Pfaff 2170 kaufen?

  • Hallo,

    Meine alte Pfaff 1467 liebe ich. Ich dachte die größere könnte eine gute Ergänzung sein...

    Wer hat sie noch, wer näht mit ihr? Stickt jemand noch mit der 2170? Irgendwie mag ich Maschinen mit horizontal Greifer nicht so gern... da bleibt nicht viel, nur Bernina denke ich, bin aber mit meiner B580 nie warm geworden.

    Kann man noch Muster vom PC übertragen?

    Ich hätte eine "gefunden" und traue mich aber nicht so wirklich.

    Welche schwachstellen hat sie?

    Viele Grüße


    Machi

  • Hallo Machi ,

    ich habe noch eine 2140. Benutze sie aber wenn, dann nur noch zum Nähen. Beim Nähen ist der Greifer viel ruhiger als der Horizontale das stimmt.


    Aber beim Sticken hat sie so ihre Probleme. Der Fadenabschneider funktioniert nicht immer einwandfrei - ein wenig Fusseln zB von Baumwollgarn und schon klemmt er und allein lassen sollte man sie auch nicht - ab und zu wird die Nadel aus dem Halter gerupft.

    Muster übertragen sollte kein Problem .... wenn Du noch einen Computer mit Windows XP hast. Da gab es den sogenannten File-Assistenten. Kabel gehört zur Maschine - hat auf der einen Seite diese Karte, die in die Maschine passt und auf der anderen Seite bei der 2170 wahrscheinlich schon einen USB Stecker oder bei den älteren Modellen einen für eine V24-Schnittstelle - aber dafür gäbe es Adapter.

    Ein anderes Problem dürfte sein, wieviel die Maschine gelaufen ist. Grundsätzlich bin ich da bei gebrauchten Maschinen, die sticken können misstrauisch - man weiß nicht, was für ein Leben die schon hinter sich haben. Meine Pfaff Vision 5.0 - also eine etwas größere und jüngere Maschine war nach gut 700 Stunden Betriebsdauer durch ....


    Mein Fazit: Wenn Du sie zum Nähen haben möchtest und sie nicht viele Stunden auf der Uhr hat - dann Ja

    Wenn Du sie zum Sticken nutzen willst und/oder sie schon viele Stunden hat - laß die Finger davon.


    Hoffe, daß hat Dir etwas Denkstoff gegeben :)

    LG Himalia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Himalia , ja nähen sollte sie sticken ist nicht mein Ding. An und zu schon Label für meine Quilts , sonst war die letzten Jahren nichts mehr drin...

    Die Maschine war laut Bildschirmfoto 23 Tage an, 2 Stunde hat sie gestickt und 2 Tage und 13 Stunde hat sie genäht. Gekauft wurde sie 2005.

    Etwas exakter gerechnet sind es 547 Stunden.

    Viele Grüße


    Machi

  • ...klingt nicht nach "viel" ...


    Mein Gedanke wäre, nicht mehr Geld dafür auszugeben, als man mühelos als Verlust verschmerzen könnte ....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da hat sie sehr wenig Betriebsstunden. Scheint jemand das Sticken nur ausprobiert zu haben und Nähen mal gut 60 Stunden ist wirklich nicht die Welt.

    Als ich bei meiner Maschine von den 700 Stunden schrieb, meinte ich damit die Stunden in denen die Maschine entweder gestickt oder genäht hat.

    LG Himalia

  • Das hat sie auch gesagt , sie wollte LOgos oder sowas sticken, der Aufwand war zu groß und dann wurde es "ausgelagert" und professionell erledigt.

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Machi,

    ich hab eine 7570. Die stickt, aber nur das was ich vor Urzeiten mal auf die Karten gespeichert hab. Ich weiß keine Möglichkeit Designs auf die Karten zu bekommen.

    Bei Nähwelt Flach gibt es eine SmartCardStation, mit der kann man Karten für die 2170 beschreiben. Da müsstest du dich mal genauer erkundigen. Für meine 7570 gehts leider nicht. Ich hätte ja Software, aber die lässt sich auf den aktuellen Betriebssystemen nicht mehr installieren und man braucht auch nen Paralleport (über USB gehts nicht).

    Die 2170 ist schon moderner, da gehts vielleicht.

    Also wenn du sticken willst, würde ich sie mir eher nicht kaufen (im Netz hab Preise von 1300€ gefunden), aber zum Nähen ist das sicher ne klasse Maschine. Von Pfaff gibt es eine Stickkombi für 1000€, vielleicht ist das ja was.


    viele Grüße

    Nanna

  • Danke, ja es geht mir mehr uns nähen. Ich überlege noch, bin ziemlich unsicher.

