Schnitt und Stoffempfehlung für Yoga Kleidung gesucht

  • Huhu, ich bin jetzt seit sieben Wochen im Homeoffice und ohne Chance, meine Sportkurse zu besuchen. Normalerweise gehe ich zweimal pro Woche für je eine Stunde zum Yoga. Das nervt. :skeptisch:

    Zumindest haben wir von der Firma drei Monate eine kostenlose Mitgliedschaft in einem Online-Fitnesstudio geschenkt bekommen. Hier mache ich nun fast jeden Tag unterschiedliche Kurse. Teilweise kommt man da ganz schön ins Schwitzen.


    Durch meine Abnahme im letzten Jahr habe ich nun kaum noch passende Sportklamotten. Das muss sich ändern.


    Ich habe das Stichwort "Yogahose" durch die Suche gejagt und es wurde der Schnitt von Lenipepunkt empfohlen. Die sieht ja schon mal viel versprechend aus.


    Gibt es hier jemanden, der sie genäht hat? Ich trage irgendwas zwischen Gr. 40 und 44, je nach dem. Ich bin 1,63 m groß, mit Hohlkreuz und relativ kurzen Beinen. Meistens kaufe ich bei Hosen Kurzgrößen.


    Welche Stoffe sind am besten geeignet?


    Welchen Schnitt empfehlt ihr für Shirts?


    Gibt es einen empfehlenswerten Online - Shop, wo es vielleicht alles gibt? Denn das werde ich hier in der der Kleinstadt nicht bekommen. Wir haben zwar zwei Stoffläden, aber die führen eher Jersey für Kinder bzw. Patchworkstoffe.


    Ich könnte auch nach Leipzig, aber dazu müsste ich mal wieder ins Büro dürfen.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Hosen: Burda Heft 01/2018 Gr. 34-44,

    Stichworte. loungewear, Sportkleidung

    Tops: jeder bequeme Shirt-Schnitt

    Stoffe: BW-Jersey mit etwa 30 % Elastan-Anteil - mehr oder weniger, je nach Wunsch

    Shop-Empfehlung: leider keine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich nähe gerne nach den Schnitten von Jalie, besonders die Sportkleidung. Hier gibt es eine große Auswahl.


    An Stoffen hängt es davon ab... Wenn Du - wie Du schreibst - schnell ins Schwitzen kommst, würde ich keine BW-Stoffe wählen. Du kannst in "normalen" Stoffshops nach "Funktionsjersey" suchen, aber da wird alles angeboten von UV-Schutz-Klamotten über Badelycra hin zu Stoffen, die tatsächlich atmungsaktiv sind

    Meine besten Erfahrungen bzgl. der Stoffqualität habe ich bei FunFabric gemacht. Hier findest Du auch Hinweise, für exakt welche Kleidung diese Funktionsstoffe geeignet sind.

    Dann fällt mir an deutschen Läden noch Extremtextil ein, aber da habe ich noch nie bestellt.


    PS: Ich bin ein bisschen raus aus dem Thema - darf ich die Bezugsquellen hier nennen?

  • Danke, ich denke schon, zumindest dürfen Shops und Läden ausgeschrieben werden und ggf. Links gesetzt werden.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke, die kommt meinen Vorstellungen schon mal sehr nahe und da ich Downloadschnitte hasse, habe ich gleich mal das ganze Heft bestellt.


    Als ich auf der Seite war, wurde mir noch eine Hose aus der 05/2015 (Yogahose) angezeigt. Und siehe, die Ausgabe habe ich sogar da.


    Bei Jalie habe ich auch geschaut, da muss ich mich aber noch mal näher damit beschäftigen und mit der Stoffauswahl auch. Das mache ich, wenn ich einen Schnitt habe.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hosen: Burda Heft 01/2018 Gr. 34-44,

    Stichworte. loungewear, Sportkleidung

    Tops: jeder bequeme Shirt-Schnitt

    Stoffe: BW-Jersey mit etwa 30 % Elastan-Anteil - mehr oder weniger, je nach Wunsch

    Shop-Empfehlung: leider keine

    Ich finde diese Hose auch sehr schön, und da wären auch ein paar andere Schnitte, die mir in diesem Heft gefallen, deshalb überlege ich auch, mir das Heft zu bestellen.

    Allerdings bin ich irritiert, dass die Hose auf der Seite, wo man das Heft bestellen kann, nicht auftaucht... ist da nur eine Auswahl an Schnitten aufgeführt :confused:?

    Sorry, ich habe noch nie mit burda zu tun gehabt :o.

  • Ich denke ja, auch beim Blick ins Heft (dem Youtube Video) war ja nicht allzu viel zu sehen.


    Wenn du noch ein bißchen Geduld hast, kann ich ja berichten, sobald die Zeitung bei mir eingetroffen ist.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, die Burda ist schon eingetroffen und da sind noch mehr Teile drin, die ich interessant finde.


    Bei FunFabric habe ich jetzt zweimwal 5 m Viskosejersey mit grafischem Muster bestellt, der kam nur noch 5€ der m². Ich werde die oben verlinkte Leggins und die Saroul-Hose (aber in lang, so wie beim Jumpsuit) ausprobieren.Und das T-Shirt und das Shirt hat es mir auch angetan.


