Anzeige:

Posts by Comstef

    Die Bandeinfasser sind meiner Ansicht nach alle gleich, lediglich die Platten, mit denen sie an die Maschinen geschraubt werden sind unterschiedlich. Bei Janome braucht man noch einen speziellen Fuß, bei Babylock ist das nicht nötig und die Bandeinfasser werden hier ohne Platte angeschraubt. Ich habe für die Ovation Originale und No-Name -Produkte aus den USA. Die Zubehörteile für Euphoria und Ovation sind gleich.

    Hallo, danke für die Antwort!:thumbup: Dann weiß ich Bescheid;) Ich bin ja gespannt....mein Händler hat sie immer noch nicht lieferbar?(

    LG Micha

    Ich habe mal nachgemessen, von der Platte aus wie du gefragt hast, also nach vorne sind es 5cm, nach hinten 15cm, nach links 8cm und nach rechts 12cm, die Durchgangshöhe ist 8cm.

    Ahh super, danke!:thumbup:
    Ja, das ist schon mehr Platz, vorallem nach vorne. Die Janome hat da nur einen knappen 1 cm:rolleyes:
    Ich hab zwar einen Anschiebetisch, aber das Ding regt mich auf......:P

    Die Entscheidung sie zu kaufen, ist mehr oder minder, schon gefallen....Mal sehen, wann sie mein Händler lieferbar hat;)

    LG Micha

    Hallo Nanna und Rita, vielen lieben Dank für die Infos!...und entschuldigt, das ich mich jetzt erst melde!:saint:

    Also Kniehebel hab ich bei der Janome M7 und bei der Bernina L460 und möchte diese auch nicht mehr missen.

    Deswegen auch die Enttäuschung, das Janome bei der neuen Cover hier keine Neuerung gebracht hat.


    Die Transporterabsenkung habe ich schon länger als Wunsch bei einer Cover, was ich bei der Janome Cover schon geflucht habe.

    Gerade bei rutschigen Materialien wäre es sehr hilfreich....sehr dicke Sachen habe ich bisher nur selten genäht auf der Cover. Aber das Positionieren für Säume oder enge Ärmelsäume, wenn keine Tranportezähnchen im Weg sind, wäre halt schon toll.


    Damals als die Brother mit dem Deckstich kam, war schon der erste Impuls sie kaufen zu wollen.....aber das legte sich dann.

    Ich habe nun schon überlegt, ob ich dann hier mehr machen würde, aber vermutlich nicht. Seit ich die Janome Cover habe, hab ich vielleicht 2-3 mal von links gecovert. Daher denke nun auch, es würde dann nicht mehr werden wenn ich den Deckstich hätte.....vielleicht nur am Anfang.

    Den Kniehebel und die Transporterabsenkung, sehe ich nach euren Aussagen nun auch als Must-have, als den Deckstich.


    Was ich noch gerne wissen würde:):saint::
    Wie groß ist der Abstand von der Transporterplatte zum vorderen Ende? Das sieht auf den Bildern schon nach mehr aus, als bei der Janome:/

    Habt ihr zufällig auch Einfasser die nicht vom Hersteller sind? Und wenn ja, lassen sich diese auch Problemlos montieren?

    Ich habe mittlerweile ne gute Sammlung an Einfassern, die mit einer Montageplatte angeschraubt werden. Theroretisch gehe ich davon aus, das sich diese auch bei der Babylock montieren lassen, aber nur um auf Nummer sicher zu gehen;)

    LG Micha

    Hallo Miteinander,
    ich bin über einen anderen Thread hier gelandet und hab mir nun paar Videos von der Euphoria angeschaut.
    Ich habe derzeit eine Janome Cover pro 1000 - 6 Jahre alt. Sie näht und tut was sie machen soll, habe hier eigentlich keine Beschwerden. Doch einiges ist lästig: keine Fadenschnellspanner, kein gescheites Licht (habe da mittlerweile 3 Lampen:rolleyes:)......Füßchenlifter auf der Rückseite.....
    Ich habe so gehofft, wenn hier mal ein neues Modell kommt, das was mit Kniehebel kommt.....ich beziehe mich nun auf die Janome Cover 3000.
    Ich war schon so freudig und dann enttäuscht....;(
    In dem Janome Cover 3000 Thread wurde ich auf die Babylock aufmerksam gemacht ....ich wusste garnicht, bzw. habe auch ehrlicherweise hier auch nicht gesucht, das es bereits evtl. eine Traum-Cover gibt:love:
    Ich bin zwar schon etwas hin und her gerissen, da ich eigentlich immer von einer neuen Janome ausgegangen bin......aber umso mehr ich mir nun von der Euphoria anschaue, umso überzeugter bin ich. Der Preis schmerzt schon etwas, aber ich gehe davon aus, das ich mir dann sobald keine neue/andere Cover kaufen würde.
    Die Frage aber dennoch, ob z.B. der Deckstich so reizt, das ich auf Kniehebel und Transporterabsenkung verzichten kann....?:/
    Sind die ca. 800€ mehr für Kniehebel und Füßchenabsenkung "gerechtfertigt".
    Gibt es bei der Babylock doch was evtl. "nervt"?

