich kompetente Mitarbeiter haben, dann hat für mich so ein Nähmaschinengeschäft fast eine höhere Kompetenz, denn wie oft wurde ich in stofflosen Nähmaschinengeschäften der heutigen Zeit schon mit Massen Fragezeichen angeschaut, als ich fragte, was bei der Maschine eingestellt werden muss, dass sie feinen, dünnen Seidenorganza näht oder die Aussage heute näht doch keiner mehr Jeans stammt auch von so einem stofflosen Nähmaschinengeschäft.


    Ach ja, ich kenne noch eine Warenkombination zum Nähmaschinenverkauf: Fahrräder. Das waren meist die Geschäfte, die unterschiedliche Nähmaschinenmarken hatten und Spezialisten im Reparaturbereich waren.

    Da kannte ich noch einen in meiner Kindheit und war nach dem Studium total überrascht, dass es in einem Ort im Voralpenland noch so einen Laden gab. Dort habe ich dann bewusst meine eine geerbte Singer hingebracht und die würde super gewartet. Als dann allerdings der Seniorchef starb, würde es ein reines Fahrradgeschäft. War halt in den 90ern, da war Selbernähen fast exotisch.


    Also so gesehen wäre mir eher ein reines Nähmaschinengeschäft, das neben reinem Zubehör für ihre Nähmaschinen nichts anbietet, suspekt.

    LG rufie

  • ...also, ich kenn hier in HRO, wie ich schon sagte, einen Mechanikermeister, der auch NäMas verkauft - top Adresse, wenn man eine perfekt eingestellte Maschine kaufen will (...und er verkauft zum gleichen Preis wie die großen I-Net-Händler).
    ...und in HH, d.h. Rellingen - Stadtrand von HH, kenn ich auch einen NäMa-Händler, der gelernter Mechaniker ist (Schwager meines Nachbarn) und "nur" Nähmaschinen, Zubehör, Garn, Nadeln, Nähmöbel und Kurse anbietet - keinen Stoff.
    In Rostock gibt es u.a. auch noch ein Stoffgeschäft, das Nähmaschinen verkauft, aber eben out of box. Vorgeführt bekommt man sie wohl (hab ich mal beim Stoff-Kaufen beobachtet), aber dass es großartig Zubehör gäbe, kann ich mir dort nicht vorstellen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh das kenn ich, hier im Ort hat gerade so ein "Stoffladen " geschlossen Gott sei dank. Als ich vor 5 Jahren an die Küste zog konnte ich es nicht glauben in meinem Dorf gibt es einen Stoffladen, doch zu früh gefreut. Ich schickt die ersten Schülerinnen dort hin mit folgenden Maßgaben:

    Bündchen einlage für einen Rock -Ihr wißt die mit den Stanzlöchern! wieder gekommen ist sie mit..... "Volumenvlies in 630 (oder welche zahl) . Die nächste wollte Decovil für Tascheboden.... "wieder Volumenvlies. Schwarzes Bündchen für Jersey ........."so was braucht kein Mensch ist die Aussage. Der Supergau sie verkauft einer Dame die sich einen schmalen Mantel nähen will Stoff mit 30cm Rapport.Tja die Menge wäre ja genug, wenn die Verkäuferin gerade schneiden könnt was bei einem kariertem Stoff ja so schlecht geht das die Oberseite eines doppelt liegenden Stoffes gerade und die Unterseite 10cm schief ist, ende der Geschichte es muß neuer Stoff gekauft werden.

    Als ich mal in dem Laden Vlieseline von Freudenberg (die Firma wurde geführt) kaufen wollte behauptet sie steif und fest das gibt es nicht. Darauf habe ich geantwortet sie möge sich mal den Produktordner von Freudenberg zulegen.

    Später bekam ich eine fast Abmahnung wegen "übler Nachrede" Zu der Zeit erfuhr ich das die Dame Kindergärtnerin ist. Außerdem gab sie Nähkurse, die Ergebnise -bei 25€ die Stunde- konnte ich mehrfach begutachten. Baumwolljacke, ohne Futter, da hat man doch vergessen das die Nähte versäubert werden müßen.

    Ich danke Gott das der Laden zu ist!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Marion48 ,


    doch, die heißen so. Ich habe noch mal nachgeschaut. Das ist sicher keine deutschlandweite Kette, aber durchaus eine aus der hiesigen Region.


    Früher war ich dort viel, da es keinen anderen Stoffladen in der Stadt gab. Dann fing ich vor 10 Jahren an, Stoffe auf der Creativa und auf dem holländischen Stoffmarkt vor allem in Dortmund zu kaufen (wir sind da ein paar Jahre lang immer extra hingefahren). Das ganze Zeug, was wir dort gefunden haben, vor allem moderne Jersey- und Baumwollstoffe, hatten die in der besagten Kette nicht.

    Zum Glück gibt es mittlerweile auch andere Stoffgeschäfte, die nun auch das führen, was z.B. die Creativa zu bieten hat. Bzw. ist das inzwischen der Normalfall geworden. Daher kaufe ich in dieser Ladenkette schon seit Jahren nicht mehr. Gestern bin ich aber daran vorbei gekommen, und wenn man schon einem Stoffgeschäft begegnet, geht man halt auch rein :) War dann aber eben der besagte Reinfall.

    Edited once, last by Zauberband ().

  • Na, ja wenn der Stoffladen Nähmaschinen verkauft haben diese Maschinen im Lieferumfang in der Regel eine ganze Batterie an Füßen .Die gehen nicht davon aus, dass sie auch Zusatzteile und Zubehör für die Maschine führen müssen. Wenn ich in meinen super ausgestatteten Haushaltswarenladen gehe und mir eine Küchenmaschine kaufe, hat die in der Regel eine bestimme Menge Teile im Lieferumfang... Mehr davon, das es durchaus gibt , muss der Händler bestellen. Ich finde das jetzt auch nicht so ungewöhnlich.

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: