Anzeige:

Beiträge von Princess-Seam

    Hallo Hedi,


    was sagt denn die Anleitung der W6 zu größeren Knopflöchern. Bei meiner (Janome 6700) steht drin, dass man diesen Sensorhebel nicht runterziehen soll, sondern den Satinfuß nehmen soll AUCH BEIM "normalen" KNOPFLOCHSTICH. Bis zur gewünschten Länge das Knopfloch nähen und dann an den jeweiligen "Stopp-Positonen"(Anfang und Ende Riegel nähen) kurz die Rückwärtstaste betätigen und dann weiternähen. Allerdings kann ich das Knopfloch dann abspeichern, so dass alle weiteren dann gleich sind.


    Mein Knopflochfuß geht auch nur bis 2,5cm (ok kann auf ca. 2,9 vergrößert werden), aber damit komme ich normalerweise zu 95% hin. Bei einlagigem Walk müsste ich mir im Vorfeld allerdings auch einige Gedanken machen. Ich war neulich echt erstaunt, wie elastisch Walkloden ist/sein kann.

    Ich hab das mal mit einem normalen Handstickgarn auf einem dünnen chiffon ähnlichem Stoff getestet:


    Füßchendruck bei ca. 1,5, Overlockfuß und den Stich wie abgebildet. Wobei mein Stoff hier schon deutlich franst.

    20180406_173722_1523029659315_resized.jpg20180406_173743_1523029658331_resized.jpg


    20180406_173834_1523029657650_resized.jpg20180406_173855_1523029656814_resized.jpg20180406_174019_1523029656033_resized.jpg20180406_174041_1523029655140_resized.jpg

    Hallo Rufi,


    ich glaube um den Stoff würde ich dich beneiden..

    Wie plantst du den Stoff zu verarbeiten? Wird das Kleid gefüttert, unterlegst du den Stoff mit einem anderen? Der ist ja wohl sehr transparent.

    Wie arbeitest Du die Nähte bzw. Arm- und Halsabschluss. Ich persönlich würde mich daran orientieren. Klar, der Rocksaum soll weich fallen, aber dazu musst du den Saumabschluss ja nicht unbedingt dehnen, das ergibt sich ja aus dem Schnitt (Weite) und daraus, dass er im schrägen Fadenlauf ist.


    Vielleicht bruachst Du gar nicht versäubern oder kannst z.B. einen den Stängeln angepassten Faden (oder Garn) direkt auf die Kante setzen. Alternativ mit dem Blindstich annähen oder einfach einen Muschelsaum nähen.

    Guten Abend....


    also Bilder vom Handy per Mail senden und dabei verkleinern scheint zu klappen.


    Hier noch Bilder bzgl. der Durchstichkraft. Das ist ein Leinenähnlicher fester Dekostoff. Ich hab den mehrfach gefaltet, dürften so um die 20 Lagen sein. Die Dicke liegt bei ca. 1,0 cm. Ich hab den ganz normalen Standardfuß und eine 90er Universalnadel benutzt.


    Das ließ sich wie Butter nähen.Genäht hab ich an der vorderen, gefalteten Kante mit ich glaube 4 mm Gradstich.


    20180326_205459_1522091601611_resized.jpg20180326_205737_1522091600736_resized.jpg

    Hallo Kristin,


    keine Ahnung, warum ich mit Fotos momentan so zu kämpfen habe.

    Hier mal ein paar Bilder von der Tasche. Ich muss mal schauen, ob ich noch zusätzliche Pins für die Platte bekomme. Allerdings passen die größeren Spulen ganz gut in die Zwischenräume und haben auch ein wenig Halt.


    Auf dem stretchigen Kunstleder hab ich ohne Probleme nähen (7600) aber auch covern können (Brother CV3550). Da musste ich aber die Spannung etwas justieren.

    20180324_215233[1].png20180324_215333[1].png20180324_215406[1].png20180324_215500[1].png20180324_215609[1].png20180324_215707[1].png

    Hallo zusammen,


    entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Neben der 6700 ist ja auch die Brother Cover bei mir neu eingezogen. Mit 2 neuen Maschinen war ich echt beschäftigt und dann auch noch erkältet. Morgen bin ich auf einer Hochezeit, da haben die Vorbereitungen auch noch mal Zeit gefressen.


