Anzeige:

Die neue Bernina 5er Serie - mal näher hingesehen

  • Danke Tanja, gestern auf dem Tablet hat das irgendwie nicht hingehhauen, obwohl ich mehrfach gesucht habe.

    Ich heiße Bettina. Macht aber nix ;)

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Anzeige:
  • Hallo zusammen!


    Ich lese hier ja schon eine ganz lange Weile mit und genieße den Austausch mit euch sehr. Ich habe am Wochenende die Möglichkeit gehabt, mir die neue 5er Reihe auch mal aus der Nähe anzusehen und möchte meine Erfahrungen hier gern mit euch teilen. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen in seiner Entscheidung weiter, auch wenn dies alles zumeist ja auch sehr subjektiv ist.


    Also, ich habe mir die 540 angeschaut und für mich einmal in Richtung 530 und auch in Richtung 740 abgewogen. Beginnen wir aber mal davon losgelöst mit der 540 an sich:


    1. Ich war überrascht wie klein sie ist. Ich hatte irgendwie mehr Sprung in Richtung "größer" (von der 530 kommend) erwartet. Ich habe es versäumt die Größen der Anschiebetische zu vergleichen. Vielleicht hat Tanja da ja noch die Möglichkeit.


    2. Das Nähgeräusch ist wieder ein ganz eigenes. Es ist nicht wie bei der 530, aber auch nicht wie bei der 740. Da läuft zusätzlich noch so ein kleines Ticken/Klicken mit. Trotzdem läuft sie angenehm, ruhig und solide und ich glaube selbst ich könnte mich an das Geräusch gewöhnen.


    3. Das Rad zum Einstellen des Nähfußdrucks ist wie ich finde schwergängig und nicht mal eben schnell einstellbar. Auch ein Drehen immer weiter im Kreis ist nicht möglich, so dass man von der Standardeinstellung zur Einstellung "ganz wenig Druck" einmal ganz rumdrehen muß. Das geht wahrscheinlich technisch auch einfach nicht anders. Da ich wirklich viel am Fußdruck rumfummel, ist das für mich eher unbequem.


    4. Die Knöpfe "Rückwärts nähen", "Fadenschere" und "Vernähen" sind viel kleiner als bei der 7er Reihe und etwas nach innen versenkt, so dass ich den kleinsten Knopf "Vernähen" schon sehr bewußt treffen und drücken mußte. Etwas fipsig.


    5. Das Kribbeln das manche über den Metall-Freiarm wahrnehmen ist da (wie bei allen Maschinen mit Metall-Freiarm), jedoch konnten wir es ausschalten, indem wir den Stromstecker um 180Grad gedreht eingesteckt haben. Den Tipp hat mir Bernina gegeben, nachdem ich das Problem an der 770 hatte.


    6. Der Knopf "Vernähen" ist programmierbar wie Tanja schon geschrieben hat (auf der Stelle oder in der Reihe). Aber der größte Unterschied für mich ist, dass dieser Knopf wenn er vorm Nähen gedrückt wird, tatsächlich VOR Nahtbeginn vernäht. Bei der 530 und auch bei der 7er Reihe funktioniert das nur NACH dem jeweiligen Stich (ich rede hier nur von der Funktion mit dem "Brezel-Symbol"). Wenn ich hier irgendwas falsch mache, wäre ich über jeden Hinweis dankbar. Also das hat mich an der 540 wirklich begeistert.


    7. Die Fadenschere ist wirklich schnell. Die gefällt mir.


    8. Juchhuuu...ein manueller Fußheber.


    Im Vergleich zur 530 bietet die 540 für mich folgende Vorteile:


    1. Fadenschere

    2. B9-Greifer. Ich mag den sehr.

    3. Viel bessere Sicht auf den Bereich um die Nadel. Da hab ich bei der 530 immer dieses silberne Metallding davor. Das ragt so weit raus. Mich stört das total. Sitze immer schräg vor der Maschine.

    4. Das Display....na da braucht es nicht viel Worte. Wirklich schön.


    Im Vergleich zur 740:


    1. Mir fehlt der Dual Transport bei der 540, auch wenn sie wirklich gut transportiert hat. Da muß ich noch überlegen, ob ich auf den verzichten möchte.

    2. Die Fadenschere ist bei der 540 deutlich schneller und die würde ich hier dann auch nutzen.

    3. Ich mag den Platz der 740 schon sehr!

    4. Laut Händler ist die Durchstichkraft der neuen 5er und der 7er Reihe identisch. das ist schon mal sehr entscheidend.

    5. Ja der fehlende manuelle Fußheber bei der 740.....da bin ich noch mit mir am hardern...


    Ich hoffe da waren für den ein oder anderen ein paar hilfreiche Hinweise dabei. Ich für mich muß nun alles noch etwas sacken lassen. In jedem Fall wird eine dieser Maschinen bei mir einziehen. Da es dann aber auch für eine Weile die richtige sein soll, muß ich das nochmal gut durchdenken.


    Lg Kristin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Tanja711

    könntest Du mal ein Foto einstellen von der 570 mit aktivierten Dualtransport und gesenktem Nähfuß?


    Ich würde gerne sehen, wie weit die Nase vom Dualtransport in die Kerbe am Fuß hineinragt.


    Bei mir hab ich das Gefühl er ist sehr weit hinten, und ragt nicht sehr weit in die Kerbe.

    Ich muss immer Acht geben, dass die Nase auch den Stoff greift und sich der Stoff nicht davor hoch staut. Würde ich den Stoff so anlegen dass die Nase gleich mit drauf ist, fehlt mir zuviel Naht.


    Und da der Dualtransport oft gut über die Stichplatte schrabbt beim Aktivieren wüsste ich gern wie das bei Dir so ist, und ob es bei mir mit rechten Dingen zugeht


    Danke!

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • 40143634_710764412589419_7594370565880676352_n.jpg


    Hier die beiden Anschiebetische im Vergleich. Ich würde sagen, der von der neuen 5er Serie ist rundrum 1 cm größer.


    40160656_1853290454762637_8749134190550712320_n.jpg


    Hier der aktivierte Dualtransport ohne Fuß. Ich habe das auch schon festgestellt, dass er relativ spät greift. Ich hab ja keinen Vergleich zur 7er, das ist schon viel zu lang her. Ich finde, wie bei Pfaff und für mich kein Argument, dass so das Verschieben der Stofflagen vor dem Nähfuß nicht mehr existieren wird. Dafür sollte man zum Beispiel zu Janome wechseln (AccuFeed Flex) oder den zusätzlichen Obertransport kaufen.


    40139788_280530639212668_8388383205706694656_n.jpg

    Hier nochmal mit Fuß in der Draufsicht. Der Fuß ist abgesenkt.

    Beim Nähen von Taschen aus Kunstleder spürt man genau, wenn der Dualtransport greift (wenn man an der Kante angefangen hat) und ich brauchte bis jetzt keinen Teflonfuß. Aber wie gesagt, ein Ersatz für einen zusätzlichen Transport, der auf Nadelhöhe greift, ist das nicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Super, vielen Dank!

    Ich vergleiche es nochmal zu Hause direkt, aber ich denke es sieht bei mir genauso aus.

    Ich arbeite jetzt viel mit auswaschbaren-Stickvlies-Schnippseln (das weiße von Madeira hab ich ) wenn ich Dessous nähe, die verwendeten Stoffe sind ja nähtechnisch nicht ohne, ich nehme einen Streifen den ich so positioniere dass er unterm dem Dual-Näschen aber auch unter meinem zu nähenden Stoff zu liegen kommt, da klappt es sehr gut mit.


    Wo ich den Nähfuß bei Dir grad sehen... ich "ärgere mir die Platze", dass der keinen Schlitz für den Faden hat! Das ist so dämlich, oder der tiefere Sinn hat sich mir noch nicht erschlossen ... Ich würde da fast gerne selber einen reinsägen!

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Der Dualtransport gereift bei der 7er Serie auch erst nach einigen Stichen und sorgt dadurch für Stau an der Nahtkante. Ich fahre den Dualtransporthebel meist erst nach dem Vernähen nach etwa 3-5 Stichen aus, so dass er direkt auf Stoff greift. Der fehlende Schlitz ärgert mich auch.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Und da der Dualtransport oft gut über die Stichplatte schrabbt beim Aktivieren wüsste ich gern wie das bei Dir so ist, und ob es bei mir mit rechten Dingen zugeht

    Das ist bei meiner 770 auch so. Ich hab mir schon ne Scharte in die Farbmarkierung auf der Platte gehauen deswegen *flöt*



    Wo ich den Nähfuß bei Dir grad sehen... ich "ärgere mir die Platze", dass der keinen Schlitz für den Faden hat! Das ist so dämlich, oder der tiefere Sinn hat sich mir noch nicht erschlossen ... Ich würde da fast gerne selber einen reinsägen!

    Und ich dachte bisher, ich bin die einzige, die den Schlitz vermisst....

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Zum Thema Schlitz:

    Das ist mir auch gleich aufgefallen. Aber nach der ersten Naht ist der Faden ja drin, wie bei der Cover. Ich dachte, das wird bestimmt mit der Stabilität begründet.

    Und so ist es auch: Bernina sagt, weil hinten schon eine Kerbe für den Obertransport drin ist, können sie nicht seitlich noch einen rein machen.

    Ich lass das mal so stehen ....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich fädel den Faden immer nach unten, weil es mich wahnsinnig macht, wenn er oberhalb des Füßchens ist.

    Das mit der Instabilität beim Schlitz ist doch eine faule Ausrede, dann wären andere D Füße ja nicht vorne komplett offen......

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Ich hatte mal einige Wochen die Bernina B 780. Da fand ich den Dualtransport auch nicht überzeugend, das war mir auch viel zu monströs.

    Der Dualtransport der Janome ist da wirklich besser. Aber wie schon geschrieben, die Durchsichskraft....also die B 540 kommt meinen Vorstellungen am nächsten. Ich mag auf alle Fälle den manuellen Füßchenheber, ich fand den rein automatischen sehr umständlich. Das feine Justieren geht mit der Hand, meiner Meinung nach, viel exakter. Ich werde mir die 540 demnächst mal selbst anschauen.

    Liebe Grüße

    Claudia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • claudibu das bestärkt mich in meiner entscheidung für die 540. bin gespannt wie du sie findest. Ich werde mich demnächst auch noch ein zweites mal davorsetzen. würdest dunnoch etwas genauer erzählen warum du vom accufeed angetaner bist ? Besonders der schmale, den ich hauptsächlich interessant finde, greift ja auch wieder von hinten. hat da jemand einen direkten Vergleich zu Bernina?

  • Ich verstehe nicht, wieso der Dualtransport monströs ist. Der Fuß ist doch nicht größer als die normalen Nähfüße. Wenn es unbedingt schmaler sein muss, kann man ja auch den RV-Fuß nutzen. Bei Janome hat es mich wahnsinnig gemacht, dass man etliche Füße nicht über den Snapverschluss sondern nur mit Anschrauben anbringen konnte und der Dualtransport gehört dazu.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ok, das stimmt. Ich hatte es so verstanden, als müsse jeder einzelne Fuß immer geschraubt werden. Dieser Wechsel mit dem Accufeed nervt mich tatsächlich gar nicht, ist in 20sec erledigt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Zu den Füßchen habe ich gemeint, dass die zugehörigen Berninafüßchen beim integrierten Obertransport breiter sind. Also oben noch diese Aussparung haben (D-Füßchen). Die C-Füßchen haben das nicht.

    L.G. Claudia

  • Ich muss immer Acht geben, dass die Nase auch den Stoff greift und sich der Stoff nicht davor hoch staut. Würde ich den Stoff so anlegen dass die Nase gleich mit drauf ist, fehlt mir zuviel Naht.


    Und da der Dualtransport oft gut über die Stichplatte schrabbt beim Aktivieren wüsste ich gern wie das bei Dir so ist, und ob es bei mir mit rechten Dingen zugeht


    Das was Du beschreibst ist definitiv nicht normal!

    Bei meiner Maschine ist der Obertransport beim Anklicken anfangs auch über die Platte geschabt, und er hat den Stoff nicht richtig gegriffen, ich habe mir nichts weiter dabei gedacht.

    Dann war der Obertransport bzw. die Füßchenerkennung wenn er eingeklickt war defekt und die Maschine wurde eingeschickt.

    Seitdem berührt der Obertransport beim Anklicken die Stickplatte nicht, und ich beginne die Naht wie bei jeder anderen Maschine: 1mm hinter der Nadel plaziert.

    Wenn also der Transport schabt und sich Stoff staucht, gebt die Maschine dem Händler zur Reparatur!

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Sodele, ich habe mir die Bernina 540 gekauft. Die Nähmaschine meiner Tochter war kaputt und sie hat meine kleine Bernina 550 bekommen. Seit gestern bin ich am Testen und ich glaube, sie macht alles so, wie ich es mir gedacht hatte. Der Fadenabschneider ist rasant schnell, wie toll! Auch ist es möglich mit den schmaleren Füßchen zu nähen, bisher kein Problem. Das Einzige was ich aber nachfragen werde: Sie vibriert beim Schnellnähen, egal auf welchem Tisch sie steht. Tanja, hattest du das auch bemerkt?

    Dass sie keinen automatischen Füßchenheber hat finde ich klasse! Ich mag lieber händisch justieren und außerdem gibt es ja den Kniehebel.

    Liebe Grüße Claudia

  • oh wie schön!!!! Ich hab den Finger immernoch zögerlich auf der bestelltaste im Hinblick auf die 485. Klappt der Transport bei den schmalen Füßen wirklich auch gut? Mein Mann hatte mir für die 770 extra einen sauschweren Tisch gebaut und trotzdem geriet sie arg ins schwingen. Das hab ich bei der 540 im Geschäft auch beobachtet. Nur da war der Tisch auch eher leichter gebaut. Wieder ein Vergleich wert mit der 4er....Hmm...wann die wohl da sind....ob ich noch so lang warten kann.



    Viel Spass mit der 540 und Berichte gern noch weiter 😁

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

Anzeige: