Anzeige:

Schneiderkreide und Kopierpapier

  • Hallo,


    ich arbeite doch wieder recht oft mit Schneiderkreide und Kopierpapier. Ich hatte mir letztens im Stoffladen ein Paket (bunte) Kreide gekauft und von Burda das Kopierpapier in weiss, blau und rot.


    Beides (Kreide und Papier) ist einfach in grauseliger Qualität, das Papier drückt gar nichts durch und bei der Kreide muss man kräftigst drücken, bis da mal was angezeichnet ist.


    Meine Nähfreundin hatte vor ca. einem Jahr in Holland auf dem Stoffmarkt Kreide und Papier gekauft, das einfach nur supergut ist. Beides zeichnet super an und drückt sehr gut durch. Irgendwie fühlt es sich auch griffiger an, als die hier gekaufte. Anfang März waren wir in Venlo auf dem Stoffmarkt und wollten uns da eindecken. Aber nichts, nirgendwo diese Kreide oder das Papier.


    Ich wollte ja auch hier fürs Forum mal sehen, wie die Kreide und auch das Papier heisst (es gab hier vor kurzem einen Thread darüber), aber leider wie gesagt - nichts da.


    Jetzt muss ich nach einem Ersatz gucken. Welche Kreide, welches Papier kann man kaufen, das auch von der Qualität her gut ist?


    Die alten Sachen, die ich noch hier habe, verleiden mir das Nähen, weil es damit einfach keinen Spass macht.



    LG Heike

  • Muss es die klassische Schneiderkreide sein?
    Ich finde diese Kreiderädchen super, man kann sie auch ganz einfach nachfüllen. Ich habe so ein Beutelchen mit 100g für etwas über 2.- gekauft, so alt werde ich leider nicht, dass ich das aufbrauchen könnte :weinen:.


    Die Rädchen gibt es von den verschiedensten Herstellern und kosten auch nicht die Welt. Ich habe zwei, einmal mit roter Kreide für helle Stoffe und klassisch mit weißer Kreide.


    Alternativ habe ich mir gerade Kreideminen für einen Sifthalter mit Minen gekauf (KUF von Hoechstmass) gibt es auf Ebay für 8,60 mit Versand (Kreideminen Set als Suchbegriff). Die malen auch ganz gut, habe es auch schon auf labberigen stoffen ausprobiert.


    Am Besten ist aber das Kreidrädchen, weil man so gut wie keinen Druck ausüben muss.


    Zum Kopierpapier kann ich gar nichts sagen, weil ich das irgendwann weggeworfen habe (und es nun gerade brauchen könnte :mauer:).
    Wenn du so direkt nach Kopierpapier fragst, willst du die üblichen Hinweise, das Abdeckfolie viel besser geht, wohl nicht hören, oder?:D

    "quick & dirty" oder auch "lieber fertig als perfekt"

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • An der Kreide bin ich so sehr verzweifelt, dass ich praktisch nur noch Seife verwende - die kleinen Hotelseifen gehen gut - eine Woche auf die Seifenschale im Bad und 'n bissl abnutzen, dann mit dem Schälmesser schön schmal schnitzen - was besseres gibt es nicht :)...


    Die Kreide funzt nur bei glattem, festen und möglichst dunklem (BW-)Stoff - und wann verwende ich den schon mal :rolleyes:...?


    Das Kreidepapier (Burda) hätte ich auch schon weggeschmissen, wenn es nicht so teuer gewesen wäre....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hat nicht schon mal jemand hier geschrieben, dass man das Burda-Kopierpapier erstmal gut ablagern sollte? Dann lässt sich besser damit arbeiten ...

  • Hat nicht schon mal jemand hier geschrieben, dass man das Burda-Kopierpapier erstmal gut ablagern sollte? Dann lässt sich besser damit arbeiten ...



    o.k., denn lass ich das mal noch 'n bissl ablagern ;) - denkst du, ich sollte es quartalweise testen, oder reicht jährlich :D?

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kommt mir vor, wie der Weichkäse, der immer unreif in den Handel kommt, neulich hab ich ne winzige Aufschrift entdeckt: Ware reift beim Kunden

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    als Kopierpapier verwende ich Baufolie aus dem Baumarkt - extra stark-, man findet sie bei Baumaterialien oder Malerzubehör. Schneiderkreide verwende ich im Stift, gekauft bei dem großen Auktionshaus. Ich habe einen Stift mit weißen Minen und einen Stift mit farbigen.


    Vielleicht hilft's ja weiter!
    LG


    Siggi

  • Kommt mir vor, wie der Weichkäse, der immer unreif in den Handel kommt, neulich hab ich ne winzige Aufschrift entdeckt: Ware reift beim Kunden


    Dass es sowas in echt gibt! Ich kenne das nur aus dem Witz von der Bananensoftware …


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn die Kreide nicht richtig malt : 1. anspitzen ( durch das Fett an unseren Fingern ist die Oberfläche nach kurzer Zeit wie versiegelt und die Kreide malt nicht mehr) ,
    wenn das nicht hilft,
    2. zusätzlich leicht anfeuchten................ Dann macht die Kreide wunderbare Striche.
    Ich bewahre meine Kreide übrigens in einer dichten Kunststofffose auf. Leicht angefeuchtet. Dann trocknet die Kreide nicht aus.


    Probiert es mal aus, ich stelle mir oft ein kleines Schälchen mit Wasser bereit. Ganz Hartgesottene können die Kreide auch wie eine Briefmarke anlecken ......:cool:

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :pfeifen:

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Neulich bin ich in irgendeinem Forum oder Blog darüber gesolpert das jemand diese Frixion-Stifte verwendet. Die verschwinden ja bei Hitze = bügeln. Ich fand die Idee absolut genial hab aber noch keine Gelegenheit gehabt das zu testen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht???

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, ich...ich hätte mir vllt einen Hochofen kaufen sollen...das Bügeleisen hat es, selbst auf der Einstellung Leinen nicht geschafft, die Farbe verschwinden zu lassen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Quote

    .ich hätte mir vllt einen Hochofen kaufen sollen

    :fail:


    DAS hat mich ja nun neugierig gemacht. Hab direkt mal meine Stiftschublkade durchwühlt und einen Frixion-Textmarker in pink gefunden. Au fweißem Baumwollstoff getestet und siehe da : Wie durch Zauberhand alles weg! :tanzen:


    Welche Farbe hast Du denn verwendet? Ich glaube ich muss mir mal von den "normalen" Stiften einen leisten...und das ausprobieren....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • oh, das ist schon lange her...der sah aus wie ein Wachsmalstift...hatte auch die gleichen Flugeigenschaften bei der Entsorgung

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Ich finde die Clover Chacoliner klasse.
    Kopierpapier besitze ich von Prym und habe es 1-2x bei einem Kurs fürs Anzeichnen der Abnäher benutzt. Es erfüllte seinen Zweck. Normalerweise schlage ich aber durch.

    LG,
    thimble

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...der sah aus wie ein Wachsmalstift...


    dann war kein Frixionsstift. Die sehen eher so aus wie Tintenroller.


    Bei uns gibt es davon jede Menge im Haushalt (immer mal wieder tauchen sie auf und wieder unter. Ich glaub wir haben ein schwarzes Loch :confused:). Die Kinder lieben sie und gerade gestern hat sich die Mini wieder einen gekauft. (Anschließend tauchte der Blaue vom anderen Ende des Universums wieder auf).
    Ich habe sie auch schon zum Anzeichnen benutzt. Ich brauch nur mit dem Bügeleisen in die Nähe zu kommen, verschwindet die Farbe. Ist natürlich schlecht, wenn man den Stoff zwischendurch mal bügeln muss.
    Und es gibt noch einen Nachteil: Die Farbe "verschwindet" nicht, sondern wird durch Wärme unsichtbar. Gehst Du bei dem Wetter damit raus, sollen die Markierungen angeblich wieder kommen. Hab ich noch nicht probiert. Könnte ich aber bei Bedarf direkt ausprobieren.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Neulich bin ich in irgendeinem Forum oder Blog darüber gesolpert das jemand diese Frixion-Stifte verwendet. Die verschwinden ja bei Hitze = bügeln. Ich fand die Idee absolut genial hab aber noch keine Gelegenheit gehabt das zu testen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht???


    Hab direkt mal meine Stiftschublkade durchwühlt und einen Frixion-Textmarker in pink gefunden. Au fweißem Baumwollstoff getestet und siehe da : Wie durch Zauberhand alles weg! :tanzen:


    Man sollte wissen, dass die Striche bei Kälte wiederkommen. Wenn Du Dein Teststück in den Gefrierschrank legst, müssten die Linien wieder da sein. Wurde in einem anderen Forum ausführlich getestet, deshalb habe ich es gar nicht erst ausprobiert.

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]