    Ich denke ich komme am WE dazu auch die restlichen technischen Probleme mit den Fotos in den Griff zu kriegen. Kommt ja irgendwie alles immer auf einmal.


    Zunächst zu den Knopflöchern: Die sind einfach so ohne irgendwelche Einstellungen auf doppelt gefaltetem Baumwollstoff gemacht. Da gibt es schon einige Einstellmöglichkeiten. Ich muss aber auch sagen, dass das schon deutlich besser ist, als meine Brother 350 (die ja auch keine schlechte Maschine war) jemals Knopflöcher gemacht hat. Die Raupen können deutlich dichtet und auch breiter genäht werden.


    Was ich sehr hilfreich finde ist, dass der Knopflochfuß zweiteilig ist. Das heißt, er hat zusätzlich eine Metallschiene, die von unten in den Fuß eingesteckt wird und den Stoff wirklich gut fixiert.


    Allgemeine Punkte/Handling

    Die Maschine läßt sich intuitiv gut bedienen.

    Der Stofftransport ist auch mit den normalen Füßchen sehr gut. Ich habe vor Dessousstoffe (flutschige Lycras), Lederimitate und Wachstuch (div. Qualitäten) getestet.

    Mit dem AccuFeed Flex hab ich dünnen (Poly)Chiffon getestet. keine Probleme. Eine schöne grade Naht, kein Kräuseln und dabei hab ich den einfach nur umgeschlagen (ohne Vorbügeln etc).

    Gut finde ich, dass man die "Anlaufgeschwindigkeit" einstellen kann. Nicht dass sie unter Umständen gleich losrast. Die Geschwindigkeit find ich gut.

    Den Fuß kann man nochmals extra anheben, dann sind fast 1,5 cm Luft unter dem Fuß. Das ist wohl auch so, damit man die Stichplatten leichter rausheben kann.

    DAS ist eine echte Erleichterung, dass die nicht mehr geschraubt sind. Das haben andere Maschinen ja auch teilweise.

    Der Platz ist schon ordentlich. 25 cm rechts des Füßchens, 40 cm links davon. Das heißt insgesamt 65 cm (der große Anschiebetisch war ja dabei).

    Achso, wovon ich total überrascht war, ich habe eine große Tasche mit einem aus 3 Etagen bestehenden Garnrollenhalter dazu bekommen. Die einezlen Platten sind oval und lassen sich über ein Stecksystem übereinander stapeln. Sehr angenehm.

    Ich finde die Maschine alles andere als laut.

    Die Zierstiche sind völlig ausreichend und vor allem nicht so viele "nutzlose" Stiche. Die sehenauch genäht alle recht gut aus.

    Fadenspannung und Fußdruck muss ich kaum ändern und im Display werden für jeden Stich zusätzlich Richtwerte hierfür angezeigt.

    Positiv ist auch, dass die Stichplatten automatisch erkannt und auch im Display angezeigt werden.

    Überwendlingsstiche (Overlockstiche) funktionieren z.B. nur, wenn der entsprechende Fuß dran ist. Das macht schon Sinn.

    Rückwärtsnähte liegen wirklich genau auf der vorherigen Naht und nicht ca. 1 mm daneben.

    Gut finde ich, dass bei Zierstichen durch Knopfdruck das Muster zuende genäht wird bzw. das Muster wieder von vorn startet.


    Der Nadeleinfädler ist anders als bei meiner Brother. Bei der Brother musste ich nur runterdrücken und dann loslassen, bei der 6700 geht das gefühlvoller und ich muss den "Hebel" ganz langsam hochkommen lassen. Das ist eine Umstellung, allerdings habe ich dadurch auch nicht das Gefühl dass die Nadel bzw. Nadelstange so belastet wird.

    Bei der Brother konnte ich jederzeit neu einfädeln, bei der 6700 habe ich damit Probleme. Ich hab den Eindruck, dass ich die NAdel dann nicht genau treffe. Das kann allerdings auch an mir liegen und muss nicht wirklich was heißen.

    Naja, dass ich von der HP Platte und dem HP Fuß begeistert bin, hatte ich ja schon geschrieben.


    Manches ist halt jetzt noch eine Umstellung. Das ist wie mit einem neuen Auto, da fühlt sich auch erstmal alles etwas "fremd" an.


    Fotos gibt es, wenn ich wieder Bilder von meiner Kamera auf den ÜC kriege und die etwas verkleinern kann. Mit dem Handy ist das nicht so dolle..