    Da fällt mir noch eine Frage ein: bleiben die Nadeln immer im Stoff, wenn man das Nähen stoppt?

    Vielleicht bekomme ich hier noch etwas Feedback;), um die Kaufentscheidung zu festigen:)

    LG Micha

    Also es war nicht sooo schlimm.....Sie mochte bloß kein Overlock-Garn. Als ich dann auf Polyester-Stickgarn umgestiegen bin, war alles paletti. Auch nähe ich nur mit Bauschgarn im Untergreifer.....ich verarbeite hauptsächlich Jersey.
    Damals kamen auch paar Tipps von Tanja recht;)
    Aber ich hab sie ja nun 6 Jahre und kann nun so ziemlich alles nähen und auch das Garn interessiert sie nicht mehr^^

    Das Nähgeräusch ist bei mir zweitranig.....man gewöhnt sich dann auch irgendwie daran. Gerade bei der Janome M7 bin ich am Anfang erschocken, wie ich sie eingeschaltet habe....nun höre ich das garnicht mehr<3

    Nun switche ich mal zu den Post von der Babylock......Ist ja auch gerade nicht lieferbar, da hab ich noch Zeit zum Überlegen^^

    LG Micha

    Guckst du hier, hier und hier, ich möchte sie jedenfalls nicht mehr hergeben. :herzen:

    Danke für die Hinweise!..........Diese Maschine ist mir ja total entgangen:huh:
    Ja und nun hab ich ein Problem!;(^^
    Sie liegt etwas außerhalb meines Budget?(

    Mit der Janome bin ich immer zufrieden gewesen. Nur am Anfang, bis ich sie durchschaut hatte.....^^, hatten wir ein paar "Diskussionen".
    Irgendwie bin ich, bei einer zukünftigen Cover, von einer Janome ausgegangen.
    Aber die Babylock hat ja so ziemlich alles was ich mir bei einer Cover gewünscht hätte....Kniehebel, dann das sich der Tranporteur absenkt.....Lifter auf der rechten Seite......viel Licht und großer Durchlass.
    Ja, ich werde nun mal in mich gehen und mir die Erfahrungsberichte durchlesen;)

    LG Micha

    Hallo Miteinander,
    ich stell mal meinen Stuhl dazu und bin gespannt!
    Also, wenn sie einen Kniehebel gehabt hätte, wäre sie nun sowas von vorbestellt....^^
    Ich hatte soo gehofft, wenn in Richtung Cover was kommt, daß es was mit Kniehebel gibt. Leider nicht!;(
    Nun die Frage: lohnt sie sich auch ohne Kniehebel, mit den anderen Neuerungen, oder bleib ich bei meiner Cover Pro 1000 CPX?:/....inzwischen 6 Jahre alt.
    Gibt es ggf. Infos, ob es bei anderen Herstellern was Neues in Richtung Cover gibt?....mit Kniehebel?
    Obwohl Janome schon eher mein Favorit wäre.....allgemein gesehen.....

    LG Micha

    Hallo Miteinander,

    so Madam ist wieder von ihrem "Ausflug" zurück und hat ne neue Stichplatte und Spulenkapsel bekommen:).
    Genäht hab ich noch nichts. Wollte sie erstmal warm werden lassen.
    Die Nähproben die dabei waren nun, sehen aber auch nicht seehr viel schöner aus, was ich dann zum Schluss hatte......wo ich gesagt habe ,so kann man es evtl. lassen.
    Nunja ist dann wohl so?(

    Tanja: Weißt du schon zufällig was wegen der Spulenkapsel für FHQ?

