Wie zufrieden seid ihr mit euren Nähkursen?

  • Nähkurse: Sachlich hinterfragt 201

    1. Ich besuche Nähkurse regelmäßig (43) 21%
    2. Ich war noch nie zu einem Nähkurs (64) 32%
    3. Ich würde gern einen Nähkurs besuchen (42) 21%
    4. Ich war einmalig bei einem Nähkurs (40) 20%
    5. Ich bin zufrieden mit dem Nähkurs (42) 21%
    6. Ich bin nicht zufrieden mit dem Nähkurs (16) 8%
    7. Ich war zufrieden und gehe jetzt wegen der Gemeinschaft hin (26) 13%
    8. Ich bin zufrieden mit dem/der Kursgeberin, aber die Gemeinschaft ist schwierig (4) 2%
    9. Ich würde gern etwas daran verändern, weiß aber nicht wie (3) 1%
    10. Ich bin Kursgeber und weiß wie schwer es ist, die richtige Kursteilnehmermischung zu bekommen. (12) 6%

    Guten Abend,


    ich mache in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Nähkurse bei der VHS. Und ich finde die richtig klasse.


    Die Nähkursleiterin ist Schneidermeisterin und sehr kompetent. Ich gibt praktisch kein Problem für das sie nicht eine Lösung findet.


    Die Ausstattung der Räumlichkeiten finde ich auch sehr gut. Wir haben Räume die ausschließlich für die Nähkurse verwendet werden. Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt. Jeder hat einen ausreichend großen Nähplatz. Es gibt 7 Zuschneidetische in unterschiedlicher Höhe, 3 Bügelstationen und eine Overlock. Außerdem noch 2 ziemlich neue Nähmaschinen für Teilnehmer die entweder keine eigene haben, oder deren eigene gerade in Reparatur ist. Außerdem gibt es jede Menge Material, angefangen von Einlagen über Garn, Nadeln, Reißverschlüsse und Knöpfe bis hin zu Schnittmusterzeitungen. Das meiste stammt aus Privatspenden und jeder kann sich davon nehmen, wenn er selber mal was vergessen hat. Außerdem gibt es so Dinge wie Maßband, Schneiderwinkel und Bügeleier. Ich würde sagen eine wirklich komfortable Ausstattung.
    Besonders hervorheben möchte ich auch noch, dass es nie ein Problem ist, wenn man eine gebuchten Kurs relativ kurzfristig absagt. Da ist die VHS echt kulant. Und wenn es ganz kanp mit der Absage ist, bemüht sich die Kursleiterin selber noch Ersatz zu finden, damit für niemand unnötige Kosten entstehen.


    Warum schreibe ich das alles? :confused:


    Die Kursleiterin schiebt momentan einen Megafrust, weil ewige Nörgler ihr das Leben schwer machen.
    Da gibt es die einen, die sich beschweren, dass ihnen von der Kursleiterin nicht genügend Zeit gewidmet wird. Aus eigener Beobachtung kann ich sagen, das stimmt nicht. Die nächsten beschweren sich, dass es "nur" 7 Zuschneidertische gibt, und nicht jeder Kursteilnehmer einen eigenen hat. :mauer: Und so geht das halt immer weiter.


    Die Kursleiterin ist so eine gute Seele, die es allen recht machen will. Geht natürlich nicht, und einen notorischen Nörgeler gibt es in fast jedem Kurs. Damiot muß man einfach leben.
    Dieses Wochenende haben wir wieder Nähkurs und ich möchte ihr gern ein paar Argumentationshilfen an die Hand geben. Ein paar Ideen habe ich schon.
    Aber ich würde gern wissen wie komfortabel eure Nähkurse ausgestattet sind und wie zufrieden ihr seid.


    Bin auf eure Antworten gespannt.

    Kristina

  • Anzeige:
  • Bei meinem Nähkurs gab es für jeden Teilnehmer eine Nähmaschine, für Alle einen Overlook und einen Zuschneidetisch.
    Da die Teilnehmer nicht alle zeitgleich anfangen, sondern zum 1. mal mitmachen oder schon 3 mal da waren und obendrein noch Jeder etwas Anderes näht, gab es selten Staus an Zuschneidetisch oder Overlook.
    Und wenn man mal nicht gleich dran kommt, spult man eben Garn auf, steckt ab, bügelt usw.
    ich kann mich nicht beschweren, mir haben die Kurse immer gut gefallen.

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    längst nicht so komfortabel wie dein Kurs was die Maschinen und das Zubehör angeht.


    Unsere Kursleiterin ist auch klasse. Wir haben in dem Kurs ein, zwei Frauen dabei, die schon den xten Kurs mitmachen, aber immer noch die simpelsten Sachen hinbekommen. Das nervt mich z. B. Die Kursleiterin ist dann halt so freundlich und setzt sich zu diesen Frauen natürlich öfter als z. B. zu mir, die es schon ein wenig besser kann.
    Sie hat auch schon ein paar Sachen mit nach Hause genommen und dort fertig gemacht, weil die Frauen es unbedingt nächste Woche haben wollten.


    Ich finde, das geht gar nicht und das hab ich auch schon gesagt. Es ärgert mich wirklich, weil ich den Eindruck habe, dass die besagten Frauen es gar nicht wirklich lernen wollen.


    Wir haben noch einen separaten Raum, in dem mehrere Tische zu einem riesengroßen Tisch zusammengestellt sind. Den nehmen wir zum Zuschneiden. Da können dann aber max. zwei, bei kleinen Teilen drei gleichzeitig zuschneiden. Das macht aber hier nichts, dann wartet man eben, wenn mehrere zuschneiden wollen.


    Wenn mal die Cover gebraucht wird, bring ich sie von zu Hause mit. Dann erwarte ich aber, dass alle ihren Kram, der gecovert werden soll, auch an dem Nachmittag mitbringen. Ein zweites Mal oder noch öfter will ich sie dann auch nicht schleppen.


    Ich finde es immer schwierig für eine Kursleiterin, wenn Anfänger und Fortgeschrittene in einem Kurs zusammen sind. Bei den Anfänger sitzt die Kursleiterin halt länger und öfter.


    LG Heike


  • Ich finde, das geht gar nicht und das hab ich auch schon gesagt. Es ärgert mich wirklich, weil ich den Eindruck habe, dass die besagten Frauen es gar nicht wirklich lernen wollen.


    Ja, das kenne ich auch. Unserer Kursleiterin nimmt zwar nichts mit nach Hause, aber wie hat Gabi (Gabielch) heute am Telefon so schön gesagt:Es gibt einige Teilnehmerinnen, die kommen schon seit Jahren und lassen konsequent ihr Hirn zu Hause.



    Quote


    Ich finde es immer schwierig für eine Kursleiterin, wenn Anfänger und Fortgeschrittene in einem Kurs zusammen sind. Bei den Anfänger sitzt die Kursleiterin halt länger und öfter.
    LG Heike


    Ich glaube, damit hat unsere Kursleiterin kein Problem. Ihr gefällt die Durchmischung ganz gut. Und außerdem helfen sich die Kursteilnehmer auch durchaus mal gegenseitig.

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Kristina,


    ich bin vor kurzem heimgekommen, war heute im Baumarkt zum Frauenpower Tapezierkurs und da musste ich an unser Gespräch denken. Der Mann der den Kurs geleitet hat war total nett und wollte uns am Anfang auch etwas über Farbenlehre erzählen und schon fing die erste an zu nörgeln:mad: Irgendwie fiel das Thema unter den Tisch leider, aber wie gesagt kann man es nicht allen recht machen. Ich finde die Ausstattung wie sie bei uns ist gut und in dem Tapezierkurs waren auch Frauen die noch nie tapeziert haben und dauernd Fragen gestellt haben genau wie im Nähkurs, ich find da muss man einfach drüber stehen. Ich denke auch dass unsere Kursleiterin sich davon verabschieden muss es allen recht machen zu wollen.


    Gruß Gabi

    Liebe Grüße Gabi :)8

  • wie hat Gabi (Gabielch) heute am Telefon so schön gesagt:Es gibt einige Teilnehmerinnen, die kommen schon seit Jahren und lassen konsequent ihr Hirn zu Hause.


    :)Ach, so wollte ich es jetzt nicht sagen, denken tu ich es auch oft. Manchmal denke ich, ja warum kommt sie überhaupt, sie wird´s eh nie, niemals, nicht lernen.


