PDF-Schnittmuster kleben!

  • Es gibt ja zahlreiche Möglickeiten zum Zusammenkleben von PDF-Schnitten!


    1. Man schneidet jeweils eine Längs- und eine Kurzseite an der gestrichelten Linie ab (auch wellenförmig möglich) und fügt dann passgenau zusammen.
    Aber das Vorbereitungsgeschnipsel stört mich aber. Wegfalzen geht wohl auch.


    2. Man klebt OHNE dieses Vorbereitungsgeschnipsel die Blätter an eine Glastür oder einem Fenster zusammen.
    Bei großen Schnitten muß man allerdings den wachsenden Schnitt an der Scheibe versetzen.
    Fand ich auf Dauer aber auch suboptimal!


    3. Mein Tisch hat, zum Schutz der Tischplatte, einen Teppichbelag + PVC-Belag obenauf, da kann man prima Stecknadeln hineinstecken.


    Und so kam ich eher durch Zufall auf die Idee, die Blätter an den Kreuzungspunkten/ Passzeichen mit Stecknadeln zu stecken.
    Es sollte ja besonders genau werden!
    schnitte kleben 013 (640x321).jpg
    schnitte kleben 020 (424x640) - Kopie.jpg
    Das funktioniert auch bei großen Schnitten bzw. kleiner Tischplatte sehr gut. Und man kann bequem am Tisch sitzen!


    Ich stecke und klebe also erst Längskante an Längskante.
    So entsteht eine Reihe.
    Diese Reihen füge ich dann nach und nach zum Ganzen zusammen.
    Seiten feststecken.jpg
    alle Seiten verbinden - Kopie.jpg
    Bei Platzmangel lasse ich die Reihen über die Tischkante hängen und stecke sie gegen Herunterrutschen fest oder schneide fertige Schnittteile ab.


    Anschliessend lege ich den Schnitt auf die Schneidematte und schneide mit dem Rollschneider aus!
    Dies ist für mich derzeit die effizienteste Methode.


    Und wer jetzt sag: "Man kann den PDF-Schnitt ja auch plottern lassen, hat absolut recht, aber ... ich bin immer sooo ungeduldig und mit dieser Methode bin ich völlig ungebunden und bei meinem Tempo ruckzuck fertig!:rolleyes:


    Viel Vergnügen beim Ausprobieren;)


    P.S. Sollte der Thread in der falschen Rubrik gelandet sein, bitte verschieben.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe das mal so auf dem Teppich versucht. Wurde schief. Leider. Teppich war wohl zu weich. Die Methode ist aber grundsätzlich super! Sehr schön! Dankeschön!

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo tonjka ... toshka,
    das hab ich einige Male versucht, aber erntete von meiner family wenig Begeisterung:o mit Kommentaren,wie: "Muß Du das ausgerechnet hier machen? Das stört!" uvm.
    Und ich dachte, die sich freuen, das ich am Familienleben teilhaben möchte. So spielt das Leben!
    Die können leider mit meinem Schneiderinnen-Enthusiasmus so gar nichts anfangen.
    Abgesehen davon hatte ich danach leider meist "Rücken":( ... bin halt kein junger Hüpfer mehr;)

  • Ich habe das mal so auf dem Teppich versucht. Wurde schief. Leider. Teppich war wohl zu weich. Die Methode ist aber grundsätzlich super! Sehr schön! Dankeschön!


    Koffernäher: Anfangs hatte ich die weiße Filzrückseite des Teppichs nach oben liegen.
    Aber mit der Zeit verschmutzte die sehr und beim Zuschneien blieb ich oft mit der Scherspitze in der Oberfläche hängen.
    Dann kam ich auf die Idee einen weichen PVC-Belag obenauf zu legen.
    Vorteilhaft ist nun auch, dass ich sie leicht abwischen kann, wenn ich z.B. Nahtzugaben mit verdünnter Wäschesteife einpinsele.
    Das mach ich bei liegenden Schnittteilen direkt auf den Tisch.
    So sieht übrigens meine Tischauflage aus:
    Tischplatte mit Teppich + PVC-Belag.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Kate! Winke-winke! Du hast mich erkannt, ich dich auch! Das ist toll, wieder bekannte Gesichter zu treffen!


    ja, nach auf dem Boden kleben habe ich danach auch meist "Rücken", deshalb schrieb ich ja, dass mir Wechsel vom Boden und Couch gut tut. Ich werde aber auch deine Methode probieren, ich habe ja einen Näh/Basteltisch und kann da drekt die Nadeln reinstecken. das Gepfriemele mit kanten abschneidn, dann Blatt für Blatt aneinander kleben geht schon auf die Zeit und ja, auch Rücken. Das mit dem Plotten ist für mich jetzt weg gefallen, seitdem ich Mac habe, kann ich zwar die CDs über Parallels aufmachen, aber das Upload funktioniert nicht.... daher muss ich ausdrucken.

  • Hallo Kate! Winke-winke! Du hast mich erkannt, ich dich auch! Das ist toll, wieder bekannte Gesichter zu treffen!


    ja, nach auf dem Boden kleben habe ich danach auch meist "Rücken", deshalb schrieb ich ja, dass mir Wechsel vom Boden und Couch gut tut. Ich werde aber auch deine Methode probieren, ich habe ja einen Näh/Basteltisch und kann da drekt die Nadeln reinstecken. das Gepfriemele mit kanten abschneidn, dann Blatt für Blatt aneinander kleben geht schon auf die Zeit und ja, auch Rücken. Das mit dem Plotten ist für mich jetzt weg gefallen, seitdem ich Mac habe, kann ich zwar die CDs über Parallels aufmachen, aber das Upload funktioniert nicht.... daher muss ich ausdrucken.


    JA, ich freu mich auch total übers Wiedersehen!
    Das mit MAC und Plotten hab ich jetzt nicht richtig verstanden. Meinst Du jetzt die Schnittvision-Schnitte... und MAC? Sorry, aber ich versteht gerade nur Bahnhof... hab gerade ´nen dicken Erkältung-Kopf!


    Ergänzung: Jetzt hab ich verstanden!!! Exportieren geht nicht, richtig?

    Edited 2 times, last by sewing geisha ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich lasse mir die Schnitte immer bei einem Copyshop ausdrucken. Dazu ändere ich die Druckereinstellung auf z.B A1 und speichere die Druckausgabe auf einem Stick.
    Muß dann im Copyshop zwar etwas warten bis ich die ausgedruckten Seiten erhalte und darf auch ein paar Euro bezahlen, aber das ist es mir wert. Auf alle Fälle besser als auf dem Boden herum zu kriechen :cool:

  • Kate, genau das ist das Problem. Also, die Schnittvision läuft nicht auf MAC. Kein problem, ich habe ja parallels. Also, aufmachen, angucken, alles kein Thema. Nun dann muss ich ja den Schnitt für das Plottservice uploaden. Und das kommt dort nicht an. Habe auch mal telefonisch mit dem Mann gesprochen, wir fanden keine Lösung. Also, drucken und kleben :-) Und ich spare doch noch paar Euros ;-) Ist ja alles nicht so schlimm. ich brauche je nicht jeden Tag einen neuen Schnitt. Viele mache ich selber, und einmal ausgedruckt kann man ja immer wieder verwenden.


    Deine Geishanadeln sind genial!!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich klebe die Bögen nicht im Ganzen zusammen, sondern schneide -. soweit ich das überschauen kann - die einzelnen Blätter entsprechend der Schnittteile schon vor dem Zusammenkleben grob auseinander. Dann hat man nicht so lange Klebestellen und es wird insgesamt genauer. Außerdem braucht man keinen riesengroßen Tisch bzw. muss nicht auf dem Fußboden herumkriechen.

  • Ja, so mach ich das auch;)


    Abgesehen davon kann ich auf DIN A3 drucken, ist unglaublich zeiteinsparend, weil ja wenigen zu kleben ist.
    Und da ich meine Schnitte vorab als HPGL.Datei in CorelDraw öffne kann ich sie zum Druck sehr platzsparend arrangieren und spare somit auch noch Papier ein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Den Arbeitsbereich mit Teppich und PVC zu belegen find ich einfach genial!
    Das muss ich mir auch zurecht basteln.


    Danke :)

    There are 10 kind of people.
    The ones who do read binary and the ones who don't

  • Nachdem ich zur Zeit fluche weil ich den vielseitigen Kanga-Schnitt zusammenklebe, hab ich hier mal reingeschaut. Wie meint Ihr das mit im Copshop drucken lassen? Es bringt mir doch nichts, wenn ich alle Seiten auf einem großen Blatt habe, weil ich doch an den Rändern der Einzelblätter immer doppeltes habe? Dem Kanga-Schnitt fehlen auch diese Kreuzchen, so dass die Methode auch nicht funktioniert. Und da auch am Rand immer was abgeschnitten wird beim Drucken fehlt manchmal die Linie zum Anlegen und ich kriege es oft dann einfach nicht hin, dass es beim Ankleben an allen Seite paßt.


    Ich suche also immer noch nach der optimalen Methode und habe für mich eher beschlossen auf ebooks für Damensachen zu verzichten, bei Kindersachen gehts ja noch.

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn es eine grosse Datei ist, kannst Du Posterdruck wählen, dann müsste die Kante weg sein.
    Adobe reader setzt beim Drucken die Schnittpunkte selber, wenn die Option so eingestellt ist

    There are 10 kind of people.
    The ones who do read binary and the ones who don't

  • Posterdruck unterstützt aber nicht jeder Druckertreiber, oder? Ich finde das weder für meinen Drucker hier noch für irgendeinen in der Arbeit.


    Und Kanga sieht mir nicht so aus, wie wenn das funktionieren würde. :(

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und Kanga sieht mir nicht so aus, wie wenn das funktionieren würde. :(


    Ich denke mal, daß Du das Ebook von Jolijou meinst.
    Wichtig ist, daß Du beim Ausdruck bei der Option "Seite anpassen" "nein" auswählst. Die Schnitte von ihr sind eigentlich problemlos zusammen zu kleben, wenn auch umfangreich :)
    Wenn Du es richtig ausgedruckt hast, müßte es in Ordnung sein.

    Grüße
    Susanne

  • Richtig ausgedruckt ist es schon, trotzdem finde ich es schwierig, komplett richtig bekomme ich es einfach nicht hin. Und umfangreich...... oh ja, das kann man wohl sagen. Aber ich hab mir jetzt mal das Eva-Dress bei yourstylerocks runtergeladen und ausgedruckt. 50 Seiten!!!!!!! Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das antue. Da brauche ich länger zum Kleben als zum Nähen, und 50 Seiten, das ist ja ein Riesenlappen Papier, da fehlt mir der Platz, wenn ich es nicht grade in Diele oder Hobbyraum machen will.


    Für Kindersachen sind ebooks schön und gut, aber für Erwachsene lerne ich gerade Papierschnitte zu schätzen. *lach*

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 50 Seiten


    Solche Ebooks habe ich auch noch hier liegen, ob es 50 sind, weiß ich nicht, aber schon ziemliche Stapel :)
    Ich mache es dann so, daß ich mir auf dem Übersichtsplan anschaue, wo welche tTeile liegen, klebe diese zunächst zusammen und mache dann weiter. Aufteilen muß man es ja irgendwie. Das klappt gut, aber ich klebe auch gerne Schnitte zusammen, dabei höre ich Hörbücher.


    Quote

    Für Kindersachen sind ebooks schön und gut, aber für Erwachsene lerne ich gerade Papierschnitte zu schätzen. *lach*


    :) Papierschnitte machen bei mir auch den größeren Anteil aus.

    Grüße
    Susanne

  • Die Option Posterdruck müsstest Du eigentlich über den Reader erreichen können, wenn dein Druckertreiber das nicht unterstützt.
    Vom Reader aus Datei -> Drucken und dann müsstest Du es in den Eigenschaften oder Einstellungen irgendwo haben. Soweit ich mich entsinne ist es der Reader, der die Datei aufbereitet zum Drucker sendet.

    There are 10 kind of people.
    The ones who do read binary and the ones who don't

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]