Anzeige:

F/S 2021: Wir nähen für Erwachsene

  • Hi


    ich habe endlich was genähtes fertig und kann es zeigen :tanzen:


    Ein Fledermausshirt nach dem Schnitt Bat Queen von Jessy Sewing. Den gibts für Kinder und Damen. Für die Murmel hatte ich schonmal eins genäht, jetzt noch eins für Damen.


    Leider nur als Flatlay in der Galerie - es ist für eine Freundin und ich hab hier niemanden in der Größe, der es zum Knipsen anziehen könnte. Mir ist es 3 Nr zu klein und der Koboldin 4 zu groß :rofl:


    Genäht habe ich mit dunkelblauem Anker-Jersey von Swafing, mit Bündchen an den Armen in rot-weiß geringelt und am Bauch in uni weiß. War so gewünscht. Größe ist 40. Bild in der Galerie.


    Jetzt würde ich ja gerne endlich die Musselin-Bluse für mich nähen.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Die "kann" ich nicht anfassen :o ...
    Ich hab ja für mich das "Durchradeln" wiederentdeckt - mit der richtigen Technik und auf einfarbiges (Pack-)Papier oder Tapetenreste (nicht, wie Oma, auf Zeitung :mad:) geht das unschlagbar schnell :biggrin: ...

    Baumarktfolie hatte ich früher auch mal. Aber die mag ich auch nicht so wirklich. Ich kann noch nicht mal sagen, warum.


    Das mit dem Durchradeln wollte ich auch immer mal probieren. Aber das würde ich dann bei einem Schnitt machen, den ich ohnehin kopieren muss, weil er ein einer Schnittmusterzeitschrift ist.

    Bei den Downloadschnitten nicht. Da fällt mir nicht ein, warum ich die kopieren sollte.

    Wenn ich die noch mal brauche, dann drucke ich die halt noch mal aus.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich hab das Problem mit der Folie, dass ich mich und die Folie immer derart statisch auflade und die Folie dann überall klebt und ich eine gewischt bekomme




    (und weil die durchsichtig ist, immer irgendwo ein Teil verliere)

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • ... Das mit dem Durchradeln wollte ich auch immer mal probieren. Aber das würde ich dann bei einem Schnitt machen, den ich ohnehin kopieren muss, weil er ein einer Schnittmusterzeitschrift ist.

    Bei den Downloadschnitten nicht. Da fällt mir nicht ein, warum ich die kopieren sollte.

    Wenn ich die noch mal brauche, dann drucke ich die halt noch mal aus.

    ... das halte ich auch meistens so - generell jedenfalls bei Burda-Schnitten.
    Die kenne ich und die passen in meiner Größe.

    Dieser Trenchcoat-Schnitt ist von Mia Führer, insofern kein Verdacht auf mindere Qualität, aber weil ich erst mal ein Probeteil nähen will - und dann ja ggf. doch eine andere Größe brauche - hab ich es diesmal gemacht.

    ... und wie ich schon sagte: es geht wirklich so schnell, dass es keine Überwindung kostet :pfeifen: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Folie hab ich noch nicht ausprobiert. Weiß daher nicht ob es mir liegen würde.


    Nehme am liebsten das. Ich kann die Linien einfach besser erkennen.

    Durchrädeln, stimmt, könnte ich auch Mal wieder ausprobieren.


    So hat hald jeder seine Vorlieben, mit dem womit er am Besten zurecht kommt. :herz:

  • Beim Durchrädeln unbedingt ein Moltonlaken o. ä. unterlegen - das schont den Tisch und sorgt für gute Sichtbarkeit!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :thumbup: Darum war bei Mamas Küchentisch immer eine Tischdecke drüber 😆 damit man die feinen, kleinen Rädelspuren nicht gesehen hat.

  • Ich war brav und habe Makerist mit schwerem Herzen ignoriert. Einige Schnittmuster warten noch auf ausprobieren und dann sind da ja auch noch die ganzen Modelle aus einigen Zeitschriften. Die werden erst einmal mit Foto erfasst, damit ich endlich einen Überblick habe. :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die "kann" ich nicht anfassen :o ...
    Ich hab ja für mich das "Durchradeln" wiederentdeckt - mit der richtigen Technik und auf einfarbiges (Pack-)Papier oder Tapetenreste (nicht, wie Oma, auf Zeitung :mad:) geht das unschlagbar schnell :biggrin: ...

    und

    Darf ich fragen was da denn der Vorteil ist? Du scheinst in dem Fall ja mit einem Ausdruck-Schnittmuster zu arbeiten. Was macht das radeln+ausschneiden besser als einfach direkt den Druck ausschneiden? Stärkeres Papier?

  • ... oh ja - Slips kann ich gut gebrauchen und habe allerhand Jersey-Reste, die ich dafür "verbraten" kann :herz:!

    Danke ♥ !

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Darf ich fragen was da denn der Vorteil ist? Du scheinst in dem Fall ja mit einem Ausdruck-Schnittmuster zu arbeiten. Was macht das radeln+ausschneiden besser als einfach direkt den Druck ausschneiden? Stärkeres Papier?

    Den Druck kann man selbstverständlich sofort ausschneiden, wenn man sicher ist, dass die "angepeilte" Größe passt.

    In diesem Falle weiß ich noch nicht, ob es so reibungslos geht wie bei meinen Burda-Schnitten.

    ... und weil ich den Schnitt ausnahmsweise habe im A0-Format plotten lassen, wollte ich nichts riskieren :o ...

    Einen Vorteil hat das Ausrädeln von ausgedruckten Schnittmustern für meine Arbeitsweise trotzdem noch:
    Ich zeichne mir gleich die Nahtzugabe dran - dann brauche ich es nur noch auf den Stoff legen, ringsherum kreiden und kann sofort zuschneiden ...

    Normalerweise nutze ich das "Ausrädeln" bei den Schnittmusterbögen der Journale (also Burda oder Ottobre).

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]