Artikel: Womit beginnen? Ein Kissen wäre auch (m)eine Empfehlung

  • Anzeige:
  • Hallo zusammen,


    die Idee mit Kissen und verschiedenen Verschlußarten ist sicher für eine Einführung gut...


    Allerdings denke ich mit "Grausen" an meine Nähstunden in der Schule, da fingen wir auch damit an.
    Und mit der Schürze für den Kochuntericht.....


    Gibt es nicht inzwischen Objekte, die solche Näharbeiten erfordern
    ohne derart "lockarm" zu sein?


    z.B. kleine Taschen mit Cuvert- Verschluß, Monster, Handyhüllen, Filzmützen,
    Nackenkissen für die Reise, poppige Gürteltaschen .......


    LG Juliane.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht...


    Ich habe in meiner unmittelbaren Umgebung ein entsprechendes Buch zum Thema Kissen nähen und ich hatte es vergessen. :o
    Jetzt aber habe ich es hervor geholt und ein paar Bilder gemacht. Ich glaube liebe Juliane, damit endet die "Lockarmut".


    Kissen sind nicht mehr bieder und sie müssen auch nicht so "Stilvoll zum gediegenen Ambiente" passen wie im Video. Sie müssen passen - in die eigene Wohnung, Lebenssituation, den Platz für den sie gedacht sind, den Farbwelten und vor allem zu den Menschen die sich darauf ausruhen, hineinkuscheln, anlehnen.


    Und da ist das Buch aus dem Frechverlag das absolute Kontrastprogramm zum Video des Beitrages und Beleg dafür, wie vielfältig genau dieses Thema sein kann.
    Seht einmal:


    kissen-frech.jpg


    kissen-frech1.jpg


    kissen-frech2.jpg


    kissen-frech3.jpg


    kissen-frech-titel.jpg

    Tolle Kissen selbst genäht


    Autorin: Nadja Knab-Leers


    112 Seiten, Mit Schnittmusterbogen
    ISBN 9783772467752
    14,99 €

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

    Edited once, last by Anne Liebler ().

  • Ich finde, Kissen eignen sich sehr gut zum Herum-Experimentieren mit verschiedenen Stoffen und Dekoartikeln. Ich nähe gerne Kissen, hab aber mittlerweile fast keinen Platz mehr für sie.

    Liebe Grüße, weggeline :paketliebe:


    Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine ist mehr oder weniger kreatives Chaos.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für mich war das Abschreckende als Kissen, dass ich darin nur ein langweiliges viereckiges Etwas gesehen hab, was ich hinterher eh nicht benutzen werde. Meine Mutter hätte auch am Liebsten gewollt dass ich mit einem schlichten langweiligen Kissen anfange. Nicht mal mit Reißverschluss sondern 3 und ne halbe Kante nähen, Kissen rein und per Hand verschließen... und ich HASSE es, irgendwas zu nähen was dann nicht gebraucht wird.


    Wäre in etwa so, wie wenn ich meinem Azubi sage: Hier, mach mal diese Aufstellung hier... nur um sie nach Fertigstellng dann vor seinen Augen durch den Reißer zu jagen....


    Daher war für mich eine Tasche zu Beginn schon echt besser ;)


    Aber ich muss gestehen, die Auszüge aus dem Buch sehen schon wirklich verlockend aus ;)

    Lieben Gruß


    Tari


    *** Ich bin keine Signatur! :staubsauger: Ich putz' hier nur! ***

  • Ich nähe sehr gern Kissen. Nun nur noch mit Hotelverschluß weil es einfacher zu nähen ist und RV mittlerweile auch ziemlich teuer.
    Ich kaufe auch öfters nur den Stoff weil ich mir ein schönes Kissen davon vorstelle.
    Dieses Jahr habe ich schon viele Bezüge genäht bzw. bestickt und genäht.
    Ich habe auch ein älteres Buch über das Nähen von Kissen "Kissen und Bezüge" von Gina Moore. Da wird die Herstellung vieler verschiedener Kissen und Decken beschrieben. Ich möchte mich nun auch mal an diese "Matratzenkissen" wagen. Ich finde die sehr schön auch für die sommerliche Deko draußen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also eines meiner ersten 'Projekte' mit meiner eigenen Maschine waren ein Nadelkissen und ein Nadelbuch.


    Beim Nadelbuch habe ich alle Zierstiche meiner neuen Nähmaschine einmal ausprobiert.


    Das Nadelkissen war eigentlich ein Bügelei, welches irgendwie ratzfatz gaaaanz viele Stecknadeln beherbergte. Seit dem habe ich kein Bügelei mehr und einen ewigen Vorsatz mehr ;)


    LG
    neko

  • ...hm, ich hab 4 Kissen in Bezügen aus cremefarbener Dupionseide ;)....


    So'n buntes Zeug passt nicht in meine Wohnung - und so viel komplizierter sind Jacke und Bluse als "Einstiegsdroge" nun auch nicht :D !

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eigentlich habe ich das Nähe in der KVHS gelernt. Und dabei nicht miteinem Kissen begonnen (Prinzipiell sind Kissen aber tolle Anfänger-Objekte) - sondern mit einem engen Rock: Reißverschluss, 2 Abnäher hinten + vorne und den aufbügelbaren Saumfix. Schlicht und ganz einfach. Klappte super.
    Im übrigen finde ich, das Stoffkörbe auch tolle Anfängermodelle sind. 2 x dasselbe nähern, Ecken abnähen, verstürzen. Fertig.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]