    Aber erstmal eins nach dem anderen, heute abend lass ich mich von meinem Mann vermessen und dann heißt es erstmal Schnitte kopieren. Nicht so schlimm, wie Schnitte kleben, aber immer noch schlimm genug.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Schnuffilein,


    hast Du die Yoga-Hose schon genäht? Ich bin gerade damit fertig und war - verglichen mit dem Bild in der Zeitschrift - doch ein wenig von der Passform irritiert :confused:


    Laut meinen Maßen sollte ich 44 nähen, was mich überrascht hat, aber man soll sich ja nicht an Konfektionsgrößen aufhängen. Jedenfalls hing mir die Hose bei der ersten Anprobe gefühlt unter den Achseln. Dann habe ich schrittweise Höhe rausgenommen (insgesamt 9 cm) und jetzt sitzt der Kreuzungspunkt vorne am Bund knapp unterhalb des Nabels (also ein wenig tiefer als auf dem Burda-Bild, aber das wollte ich so). Hätte ich die Optik wie auf dem Bild erzielen wollen, währen es aber immer noch 7cm gewesen, die hätten weichen müssen.


    Dazu kommt, dass ich 172 cm groß bin und erst während des Nähens ist mir aufgegangen, dass ich vergessen habe, zu verlängern - der Schnitt ist ja eigentlich für 168 konstruiert. Naja, jetzt war es schon zu spät und die Hose passt von der Länge sehr gut.


    Ich finde das ärgerlich, denn wenn ich genau nach meinen Maßen nähe, dann erwarte ich auch, dass die Sachen sitzen wie auf dem Bild.

    Wie sieht es bei Dir aus?


    LG MissPiggy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist mein grundsätzliches Burda-Problem, dass ich nach Maßtabelle nähe und nachher eigentlich alles minimum zwei Nummern zu groß ist.

  • Es tröstet mich, dass ich mit dem Problem immerhin nicht alleine bin. Bisher kannte ich das nur von ebook-Erstellern, wo der fachliche Hintergrund fraglich ist.

    Schade, dass es bei Burda auch so ist, denn in dem Heft sind noch einige Teile, die ich gerne nähen würde.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe die Hose noch nicht genäht. Aber das T-Shirt zugeschnitten. Lt. Größentabelle. Und das Schnittmuster für die Hose kopiert.


    Ihr macht mir ja Hoffnung :weinen:. Lt. Tabelle bräuchte ich ja eine 44, der Schnitt geht ja nur bis 42. Die 42 habe ich genommen und das scheint ja gut zu sein.


    Ich habe erstmal eine Mama Frida eingeschoben, weil meine Schlafanzughose heute früh irgendwie zweiteilig war, die kann ich leider nicht mehr anziehen und auch nicht flicken. Es handelt sich da um eine altersbedingte Auflösung. Verstehe ich gar nicht, die ist höchstens 10 Jahre alt :pah:


    Aber meine 10 m Stoff sind angekommen, veroverlockt und warten nun vor der Waschmaschine auf ihre Runden.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Ich habe von meinem persönlichen Problem dort gesprochen, andere kommen bestens mit Burda klar (Steffi zB). Vielleicht traue ich mich einfach noch mal, direkt zwei Nummern kleiner zuzuschneiden und zu schauen, was passiert ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du lässt Dich mal vermessen.

    Von jemandem der burda kann.

    Und dann denkt ihr gemeinsam über Deine Proportionen vs. burdas Idealfigurine nach.

    Und vielleicht auch über Deine Vorstellung von "passt!" ...


    Das, bei korrekter Messung burda zwei Nummern ( also 8 cm zu viel Weite konsequent an allen Stellen ringsum!) zu groß ausfällt... wäre echt mal was neues.

    Das man die übliche Konfektionsgröße nicht einfach so nehmen kann, ist hingegen völlig normal.


    (Manche Sachen mag ich einfach nicht mehr lesen. Burda konstruiert sehr präzise und sehr dicht an den Hohensteintabellen. Ohne Verrenkungen. Kein vanity sizing...)

  • Naja, mich haben unabhängig voneinander zwei Damenschneiderinnen vermessen, so furchtbar verkehrt wird das nicht gewesen sein. Ich meckere doch auch gar nicht, ziehe nur für mich den Schluss, eher keine Burda Schnitte mehr zu nehmen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was mich betrifft, bin ich zwar nicht von einem Profi vermessen worden, aber mehrfach privat nach genauer Anleitung, wobei immer die gleichen Maße herauskamen.


    In der Regel nähe ich nach Jalie (hab ich ja auch oben empfohlen), wovon ich mindestens fünf Hosen-SM habe (Sport-Leggings und normale), die ich mehrfach genäht habe und die ohne Änderung richtig gut passen. Allerdings fand ich diese Burda-Hose so interessant, dass ich mal über dem Tellerrand geschaut habe. Scheint aber eben nicht zu mir zu passen.


    Und um der Frage vorzugreifen: ich kann auch Hosen von der Stange kaufen. Zumindest untenrum scheine ich also dem Standard zu entsprechen.

  • mir geht es bei burda ähnlich.

    richte ich mich nach der Maßtabelle (BU) müsste ich bei Burda Gr. 46 nähen. Und ist hinterher meilenweit zu groß.

    Ich trage überwiegend Gr. 40 manchmal 42.

    Burda ist für mich nicht wirklich kompatibel. Wenn wähle ich eine 42 und mache ein Probemodell.

    Jalie passt da für mich viel besser. Ottobre habe ich bisher nur für die Kinder genäht.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]