Anzeige:

Stickmaschine Problem mit Muster

  • Hi Zusammen,

    ich habe jetzt mal einige Testläufe gemacht. Bei meiner neuen Husqvarna Jade 35 einige Issues.


    Stoff eingespannt, Datei übertragen - es ging erstmal gut. Dann kam aber der Unterfaden in Schlaufen nach oben. Den Oberfaden habe ich weniger gespannt. Also von 3.2 auf 2.8 und irgendwann auf 0. Hat leider nichtes gebracht. Meine Ergebnisse hänge ich hier mal an.

    bei dem foto sieht man gut unsere 3 versuche. erst ohne einen eingebügelten haltestoff (opder wie nennt man das), dann mit aber in einem nterfaden in schwarz. da sieht man, dass es den nach oben zieht - selbst bei oberfadenspannung 0. den utnerfaden kann ich ja nicht anders einstellen bei der husqvarna oder? in der anleitung stand nichts...
    dann haben wir unter und obefaden gelb gemacht, damit es zumindest ein bisschen nach was aussieht.

    jemand ne idee, was ich falsch mache? der richtige stoff is eingestellt. gespannt is es (aus meiner sicht) trommelfest. 20240622_192932.jpg

    20240622_184711.jpg20240622_183204.jpg20240622_192936.jpg20240622_184314(0).jpg

    20240622_192932.jpg

    20240622_192936.jpg

  • Anzeige:
  • Hallo kruzifix, den Haltestoff nennt man Vlies. Ohne Vlies wird das nix, und das Vlies sollte auch auf den Stoff abgestimmt sein, die Stickdatei besser auch. Was ist das denn für ein Stoff? Sieht für mich nach einem dünnen, sehr elastischen Jersey aus?

    Wenn du noch keine Erfahrung mit der Stickmaschine hast würde ich erstmal mit etwas festerer Webware anfangen, fand ich damals leichter. Ist das Stickmotiv aus der Maschine? Wenn nicht, würde ich mal ein Motiv aus dem Maschinenspeicher ausprobieren und mich langsam an das Thema sticken herantasten. Von Sulky und Madeira gibt es Mappen mit unterschiedlichen Vliesen und deren Verwendungszweck, fand ich für mich sehr hilfreich.

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ist die Unterfadenspule korrekt eingelegt? Oberfaden korrekt eingefädelt?

    Bitte nicht augenrollen, diese Fehler kommen so oft vor, auch wenn man sich 100% sicher war, dass hier alles gestimmt hat. Auch eine stumpfe Nadel, zu locker oder falsch aufgespulter Unterfaden kann ursächlich sein.

    Die Spannungen zu verändern ist sinnvoll, will man etwas optimieren.

    Aber hier ist das Problem wirklich gravierend und hat bestimmt andere Ursachen.

    Also, Maschine aus und wieder an. Alles zurück auf die Grundeinstellungen, neue Nadel, richtig rum neu aufspulen, neu einfädeln. Zur Sicherheit dabei nochmal Schritt für Schritt nach Betriebsanleitung vorgehen.

    Viel Erfolg!

  • Ganz vergessen, wenn das Stickbild nicht schön wird kann es auch immer daran liegen dass der Oberfaden nicht richtig eingefädelt wurde, die Unterfadenspule nicht richtig herum eingelegt wurde, falsche oder defekte Nadel, Nadel nicht bis zum Anschlag hochgeschoben usw..

    Hat die Jade eine extra Spulenkapsel zum sticken?

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • @ Azawakhine da haben wir uns gerade wohl überschnitten😂. Doppelt hält auch besser.

    Das Leben ist bunt….

  • Klingt für mich nach Unterfadenproblem.

    Als erstes: Wenn sie genauso eingefädelt im Nähmodus ist, funktioniert sie dann?

    Kontolliere bitte mal beim Einlegen der Unterfadenspule anhand der Betriebsanleitung, ob du die Spule festhältst und der Faden bei Punkt C ein leises Knacken hören lässt. Das zeigt nämlich, dass er in der Unterfadenspannung eingerastet ist.

    Und berichte dann weiter!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn das Stichbild erst gut ist, und dann kommt plötzlich bei gleichen Ausgangsbedingungen der Unterfaden hoch, dann klemmt oft ein Fussel oder Fadenrest o.ä. in der Unterfadenspannung: -> Spulenkapsel rausnehmen, drunter saubermachen und mit einem Faden durch die Spannung gehen, damit sie wieder frei wird. (auf dem Weg, auf dem man das Faden auch einfädelt.)


