Husqvarna Viking Lily 555 transportiert nicht und sticken ist unmöglich

  • Guten morgen ihr lieben,

    ich habe eine Lily 555 und ich habe das Problem, dass sie nicht weitertransportiert. Die Raupe bewegt sich aber der Stoff bleibt liegen. Ich habe es schon mit dem Nähfussdruck versucht, bei druck 5 ja aber dann verschiebt sich der Oberstoff. Gut ich könnte einen Obertransportfuss nehmen. Alles versucht und vielleicht hat einer von euch eine Idee.:?:


    Stickprogramm. Ich habe es nie geschafft dass ich vernünftige Ziernähte nähen kann. Das Problem wie oben (kein Transport)und zudem bleibt der Stoff hängen oder er "schwimmt". Jetzt will ich es nochmal versuchen und hoffe das endlich hinzubekommen. Sticknadeln, Stickgarn und Vlies nichts hat was gebracht. Und ich bin am verzweifeln. Wenn ich sanft den Stoff ziehe geht es, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache, auch ist das ziehen ja auch nicht immer gleichmäßig.


    Ansonsten fliegt die Maschine raus und ich hole was neues aber keine Husqvarna mehr.:(

    Schönen Tag noch.

    Vielen Dank fürs Lesen. :)

    Yvonne

  • Anzeige:
  • Die lily 555 müsste mindestens 20 sein. Die darf auch in Altersrente.


    Wie scharf sind denn die Zähnchen vom Transporteur?



    Die neuen Husky sind durchaus gut. Und die Macken Deiner Lilly kannst Du denen echt nicht mehr anlasten.

    Aber Elna, Janome, Pfaff, Juki... haben alle auch gute Maschinen. Auch mit reichlich Zierstichen. (Stickkombis sind was anderes, als maschinen mit ausgeprägt vielen Zierstichen...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich denke bei dem Modell auch an "Wann war der letzte Service?". An sich ist das eine gute Maschine. Und die neuen Hussies auch.

    Mal gründlichst sauber machen, Transporteur checken (Wie Aline sagt, wie sehen die Zähnchen aus?), am Handrad drehen und beobachten, ob er sich ordentlich nach oben bewegt.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Hallo danke für die Antworten

    Zierstiche gingen von Anfang nicht und das ist ja auch nicht das Problem. Ich dachte, ich hätte etwas übersehen und nicht gemacht. Ich gehe immer von einen menschlichen Fehler aus und evtl dass die Maschine irgendwelche bekannten Macken hat.

    Nun, dann kann ich mir ja eine neue kaufen (freu) und die geht dann in Rente.

    Vielen dank nochmal.

    Yvonne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    vielleicht ist da nur ein Wollteppich unter der Stichplatte. Hast du dort schon nachgeschaut und geputzt?

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Ich hab ja immer noch 'ne Lily 550 - man kann die Balance der Stiche im Menue einstellen. Für gleichmäßige Zierstiche...


    (Wobei ich meine dunnemals bei 'nem Nähmaschinenmechaniker alter Schule gekauft hat. Ich kann Dir daher sagen: Die Maschine kann sticken. Richtig sticken. Freihandgeführt mit dem Satinstich. Der Mann war genial - und hat mir meine Maschine eben auch perfekt eingestellt.

    Sowas gibt's heut nicht mehr...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]