    LG Micha

    Hallo Miteinander,

    so wen es interessiert: ich habe nun "kurzen Prozess" gemacht und mich direkt für das Wilcom E4 Designing entschieden, da dieses gerade im Angebot ist. Vielleicht auf paar Goodies die Bernina und Digitizer von Haus im Gepäck haben, nicht gerade die.... hm:/ wie soll ich sagen, die beste/schlauste Entscheidung. Aber es gab so Punkte, die mich irgendwie gestört haben und nicht selber bestimmen kann. Natürlich gibts da beim E4 auch wieder Sachen, die halt nur da gehen;) und so gleicht es sich ein bisserl aus.
    Natürlich lassen sich diese Goodies beim E4 auch erweitern. Aber es soll demnächst noch ein Update mit paar interessanten Elementen geben, ich werde es mal abwarten:).
    Dann ist ja hier auch Corel Draw integriert und hat einige Aspekte die sich gut anhören (da muss ich mich aber erst noch durchwurschteln;)).
    Wegen der Bedienbarkeit beim E4 her hab ich nicht so das Problem. Wie schon mal erwähnt, hatte ich hier mal vor einigen Jahren das Vergnügen mit Wilcom zu arbeiten und es ist nicht so schwer damit zurecht zu kommen......finde ich zumindest;).

    Danke fürs........ ja zuhören^^

    LG Micha

    Hallo Miteinander,

    also erstmal beide Programme sind von Wilcom, gleicher Bearbeitungsbildschirm und gleicher Aufbau.

    Bei beiden Programmen kann eine 30tägige Demo-Version geladen werden.
    Daß ich geschrieben habe Vor-und Nachteile, war nun nicht ganz so glücklich?(
    Also der Gesamteindruck ist bei beiden gut und auf den ersten Blick nicht wirklich Unterschiede festzustellen sind.


    Ich habe beide Programme auf verschiedenen PCs installiert, daher ist jetzt ein direkter Vergleich etwas blöd (laufe da die ganze Zeit hinundher?(). Vielleicht ist es mir auch daher vorgekommen, daß der Digitizer mehr zu bieten hat, weil bei den Bearbeitungsreitern zwei mehr da sind.


    Den Hauptunterschied macht wohl, daß Hatch etwas günstiger ist, hat aber auch das Corel Draw nicht dabei wie der Digitizer.

    Bei Hatch ist wohl nur eine Unterstützung da, um Corel zu integrieren....oder so.


    Digitizer hat etwas mehr Schriften geladen und auch etwas andere Motivstichfüllungen.

    Beim Digitizer gibt es bei den Bearbeitungsreitern noch zusätzlich die Optionen "Erweitertes Digitalisieren" und "Ausschnittstickerei/StumpWork"
    Digitizer hat eben noch Stumpwork mit dabei.


    Aber wie gesagt, wers genau wissen will kann sich ja die Demos holen;)
    Auch gebe ich hier keine Gewähr für die Richtigkeit ab, daß ist nun mein Eindruck, der muss aber nicht richtig sein;)


    Mein Kopf brummt da auch nun sehr mit den ganzen Vergleichen und Ausprobieren und habe beschlossen 1-2 Tage Pause einzulegen, um das Ganze wieder besser aufnehmen zu können:)

    LG Micha

    Kurze Info: Von meiner Seite hat der Janome Digitizer MBX V5.5 ein bischen mehr zu bieten als Hatch und beinhaltet auch das Corel Draw SE.

    Daher hat sich nun meine Anfrage auf Janome Digitizer oder Bernina geändert;)

    Es fällt mir immer noch schwer eine wirkliche Entscheidung zu treffen......trotz Beratung. Ich habe beide Programme durchgeackert. Beide haben ihre Vorteile und auch Nachteile.
    Gestern auch noch beide Anleitungsbücher studiert, zu den einen oder anderen Thema.

    LG Micha

    Hallo Miteinander,
    Madame ist immer noch in Reparatur;(, es musste eine neue Spulenkapsel bestellt werden. Also doch was dran gewesen.............Ob vom Nadelbruch oder schon vorher, weiß ich nun aber nicht. Wenn ich sie dann mal endlich wieder bekomme - hab schon Entzugserscheinungen^^ und mag garnicht mit der V5 nähen, obwohl einiges ansteht, dann werde ich auch sicher Mitteilung bekommen was los war.

    Die Größe ist echt klasse und finde es gut da mal auch rechts was hinlegen zu können....Nadeln (die bleiben auch liegen, wegen dem Magneten der Stichplatte^^) oder Handmaß usw.

    Ob ich dann doch mal im größeren Umfang quilten werde wird sich zeigen (hab da aber schon was in Vorbereitung), aber dann kein Problem;)

    Ich habe mich bei der V5 ertappt den Stoff gleich rauszuziehen zu wollen....geht aber ja nicht, weil Nähfuß da nicht automatisch nach Fadenschneiden gehoben wird:P
    Ja so schnell kann frau sich an was gewöhnen.
    Ganz zu schweigen von dem automatischen heben der Stichplatte. Bei der V5 ist mir letztens die Befestigungsschraube in den Spulenkapselraum gefallen.....ich dachte schon ich muss die ganze Maschine auseinandernehmenX/
    Also das sind schon so Dinge, die man dann nicht mehr missen will.
    Wie schon mal gesagt, als ich sie daß erste Mal sah und die Nähvideos gesehen habe, war es Liebe auf den ersten Blick:love:.

    Das mit der Menüführung stört mich nicht so bzw. finde es nicht zu umständlich......, aber da auch nicht so viele Maschinen durch meine Hände gegangen sind wie bei dir Tanja, hast du da sicher eine andere Sichtweise.

    Die APP hätte ich immer noch gerne auf deutsch.......da hoffe ich, daß da evtl. mal ein Update kommt.

    Ich bin auf das Video gespannt und hoffe sie schneiden nicht alle Sätze raus;)....Pompööös wäre noch gut gewesen^^

    LG Micha

    So kurze Info, wenns interessiert;)
    Ich habe mich heute, wie von Tanja empfohlen:), beraten lassen.
    Also HUS/Pfaff ist erstmal raus. Vielleicht ergibt sich da irgendwann Mal die Möglichkeit, das Programm im vollen Umfang zu nutzen für ne Probezeit ( wo hier die Vertreiber ein Problem haben dieses nicht anzubieten, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft:/).
    Also bleibt Hatch V2, alternativ noch Janome Digitizer V5.5 (das hat noch ein paar Optionen mehr als das Hatch, z.B. das CorelDraw, Oberfläche ist aber die Selbe) und Bernina.
    Die Tendenz geht aber mehr in Richtung Bernina.......bin aber trotzdem noch unschlüssig, da mir beide Programme gefallen?(

    LG Micha

    @Kreuzschnabel: danke für den Tipp!
    Da war ich aber auch schon auf meiner Suche nach Informationen, habs aber nicht installiert, weil man im Prinzip da nicht viel machen kann.

    Nun hab ich halt doch mal die Probeversion runtergeladen, aber wie schon gedacht, man kann nix digitalisieren oder so, und das hilft mir somit nicht weiterX/

    Man kann da nur spiegeln, vergrößern und Farben verändern und das wars im Prinzip schon.

    LG Micha

    Sodalla,

    also ohne Halbschnitt alles geklappt (Automatikmesser für dünnen BW_Stoff). Die Folie ist halt durch geschnitten, aber die Matte hat fast keine Schnittstellen.
    Ok, dann ist es halt so, dann ohne Halbschnitt schneiden:/

    Wenn ich dann mal Folie schneide, muss ich sehen obs dann auch Probleme gibt (also mit dem Halbschnitt), aber das dauert noch a bisserl.


    LG Micha

    Tanja: Ja ok, hab schon daran gedacht, aber dann schneidet er auch durch die Folie:/
    Aber gut egal, ich hab ja noch ne Packung davon gekauft;)
    Wollte halt nur das die Matte nicht gleich ramponiert ist.

    smett5: Naja es sind nur einfache Rechtecke, also nicht kompliziertes.
    Also an der Starrheit glaub ich nicht das es liegt, da hatte ich ja schon einmal gut geschnitten (und zuvor auch mit dem DC100).

    Ich versuche es nu mal ohne Halbschnitt.

    Danke euch derweil!

    LG Micha

    Also wie es aussieht hab ich wirklich kein Glück.....
    Ich musste den Schneiddruck bei Halbschnitt auf +7 stellen damit er den Stoff schneidet. Dann brauch ich das Automatikmesser nicht, wenn ich doch 10 Probeschnitte machen muss bis es klappt:rolleyes:.
    Ich hab auch alles überprüft: Fussel, Messer usw. Aber wie soll da was sein, habe doch noch so gut wie noch nix geschnitten:/

    Also ich schätze da muss ich morgen wieder telefonieren, weil wohl da wieder was nicht stimmt:rolleyes:

    LG Micha

    PS: ich habe nun das Anfangs-Projekt geschnitten welches dem Plotter beiliegt. Hier ist alles geschnitten. Die Linien die auf der Matte zurückbleiben......kann ich schlecht einschätzen. Also man sieht sehr gut wo er geschnitten hat. Wäre mir zuviel.....
    Aber gut, daß löst nun mein Stoffschneideproblem auch nicht. Außer daß das Automatikmesser wohl ansich funktioniert?(

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]