    So, da bin ich wieder.


    Viele Bilder hab ich nicht gemacht, da ich momentan noch nicht zu viel komme. Zumal ja nicht nur die 6700 sondern auch eine Cover (Brother CV 3550) recht überraschend eingezogen ist.^^^^^^ (Das Angebot für meine alte Brother 350 war einfach zu gut und der Preis für die Cover auch. Da konnte ich kaum anders).

    Für mich ist grad Weihnachten, Ostern, Geburtstag alles auf einmal. Das wird wohl ein ausgiebiges Test-Wochenende.

    Damit ich mich nicht völlig verzettel: Was wollt ihr bzgl. der 6700 sehen.


    Ich muss auf jeden Fall noch Knopflöcher in einer BW/Viskose Bluse machen


    Auf Teststoffen: Blindsaumstich? mehrere (8) Lagen Jeans (mittelschwer)

    Mit dem HP Fuß: Topstiching , Bügelband im BH von rechts aufnähen,

    Accu Feed Flex: Nähte auf dünnem Chiffon

    Standard Fuß: Kunstleder (das meine Brother gar nicht transportieren wollte)


    Eins muss ich ja sagen, die 9mm Zierstiche sind echt schön. Die werde ich auf jeden Fall intensiver nutzen.


    Hier also Testaufnahmen:

    20180313_135333_1521210137375.png

    20180313_135348_1521210137692.png

    20180313_135141_1521210137881.png

    So ihr Lieben,


    endlich ist sie nun auch bei mir eingezogen^^^^.

    Tja, was soll ich sagen, nach ein bisschen testen und warmwerden... Ich bin schockverliebt !


    Das sie mehrere Lagen nicht so gut schafft kann ich so nicht bestätigen. Also 12 Lagen fester, dickerer BW Stoff hat ohne Probleme geklappt.

    Der HP Fuß i.V.M der HP aber auch der Gradstichplatte ist genial. Endlich ein schmaler Fuß. Ebenso der RV Fuß, der eine durchgehende Breite hat und nicht hinten so breit wird, dass der RV immer irgendwie hängen bleibt.


    Da ich ja auch Dessous nähe, hab ich festgestellt, dass er perfekt ist um Bügelbänder aufzunähen (i.V.m. Gradstichplatte). Der komplette Fuß deckt es genau an und mit der Nadel im rechten Loch treffe ich genau die richtige richtige Position für die Naht.


    Auch beim Annähen der BH Verschlüsse hab ich keine Probleme genau da zu nähen wo ich will, ohne dass permanent die Häkchen des Verschlusses im Weg sind.

    Kunstleder, das mein Brother nur mit viel Aufwand und Hilfsmitteln transportieren wollte klappt auf Anhieb (normale Platte und Standardfuß)

    Wirklich dünner Polychiffon... Mit dem Accu Feed Flex Fuß: Stoff umlegen, losnähen und ein super Ergebnis.

    Namen auf BW Band: Auch ohne Vliesunterlage auf Anhieb schönes Ergebnis.

    Die ersten Testknopflöcher sehen recht vielversprechend aus.


    Ich mach morgen mal Bilder.

    Och Menno,


    bei mir dauert es immer noch. Ich warte schon seit 6 Wochen auch eine Nachzahlung der Rentenvericherung und scharre schon mit den Füßen, damit endlich die 6700 auch bei mir einziehen kann;(;(


    Ich habe schon eine "Nähblockade", weil ich viel lieber auf der neuen nähen würde. Ich bin sooo gespannt auf den schmalen Nähfuß in Kombi mit der extra Stichplatte, da ich mir vorstellen kann, dass das bei Dessous nähen schon sehr angenehm ist. Da kann ich auch das Accu Feed Flex System bestimmt gut testen.


    Lange kann es ja nicht mehr dauern (obwohl - für dem Bescheid haben die 12 Monate gebraucht)....


    Bis dahin bin ich gespannt auf jeden Testbericht. Meine kann ich dann ja um die "Lücken" erweitern...:)

    Hallo,


    also ich benutze seltener 70er Nadeln und versuche es dann ganz vorsichtig. Das klappt meistens, aber nicht immer. Kommt halt auch drauf an, ob Topstich, Microtex oder Superstretch (Organ), wobei ich die Superstretch immer per Hand oder mit dem Metallding einfädle. Das ist ja auch nicht sooo schwer.


