Ist Leder waschbar? Der Erfahrungsaustausch

  • Zum Retten von Kinderhosen empfohlen http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=904&page=2&p=56305#post56305 wurden Lederflicken und es kam berechtigt die Frage, wie sich diese dann beim Waschen verhalten.
    Was sagt ihr?


    Ich habe gute Erfahrungen mit dem Waschen von Leder gemacht, wenn man dass Leder nach der Wäsche fettet, nicht zu heiß wäscht, sehr mildes Waschmittel nutzt und das Leder vor der Rsttrocknung walkt.
    An meinem letztgewaschenen Leder war sogar noch Fell dran :o.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Interessantes Thema und endlich kann ich auch einmal etwas beitragen und nicht nur fragen.
    Ich habe gestern eine Ladung uralter brettlharter Steigbügelriemen und Zaumzeuge in der Waschmaschine gewaschen.
    Schonwaschgang, 30° und mit Lammfellwaschmittel.
    Die Sachen kamen super weich und sauber raus. Wichtig ist das man das Leder im Anschluß an das waschen, also im feuchten Zustand noch fettet und ein bisschen durchknetet.
    Heute fliegt meine uralte Lederjacke in die Maschine und da bin ich schon gespannt wie sie rauskommt.
    lg
    Magenta

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vor 20 oder mehr Jahren gab es mal bei Aldi ein Lammfell, das man in die Waschmaschine und in den Trockner stecken durfte (stand auch auf dem Pfegeetikett). Es ist immer noch in Gebrauch und wunderschön (zwischendurch mal durchgebürstet). Etwas später haben wir in einem anderen Möbelhaus ein Lammfell gekauft, das man nicht waschen sollte, was ich aber schließlich trotzdem gemacht habe. Das Fell, also die Wolle, war hinterher sehr schön, aber die Unterseite, also das Leder, war bretthart und knackte bei jeder Bewegung. Da half auch kein Fetten oder sonstiges Einreiben. Selbst die Idee, die Wolle noch verwerten zu wollen, erwies sich also seeehr schwierig, weil man sie nicht einfach mal eben abschneiden kann, denn sie ist super dicht. Ich erinnere mich nicht mehr, wie die Sache zuende ging. Ich glaube, wir haben es jemandem geschenkt, der Hoffnung hatte, die Wolle doch irgendwie abzubekommen.
    Also: Leder ist nicht gleich Leder!

  • Das kommt vermutlich auf die qualität des Leders an.ich hatte mal ein Kinderlederhose die problemlos eine Freifahrt in der Waschmaschine überstanden hatte.eine andere ,die ich auf die gleiche Weise behandeln wollte,stank am Ende nicht nur fürchterlich sondern hatte auch noch den rest des Maschineninhalts verpesstet.
    Mit lederflicken oder Puschen hatte ich noch nie Probleme.unser Lammfell habe ich mit einem Spezialwaschmittel gewaschen


    Liebe Grüße
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaub ich würde kein Leder waschen ohne Spezialwaschmittel.
    Es muß ja rückgefettet werden während des waschens. Aber toll was so einige Teile aushalten :)
    lg
    magenta

  • Bei meiner ersten Hose hat der Lederflicken nicht lange gehalten da ich ihn nicht besonderst behandelt hab, d.h. ab in die Wama, dann in Trockner, Fazit nicht gut, Leder wird hart und zieht sich von mal zu mal zusammen. Beim zweiten Versuch war ich ein bisschen Klüger und hab den Trockner weg gelassen und die Flicken nach dem trocknen gut durchgeknetet und mit Lederfett eingerieben und was soll ich sagen, es funktioniert bei mir ganz Super bis jetzt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für eure Meinungen.
    Ich denke ebenfalls, man muss die Geschmeidigkeit des Leders erhalten und da das ja tatsächlich mal Haut war, gehört Fett dazu nach der Berührung mit Wasser.


    Für mich sind in den Überlegungen immer "echte Lederschuhe" dabei. Wenn man mit Diesen in den Regen kommt, werden sie nass und auch irgendwann später trocken. Wir pflegen sie mit Schuhcreme und versiegeln sie auch damit, damit der Regen nicht durchdringt.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • ich denke aber dass es trotzdem auch an das Art des Leders, die Lagerung und die vorherige Verarbeitung eine Rolle spielt ob man es waschen kann oder nicht.