    Falls Du allerdings wirklich auf Jersey ohne geeignetes Vlies gestickt hast, liegt die Ursache wahrscheinlich in einem falschen "Versuchsaufbau", oder in einer Kombination.

  • Hallo kruzifix, den Haltestoff nennt man Vlies. Ohne Vlies wird das nix, und das Vlies sollte auch auf den Stoff abgestimmt sein, die Stickdatei besser auch. Was ist das denn für ein Stoff? Sieht für mich nach einem dünnen, sehr elastischen Jersey aus?

    Wenn du noch keine Erfahrung mit der Stickmaschine hast würde ich erstmal mit etwas festerer Webware anfangen, fand ich damals leichter. Ist das Stickmotiv aus der Maschine? Wenn nicht, würde ich mal ein Motiv aus dem Maschinenspeicher ausprobieren und mich langsam an das Thema sticken herantasten. Von Sulky und Madeira gibt es Mappen mit unterschiedlichen Vliesen und deren Verwendungszweck, fand ich für mich sehr hilfreich.

    ja, das ist ein etwas dickerer jersey, aber ein jersey.

    es ist ein motiv, was ich via ink/stitch exportiert habe - dh ich probiere mal n standard stickmuster, das wurde von dem programm erstellt und dann exportiert. das ist eigentlich der teil, mit dem ich gut klar komme als technikaffiner mann. ;) aber vll ist die auto-export fuktion nicht so gut?

    Edited once, last by kruzifix ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ja also ich habe beides mit einer gelernten näherin im schlepptau einlegen dürfen, daher das sollte gepasst haben. sie hat auch den unterfaden gespult. sie hat selbst auch keinen tipp mehr gehabt. sie kennt aber auch die maschine nicht, ihre ist etwas älter.

    ich habe das neu starten auch probiert. nadel war komplett neu.

  • Klingt für mich nach Unterfadenproblem.

    Als erstes: Wenn sie genauso eingefädelt im Nähmodus ist, funktioniert sie dann?

    Kontolliere bitte mal beim Einlegen der Unterfadenspule anhand der Betriebsanleitung, ob du die Spule festhältst und der Faden bei Punkt C ein leises Knacken hören lässt. Das zeigt nämlich, dass er in der Unterfadenspannung eingerastet ist.

    Und berichte dann weiter!

    oh vielleicht nähern wir uns an.


    die untefadenspule muss knacken bei C? das habe ich bisher nicht gehört. ich probiere das mal aus

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Unterfaden muss in der Unterfadenspannung sein.


    Sonnst kommt er hoch und macht Schlaufen.


    Wie ich schon oben sagte: Manchmal klemmt da ein Fussel, Staub, o.ä., dann muss man den Fadenweg in der Unterfadenspannung (in der Spulenkapsel) reinigen, indem man einen Faden durchzieht. (So wie mit Zahnseide zwischen den Zähnen.)


    Nur, falls ich mich oben nicht verständlich genug ausgedrückt habe.


    Das "Einrasten" des Fadens in der Spannung kann man hören ("knacken") oder fühlen. (Ich fühle es eher.)


    Trotzdem braucht Jersey, weil er dehnbar ist, eine besonders gute Stabilisierung, damit er vernünftig bestickt werden kann und nicht unkontrolliert unter der Nadel "schwimmt".


    Zwei mögliche Varianten kannst Du hier sehen, wenn Du magst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde wirklich erstmal auf festem Stoff ein Motiv aus der Maschine üben, hast Du das schon gemacht?


    Und habt Ihr schon mal ein paar Nähte und Zierstiche auf der Maschine genäht, ob sie gut funktioniert? ZBsp, mal breiten Zickzack probieren usw.


    Passt die Nadel? Passt das Garn (Stickgarn!)?

    Die Fadenspannung auf null zu stellen ist keine Lösung! Das darf nicht sein, und hat ka auch nichts gebracht 😅

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ja, das ist ein etwas dickerer jersey, aber ein jersey.

    es ist ein motiv, was ich via ink/stitch exportiert habe - dh ich probiere mal n standard stickmuster, das wurde von dem programm erstellt und dann exportiert. das ist eigentlich der teil, mit dem ich gut klar komme als technikaffiner mann. ;) aber vll ist die auto-export fuktion nicht so gut?

    Ok, wenn du eine Schneiderin dabei hattest….sollte die Maschine richtig eingefädelt worden sein. Ich gehe jetzt auch mal davon aus, dass ihr Nähproben im Nähmodus zusammen gemacht habtund dort alles in Ordnung war.