    Oh, Kristin, wir scheinen ja beide auf diverse Abwandlungen unseres Namens zu reagieren^^

    Ohje.... ich muss immer noch warten ..:(:(:(... Dabei kribbelt es mich sooo in den Fingern.


    Übrigens, ich glaube das ist exakt der gleiche Nadeleinfädler, den ich an meiner Brother In-novis 350 SE auch habe. Dann brauch ich mich ja da nicht umgewöhnen ^^. Der hat zu 99% immer funktioniert und wenn nicht, dann war ich dran Schuld..


    Ich hab notiert, dass ich den schmalen Accufeed Flex Adapter mit den beiden Füßchen, einen "normalen" Nähfußhalter (7mm) und einen 2. Spulenkorb brauche. Der Anschiebetisch ist ja glaube ich schon recht groß.

    Hihi.. Tippfehler kenn ich auch, noch blöder ist "T9" am Handy..


    Stimmt aber, genau das Video hatte ich auch gesehen und dabei ist mir dann erst klar geworden, dass ich einen zusätzlichen "Standard" Nähfußhalter brauche.

    Ah, vielen Dank. Dann weiß ich ja Bescheid.

    Was meinst Du mit 2. Spulenkorb? Das Teil, in den die Unterfadenspule eingelegt wird? Warum braucht man denn einen 2. davon?

    Hallo zusammen


    mein Vorschlag wäre, du kümmerst dich um die Bogenkante BEVOR du den Saum umschlägst.

    1.

    VOR dem säumen auf dem glatt liegenden Stoff eine Naht mit größerer Stichlänge nähen. Und zwar an der Stelle, die später die Kante bildet. Damit das nicht zu fest wird, würde ich einen lang eingestellten Zickzackstich wählen (z.B. Sticklänge 4 und Stichbreite 1-1,5 ) Die Stiche bilden dabei quasi die Stege in die du beim Häkeln einstichst. Du musst mit der Häkelnadel nicht in den Stoff einstechen.

    2.

    Ebenfalls VOR dem säumen mit dem Blindstich das Häkelgarn (als einzelner Faden gelegt) auf die spätere Kante nähen. Dabei liegen die Gradstiche auf der Saumzugabe und verschwinden auf der Innenseite und das Häkelgarn wird mit gleichmäßigen Abständen an der späteren Kante befestigt. Dadurch hast du schon mal quasi eine Lage Häkelgarn am Stoff befestigt.


    Danach den Saum umschlagen und wie gewohnt befestigen (Einfache Naht, Zwillingsnadel, Blindstich, Covern oder wie es sonst vorgesehen hast.

    Hallo Kristin,


    ich werde die 6700 so in ca. 2 Wochen hier haben und hatte in einem anderen Thread schon angekündigt einen kleine Testbericht über isie zu schreiben. Dauert halt noch ein wenig.


    Zu der Spulenkapsel kann ich dir leider auch nichts sagen. Den schmalen Adapter inkl. der beiden Füße hab ich auch dazu bestellt.


    Evtl. order ich noch einen normalen Nähfußhalter nach, damit ich meine ganzen 7mm Füßchen weiterhin nutzen kann. Ich vermute mal, dass die Aufnahme zu breit ist um die "normalen" , für 7mm ausgelegten Füßchen anzuklicken. Da kriege ich morgen eine Rückmeldung, ob ich das brauche oder weißt Du das zufälligerweise?

    Also wenn das euer ausdrücklicher Wunsch ist, kann ich mich dem wohl kaum verschließen.;)


    Ich denke mal es dauert noch so ca. 3 Wochen bis ich sie bekomme.

    Vielleicht könnt ihr mir ja vorab schon mal sagen, was ihr sehen wollt?


    Worauf ich persönlich schon gespannt bin, sind Knopflöcher. Speziell die Augenknopflöcher werden bei meiner Brother nicht so toll, die Rundung vorn gleicht eher einem flachen Oval:(Die 6700 hat ja eine Unterlegschiene für den Knopflochfuss.

    Knappkantiges Absteppen mit dem HP Fuß

    Patternmatching mit dem Accu Feed Flex Fuß

    Reißverschluss einnähen (Standard und verdeckt)

    Flutschige Stoffe (Slinky Qualiät) Dicke Stoffe (Kunstleder in Varianten?

    Noch was von Interesse ?

Anzeige: