Anzeige:

Posts by Do-it

    Hallo,


    ich kauf mir nur noch Industriegarn von Amann oder Gütermann (120er) auf 1000er Rollen. (Im Internet)


    Das geht auf Nähma, Ovi und Cover.


    Erst dachte ich, 500er und 1000er Rollen auf dem Pappkern passen nicht in das horizontale Fach der Nähma. Dann habe ich gemerkt, dass ich die Fadenscheibe so vor das Garn stecken müss, dass die schmale, lange Seite nicht nach außen, sondern unter/in die Hülse der Garnrolle rein reicht. Hält dann gut.

    Hallo,


    was heißt hier Rosa-Weiß? Ist der Damast zweifarbig?


    Dann laß das Färben bitte sein. Zweifarbig und mehrfarbig übergefärbt wird meistens häßlich und ist damit verdorben. Eigene Erfahrung. Es gibt auch ein Bespiel dazu in den aktuellen Anleitungen von Heitmanns für deren Färbung.


    Unifarbener Damast läßt sich dagegen gut färben.


    Ich finde Damastbettwäsche wegen der feinen,glatten Stoffstruktur sehr angenehm. Leider heute für Komfortgröße kaum zu finden und wenn sehr teuer. Ich binn daher auf BW-Satin ausgewichen.


    Achtung, der Stoff läuft voraussichtlich deutlich ein. Vor Verarbeitung auf jeden Fall waschen.

    Hallo,


    ich hatte das Garn seit einigen Jahren bei einem großen Kurzwarenversender in Deutschland gekauft. Allerdings nur unter der Bezeichnung "Amann Indrustriegarn". Dieser hat auch mehrere Ladengeschäfte. Leider fand ich es vor einigen Monaten nicht mehr; auf Nachfrage erhielt ich die Antwort, dass die es nicht mehr im Sortiment hätten. Scheint in D so nicht auffindbar.

    Hallo,


    interessanter Tipp mit der Socke. Meine Bosch-Waschmaschiene (höhere Preisklasse) nimmt nur anfangs das Wasser im Hauptwäschefach und dann später mit der Mengenautomatik im Vorwäschefach. (So ein Quatsch). Dadurch bleibt auch manchmal ein Rest.


    Da meine Socken keine 60°-Ware sind, könnte ich mir ein Beutelchen für den Zweck nähen. Wodurch das ganze doch wieder ein Nähthema ist.

    Hallo,


    ich kaufe eigentlich nur noch Industriegarn auf 1000m Rollen von Amann oder wenn ich es nicht bekomme von Gütermann. Auf den Rollen und der Farbkarte von Amann steht "belfil-s". Allerdings ist die Bezeichnung im Handel nicht geläufig. Es gibt es auch in versch. Stärken und Längengrößen. Das ist Polyester, ich habe das 120er und es läuft auf Nähma, Ovi, Cover gleichmaßen.


    Konen in vielen Farben ist viel zu sperrig und auch zuviel in der Menge. Die billigen sind auch zu schlecht in der Qualität, die Cover ist anspruchsvoll und mag sie gar nicht und die Nähma hat ein Problem mit der Fadenführung.


    Leider gibt es hier (Raum Teutoburger Wald) keine Textilindustrie mehr. Es gab mal bis Ende der 00er eine Fabrik im Nachbarort, die verkaufte gelegentlich Reste, zweite Wahl und auch Knöpfe und Garn - auch einige angebrochene 1000m-Industriegarnrollen. Sie wurde dann geschlossen und die Produktion nach Polen verlagert. Das wars dann.

    Hallo,

    ich nehme das Wasch away von Madeira meistens zum Heften mit der Hand für alle Maschinen, also auch Ovi und Cover.


    Wenn es geht, zieh ich den Faden auch mit der Hand raus.


    Wenn ich damit tatsächlich mal per Maschine hefte - hab ich bislang nur bei Hosen gemacht, nehme ich es oben und unten.


    Probleme hatte ich bislang damit keine. Ich habe mehrere Rollen angefangen an verschiedenen Arbeitsbereichen im Nähzimmer griffbereit liegen. Ich pack die nicht ein und hatte keine Probleme.


    Was mit auffiel: Manchmal hätte ich gern das Garn dunkel oder bunt eingefärbt. Die helle, fast farblose Heftlinie ist auf hellen Stoffen nicht gut zu sehen, wenn sie als Nahtlininienmarkierung dienen soll.

