Anzeige:

Anfänger sucht Hilfe

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bewunder immer selbstgenähte Werke und würde das Nähen auch gerne lernen. Aber wie fängt man am Besten an? Könnt ihr mir da helfen? Wenn ich hier so durchstöber, bin ich einfach gandenlos überfordert. Die vielen Stoffe, die vielen Techniken.... :confused:


    Wie bringt man sich diesen tolle Hobby selber bei?


    Vielen Dank für eure posts :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Herzlich willkommen und gaaanz ruhig :D
    Hmm, also wenn ein Kurs z.B. bei der VHS so garkeine Option für dich ist, müsste man wissen:
    1.Hast du eine Nämaschine?
    2.Weisst du damit um zu gehen?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Hallo MissCheescake,


    was du als Anfängerobjekt wählst, ist letztlich eigentlich egal. So lang du die Motivation hast, das Projekt auch zu schaffen, ist alles machbar, behaupte ich mal. Natürlich sind Kleidungsstücke und schwierige Taschen mit Reißverschluss und Co sicher nicht das Beste um damit zu üben. Aber wenn du zB absolut keine Lust auf Kissenhüllen hast, dann bringt es dir nichts, genau damit anzufangen.
    Ein Loopschal ist eigentlich relativ simpel zu nähen, wenn man das mit dem Wenden erstmal verstanden hat. Wenn ich meine ersten Nähversuche ansehe, dann waren das: Nadelkissen, Umhängetasche ohne Reißverschluss, Wärmflaschenhülle... dann irgendwann eine neue Kulturtasche...


    Was ich dir sonst empfehlen kann: Such dir ein gutes Nähbuch für Anfänger. In vielen wird man Schritt für Schritt anhand verschiedener Projekte ans Nähen herangeführt. Da findest du dann auch sicher was, was dir dann zusagt.


    In diesem Sinne, frohes Schaffen :)


    Tari

    Lieben Gruß


    Tari


    *** Ich bin keine Signatur! :staubsauger: Ich putz' hier nur! ***

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie bringt man sich diesen tolle Hobby selber bei?


    such dir eine nette hobbyschneiderin in deiner nähe und lasse dir die anfänge zeigen, oder gehe auf ein treffen, wenn du glück hast, wirst du dort jemanden finden, der dir hilft.
    und ganz wichtig! fragen im forum hilft meistens. :D
    gruß marion

  • Hallo ihr Lieben!


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Nähmaschine ist zwar ganz einfach, aber vorhanden.
    Umgehen damit kann ich soweit, sodass ich den Faden einfädeln kann, die Stichlänge, -breite und -art variieren kann und auch eine Naht hin bekomme.


    Ich steige halt bei den Stoffen nicht durch: Welche wann für was am Besten? Ebenso das Problem bei der Nahtwahl.


    Könnt ihr Links zu einem Anfängerbuch empfehlen?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im Prinzip steht bei jedem Schnittmuster dabei für welche Stoffe es ist.


    Meine Empfehlung für den Anfang ist:


    In einen Stoffladen gehen, Burda Einzelschnitt kaufen, und vor Ort mit Beratung alle Zutaten für den Schnitt.


    Das macht man ein paar Mal, dann kennt man die unterschiedlichen Stoffbezeichnungen, weiß durch die Anleitungen was man tut, lernt die Fachbegriffe und kommt dann mit den meisten Schnitten klar.


    Ich Rate am Anfang dringend von den ach so hippen Ebooks ab, da sind die Beschreibungen sehr fachfremd, die Methoden teilweise fragwürdig, vorsichtig formuliert, und Frust über nicht passende Teile vorprogrammiert.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Anfängerbuch:


    Burda - Nähen leicht gemacht


    Oder guck mal hier im Bücherbereich, da sind einige Buchbesprechungen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Misscheesecake,
    interessant ist auch das eine oder andere Video im Netz, da wird oft auch anschaulich erklärt wie manche Projekte genäht werden, auch Loops oder einfache Täschchen für Taschentücher (tatüta)...
    Nur Mut und ran, wir haben alle mal angefangen !
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Oder du suchst Dir etwas nettes aus was du gerne mal nähen würdest...Wir sagen Dir dann das das Krinolinenkleid eher suboptimal ist:D...
    nein Scherz beiseite....:)


    Bei Kleidung sind Röcke und " Tuniken" gute Einsteigerprojekte... Vielleicht guckst Du mal was Dir gefallen würde...ich bin mir sicher dass Du hier erfolgreich über die Hürden gelotst wirst.


    Herzlich willkommen und viel Freude.


    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo MissCheesecake,


    ich bin auch Anfänger, hatte vor einem guten Jahr die Vision vom Nähen und weiß mittlerweile, dass ich nie perfekte Kleidung hinbekomme (liegt nicht am Nähen, sondern am Zuschnitt :o ) Das stört mich aber weniger, laufe trotzdem - stolz wie Bolle - mit meinen Sachen durch die Lande :D


    Mein Lieblingsbuch ist Nähen für Dummies, es ist wirklich verständlich geschrieben und deckt fast alles ab. Dann habe ich noch Nähen leicht gemacht von Burda, ist schon etwas anspruchsvoller, aber immer noch leicht verständlich.


    Ich sammel alle alten Stoffe die ich bekommen kann (Jeans, Bettwäsche, Shirts, etc.) und nähe ständig "tolle" Sachen damit. Z.B. eine Abdeckung für die Nähmaschine, verschiedene Taschen, Küchenschürzen, Hosen und vor allem, nähe ich einiges für meine Hunde und Katzen...Körbchen, Geschirre, Leinen. Eben was mir gerade so einfällt.


    Wie bereits geschrieben, ich werde nie perfekt sein, aber ich habe trotzdem einen Mordsspaß beim Nähen ;)

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Ich hatte dereinst die Vision von einer Cord-Cargo-Hose, die ich unbedingt haben wollte, die es aber so nicht zu kaufen gab, bin losgezogen, habe mir ein Schnittmuster von Burda gekauft, das dafür nötige Material und habe das dann abgearbeitet... Ich hab sie nie getragen, weil ich den völligst falschen Stoff ausgewählt hatte und sie viiiiel zu weit war, aber ich war erstens stolz und zweitens angefixt :D


    Ich glaube, es hat (auch) deshalb so einfach geklappt, weil ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, dass ich nicht nähen könnte. Mittlerweile nähe ich fast alle meine Klamotten selbst, habe so etwas wie einen persönlichen Stil entwickelt (vorher wusste ich nicht mal, dass es sowas gibt), habe eine Menge Leute kennengelernt und ich habe eine Menge Spaß. ;)


    Den Einstieg würde ich genauso empfehlen: Schnittmuster von Burda kaufen (die Anleitungen sind einfach gut und die Materiallisten echt brauchbar) und einfach losnähen und nicht umschauen, ob da irgendwo wer ist, der dir das vielleicht nicht zutraut.


    Die beiden Bücher (nähen für Dummies und das Burda-Buch) habe ich auch und kann sie empfehlen, aber ich schau da gar nicht mehr rein, habe es aber am Anfang oft getan. Nähen ist gar nicht kompliziert. Es ist ein Handwerk, und das kann man lernen, die einen schneller, die anderen im gemäßigteren Tempo.


    Klar kann man mit einem Loopschal anfangen, aber auch mit einem gefütterten Mantel. Der Arbeitsablauf ist ja im Prinzip immer der gleiche: Ausschneiden, zusammennähen, anziehen. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber ich hatte gelesen, dass Burda nur für "nicht so üppig ausgestattete" Frauen ist? Kann man da mit Oberweite F auch was für junge Frauen (25) finden? ...Wobei nur die Oberweite so rießig ist... der Rest nicht. Oh Gott, ich bin sooooo unförmig :D

  • Aber ich hatte gelesen, dass Burda nur für "nicht so üppig ausgestattete" Frauen ist? Kann man da mit Oberweite F auch was für junge Frauen (25) finden? ...


    Körbchengröße mehr als B ist bei den meisten soweiso nicht berücksichtigt. bei Simplicity, Vogue Einzelschnitten z.B. habe ich auch "nur D" gesehen. Schau mal nach FBA (Full Bust Alteration), damit kannst du Schnitte anpassen.


    eine Methode der Anpassung: http://www.burdastyle.de/chame…2004_Grosse_Oberweite.pdf

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited once, last by Doro-macht-mit ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber ich hatte gelesen, dass Burda nur für "nicht so üppig ausgestattete" Frauen ist? Kann man da mit Oberweite F auch was für junge Frauen (25) finden? ...Wobei nur die Oberweite so rießig ist... der Rest nicht. Oh Gott, ich bin sooooo unförmig :D


    Oberweite im echten Sinne von "Weite" ist bei den meisten Schnittmusterherstellern eher nicht vorgesehen. Ich behelfe mir mit Schnitten von Lekala (geht so schlecht bis recht) finde mich mit gewissen Falten ab und bin für die von Doro vorgeschlagene FBA einfach zu faul, ich gebs zu... Ich bin mit Europäischer BH-Größe 65H, ansonsten Normalgewicht, aber breiten Schultern nicht wirklich Burda-kompatibel. Aber ist doch schon mal schön, dass du deine BH-Größe kennst und weißt, dass es mehr gibt als 75 A-C. ;) Das ist ja leider gar nicht so selbstverständlich.

  • Hallo!
    Also meine ersten Projekte waren Kirschkernsäcken, dann habe ich mit Babytragehilfen über Ebooks weitergemacht. Schon möglich dass manche Methoden in Ebooks jemanden,der mal einen Nähkurs gemacht oder Schneiderin gelernt hat, fragwürdig vorkommen, aber ich bin gut damit zurechtgekommen. Und hab daraus auch einiges gelernt. Und manche Dinge waren auch mir nicht logisch, die hab ich dann einfach anders gemacht.
    Die Apfeltasche von Farbenmix ist auch recht einfach, die habe ich auch probiert. (War auch so ein Ding, bei dem ich ein paar Sachen einfach anders gemacht hab).
    Ich habe bislang kein Buch übers Nähen gelesen,sondern mir einfach alles über Ebooks, Internet, Foren, Zeitschriften zusammengesucht... Manchmal waren die Beschreibungen bei den Schnittmustern so, dass ich gut damit zurechtgekommen bin, manchmal bin ich damit eher verzweifelt. Für absolute Notfälle habe ich bei Mama oder Schwiegermama nachgefragt und festgestellt, dass es oft schon sehr hilfreich ist, wenn man jemand "live" vor Ort hat, der einem helfen kann.
    Gutes Gelingen!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Miss Cheesecake,
    Mir ging es ähnlich wie rockelein, ich habe mir auch fast alles selber beigebracht (und Mama am Telefon interviewt :D). Zunächst habe ich einfach drauf losgenäht; ich habe mir überlegt, wie etwas aussehen soll und los ging's :D Mein erstes Werk, eine Schürze, trägt meine Tochter heute noch; da habe ich einen ganzen Tag fü gebraucht - das ginge heute wahrscheinlich in 2 Stunden ;) Das zweite war eine Handytasche für mich, die ist auch noch in Gebrauch, dann irgendwann zwei Monster für die Kinder... klar, die sehen nicht so toll aus, wie nach einem Schnittmuster genäht, aber ich habe sie selbst gemacht - und den Kindern finden sie toll :) Was ich nicht wusste, habe ich mir im Internet zusammen gesucht. Ich weiß, dass viele nix von Farbenmix und deren Anleitungen halten, aber mir haben die Detailanleitungen auf der Seite schon viel weitergeholfen... Soviele Bilder gibt es in keinem Buch...
    Irgendwann merkte ich, dass andere Leute sich auch schon mal Gedanken um solche Dinge gemacht haben und freie Ebooks ins Netz stellen...
    Irgendwann habe ich mir ein Nähbuch gekauft, wo Kleinigkeiten wie Loopschals, Tischsets u.ä. genäht werden. Daraus wollte ich einen Loop nähen: ein einziges Bild vom fertigen Schal, alles ganz ausführlich beschrieben in Worten bis zum Punkt, wo gewendet werden muss, da steht nämlich nur: wenden - :doh: wie weiter oben schon gesagt wurde, ist das der wirklich schwierige Punkt beim Loop-Schal :mad: Nach drei vergeblichen Versuchen habe ich das Internet angeschmissen und sofort eine leicht verständliche Anleitung gefunden.
    Abgesehen davon, dass das Buch auch andere Kritikpunkte hat, habe ich mich darüber sehr geärgert, dass ein Anfänger-Nähbuch einen genau an dem Punkt im Regen stehen lässt. Viele Leute stellen Anleitungen ins Netz mit einer Unmenge an Bildern, teilweise sogar Videos. Ich denke da z.B. an Schnabelinas Regenbogenbody... Sind bestimmt nicht alle so toll, das mag sein.
    Einen Nähkurs habe ich - vor allem aus organisatorischen Gründen - nie besucht, möchte ich aber mal um auf die "nächste Stufe" zu hüpfen, ich möchte z.B. gerne einen BH für mich nähen, da traue ich mich nicht so einfach ran...
    Mein NäMa-Händler verkauft auch Kurzwaren und Fliese, so dass ich dort auch häufiger bin, da habe ich auch schon einige wertvolle Tipps zur Verarbeitung bekommen.
    Aber egal, das ist meine Geschichte, ich denke, es ist Typsache, ob man mehr der Autodidakt ist (und evt. jemanden hat, den man bei Problemen fragen kann) oder lieber in echt Dinge gezeigt bekommt. Aber vielleicht gibt sie Dir den Mut, einfach mal drauf los zu nähen... kann ja nix passieren ;)
    LG und viel Erfolg,
    Silvia


    PS: Und das hätte ich ja fast vergessen - ist mir schon so selbstverständlich geworden :o - in diesem tollen Forum hier kann man alles fragen!!!

  • Vielen vielen Dank für eure vielen Antworten 


    Eine Handytasche habe ich auch schon versucht. Einfach mal um zu schauen wie das mit dem Wenden funktioniert. Ich bin stolz wie sonst was :D Innen drinnen ist Bordeauxroter Flieece. Anfangs hwar das Säckchen etwas klein, aber mittlerweile hat es sich ein bissl geweitet und nun passt es perfekt.


    Soweit mein Stand ^^


    [Blocked Image: http://up.picr.de/14721465vn.jpg]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]