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kommt sehr auf den Preis an. Auch wenn die alten Pfaff gute Maschinen sind. Ich bin immer etwas vorsichtig wegen der Haltbarkeit und Ersatzteilen. Ich kenn dieses Modell nicht, schätze sie aber so in der Kategorie meiner 7570 ein, bzw etwas neuer. Das ist ne tolle Maschine, gehört jetzt meiner Tochter. Näht 1a, obwohl ich die in den über 20 Jahren nicht wirklich beim Service hatte. Ich weiß von einer Teilnehmerin aus dem Nähkurs, dass es äußert schwierig ist Spulenkapseln zu bekommen, für die alten Pfaff. Pfaff hat jetzt ein anderes System und das alte wird nicht mehr hergestellt.

    Also ich würde sie nur zu nem Preis kaufen, den ich als Verlust verschmerzen kann. So wie das Devil's Dance schon gesagt hat. Du kannst dem Verkäufer keinen Vorwurf machen, wenn 2 Wochen nach dem Kauf z.B. das Display aufgibt.

    Für 1000€ würde ich nur was neues oder was von einem Händler mit Garantie kaufen.

  • Ich weiß von einer Teilnehmerin aus dem Nähkurs, dass es äußert schwierig ist Spulenkapseln zu bekommen, für die alten Pfaff. Pfaff hat jetzt ein anderes System und das alte wird nicht mehr hergestellt.

    Da wüsste ich mal gerne, welche Pfaff das sein soll.

    Bei den alten Pfaffs gibt es im Wesentlichen zwei Typen Spulenkapseln (CB-Greifer und Doppelumlaufgreifer).

    Der Doppelumlaufgreifer wird seit den 1930er Jahren so gebaut und Spulenkapseln sind problemlos erhältlich. Lediglich die Variante für 9 mm Stichbreite (wie für die 2170 und andere Creative-Modelle) ist seltener und teurer, aber erhältlich.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi kledet

    die Umlaufgreifer. Die Produktion wurde irgendwie verkauft. Ich war in einem Laden, die Pfaff schon seit ewigen Zeiten führen. Die hatten im Fundus noch Spulenkapseln, aber die Aussage war, das wird nicht mehr produziert und es gibt nur noch die Reststücke. Ich werde jedenfalls meine 2 Spulenkapseln sehr gut hüten.

    Und die Dame aus dem Nähkurs konnte keine auftreiben, die hab ich dann in den Laden geschickt.


    viele Grüße

    Nanna

  • 2,20 Euro inkl. Schnecken-Versand aus China!


    Wenn man lieber die deutschen Verkäufer unterstützen möchte, bekommt man sie für 10 bis 15 Euro in ein paar Tagen ins Haus geschickt.


    Chinesische Qualität noch nicht getestet, hole ich aber im Mai nach, wenn die Lieferung eintrudeln soll.
    Bei den alten originalen Spulenkapseln soll die Unterfadenspannung besser einstellbar sein.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also Spulenkapseln für den Doppelumlaufgreifer zu bekommen ist nun wirklich kein Problem. Die gibt es unter Anderem bei großen Versandhändlern.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Einmal bei Google in die Suche eingeben und man wird damit erschlagen

    LG Himalia

    ... und bei mir ist in über 35 Jahre noch keine kaputt gegangen....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und wieder ein Thread gekapert ;-) Die Schraube war abhanden gekommen. Sie hatte sich eine Spulenkapsel im Netz bestellt und die hat nicht gepasst. Und das andere waren Infos vom Pfaff-Händler. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Aber ich bleib bei meiner grundsätzlichen Meinung: Ich persönlich kaufe keine gebrauchten, teuren, elektrischen Geräte, von denen ich nicht sicher bin, ob ich sie im Notfall repariert bekomme. D.h. für die Pfaff 2170 würde ich von privat nur im unteren 3stelligen Bereich zahlen. Von nem Pfaff-Händler wäre das was ganz anderes.

  • Hallo,

    Ich habe Hr. Meitner in Dieburg gefragt , hier seine Antwort:"Hallo ,

    die Maschine ist eigentlich eine gute. Es könnte aber in Zukunft evtl. etwas Probleme mit der Ersatzteilbeschaffung geben.

    Etwas problematisch war hin und wieder der Fadenabschneider.

    Eine Wartung käme auf ca. € 55,- bis € 90,-.

    Mit freundlichen Grüßen"


    Ich habe mich nicht entschieden können...

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]