Anzeige:

Overlock - ich will die BESTE

  • Hallo,
    ein unglücklicher Tag.....meine ehrlich gesagt eher ungeliebte Bernina 1300DC zickt schon wieder, sie lässt Stiche aus bzw. greift sobald ich das Nähen unterbreche nicht richtig. Und das nachdem ich sie vor einem halben Jahr für über 200 € zur Reperatur hatte, die Messer (nahezu neu) wurden gewechselt, Stichplatte erneuert, die war ebenfalls fast neu. Und nun bin ich wieder da wo ich auch zuvor schon war. Bislang habe ich mich mit de Sprichwort des geschenkten Gaules dem man nicht ins Maul schaut getröstet. Die ovi ist eine dauerleihgabe meiner Mutter und Schwester, die sie sich gekauft haben aber nie damit klar kamen.


    Und dann konnte ich mich zu allem Unglück hier im Forum nicht einloggen- weshalb ich hiermit einen neuen Nick habe.


    Also nun aber die FRAGE:
    ich will endlich eine Overlock,die einfach näht. Ich nähe viel, sehr viel, teils auch zum Verkauf. Ich brauche deshalb einfach eine zuverlässigere Maschine. Für Schnick und Schnack hätte ich immer noch die Bernina. Im Grunde käme also auch eine Industriemaschine in Frage. Da fehlen mir aber sowieso jegliche Kenntnisse. Wichtig ist mir natürlich auch der Preis. Aber ich habe mit der anderen Maschine bereits soviel Zeit und damit auch Geld verloren, dass ich jetzt eindlich eine richtig gute Maschine will und erst an zweiter Stelle an den Preis denken will.


    Sorry, ich habe mich nun nicht in den anderen aktuellen Fragestrang mit eingeklinkt, weil da die Fragestellung ja eher in eine andere Richtung ging. Also ihr würdet mir mit eurer Hilfe hier wirklich den Tag retten. Deshalb vielen lieben Dank im Voraus.


    Die Rote und nur manchmal eine Rose.....

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Ich brauche deshalb einfach eine zuverlässigere Maschine. Für Schnick und Schnack hätte ich immer noch die Bernina. Im Grunde käme also auch eine Industriemaschine in Frage. Da fehlen mir aber sowieso jegliche Kenntnisse.


    Wenn du wirklich viel nähst und eben auch gewerblich, dann ist das nicht die schlechteste aller Ideen. Dass du dich mit einer Industrieoverlock nicht auskennst, spielt dabei keine Rolle. Sinnvoller Weise bestellt man die nicht im Internet, sondern kauft die bei einem Fachhändler und dort bekommt man dann auch eine wirklich vernünftige Einweisung. Hier macht es dann auch wirklich sind mal 100 km oder mher zu so einem Händler zu fahren, um sich beraten zu lassen. Man bekommt die dann auch nach Hause geliefert und sie wird dort an Ort und Stelle aufgebaut.


    vom Preis her sind die Industrie Overlocks auch nicht teurer als die etwas höherwertigen Haushaltsmaschinen.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wow, Marion, das war ja mal ne fixe Antwort, Danke.


    Ich bin manchmal zu langsam - die wichtigen Fragen fallen mir immer erst hinterher ein. Hier und natürlich wäre es auch beim Kauf so. ....Deshalb nich eine Ergänzung.
    WIE spezialisiert sind denn Industriemaschinen. Gibt es da auch Alleskönnerinnen hinsichtlich Stoffart? Und bieten die wirklich so viel mehr an Robustheit oder ist das dann wiederum ein übertriebener Qualitätsanspruch. Versteht ihr was ich meine?
    Es gibt ja nun mehr als genug halbprofessionelle Schneiderinnen, die auch für den Verkauf nähen. Oftmals viele nähen Stunden tagtäglich und sie haben dennoch keine Industriemaschine. Sprich die herkkömlichen Maschinen bieten je nachdem auch eine akzeptable Qualität. Ich will mich einfach die nächsten Jahre nicht mehr ärgern, gleichzeitig aber auch nicht unnötig über das Ziel hinausschiessen. Dennoch soll die Maschine so zuverlssig sein, dass ich mich mit de Gedanken anfreunden könnte jemanden zum Nähen anzustellen. Bisher kann ich das schon alleine wegen der Unzuverlässigkeit der Maschine nicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich will endlich eine Overlock,die einfach näht. Ich nähe viel, sehr viel


    Wie gut ich Dich verstehen kann !
    Meine Bernina-Overlock und ich sind auch keine Freunde geworden. Nach einigen Wochen habe ich sie gegen eine Babylock eingetauscht, denn die macht genau das: sie näht einfach :)
    Für mich die einzige Alternative zu einer Industriemaschine (wobei meine Nähkursleiterin auf einer Bernina-Overlock näht): Eine solche Overlock von Juki durfte ich ausprobieren, als ich meine Juki-Industriemaschine kaufte.
    Sie hat mich vom Nähen her absolut überzeugt (nur durchpusten tut sie nicht :)). Allerdings muß man dann natürlich auch den Platz haben, eine solche (mit Tisch) zu stellen.

    Grüße
    Susanne

  • meiner meinung nach gibt es keine beste:)es gibt wohl eine teuerste und das sind die babylock,sie faedeln sich selbst ein- ich wuerde sie aber nicht kaufen und noch nicht mal geschenkt wollen -weil sie etwas nicht haben und das ist der freiarm. fuer mich absolut notwendig-auch wenn ich immer wieder lese, das der freiarm ueberfluessig waere-wenn dem so waere- dann gaebe es wohl keine freiarm-naehmaschinen und alle wuerden auf flachbett naehen.eine geuebte naeherin wird keinen freiarm brauchen -aber leute wie ich zum beispiel schon. fuer mich war das ein kriterium bei der auswahl meiner overlock und auch jetzt bei der coverstitch.die beste ist fuer jeden eine andere.fuer mich ist die beste die mit der ich gut zurechtkomme

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Es gibt ja nun mehr als genug halbprofessionelle Schneiderinnen, die auch für den Verkauf nähen. Oftmals viele nähen Stunden tagtäglich und sie haben dennoch keine Industriemaschine.


    Da gebe ich zu, dass ich das noch nie verstanden habe.
    Ich habe ja mal ein paar Jahre in einem Laden gearbeitet, in dem sowohl Haushalts- als auch Industrienähmaschinen verkauft wurden. Wenn ich da mal was für mich privat zu "oberlocken" hatte, bin ich immer an die Industriemaschine im Ausstellungsraum gegangen. Die hat klaglos alles gefressen, was man ihr vorgestzt hat und es sah immer super sauber aus ... und schwieriger in der Bedienung war sie auch nicht.
    Was halt ein echtes Argument ist, ist der Platz. die Industriemaschinen sind halt fest in einem Tisch eingebaut, was natürlich eigentlich auch ein erheblicher Vorteil ist - aber sie verbraucht Platz. Darum habe ich selbst jetzt auch keine. Den Platz hatte ich damals daheim nicht und heute erst recht nicht.


    Vom Preis her: google dich einfach mal durch. Wenn du ohnehin in Erwägung ziehst auch bei einer Haushaltsmaschine eine höherweritges Exemplar zu kaufen, dann ist die Industriemaschine auch drin

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Es gibt ja nun mehr als genug halbprofessionelle Schneiderinnen, die auch für den Verkauf nähen. Oftmals viele nähen Stunden tagtäglich und sie haben dennoch keine Industriemaschine. Sprich die herkkömlichen Maschinen bieten je nachdem auch eine akzeptable Qualität.


    Da gebe ich zu, dass ich das noch nie verstanden habe.


    Ich bin Schneiderin, so richtig mit gelernt und so und overlocke seit nun schon 27 Jahren mit immer derselben Bernette234 von Bernina.
    Eine Industriemachine hab ich nie vermißt, weil es die nicht braucht.


    Natürlich kenne ich mich mit der neuen Generation von Overlockern nicht aus und kann zu denen nichts sagen.
    Aber so pauschal würde ich nicht sagen, daß es professionel nicht mit einer Haushaltsmaschine geht.

    Grüßle
    Annette


    Kerlchen, ach Kerlchen, ich liebe dein Lachen doch so sehr!
    (Angelehnt an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry)

  • Ach Mensch, jetzt hab' ich hier gejubelt vor Freude über eure Beiträge und stelle aber ungefähr in der gleichen Sekunde fest, dass zu jedem Pro ein Kontra auf den Fersen folgt. Kann das Leben nicht auch mal einfach sein!! Ja, klar es gibt nicht "die Beste"....aber ehrlich gesagt, gewünscht hätte ich es mir schon. so werde ich wohl bei der Entscheidungsfindung kognitive Dissonanz walten lassen müssen und mich von der Intuition leiten lassen. Jeder einzelne eurer Beiträge haben mir immerhin schon ein Stückchen weitergeholfen. Platz ist hier ja nicht das Problem. damit fällt noch nicht mal eine Industriemaschine aus der engeren Wahl.


    Mein Beitrag an dich, Anne, ging wohl im Forumsnirwana unter, bzw. ich bin an meinen fehlenden Multitaskingfähigkeiten gescheitert.
    Wir wohnen nicht in Deutschland. Meine Maschine wurde dummerweise aber dort gekauft. Probleme mit unterschiedlichen Stoffen hatte ich eher bei spezialisierten Industriemaschinen befürchtet. Aber meine Bernina hat in der Tat ein Problem mit schwererem Denim. Und ich scheue mich auch Strickstoffe für den Verkauf zu verarbeiten. Bisher war ich der Meinung es läge an meinen mangelnden Fähigkeiten aber ich bin inzwischen sicher, dass meine Maschine ein Problem hat. Nach jeder Unterbrechung der Naht greift der Obergreifer (?) nicht mehr richtig. Saubere Nähte kann ich also nur am Stück nähen. An mehrere Stofflagen Denim ist gar nicht zu denken.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich wohne uebrigens auch nicht in deutschland aber kaufe meine naehmaschinen nur in de ,da wo ich wohne scheinen manche haendler zu denken das man peseten_euro eins zu eins umsetzen kann:)

  • Hallo
    Ich habe eine Pfaff Coverlook die nicht wirklich funktionieren will.
    Aber ich habe noch meine Industrie-Overlook die wirklich spitze ist.
    Ich habe sie schon seit 18 Jahren und sie näht und näht und näht.
    da das einfädeln kompliziert ist habe ich seit den ganzen Jahren nur die Fäden hinter der Kone abgeschnitten und durchgezogen. Das klappt wunderbar.
    Die Industriemaschinen sind viel robuster , kann ich Dir nur empfehlen.
    Auch wenn ich seit Jahren nicht mehr als Schneiderin arbeite aber ich gebe sie nicht mehr her. Diese Maschine ist unbezahlbar.


    LG Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • meine ehrlich gesagt eher ungeliebte Bernina 1300DC zickt schon wieder, sie lässt Stiche aus bzw. greift sobald ich das Nähen unterbreche nicht richtig. ich will endlich eine Overlock,die einfach näht. Ich nähe viel, sehr viel, teils auch zum Verkauf. Ich brauche deshalb einfach eine zuverlässigere Maschine.


    Die 1300 ist ein Kombimaschine und deshalb schon ein Kompromiss.
    Je weniger eine Maschine kann, um so besser tut sie das was sie kann, und umgekehrt.
    Kauf Dir eine reine Overlock, und das Ergebnis wird sich verbessern.
    Wenn Du genug Platz hast, bietet sich natürlcih eine Industrieoverlock an.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Hallo Rote Rose,


    ich habe seit ca. 2 Jahren eine Bernina 800 DL. Ich nutze sie sowohl für Jersey- als auch für andere Stoffe und bisher hat sie alles anstandslos vernäht. Ich bin immer wieder begeistert wie einfach sie zu handhaben ist und wie sauber die Nähte aussehen. Auch wenn Du mit Deiner Bernina schlechte Erfahrungen gemacht hast, solltes Du diese reine Overlockmaschine mal testen.


    LG Sewsister

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine 1300 MTC funktionniert bestens in Overlock Modus, allerdings habe ich damit nie eine saubere Covernaht geschafft. Dafür habe ich jetzt dazu eine reine Cover und nütze die nur noch zum overlocken

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]