Anzeige:

Janome MC 350, unsicheres Stickbild

  • Seit einigen Wochen bin ich Besitzerin der Janome MC 350 und habe nun ein Problem, nämlich ein unsauberes Stickbild.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/b4r-1qf-2491.jpg]


    Es handelt sich hier um einen Baumwollstoff. Allerdings habe ich ein Stickvlies-Rest mit Nadeln unter dem Stoff befestigt. Die Fadenspannung stand erst auf 2, ich habe sie nach dem unsauberen Anfang auf 1,5 gestellt, aber es wurde nicht besser. Die Bestickung hat die Größe 10,5 cm x 1,1 cm.


    Was habe ich hier falsch gemacht?


    VG Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein, ich hatte kürzlich gelesen, dass man Reststücke auch mit Nadeln anpinnen kann... War das der Fehler?


    VG Sandra

  • Hallo,
    du kannst jetzt nochmal sticken, ganz normal mit Stickvlies und dann kann man vergleichen....

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dein Stichbild ist unregemäßig, weil Dein Stickvlies nur den Bereich abdeckt, den Du besticken möchtest. Das heißt, du hast rundherum das Problem, das verschiedene Spannungen zum Tragen kommen, obwohl Dein Stoff im Rahmen pappt.
    Durch das Sticken "schlackert" das Vlies mit dem Stoff fröhlich in alle Himmelsrichtungen und damit bekommt man kein vernünftiges Stickbild hin.


    Lieber etwas mehr verschwenderisch sein und das Vlies zusammen mit dem Baumwollstoff trommelfest in den Rahmen spannen, ich denke, am Ende wirst Du damit glücklicher.


    So wie jetzt sparst du zwar Vlies, dafür wandert dann das Endergebnis mitsamt dem schönen Baumwollstoff in die Tonne :)

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Ich werde es morgen mit "vollständigem" Stickvlies versuchen und mit Foto berichten. Danke :)


    VG Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Heute habe ich es geschafft einen neuen Versuch zu wagen.


    Verwendet habe ich wieder Baumwollstoff, nun vollständig mit Stickvlies unterlegt.
    Zuerst habe ich das Wort Herzensbrecher gestickt. Begonnen mit Spannung 2, das H und und e wurden wieder unsauber, der Unterfaden ist sichtbar. Im Verlauf habe ich beim r dann auf Spannung 1,5 verändert und es wurde ein wenig besser. Schriftgröße ist im übrigen Größe s.
    In den "Kurven" sind die Stiche nicht nebeneinander, es sieht aus, als wenn wnizige Ecken fehlen. Beim Wort Hund unten, hat er beim d auch noch Schlaufen gemacht und sich verheddert.
    Ich habe dann die Nadel getauscht und den Hund über dem Herzensbrecher gestickt, dann noch die größere Version.
    Was meint ihr zu dem Stickbild?


    [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/stickbild2f7ga8k194h.jpg]


    Was mich allerdings stutzig macht...Das Display schaut komisch aus, die Buchstaben sind nicht ausgefüllt:


    [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/display1qht8v3gzf1.jpg]


    Außerdem löschten sich die gestickten Buchstaben bislang vom Display, wenn diese gestickt waren. Das ist nun nicht mehr so. Bei einem anderen Wort waren "leere Punkte" in dem Schriftzug. Das soll doch so auch nicht sein, oder? Ich bin gerade ein wenig frustriert.


    VG Sandra

  • ...es ist jetzt schwer zu sagen, ob es an Deiner Maschine liegt oder am Alphabet, welches die Maschine hergibt. Ich würde erstmal behaupten, Zweiteres.....die Sachen, die mit den Maschinen kommen, sind ganz oft nur supoptimal (egal, welcher Hersteller, keiner kann ja in der Kristallkugel gucken, auf was Du stickst)....wenn Du mir mal Deine Emailadresse zukommen lässt, können wir mal was ausprobieren: Ich erstell Dir mal kurz das Wort Herzensbrecher, 1,1cm x 10,5 cm und schicke es Dir (jef ist richtig, nehme ich an) und das stickst Du mal ab.


    Und dann gucken wir, obs besser ist. Dann weißt Du, ob wirklich Deine Maschine etwas tut, was sie nicht soll.


    Die Dichte der Stiche kannst Du ja so nicht beeinflussen, wobei ich das große "Hund" auch schonmal schlechter gesehen habe....


    Und noch eine Frage: Was für Unterfaden benutzt Du? Wenn der jetzt extrem dünn ist, läuft er natürlich loser aus der Spule und wird somit auch schneller nach oben gezogen, so das es weiß durchblitzt.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Heike, ich habe Dir eine Nachricht geschickt :)
    Mein Unterfaden ist der "Bobbin Fil" von Mettler. Ich würde ja gerne mal den Bereich wo die Spulenkapsel sitzt reinigen, allerdings sind die Schrauben so fest, die konnte mein Mann auch nicht losdrehen...


    Danke für die Hilfe, vG Sandra

  • Ich würde ja gerne mal den Bereich wo die Spulenkapsel sitzt reinigen, allerdings sind die Schrauben so fest, die konnte mein Mann auch nicht losdrehen...


    Dort mußt du auf jeden Fall ab u. zu reinigen. Bei mir gingen bzw. gehen die Schrauben ganz normal auf.
    Du meinst doch die Schrauben mit der die Stichplatte festgeschraubt ist.


    Ob das allerdings bei deinem Problem hilft, weiß ich nicht.


    Du hast die Maschine ja erst seit ein paar Wochen, also ab zum Händler, der soll sie aufmachen u. auch dass Stickproblem anschauen.


    Gruß
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja genau, die Schrauben, die die Stichplatte fixieren - die sind bombenfest!!! Ich werde mich am Dienstag auf den Weg zu meinem Händler machen, mit Stoff und Fotos vom Display. Danke!


    VG Sandra

  • Hallo,
    ich habe mich heute Nachmittag mit meiner Stickie beschäftigt und bin mittlerweile völlig genervt. Ich kann mit dem USB-Stick nichts auf die Maschine ziehen, der Stick wird nicht erkannt - ich habe extra wie empfohlen einen kleinen Stick benutzt...
    Ich gebe nun auf und fahre am Dienstag zu meinem Händler. Ich werde berichten.


    Euch noch ein schönes Oserfest!


    VG Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hast du den USB Stick formatiert?

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Ja, ich hatte ihn formatiert. Es ist auch nur ein 1 GB-Stick... VG Sandra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, bin auch am Ende mit dem Latein jetzt.
    1 GB darf er haben, daran kann's nicht liegen, meiner hat sogar 2 GB.




    Eine Idee habe ich noch:
    war es das erste Mal dass du den Stick benutzen wolltest?
    Die Stickmuster, die du auf den Stick laden wolltest müssen im richtigen Format (jef) sein.


    Berichte bitte mal weiter was der Hänler sagt, das interessiert mich.


    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Hallo,


    hast Du ihn in der Stickmaschine formatiert ?????


    und dann in den richtigen Ordner das Muster verschoben ????


    irmi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,


    ich bin zurück von meinem Händler.
    Nun liste ich mal meine Probleme mit der Stickie nacheinander auf:


    Fadenspannung:
    Er hat die Wege zuerst gereiningt, aber da war ja bislang auch noch nicht viel passiert.
    Dann hat er einen kleinen Netzschlauch (von den Ovi-Maschinen) um die Garnrolle gelegt, damit der Faden von oben ruhiger abspult. Der Faden "sprang" förmlich von der Rolle. So wickelt er sich ganz gleichmäßig ab. Ich mache gleich mal ein Foto, damit ihr euch das besser vorstellen könnt.
    Bei der kleineren Schrift soll die Fadenspannung auf 1 gestellt werden.
    Die kleinen "Zacken" in den Kurven der Buchstaben entstehen duch den Stoff/Gewebe (hier Baumwolle).
    Ein Hinweis habe ich noch bekommen: der Stickrahmen soll gut ineinander greifen. Beim Vorführen war der Rahmen nur ein wenig lose, beim Sticken hat er ihn dann korrigiert und das Ergebnis sah gleich anders/besser aus - und das vorher leise zu hörende klappern des Rahmens war verschwunden.


    "Löchriges Display":
    Scheint ein Softwareproblem zu sein, bei den gleichen Wörtern sieht das Display der baugleichen Vorführ-Maschine im Laden und auch der Elna-Stickie genauso aus.
    Allerdings erzählte man im Laden, das es kürzlich Stromprobleme durch Bauarbeiten im Laden gab und auch daraus folgend Software-Probleme der PCs, was unerklärlic hwar, aber vorhanden! Ich habe meine Stickie bis vor wenigen Tagen im Esszimmer laufen lassen, nun im Wohnzimmer. Eigentlich unlogisch, aber wer weiß?


    Schrauben der Stichplatte:
    Sind wohl oft so sehr fest angeschraubt. Nun sind sie gängig und ich kann auch dort reinigen.


    USB-Stick und Software:
    Die Software war richtig auf meinem PC aufgespielt. Ich habe allerdings meine Stick-Motive nicht in "My Design" verschoben und deswegen hat er es nicht erkannt...Nachdem es im Geschäft verschoben wurde, funktionierte es. Ich fürchte ich muss die 180 Seiten im Handbuch doch vollständig lesen ( warum gibt es keine Kurzversion?)....


    Wenn ich gleich Ruhe habe, wage ich einen Stickversuch und mache auch ein Bild!


    Vielen Dank für euer aller Hilfe!


    VG Sandra

  • Ich verstelle ja bei meiner Sticki die Fadenspannung gar nicht, aber ich habe festgestellt das sie gleichmäßiger stickt wenn der Oberfaden einen längeren Weg zwischen Garnrolle und Maschine hat. Also ich setze die Garnnrolle jetzt immer auf die an meiner Maschine weiter unten angebrachten Garnrollenhalterung. Manchmal ist das Garn doch etwas fest aufgewickelt bzw. die Rolle dreht sich nicht richtig. Da hatte meine Maschine immer öfters Fadenriß angezeigt obwohl gar nix passiert war. Jetzt läuft es besser.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe nun einen Versuch gewagt.


    So sieht die bezogene Stickgarnrolle aus, der Faden läuft ruhig ab.


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/b4r-1qg-350d.jpg]


    Und nun der Herzensbrecher, den Heike mir digitalisiert hat - nochmal lieben Dank! Das Stickbild schaut besser aus, als die Maschinenversion!


    [Blocked Image: http://www.bilder-hochladen.net/files/b4r-1qh-a486.jpg]


    Ich setze mich weiter mit dem Maschinchen auseinander! Nochmal vielen Dank für eure Tipps!


    VG Sandra

  • ...gern geschehen :)


    Dann lies mal ganz viel, wenn man sich so richtig mit dem Kram auseinandersetzt, wird es von Tag zu Tag besser.


    Übrigens lasse ich bei meinen Haushaltsstickmaschinen nie das Stickgarn vom Garnrollenhalter ablaufen, sondern immer über so einen Fadenbaum (den kann man sich ganz leicht selberbasteln), der steht hinter der Maschine und der Faden läuft dann von oben in die Maschine, wenn eine Spule oder eine Kone steht, läuft sie um Längen gleichmäßiger ab als wenn sie liegend benutzt wird.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]