Anzeige:

Hilfe für Corsagenkleid

  • Ich möchte gemeinsam mit meiner Tochter das Brautkleid für die standesamtliche Trauung nähen. Ein Probekleid haben wir schon genäht. Eigentlich ist es ganz gut gelungen, aber das richtige Kleid soll dann ganz perfekt werden.
    Es handelt sich um ein schulterfreies Corsagenkleid mit einen weiten Tellerrock im Stil der 50iger Jahre. Ein Pettycoat darf natürlich auch nicht fehlen. Das Kleid soll glatt und champagnerfarbig sein. Jetzt brauche ich eure Hilfe.


    Welche Art von Stoff könnt ihr uns empfehlen?


    In mehreren Beiträgen habe ich gelesen, dass man bei Corsagen den Oberstoff doppeln soll. Heist das, dass man 2 Lagen Stoff verwendet oder den Stoff mit Vlies verstärkt. Auf jeden Fall wird das Oberteil auch gefüttert. Was habt ihr für Erfahrungen?

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Hallo,


    bei einem schulterfreien Corsagenkleid würde ich einen festen Unterbau machen, also den Unterbau desOberteils aus verstärktem Baumwollstoff mit Einlage bebügeln, dann Tunnel für Stäbchen (Stahl) darauf machen, innen einen Taillengürtel einarbeiten, und den Oberstoff ganz normal nähen. An den Unterbau entweder einen Futterrock aus Futterstoff nähen oder einen separaten Unterrock tragen.


    Als Oberstoff würde ich persönlich Seide nehmen, wenn es zum Stil des Kleides passt, das ist aber ohne Schnittbild schlecht zu beurteilen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Bianca,


    das klingt gut mit dem Oberteil. Soll dann trotzdem noch ein zusätzliches Futter rein oder hat sich das dann erübrigt? An Seide haben wir auch schon gedacht.
    Das Oberteil ist ganz schlicht, es hat vorne und hinten 2 Teilungsnähte. Vorne direkt über die Brust.


    Soll der Taillengürtel das Kleid halten? Wie macht man den? Davon habe ich noch gar nichts gehört.
    Wir wollten den Unterbau nicht füttern, da zusätzlich ein Petticoat getragen wird.


    Danke für deine Ideen.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Bei manchen Kleiderschnitten wird das Oberteil dreifach genäht, d.h. Oberstoff, "Mittel"futter und Innenfutter. So auch bei meinem Brautkleid, und auch mal bei einem Corsagenoberteil stand es auch so in der Anleitung.
    Was steht denn bei deinem Schnitt dabei?
    Bei meinem Brautkleid ist es definitiv so, dass die dritte Schicht das Ganze deutlich besser sitzend erscheinen lässt. Kaum vorstellbar, aber es ist so.
    Ein Taillenband wird in Höhe der Taille als Band zusätzlich eingearbeitet und ist separat mit Knopf o.ä. zu schließen, such mal im Internet nach entsprechenden Fotos.
    Es ist nicht besonders schwierig, man könnte es sich als innen befindlichen Gürtel vorstellen.
    Das Taillenband wirkt wie eine Zugentlastung, damit der Rock nicht ausschließlich am Oberteil hängt.
    LG
    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab die Fotos der Innenverarbeitung hier liegen, kann sie aber gerade nicht hochladen ....


    Hier sieht man das Innenfutter aus festem Baumwollstoff mit den Tunneln, in denen senkrecht die Federstahlstäbchen stecken.
    Das unelastische Taillenband muss eng sein und ist punktuell/mit Schlaufen rundum am Futter befestigt.


    DSC07370freiklein.jpg


    Das Taillenband wird mit einem handelsüblichen (nicht ganz schmalen) BH-Verschluss zugehakt, bevor der Reißverschluss hochgezogen wird.
    Der BH-Verschluss lässt dem undehnbaren Taillenband genügend Spielraum für gutes Essen oder ausgedehnte Jive-Orgien ;)



    DSC07371freiklein.jpg

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

    Edited 5 times, last by zwirni: Anne hat die Bilder eingefügt und ich Text ergänzt ().

  • Ich würde außer dem Unterbau kein Futter obenrum einbauen. Habe ich einmal probiert, fand ich unangenehm in der Verarbeitung, und auch sinnlos, denn das Kleid saß ohne Taftfutter angenehmer und besser.


    Das Taillenband übernimmt die Hilfe im im Halt die sonst Träger haben. Genaugenommen ist es das Taillenband was größtenteils dafür sorgt dass nichts nach unten rutscht (es ist undehnbar und genau auf Taillenmaß, kann also nicht tiefer rutschen). Als Verschluss nehme ich Haken und Ösen, so kann man leicht nachjustieren.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Anne, die Fotos habe ich dir doch gemailt.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank, ihr seid echt super.


    Den Sinn des Taillenbandes habe ich jetzt hoffentlich richtig verstanden. Es geht ringsherum ist aus einen nicht dehnbaren Stoff und wird mit Knöpfen oder Häkchen wie beim BH verschlossen. Mir ist nur noch nicht ganz klar, wo genau es befestigt bzw. angenäht wird.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mache es auf Taillenhöhe innen vorne fest, also senkrecht festnähen. Seitlich Gürtelschlaufen aus dünnstem Satinband, und hinten neben dem RV auch. Und am Ende nähe ich an einer Seite einen Haken eines Haken und Augen Paares auf, und am anderen Ende ca 4 Augen in ca. 1-1,5 cm Abstand. BH Verschluss wäre mir zu dick.


    Wichtig ist es völlig undehnbares Band zu nehmen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Hallo, ich möchte dieses Thema noch einmal aufgreifen.


    Ich habe mir eine Coursage genäht, passt wackelt und hat Luft, jetzt möchte ich an diese Coursage einen Rock nähen, eine Art Hochzeitskleid. Hab dazu auch einen Schnitt aber ich traue mich nicht ran, weil ich nicht weiß wie ich den Rock an die Coursage bekommen soll ohne das es "doof" ausschaut. Das Schnittmuster für den Rock ist simplicity 7065 und wie gesagt die Coursage habe ich fertig.


    Kann mir vielleicht jemand erklären (am besten wie einem Kind) wie ich das machen muss.


    Vielen Dank
    Simone

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie sieht denn der untere Rand deiner Corsage aus...Foto?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok, du möchtest die Corsage über dem Rock.
    Jetzt ziehst du die Corsage an und markierst die Taillenline, die du auf die Innenseite überträgst.
    Jetzt nähst du den Rock und nähst ihn von Hand an die Taillenlinie, die du innen markiert hast.
    Die Corsage fungiert jetzt als Rockbund.
    Solltest du einhalten müssen, machst du das vorher mit Reihgarn.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ajaaaa, des hab ich sogar verstanden ich probiere das mit dem "Übungsrock" aus um zu sehen wie es ausschaut, ansonsten muss ich doch in Tailienband setzen und die Corsage einfach nur so drüber...mal sehen was besser ausschaut, vielen vielen Dank erstmal.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]