Posts by Nophta

    Hallo Zusammen,


    wer hat noch ein paar Tage Urlaub über und möchte mit einigen Hobbyschneiderinnen nach Herzenslust nähen ?


    Wir treffen uns im Raum Paderborn, Lippstadt, Soest in einem netten Hotel.
    Anreise am Donnerstag - Abreise Sonntag.


    Dazwischen bleibt jede Menge Zeit für das......was wir schon immer mal nähen wollten........ unbedingt fertig werden muss.......kannst du mir mal zeigen wie das geht.... usw. usf.
    All das, wofür im Alltag immer ein bisschen die Zeit fehlt.


    Unterhaltungen, Spaß und Freude kommen garantiert nicht zu kurz.


    Der Preis für Einzelzimmer, Raummiete und Verpflegung liegt bei ~300 Euro.


    Aktuell haben wir noch 2 Plätze ( max. 3 ) frei.


    Wer hat Lust mit einer Gruppe Hobbyschneiderinnen eine Auszeit zu nehmen und mal wieder unser Hobby in vollen Zügen auszukosten ?


    Neugierig geworden ?


    Meldet euch einfach hier oder sendet eine PN.
    Antwort folgt schnellstmöglich.


    Liebe Grüsse :)

    Anne, wie viel Stoff hast Du ungefähr benötigt um den Sessel oder die Couch zu beziehen ?


    Ich tue mir mit der Berechnung unheimlich schwer.


    Die Teile sind wirklich schön geworden. Mir schwebt zur Zeit so eine Art Patchworksessel vor, aber ich bin total unschlüssig wegen der Stoffmengen

    Vielleicht wäre Weben mit einem Stäbchenwebrahmen eine Möglichkeit. Das kommt bei den Senioren - deren Hände aufgrund Arthrose nicht mehr so gut mitmachen - total gut an und ist gleichzeitig ein gutes Training für die motorischen Fähigkeiten.
    Anleitungen zum Selbstbau gibt es so einige im Netz.

    Rollen bzw. aufgerolltes Papier läßt sich wunderbar in einem runden Papierkorb aufbewahren. Je nachdem wie groß der Vorrat ist, entsprechend groß ist der Papierkorb bzw. die Tonne. Wunderbar auch für Geschenkpapierrollen usw.


    Mir waren die Teilchen immer irgendwo im Weg, wenn sie zu dünn waren hatte ich hinterher Knicke drin. Entweder waren sie zu lang, zu dünn usw. es gab immer einen Grund, warum mir die Rollen im Weg waren. Seit ich diese in entsprechenden Tonnen / Eimern habe, gibt es bei mir weder unschöne Knicke noch muss ich immer schauen wo sich diese oder jene Rolle befindet. Außerdem kann man darin so einiges an Masse verstauen und sie lassen sich auch räumlich immer ganz unterbringen.

    Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber bist du sicher, dass dein Faden richtig eingefädelt ist ?


    Eine ehemalige Kollegin von mir hatte bei ihrer Maschine das gleiche Problem. Nachdem sie schier verzeifelt ist, bat sie mich vorbei zu kommen.


    Ich habe mich an die Maschine gesetzt und mehrfach probiert, immer mit dem gleichen Erfolg.
    Daraufhin habe ich die Maschine nochmals komplett neu - nach Anleitung, weil ich mit ihrer Maschinenmarke zuvor noch nie genäht hatte - eingefädelt. Die Maschine nähte tadellos und das Füßchen blieb da wo es hingehörte.
    Sie hatte eine kleine Öse außer acht gelassen und dadurch hatte der Faden nach ein paar Zentimeter Spannung und entfernte deshalb den Fuß.


    Wir hatten es beide vorher nicht bemerkt.

    Danke, für deine Antwort und der Ergänzung ( allerdings hat sich da ein Druckfehler eingeschlichen - es müsste 2144 heißen. Wenn dir ne bessere Überschrift einfällt, darfst du sie auch gerne komplett ändern ;) )


    Der Fehler ist beim Händler total gut darzustellen. Sobald die Maschine stickt bzw. dem Ende zugeht oder wegen Spulenwechsel unterbrochen werden muß flackert das Display extrem. Es ist meist dunkel und man sieht nur Lichtblitze im Hintergrund. Es zischt und brummt bzw. es hört sich so an, als ob viel zu viel Strom abgebaut werden müßte. Schaltet man die Maschine dann aus, braucht es noch etwas, bis sie wirklich aus geht. Bis sie wirklich aus ist, hört das Flackern auch nicht auf............... Das passiert allerdings nur beim Sticken, beim Nähen gibt es keinerlei Probleme.


    Bin mal gespannt, was mein Händler dazu meint.

    Vielen Dank für deine Antwort.


    Stimmt, ich meinte Gewährleistung.


    Die 2144 war ein Sondermodell der 2140/2170. Man hat mir damals erzählt, dass es sich dabei mehr oder weniger um die gleichen Maschinen handelt. Lediglich ein paar Stiche wären verändert.
    Ich habe die Maschine 2008 beim Fachhändler gekauft. Damals war sie m.W. bereits 6/8 Jahre im Verkauf. Leider war ich damals beruflich ziemlich eingespannt und habe daher nicht
    besonders viel darauf genäht, geschweige denn gestickt.
    Da mich meine Gesundheit von 100 auf 1 gefahren hat, habe ich in den letzten 2/3 Jahren hin und wieder mal eine Beschäftligung gebraucht und dabei auch ganz lieb an meine
    Nähmaschine gedacht.
    Irgendwann dachte ich mein Fußpedal wäre kaputt, weil die Maschine während des Nähens so eine Art Wackelkontakt hatte. Die Maschine wurde gewartet und lief beim Händler 1a.
    Zuhause das gleiche Spiel. Zwei Mal zurück zum Händler und immer das selbe Ergebnis. Daraufhin wurde ein neues Pedal gekauft. Wirklich Besserung gab es nicht.
    Ein erneuter Besuch bei der Werkstatt ergab, dass die Maschine laufen würde. Komischerweise tat sie dies bei mir nah wie vor nicht so wie sie es sollte. Daraufhin haben wir die komplette Stromzufuhr im Haus kontrollieren lassen, welche
    sich als tadellos erwies.
    Mehrfache Versuche die Maschine zum korrekten Laufen zu bringen scheitern und die Maschine kam wieder in die Werkstatt.
    Ich wurde vom sachkundigen Monteur informiert, dass die Steuerung kaputt wäre. Die Kosten hierfür lagen bei knapp 400 Euro, welche ich auch bezahlt habe.


    Was mich jetzt jedoch irritiert, dass die Maschine super näht, bei bzw. während dem Sticken total "überreagiert".


    Die Maschine wird jetzt nicht überbeansprucht, da es mir einfach nicht gut genug geht, dass ich andauernd damit arbeiten könnte. Außerdem wurde die Maschine immer in regelmäßigen Abständen gewartet.
    Meiner Meinung nach kann es nur an der Steuerung liegen und ich wollte einfach nochmal vergewissern, welche Argumentationsmöglichkeiten ich habe.

    Hallo zusammen,


    ich brauch mal eure Hilfe.


    Ich nähe mit einer Pfaff 2144. Obwohl diese nicht wirklich viel benutzt war, habe ich vor 1.5 Jahren eine neue Steuerung gebraucht.


    Als ich die Maschine abgeholt habe, lief sie ganz normal. Allerdings habe ich damals die Stickfunktion nicht getestet.
    Dies lag mehr oder weniger daran, dass ich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte und die Nähmaschine so ziemlich das letzte meiner Interessen gewesen ist.


    Nun wollte ich vor ein paar Tagen etwas sticken und mußte feststellen, dass sie zwar stickt, aber zwischendurch - z.B. beim Einlegen einer neuen Unterfadenspule - oder am Ende eines kleinen Motivs mit massiven Stromschwankungen zu kämpfen hat. Es scheint, als ob dann so eine Art Überspannung wäre, d.h. das Display blinkt und man hat das Gefühl, dass der viele Strom irgendwo hin muß. ( blöde Erklärung, aber ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll ).


    Ich bin mir fast sicher, dass das mit der neuen Steuerung zusammen hängt. Die Maschine wurde bei der letzten Reparatur ( beim Austausch der Steuerung ) komplett überprüft. Bedingt durch meine angeschlagene Gesundheit, wurde sie danach auch nur sparsam bewegt.


    Als ich die Maschine abgeholt habe, meine ich mich zu erinnern, dass mir der Mechaniker gesagt hätte, dass ich 2 Jahre Garantie auf die Steuerung hätte.
    Bin mir nur nicht mehr ganz sicher und bräuchte daher mal euer Fachwissen bevor ich die Maschine wieder weg bringe. Kann mir jemand von euch weiter helfen ?


    Vielen Dank

    @mama.nadelt.........danke fürs Mut machen. :)


    Ich habe schon eine Eckbank und die passenden Stühle dazu neu bezogen. Grundsätzlich traue ich mich fast alles :D bin ja schließlich kreativ. Da ich davon ausgehe, dass ich das mal nicht schnell eben neu beziehe, müßte ich halt zuvor meinem Mann in einen 4 Wochen - Urlaub schicken. Denn, wenn der nach Hause kommt und ich habe seiner heißgeliebten Couch das Fell über die Ohren gezogen, kriegt er vielleicht ne mittelschwere Krise..................obwohl, dann könnte ich ihn ja zur Reha schicken ;).


    Nur zu Testzwecken habe ich jetzt mal ein paar Stoffe bestellt :o

    Das ist doch gerade mal ein Thema nach meinem Geschmack :D


    Mir spukt schon seit einiger Zeit der Gedanke eine Wohnlandschaft plus Sessel neu zu beziehen. Der Untergrund ist bestens in Schuß, nur der Bezug war wohl eine Montagsarbeit.
    Bisher haben mich jedoch die vielen Nähte, Rundungen und Abnäher noch etwas ausgebremst.


    Interesse ist geweckt ;-))
    Danke

    Das ist auch mein Thema zur Zeit.
    Wir haben aufgrund unserer Badgröße jeweils 2 extragroße Matten. Zwischenzeitlich haben wir schon 3 verschiedene Varianten gekauft habe und bei allen krümelte nach realtiv kurzer Zeit die Gummierung. Nachdem die Matten nicht gerade ein Schnäppchen waren, ärgert es mich einfach, dass die Latexschicht so schnell abgeht.
    Ich gebe zu, dass ich die Matten relativ oft in die Waschmaschine und Trockner stecke, was ihnen sicherlich auch nicht gut tut. Daher war meine Überlegung, die Unterseite mit flüssigem Latex zu bestreichen. Latex habe ich schon mal geordert :D Sobald ich körperlich wieder fit bin, werde ich einen Versuch starten.



    Bei uns haben die Latexuntergründe noch nie geklebt. Bei uns gehen die nur ab.

    [quote='Doggy','https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/&postID=208515#post208515']Ja, vielleicht sollte ich wirklich mal dorthin schreiben. Ich kann mich aber auch gar nicht mehr drüber ärgern, meine Kolleginnen und ich haben uns gerade dermaßen über dieses Schnittmuster beömmelt, das war so lustig, eigentlich müsste ich der Frau dankbar sein. Eine Kollegin meinte, das könnte ich ja sogar noch einfacher haben, indem ich ein altes Sweatshirt nehme, die Hand von außen in den Ärmel stecke, so dass das Bündchen schon am rechten Fleck sitzt und dann einfach auf dem Sweat meine Hand abmale. Ich werde das dann mal so machen. Das eBook dazu gibt´s dann bei Dawanda - für 15 Euro :tanzen:


    ..............und wenn du dann noch ein paar alte, nicht mehr brauchbare Shirts herum liegen hast - einfach dazupacken und als Komplettpackung für 49,95 € anbieten :D



    Aber im Ernst - ich würde die Dame auch anschreiben und mal etwas gezielter nachfragen.
    Heutzutage ist es ja oft so, dass viele nach zwei Wochen Näherfahrung fit genug für einen Shop fühlen. Vielleicht ist auf diese Art und Weise auch das Schnittmuster entstanden und die Dame ist der Meinung sie hat großartiges vollbracht.
    Wenn ihr keiner sagt, dass das Teil nichts taugt, wird sie auch nichts ändern. Im Gegenteil, sie schadet dadurch den ganzen Shopbetreibern, die wirklich mit Herzblut und Können ihre Ebooks erstellen.
    Daher bin ich schon der Meinung man kann in höflichem Ton seinen Unmut kund tun.

    Sollte mal ne Naht schief geworden sein, ist es egal wie spät oder wie eilig es ist (usw.) - wir würden uns beim fertigen Stück immer daran stören. Somit ist eigentlich schon klar, dass diese aufgetrennt werden muß.
    Warum sollte man dann an einer Nähmaschine ein schiefes Display akzeptieren. Das wäre wie ne schiefe Naht und würde einem magisch anziehen - man würde sich bei jedem Mal wo man die Maschine benutzt daran stören.
    Wenn man ein so tolles Hobby hat, sollte man sich an seiner Maschine erfreuen können und sich nicht jedes Mal wenn man sie anschaut zuerst an die Fehler erinnert werden.


    Mir könnte der Händler sonstwas anbieten - alles andere, als die Maschine gegen eine Neue mit geradem Display wäre für mich nicht akzeptabel.
    Das hat auch nichts mit Kleinlichkeit zu tun. Für so eine Maschine muß man schließlich ein paar Tage arbeiten und waum sollte man sich dann mit nur 95% Zufriedenheit arrangieren. Du hättest nie 100% Freude an der Maschine und dafür hast Du einfach zu lange dafür gearbeitet.

    Ich hatte mir das Prym Minibügeleisen, die Billigform (Sichler) davon und das Mini Clatronicbügeleisen ( DB3108 B) gekauft.
    Davon ist das Prym-Bügeleisen das Schlechteste. Dieses mußte erst mal umgetauscht werden, weil es mehrere Unebenheiten auf der Sohle hatte und gleiten ohne den Stoff zu beschädigen somit ausgeschlossen war.
    Das Ersatzbügeleisen ist auch nicht wirklich der Renner, aber da stören die Unebenheiten nicht so sehr.
    Benutzen tue ich am meisten das Clatronic ( welches das Billigste von allen drei war ) - liegt gut in der Hand und man kann den Griff ganz nach Bedarf drehen und mit oder ohne Dampf bügeln.


    Zuerst hatte ich für so Kleinteile ein Minibügelbrett - zwischenzeitlich habe ich ein Dampfbügeltuch ( 100 x 65 cm ) mit extra Gleitsohle. Dieses kann ich auch bei Bedarf auf die Hälfte legen und
    schnell mal über ne Naht auf dem Zuschneidetisch oder Arbeitsplatz neben der Maschine ausbügeln.
    wenn ich fertig bin, wird es zusammen gelegt und weggeräumt.

    Hab heute morgen bei meinem Zeitschriftenhändler nachgefragt ab wann die Ottobre in den Regalen liegen wird.
    Er hat extra bei seinem Fachhändler angerufen und als Datum den 29.8. genannt bekommen.

    Manche wollen einfach mit den eigenen Waffen geschlagen werden ;)


    Nimm die beiden Damen doch bei der Hand und zeige Verständnis, dass Ihnen die Tasche viel zu teuer ist. Biete ihnen an, dass sie selbst je eine Tasche zusammen mit dir nähen dürfen. Du zeigst es ihnen und untestützt sie wo du nur kannst,
    1. können sie dann unheimlich sparen und 2. können sie genau die Tasche produzieren die ihnen gefällt. Mach denen das ruhig total schmackhaft. Dann schickst du sie mit einer Einkaufsliste pro Tasche los und spätestens dann lehnen sie dankend ab. Sollten sie doch weiter gehen und sich auf dein Angebot einlassen ( mußt du halt leider in den sauren Apfel beißen ;-)), dann werden sie hinterher nie mehr auch nur ein Wort über "viel zu teuer" verlieren................und haben garantiert einen Heidenrespekt vor deiner Leistung.


    Manches ist erst ne Arbeit, wenn man es selbst gemacht hat ;)

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]