Gezackter Volant umnähen/versäubern - nur wie?

  • Namd,


    heute habe ich noch ein kleines technisches Problem, bei dem ich auf einen guten Tipp von Euch hoffe.


    Ich habe ein Kinderkleid (Rachel vom Farbenmix). Dieses Kleid hat unten einen gezackten Volant. Wie nähe ich den denn um? Mache ich es vor dem zusammennähen der Bahnen, habe ich dann die Naht nach oben, die rausschaut und im Weg ist, mache ich es danach, habe ich eine Ecke um die ich nicht rum komme. Siehe roter Kringel auf dem Bild.


    volant.jpg


    Nähe ich die Zacken vorher einzeln um und lasse an den Nahtzugaben Platz zum zusammennähen, muss ich am Ende diese Ecken nachträglich umnähen und habe dort jeweils häßliche Nähte vom verstechen.


    Ihr seht, wie ich es auch drehe und wende, es wird nichts. Wo ist mein Denkfehler? Diese Abschlüsse sind ja jetzt keine neumodische Erfindung spitzfindiger Designer.


    Wie würdet Ihr da rangehen? Kleid nicht nähen ist keine Option. Schließlich kann mir so etwas auch bei jedem anderen Stück über den Weg laufen und es macht Sinn das mal zu üben.


    LG
    neko

  • Entweder erst säumen und dann zusammennähen oder mit einem Beleg verstürzen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Namd,


    Anouk: ich bin normalerweise ein großer Fan dieser Anleitungen. Nur in diesem speziellen Fall verraten sie nicht, wie sie das Kunststück fertigbekommen, da ohne großes Rumgezerre und Faltenwürfe um die Ecke zu kommen. Ich kann auch in den sonstigen, allgemeinen Anleitungen gerade keine ausmachen, die dieses Thema aufgreifen würde. Es gibt einige FM-Schnitte, die das trifft. Ein Grund mehr für mich, das Thema (für mich) zu lösen anstatt wegzulaufen.


    Bianca: hmmmja, mit einem Beleg verstürzen. Das würde bedeuten, die Dinger zu doppeln. Dann fallen sie nicht mehr schön. Aber wenn alles nichts hilft, werde ich wohl darauf zurück greifen. Allerdings muß es auch ohne gehen, in der von Anouk angesprochenen Fotoanleitung haben die das auch hinbekommen. Zumindest so, wie es aussieht und wenn sie nicht geschummelt haben.


    LG
    neko, die gerade Kleinmädchen-Jeans mit Herzchenflicken bestückt. Selbstgemacht, per Hand aufgenäht - natürlich.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Farbenmixanleitung sagt ja nix sinnvolles aus, wie so oft.


    Wenn Du nicht verstürzen willst, was hinter Dich daran erst zu säumen und dann zusammenzunähen? Das geht schnell und sieht sauber aus. Schritt für Schritt heißt das:


    1. an jeder Zacke die NZ nach rechts klappen, Briefecke nähen, Saum umklappen und abstecken.


    2. die Teilungsnähte schließen


    3. fertig


    Du hattest oben noch einen weiteren Schritt aufgeführt, den verstehe ich nicht, die drei obigen Schritte, und es ist sauber fertig.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Die Farbenmixanleitung sagt ja nix sinnvolles aus, wie so oft.


    .


    Och! ich fand es ging, wobei sauber gemacht was anderes ist.Total verzogen der Saum
    Mach lieber wie Bianca sagt


    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und wenn Du ganz punktgenau die Naht am Zacken aufhörst? Also die Nahtzugabe nicht mitnähst? Dann solltest Du das doch problemlos nach innen umbügeln und füßchenbreit absteppen können.


    MargitK

  • Margit, das war die dritte Variante, die Bianca nicht verstanden hat. Nur daß ich die kleine Ecke dann nachträglich nocheinmal säumen wollte, was sich aber erübrigt, wenn alles knapp genug an die Naht rangeht.


    Nachtrag: oder war Margit anders herum? Erst zusammennähen, aber nicht bis ganz runter, dann säumen?


    Was meint ihr? Was geht einfacher/ist sauberer? Komplett unten säumen oder nur bis zur Nahtzugabe?


    Danke für den guten Zuspruch und die Entscheidungsfindung.


    Ich schlaf mal drüber, schau morgen ob noch eine Empfehlung da ist und wenn ich mich nicht entscheiden kann, würfele ich einfach ;-)


    N8 und LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bis unten säumennist absolut sauber und genau das was jedes Buch sagen würde. Ist bei eingesetzten Volants ja nix anderes.


    Um Himmelswillen nicht nur bis zur NZ säumen, das ist Murks.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Ich würde erst säumen, dann zusammennähen und evt. Überstand schräg abschneiden.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde es mit einer Art angeschnittenem Minibeleg machen. Dem Schnitteil der einzelnen Zacken eine schmalen Streifen anzeichnen und zwar so,daß dieser, wenn man ihn an der eigentlichen Saumline umklappt deckungsgleich mit dem Schnitt ist.
    Dann das ganze wir beschrieben zum Ring nähen die untere Kante versäubern. Die Nahtzugaben ggf vorher aufbügeln
    Den angeschnittenen Saum nach innen legen und rundum steppen
    Beispiel.jpg


    LG Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :D:)8

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • An Neko: Ja, so wie in Deinem Nachtrag habe ich das gemeint: zuerst die Teile zusammennähen, aber eben punktgenau an der Saumzugabe aufhören. Dann den Saum umbügeln und festnähen. Ansonsten fällt mir auch nur der Beleg ein, aber das wäre mir zu viel Aufwand.


    MargitK

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • *Grins* Der Beleg ist mir klar, wie der gehen soll, Zuschnitt ist auch 'einfach' (Originalschnittmuster nehmen und die unteren 2-3 cm kopieren und auf Stoff bringen) aber vor dem Aufwand fürchte ich mich auch etwas :)


    Ich glaube, ich versuche 'die andere' Methoden der Reihe nach (erst im Trockenlauf ohne nähen, nur legen und dann entscheiden, was es wird).


    Ach, könnte ich eigentlich gleich machen... kostet aber ggf noch einen Beitrag hier... bis nachher. Die Krähe kräht gerade noch einmal, da muss ich auch noch einmal ran.


    LG
    neko

  • Okay. Steckprobe sagt: der Weg des geringsten Widerstandes geht prächtig:


    Erst jeden Zipfel einzeln unten versäubern und umnähen, dann alles zum Ring zusammentackern....ähm...nähen und an den Kanten jeweils absteppen wie vorgesehen.


    Jetzt bin ich mal gespannt, wann ich an die Overlock komme zum schnellen versäubern der Teile.


    Danke für Eure Hilfe.


    Wenns fertig wird oder ein UFO bleibt, es gibt Bilder. *Bestimmt*. So als Dankeschön für Eure Hilfe finde ich Augenfutter eine angemessene Bezahlung.


    Nachtrag: es ist also die Bianca-Lösung, wenn ich das richtig verstanden habe.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]