Schnittmuster Herrenmantel was beachten?

  • Hallo ihr fleißigen Schneider^^
    Ich würde mir gerne diesen Mantel hier nähen:
    http://www.entertainmentearth.…/AUTOIMAGES/ABDRWHOlg.jpg
    http://abbyshot.com/images/products/secondary/tend-4.jpg
    Innen sind noch Taschen aber die sind jetzt erstmal egal^^
    Nachdem das mein erstes Schnittmuster wird muss ich besonders bei Mänteln irgendwas beachten?
    etwas größer machen weil man ja was drunter anhat oder soll ich mich ausmessen, wenn ich ein paar Sachen an hab und dann den Mantel passgenau darauf fertigen?
    und ein Teil habe ich leider noch gar nicht kapiert. Der Kragen besteht bei den meisten Mänteln aus mehreren Teilen, die nicht wirklich einsehbar sind. sollte ich mir hier ein anderes Schnittmuster zur Hand nehmen oder einfach drauf loszeichnen?
    Ich hab mir jetzt schon gefühlte 1000 Bilder von dem Mantel angeschaut und bin der meinung ich weiß jetzt aus welchen Teilen er besteht, nur der Kragen bleibt mir rätselhaft.
    LG Marcel

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum ;)


    Wie Basti schon schrieb, so ein Mantel ist ein anspruchsvolles Projekt. Im anderen Thread schreibst Du, dass Du noch ein Näh-Neuling bist.


    Aber zum Mantel: Im Prinzip kannst Du sicher selbst ein Schnittmuster zeichnen, aber dazu sind ein paar Grundkenntnisse der Schnittkonstruktion hilfreich. Von den Papercrafts-Arbeiten hast Du sicher schon mal eine gute Voraussetzung zur räumlichen Vorstellung von 2D zu 3D.


    Vielleicht ein kleiner Tipp: Schau' Dir doch mal bei der BW-Beschaffungsstelle die Ausschreibungen der Mäntel an. Da findest Du eine gute Übersicht der Schnittteile eines Mantels und Du kannst selbst sehen, ob Du die Schnittaufstellung "verstehst". Im Titel-Suchfeld einfach mal nach %mantel% suchen ...


    Auf jeden Fall schon mal viel Erfolg ...

  • Du könntest auch einen Mantelschnitt kaufen und einen Probemantel aus billigstoff nähen. So bekommst Du ein Grundgefühl für Schnitttteile, Zusammensetzung, sprich nähen, und Passform. Mantelschnitt kannst du bei Burda kaufen, einfach nach Burda style googeln und auf Shop gehen.


    So ein Mantel liegt schon im oberen Schwierigkeitslevel.... Und das sowohl bezügluch der Schnittkonstruktion, aks auch bez. Technologie.


    Du stellst Fragen die man so pauschal ncht beantwirten kann. Z. B. Bequemlichkeitszugaben. Denn die Antwort darauf lautet: es kommt darauf an :D


    Grundsatzlich werden due Maße auf der Unterwäsche abgenommen und Bequemlichkeitszugaben bei der Konstruktion zugerechnet. Wie viel nimmt man dazu... Wie gesagt, es kommt darauf an.... Man kann auch nicht sagen, OK, wie viel BZ soll ich für einen Mantel nehmen, denn die Gegenfrage kommt - wie soll denn der Mantel aussehen?


    Der einfachste Weg ist es im Moment, kaufDir einen Fertigschnitt. Vllt. passt der auch gut.


    Willst Du dann trotzdem mit Schnittkonstruktion weiter machen, empfiehlt sich das System Müller & Sohn.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Willst Du dann trotzdem mit Schnittkonstruktion weiter machen, empfiehlt sich das System Müller & Sohn.


    Wenn Du Dich DAZU entschieden hast, kann ich Dir muntere 20 Forenseiten zur Lektüre empfehlen, welche Fallstricke es gibt und Anpassungen, die u. U. notwendig sind, um einen wirklich guten Schnitt zu konstruieren :skeptisch: Solltest Du beim Lesen schon aufgeben wollen, fang erst gar nicht selbst mit der Konstruktion an.


    Dazu solltest Du noch einen Paten mit Engelsgeduld und umfassenden Wissen finden, denn alleine bist Du bei SO einem Mantel als Erstlingswerk aufgeschmissen.


    Ich drücke Dir die Daumen und nehme die Seite 21 in Angriff :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein, Basti, das ist nicht der 100ste Ärmel für das gleiche Kleidungsstück, sondern das 100ste Kleidungsstück mit einem Ärmel. Ich probiere halt verschiedene Varianten. Ich versuche mit Ärmelkugel zu spielen, mal höher, mal flacher usw... Was passiert, wenn ich so mache, oder so... Na ja, um das Gefühl zu bekommen :D Und für ein Oberteil insgesamt.

  • Dazu solltest Du noch einen Paten mit Engelsgeduld und umfassenden Wissen finden


    ...die sind doch alle hier! :D


    Ich habe gerade Ärmel aus Cord VERKEHRT HERUM angenäht (also die Ärmel im falschen Fadenlauf zugeschnitten, gegen den Strich). Jetzt muss ich ständig "Hände hoch" sitzen, damit der Farbunterschied und die vekehrte Strichrichtung nicht auffällt. Fehler haben immer so ihre Konsequenzen..


    Wenn du die Materialkosten im Rahmen halten kannst, dann würde ich es dennoch versuchen. Man lernt eine Menge und es ist eine spannende Sache. Auch wenn man die erste Variante vielleicht dann doch nicht öffentlich tragen möchte.


    Der Mantel ist übrigens schön. Hatte noch keiner erwähnt.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

    Edited once, last by Koffernäher ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]