    Hallo,

    für unseren vorigen Wohnwagen hatte ich die Sitzpolster (also nur die, auf denen mensch sitzt, nicht die Lehnen) mit Microfaser-Velours von Roller neu bezogen. Gibt es dort in div. Unifarbern im Dauersortiment für deutlich unter 10 €/m. Läßt sich sehr gut nähen, sieht gut aus, ist robust, läßt sich leicht waschen und ist sehr schnell wieder trocken. (Fürs Nähen empfliehlt sich eine 80er Microtexnadel odr ein Jeansnadel.)

    Spitze, UBBs und Bügel... das klingt doch schon mal nicht schlecht!!!


    Mein Traum wäre noch Powernet und Laminat, gerade Powernet würde ich gern anfassen, da gibt es unterschiedliche Qualitäten die das Endprodukt doch enorm beeinflussen. Und noch einen Wunsch: Beverly Johnsons Duoplex

    Hallo,


    ich war am 23.02.18 auf dem Stoffmarkt Holland in Osnabrück. Ein Stand hatte u.a. viele richtige Dessousstoffe, ich hab dort gekauft. M. E. hieß der Benno Stoffen. Ungefahr ein Meter breit und hoch gestapelt. Es gab viele Uni, etwas dezent gedrucktes, und auch so hochelastisch-miedermäßge mit eingewirken Muster. Und auch wohl Powernet. Laminat oder fertige Cups sah ich nicht.

    Hallo,


    dies Betten-Molton muss nicht zwingend mit Schrägband eingefasst werden. Ich hab auch gekauftes für unseren Wohnwagen zugeschnitten. Die Schnittgkante kann auch gut und haltbar mit der Nähma oder der Ovi versäubert werden.


    Ich hab auch schon für die Matraze mit der Abrundung unten im Wohnwagen eine bessere selbst gebastelt.

    Also eine Matraze für den Wohnwagen selbst abgerundet.


    Kaltschaummatratze mit abziehbaren Bezug gekauft. War natürlich etwas zu breit, und ohne Rundung. Passend zugeschnitten mit einen Elektromesser. War mir dann etwas zu dünn, da ein eher günstiges Modell.

    Da hab ich dann noch mit entsprechenden Sprühkeber so Verpackungsschaunstoff draufgeklebt. Der war auf der Arbeit meines Mannes Verpackungsmüll. Mehrere unterschiedliche feste Sorten. So hab ich sogar Zonen. Dann zur Hälfte den RV im Bezug losgetrennt, den Bezug kleiner geschnitten und den RV wieder angenäht. (Überlänge abgeschnitten.)

    Hallo,


    Webpelz wandert gern, die einzelen Haare des Floors sind wie Beinchen, die bei Bewegung immer ein Stückchen weiter wandern.


    Ich denke, Bleiband wird nicht viel helfen. Versuch lieber, zu füttern.


    Wenn du zuviel Arbeit vermeinden willst, kannst du zur Probe ein Stück Futterstoff provisorisch einheften und dann probetragen.


    Viele Grüße von Do-It

    Hallo,


    Tipps zu den Knopflöchern:


    Wenn du eine Knopflochautomatik mit seitlich laufendem Rädchen hast (hat meine Hus auch): Evtl erst die Knopflöcher nähen und dann die Blende annähen


    Beim Nähen der Knopflöcher wasserlöschliche Stickfolie (Avalon von Madeira oder Solvy von Gütermann) auf dem Gestrick unterlegen, verhindert Verdehnen während des Nähens


    Gegen nachträgliches Ausdehnen der Knopflöcher eine unelastischer Verstärkung unter die Knopflöcher, zwischen die Lagen der Blende.

    Hallo,
    wichtig ist, dass Messer zum Schneiden so weit wie möglich nach links zu stellen, so dass die Stoffkante in der Naht möglichst schmal ist. Die Flatlocknaht geht bei dünneren Stoffen halt besser, irgendwann wird der Stoffzu dick, um in die Naht zu passen. (In meiner Anleitung stand, das Messer wegzuklappen und dann die vorher geschnittene Kante in der Mitte der Naht zu führen. Fand ich nicht praktikabel, zu leicht wurde das ungleichmäßig bei leichten Abweichungen nach links/rechts.)

    Hallo,


    das verstehtich leider nicht ganz. Welches Gummi ziehtst du in eine OVi-Kantenversäuberung ein? Und hält das wirklich?


    (Mit "Stoffrest" bist du ja großzügig. Wo ich noch Bettlaken raus nähen kann, gehen auch komplette Kleidungsstükcce. Und somit is tes für mich kein Rest.)

Anzeige: