Me Made Mittwoch, Sew along und Blog Hop ???

  • Hallo zusammen,


    irgenwie habe ich das Gefühl das im Bezug auf die große weite Blogerwelt etwas verpasst habe. Wenn ich über die vielen tollen Blog´s surfe stolpere ich immer über öfter über die folgenden Begriffe
    - Me Made Mittwoch,
    - Sew along
    - Blog Hop


    Ich habe so meine Vermutung, aber bin mir nicht sicher:
    Me Made Mittwoch: Bedeutet, das Mittwoch der Tag ist an dem ich nur für mich nähe und das Ergebnis auf meinem Blog präsentiere?
    Sew along: ist das gleiche wie ein WIP?
    Blog Hop: bedeutet das viele Blogger das gleiche nähen und die Ergebnisse auf den jeweiligen Blog´s präsentiert wird?


    Ist das so richtig?

  • Anzeige:
  • Ein Sew-Along ist ein gemeinsames nähen über einen längeren verabredeten Zeitraum.


    Das kann man sehr gut damit vergleichen, als wenn Deine Freundin in München wohnt. Ihr schaut den gleichen Film zum verabredeten Zeitpunkt. Wenn Ihr dann miteinander telefoniert, wisst Ihr beide worüber ihr sprecht.


    Den Me Made Mittwoch hast Du schon sehr gut verstanden. Er wird hier sehr gut erklärt. Me Made Mittwoch - Wie funktioniert ein MMM


    Den Blog Hop kenne ich leider nicht. Da kann ich Dir nicht weiterhelfen. Tut mir leid.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde es traurig, dass diese niveaulose Vermischung von Deutsch mit englischen Sprachfetzen immer mehr Raum greift :(...


    Wenn jemand meint, er müsse die ganze Welt mit einem Blog in englischer Sprache beglücken, gut, damit kann ich leben, aber wem helfen wahllos eingestreute englische Worter bzw. Wortgruppen :confused:?


    ...und: nein, es stört mich nicht, weil ich evtl. kein Englisch kann - ich komm damit ganz gut durch die Welt und durch's Netz, aber ich liebe auch meine Muttersprache und mag nicht, wenn diese "verhunzt" wird....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Ganze kommt häufig aus z.B. amerikanischen Blogs. Da viele Blogger international unterwegs sind, werden die Begriffe dann ganz oder teilweise übernommen. Ich selbst blogge nicht, habe aber den MMM gern verfolgt.

    LG,
    thimble

  • die Idee finde ich auch toll - dafür sollte sich doch aber auch 'n deutscher Begriff finden ;)!


    Also: "Selbst-genäht-Mittwoch" oder alternativ wenigstes "Me made Wednesday"


    ...aber wahrscheinlich bin ich 'ne altmodische Spaßbremse und sollte mein gequältes Sprachgefühl gefälligst ignorieren :D...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steffi, aber "MMW" oder "SGM" klingt halt nicht so gut wie die Abkürzung "MMM" - die alle suchen und finden......... ;) Es gibt übrigens dazu auch das englischsprachige Pandon dazu ;) Nennt sich dann "WWW" ;) (What to wear Wednesdays)


    Und das MMM gilt nicht nur für die Sachen, die Mittwochs genäht werden - man muss sich also nicht morgens an die Nähmaschine setzen, damit man was zum Zeigen abends hat ;) Es soll vielmehr dazu anregen, mehr selbstgenähte Sachen zu tragen - und diese dann Mittwochs und an diesem Mittwoch dann zeigen - ob die Sonntags genäht sind oder Mittwochs, ist zweitrangig.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

    Edited once, last by CharmingQuilts ().

  • Danke für die Links!
    Nimmt den auch jemand von euch regelmäßig an sowas teil?


    Wie wäre es mit Mittoch´s Mode machen ? ;)?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...aber wahrscheinlich bin ich 'ne altmodische Spaßbremse und sollte mein gequältes Sprachgefühl gefälligst ignorieren :D...


    Nein. Nicht ignorieren.


    Nicht locker lassen, bis du die deutsche Formulierung gefunden hast, die für dich und dein Sprachgefühl das ausdrückt, was dir an einer Sache wichtig ist. Und dann diese Formulierung konsequent benutzen. Du wirst sehen, dass es aufgenommen und weiterentwickelt wird.


    Das ist zuweilen anstrengend.
    Und führt dann dazu, dass eine für manche Sachen keine Formulierung sucht, die wirklich stimmt, weil sie vorher bemerkt, dass ihr die Sache doch nicht soo wichtig ist. Mit dieser Erkenntnis fällt es dann aber wieder leichter, den vorher als quälend empfundenen Sprachgebrauch mit Gelassenheit zu ertragen.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Steffi, aber "MMW" oder "SGM" klingt halt nicht so gut wie die Abkürzung "MMM" - die alle suchen und finden......... ;) Es gibt übrigens dazu auch das englischsprachige Pendant dazu ;) Nennt sich dann "WWW" ;) (What to wear Wednesdays)


    Abkürzungen klingen sowieso nicht gut. Meinem unmaßgeblichen Dafürhalten nach …
    Und Abkürzungen mit gleichen Anfangsbuchstaben (Alliteration) finde ich ganz besonders schlimm.


    Abgesehen von den ideologiekritischen Gründen, die bei Victor Klemperer nachzulesen sind (LTI – Lingua Tertii Imperii), hat das für mich vor allem sprachökonomische – und verstehensökonomische – Gründe. Wer einen Begriff in eine Abkürzung packt, macht ihn damit kürzer, muss weniger Buchstaben eintippen oder aussprechen. Aber ich brauche länger, um aus dem Hören auch ein Verstehen zu machen, denn ich muss den eingepackten Begriff wieder auspacken, bevor ich anfangen kann zu verstehen.


    Ganz nebenbei schaffen die Abkürzerinnen und Abkürzer damit Einschluss und Ausschluss. Mit eingeschlossen werden die, die mit dem Thema bereits vertraut sind (also den Einschluss gar nicht brauchen – das wird nur verstärkt) und die Begriffe und Abkürzungen kennen. Ausgeschlossen werden – und bleiben – die aus den anderen Paralleluniversen.


    Jennifer / Charming Quilts: nicht böse sein. Es geht nicht gegen dich (weil ich dich jetzt zitiere). Deine Erklärung, worum es bei dem benannten Mittwoch geht, ist gut und auch wichtig, dass du das nochmal genauer erklärt hast. Das war weiter oben missverständlich.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Klemperers LTI sollte Pflichtlektüre werden!


    (muss ich übrigens mal wieder reinschauen, hab ich vor 40 Jahren gelesen)


    Bei anderen Begriffen zieh ich das übrigens durch - sage z.B. (fast) nie "Handy" und ganz gewiss nicht "Body Bag" oder "Public Viewing"

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich finde es okay, wenn neue Dinge neue Begriffe bekommen, und wenn sie aus einer Fremdsprache kommen.


    Sprache ist nichts statisches, sondern etwas, dass sich kontinuierlich weiterentwickelt. Früher hatte französisch mehr Einfluss, heute ist es halt englisch.
    Ich denke, ihr geht auch zum Friseur und nicht zur Fachkraft für Haarpflege?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • natürlich ist Sprache nichts statisches, aber nicht alles muss man mitmachen.


    Dass manche Begriffe dazu da sind, dass nur Insider es verstehen, dachte ich auch gerade bei MMM oder SWAP (sieben/neun Kleidungsstücke, die zusammenpassen).


    Und Body bag ist irgendwie schräg. Immerhin kommunizieren wir international und da ist es blöd, wenn ich den Begriff in England nutze. Aber andererseits steht "Public Viewing" für mich dann schon für ein neu modisches Massenphänomen, das ich mir nicht antun muss. Zum Glück bin ich alt genug, um es sein lassen zu dürfen.


    Bei Klemperers LTI überlege ich gerade, ob es ein Buch war, das mein Deutschlehrer gelesen hat. Lange ist es her.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited 2 times, last by Doro-macht-mit: 9 statt nein ().

  • […] Ich denke, ihr geht auch zum Friseur und nicht zur Fachkraft für Haarpflege?


    Ich persönlich: weder noch.


    Aber was willst du damit jetzt eigentlich sagen? Natürlich darf sich Sprache verändern.
    Nur weil Sprache sich permanent verändert, ist eine kritische Würdigung der Entwicklung doch nicht obsolet, oder?


    Gruß Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Bei anderen Begriffen zieh ich das übrigens durch - sage z.B. (fast) nie "Handy" und ganz gewiss nicht "Body Bag" oder "Public Viewing"


    Hiho,


    ich finde, dass viele englische Wörter aus dem Sprachgebrauch nicht mehr wegzudenken sind und durchaus ihre Berechtigung auch im Deutschen Duden haben. Wobei ich jetzt nicht sagen kann, welche der oben Zitierten es in den Duden geschafft haben, aber Handy ganz bestimmt. Anstelle von Handy sagst Du sicher Mobiltelefon... das klingt schon etwas *räusper* antiquiert. Zum Zweiten stimme ich Dir zu, warum solltest Du auch Leichensack sagen? Bei Public Viewing will mir einfach kein deutsches Wort einfallen, also habe ich gegoogelt und das Ergebnis: öffentliche Besichtigung oder öffentliche Aufbahrung :confused: is auch nicht so prickelnd. Wie sagst Du denn z.B. dazu, Teufelstanz :D?


    Ich geh jetzt mal ein Blog Hop suchen, das klingt nämlich total interessant.


    LG Mrs. Sprout

  • eben auf geschnappt:

    Quote

    Habe heute fast fünf Minuten gebraucht um herauszufinden, was "Brathering" heißt. Dann die Erkenntnis: das ist ja Deutsch, nicht Englisch!

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] Anstelle von Handy sagst Du sicher Mobiltelefon... das klingt schon etwas *räusper* antiquiert […]


    Willst du damit sagen, dass für deine Ohren das Wort „Mobiltelefon“ antiquiert klingt? Für meine Ohren ist das ein ganz gewöhnliches, brauchbares und zutreffendes deutsches Wort. Wenn ich das Ding englisch benennen will, sage ich „mobile“. Das hat den angenehmen Nebeneffekt, dass es in England auch so benannt wird. Alternativ könnte ich „cell phone“ anbieten …
    „Händi“ ist ein Lehnwort aus dem Schwäbischen: händ die koi Schnur …
    Mein Vater nennt sein Funktelefon „Reisefernsprecher“.


    Wenn eine sich erst mal dran gewöhnt hat, Worte wie „Handy“ albern zu finden, fallen einer auf einmal schöne(re) Wörter ein …
    Wobei „schön“ natürlich Geschmackssache ist, klar.
    Aber, wie war das? – „sprich, damit ich dich sehe“ – wenn ich die Begriffe benutze, die ich passend finde (und gleichzeitig drauf achte, dass das für andere verstehbar bleibt), erhöht das meine Chancen, als Mensch wahrgenommen zu werden.
    Frag nicht, warum mir das wichtig ist.


    Doro, der Brathering ist toll!


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • das Mobiltelefon wird hier in Mecklenburg auch gerne plattdeutsch als "Ackerschnacker" bezeichnet ;)...


    Mein Sohn, der - auch fließend englisch sprechend - meine Abneigung gegen "Denglisch" teilt, nennt das seinige "Unterwegsfernsprecher" :).

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Über dieses "Me made" bin ich ja auch schon gestolpert. Das hörte sich nämlich so überhaupt nicht "richtig" Englisch an ... Eigentlich war es das, was mich störte und nicht das Denglisch in Verbindung mit Mittwoch. Hmm.

  • Mein Sohn, der - auch fließend englisch sprechend - meine Abneigung gegen "Denglisch" teilt, nennt das seinige "Unterwegsfernsprecher" :).


    Das klingt schon wieder cool... äh...außergewöhnlich, bestens, brilliant :applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]