    Bei einer gutes Verarbeiten des Leders dürfte man keine Probleme haben es zu waschen und gut zu einfetten.


    Ich habe zwei gleiche Lammfellen gehabt, eine wurde im Keller mal gelagert der andere immer wieder mal benutzt, das Leder aus dem Keller wurde so pröpos und fiel beim Waschen auseinander bzw hat viel Fell verloren, obwohl man es waschen dürfte und könnte.

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe 2012 einen Lammfellmantel (gebraucht) gekauft, den ich gerne waschen würde. Außen ist leider Wildleder , somit dürfte das mit dem Einfetten schwierig werden. Gibt es hier eventuell auch Erfahrungswerte? Ich habe schon gehört, dass er im Trockner getrocknet werden soll und dann zu walken noch einmal durch das Programm zum lüften muss.
    Aber ich trau mich nicht wirklich, ich will das gute Lamm ja nicht schrotten.;)

    Liebe Grüße vom
    Tischmülleimer
    ;)

  • Meine Lederhandschuhe wasche ich, wenn die Saison vorbei ist jedes Jahr.
    Ich nehme Shampoo.
    Der kritische Punkt ist eigentlich das Trocknen.
    Wenn sie in der Trockenphase sind, zieh ich sie immer wieder an und mache dann die Hand zur Faust.
    Ganz wichtig ist auch: Langsam Trocknen, auf einer saugfähigen Unterlage und weit weg von der Heizung.
    Man muss auch aufpassen, dass das Futter der Handschuhe beim Trockenvorgang an der richtigen Stelle bleibt.
    Es dauert u.U. eine ganze Woche, bis sie trocken sind.
    Für ein größeres Teil wäre mir das zu aufwändig, das würde ich in die Lederreinigung geben...obwohl ich mich erinnere, dass früher einige sogar die Lederkombi in die Waschmaschine gesteckt haben.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da traue ich der Schleuderleistung meiner Waschmaschine nicht so ganz. Sie hat neulich schon gestreikt als ich eine Mikrofaserdecke und die Auflage meines Wasserbettes gewaschen habe. Sie fing anzu schleudern und hat wohl nach ein paar Umdreheungen gemerkt:"Das krieg ich nie hin!" Somit hat sie den Vorgang abgebrochen und beide Decken bleiben naß wie zwei begossene Pudel...Erst, als ich die Mikrofaserdecke rausgenommen habe, hat sie vernünftig gearbeitet. Wenn der Maschine zwei nasse Decken schon zu schwer sind habe ich schopn Respekt davor, meinen Lammfellmantel da reinzustecken, wer weiß ob ihr der nicht schon allein zu schwer ist...Wahrscheinlich muss er doch mal in eine Reinigung.

    Liebe Grüße vom
    Tischmülleimer
    ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich!

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • gilt auch Lederjacke...ich!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab auch eine gewaschen. Sie sah anschließend eigentlich wieder gut aus. Aber mein Sohn hat nicht mehr rein gepasst. Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob die Hose eingelaufen ist. oder mein Sohn halt einfach nicht mehr rein passt. Der hatte die vorher ungefähr 3 Jahre nicht mehr an und da war er noch etwas schmaler, glaube ich

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte eine Nachfrage und da das hier der Erfahrungsaustausch-Sammelthread sein kann/soll habe ich Selbige weiter gegeben.
    Wir hatten mal eine krachlederne Knickerbocker... und mit der war es wie Friedafröhlich schrieb. Der Junge war aber auch gewachsen....

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Dann klärt das ja, mir passt die hosenach wie vor, allerdings sollte das Leder, ich habe ne wildlederjose, die ist während der Trockenzeit immer wieder angezogen worden und und in gede Richtung glatt gezogen worden.

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hilft zwar nicht weiter, aber meine Mopped-Lederkombi ist schon unzählige Male durchgeweicht gewesen und nie ist was passiert (hab sie ab und an mal eingefettet), ebenso die meines Mannes :D.

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Das alles bestätigt ja auch meine Einstellung. Leder - also echtes - ist ja Haut und jene wird auch - noch lebendig - nass und wieder trocken. Es ist also was die "Waschbarkeit" anbelangt nicht ausgeschlossen, dass sie gewässert werden kann. NUr man muss sie pflegen und straffen.
    Danke für eure Beiträge.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]