    Selber Motive zu digitalisieren, die sich dann problemlos sticken lassen, ist nicht so ganz einfach. Ich kann den Reiz selber Stickmuster zu entwerfen sehr gut nachvollziehen, aber ich würde erstmal die aus dem Maschinenspeicher nehmen ( egal wie gruselig man die findet ) und ausprobieren. Diese sollten so digitalisiert sein dass sie funktionieren. Und auch nicht gleich mit Jersey anfangen, sondern mit einem etwas festerennicht dehnbaren Stoff und schauen wie es aussieht.

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eine Schneiderin kennt ja aber auch nicht alle Maschinentypen. Vielleicht hat sie noch nie einen Horizontalgreifer eingefädelt?

    Für mich sieht es nach fehlender Spannung unten aus.

    Die Fadenspannung richtig einstellen - aber wie?
    Fadenspannung einstellen gehört zum Nähen dazu. Wir zeigen hier, auf was man achten muss für ein gutes Verhältnis von Ober- und Unterfaden.
    www.naehratgeber.de


    Fadenspannung bei Stickmaschinen testen und einstellen
    Wie die richtige Fadenspannung beim Sticken sein soll, darüber wird oft diskutiert. Ab wann sollte man etwas daran ändern? Und wie?
    www.naehratgeber.de

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Ich denke, zu Anfang sollte man auf glatter Webware, Bettlaken oder ähnlichem Stoff sticken.

    Das Stickvlies sollte zusammen mit dem Stoff trommelfest eingespannt werden.

    Das verwendete Garn ...ist das Stickgarn? Es sieht so fusselig aus, und welches Untergarn wurde verwendet?

    Waren die Garne zu der Maschine dazu?

    Ich vermute auch ein Problem an der Unterfadenspule, wenn man erst sticken kann und dann plötzlich nicht mehr. Bei Husqvarna Spulen müssen sie so eingelegt werden, daß das Logo oben ist...

    Viele Grüße
    Hedi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Jade hat nicht die Spulen mit dem Logo.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • jemand ne idee, was ich falsch mache?

    So ziemlich alles...


    Unter der Voraussetzu, dass ich dein eBilder richtig interpretiere..,...

    spannst Du deinen Stoff ein!?!

    D.h. Du dehnst den Stoff bis an die Zerreißgrenze!

    Das Vlies flappt lustig in der Gegend rum, ich kann keinerlei Hinweise finden, dass es jemals eingespannt war.


    Ganz grundsätzlich benötigst Du immer Stickvlies!

    neuhochdeutsch: Backing!!

    Das ist das Zeuchs, auf dem gestickt wird, also die fadenspannungen ihre Arbeit verrichten, und geau deswegen wird dieses eingespannt, trommelfest!!

    Du solltest es wie eine Bongotrommel bespielen können.

    Der zu bestickende Stoff liegt nur dazwischen.

    Früher wurde für dehnbare Stoffe Schneidvlies verwendet, heutzutage verwendet man 2 oder sogar drei lagen Reißvlies/Klebevlies oder moderne Alternativen.

    Ich habe mir von Anfang an angewöhnt, den Stoff nur aufzulegen bzw. mit Spühkleber (abgelüftet und angetrocknet) zu fixieren, damit dieser beim besticken nicht herum wandert.


    Bei Deinem Satin sehe ich nur schwarz...

    Wenn ich einen Satin sticken lasse, ist vom Unterfaden nichts zu sehen, entgegen der Empfehlung von Madeira...


    Du hast zwar eine andere Firmware, hardwaretechnisch aber das gleiche Gerät wie meine Wenigkeit.

    den utnerfaden kann ich ja nicht anders einstellen bei der husqvarna oder?

    An der Hotlne werden die Dir sage: Hände weg von der Spulenkapsel.

    Tatsächlich gibt es dort eine Schraube, mit der die Spannung eingestellt werden kann, oftmals mit Lack gesichert.

    Wird die Schraube zu weit reingedreht, passiert das Gegenteil des gewünschten..die Spannung bricht zusammen bzw. ist schlagartig futsch.

    Zur korrekten Spannung ohne Tensiometer:

    Unterfaden einlegen und in die Spannungseinrichtung ziehen.

    Die Spulen kapsel in eine Hand nehmen und das fadenende mit Daumen un dZeigefinger fest halten, dann die Kapsel wie ein Jojo Richtung Erdboden beschleunigen. Die Spulenkapsel sollte sich fürs Sticken max. 10-12 cm von der Hand weg bewegen.


    Fragen zu InkStitch bitte in dem zugehörigen thread.

    aber vll ist die auto-export fuktion nicht so gut?

    ???

    WElches Format, VP3?

    Lad doch einfach mal Deine SVG in den Inkstitchwurm.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]