    LG Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • was ist, wenn die Frauen nur kommen, um den Frust der ganzen Woche bei ihr abzuladen? Und dass sie das in der Weise können, machen sie ja schon seit Jahren so. Denen wirst du es nie recht machen. Stell dir mal vor sei könnten das nicht mehr. Das wäre ihnen auch nicht recht.


    Obwohl, dann hat halt das Bügelbrett die falsche Farbe.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Genau so ist es Doro. Und da ich die Kursleiterin sehr mag, möchte ich sie gern dabei unterstützen sich nicht jeden Schuh anzuziehen.


    Gabi, übsat du schon, um uns bei unserem Umzug zu unterstützen? :D Sehr löblich. :tanzen:

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin ja selbst Kursleiterin bei der VHS und von so einer Austattung können wir nur träumen.
    Unser einzigster Zuschneidetisch wurde uns weggenommen, weil wir in einem Klassenzimmer der
    Berufsfachschule untergebracht sind, und der Tisch keinen Platz mehr hatte. Also müssen wir die Tische,
    an denen die Schüler sitzen, zusammenschieben. Da es aber nur etwa 14 Tische bei 9 Teilnehmern gibt,
    herrscht immer der volle Engpass, wenn mehrere Frauen etwas zuschneiden möchten.
    Es gibt zwar 3 oder 4 alte Pfaff Maschinen, aber die waren schon nicht mehr in Gebrauch, als ich die Kurse
    vor 8 Jahren übernommen habe und teilweise fehlen die Pedale. Wir haben ein Bügelbrett und weil ich nicht
    nachgegeben habe, seit einiger Zeit zumindest eine kleine Bosch Bügelstation. Außerdem ein paar Winkel, ein Ei und
    ein Ärmelbügelbrett.
    Deine "Kurskolleginnen" jammern wohl auf sehr hohem Niveau. Wie teuer bei wievielen Stunden/ Teilnehmerinnen sind
    den bei Euch die Kurse?
    Bei uns kosten 11x150 Minuten 72,-€.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Unser Kurs ist ein Wochenendkurs. Freitag von 17-20 Uhr und Samstag von 10-16 Uhr. Der Kurs kostet 45 €.

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich habe nun zwei Mal an einem Nähkurs teilgenommen, die Teilnehmerzahl war immer so um die 6 Personen. Jeder hat seine Näma und evtl. seine Ovi mitgebracht. Ich hatte speziell beim zweiten Kurs das Gefühl, dass das, was die Kursleitung so erzählte nicht zwingend richtig sein muss.
    Ich habe z.B. eine Jacke genäht, bei der sie mir Tipps zur Nähreihenfolge gab. Nun hat im selben Kurs eine andere Teilnehmerin das gleiche Schnittmuster abgearbeitet. Die Tipps, die sie bei ihr gab waren komplett anders. Wenn ein Teil nicht passte oder bescheiden saß, kam keine Hilfestellung, wie man das Problem beheben kann, sondern:"Wiso? Ist doch prima geworden!!??"
    Ich habe mich zu einem dritten Kurs nicht mehr angemeldet.

    Liebe Grüße vom
    Tischmülleimer
    ;)

  • Wenn ein Teil nicht passte oder bescheiden saß, kam keine Hilfestellung, wie man das Problem beheben kann, sondern:"Wiso? Ist doch prima geworden!!??"
    Ich habe mich zu einem dritten Kurs nicht mehr angemeldet.


    es gibt aber Frauen, die gehen in so einen Kurs nicht um zu lernen (und evtl. sogar Kritik zu hören), sondern als kreativer Abstand zum Alltag. Da gehört dann viel Lob, Ansporn und etwas, das sie mit stolz nach hause nehmen mit dazu. Die Kritik an der Passform würde sie am Boden zerstören und ihren ganzen Kleiderschrank infrage stellen. Kaufkleidung sitzt ja auch nicht.


    Der Grund etwas zu lernen scheint eher nicht so verbreitet zu sein. Eher das Gesellige, der Ansporn und Selbstbestätigung (fehlt oft im Alltag). Soweit ich sehe, gibt es bei uns deshalb nur die Kurse mit Kreativteilen, die man betüddelt und nix zum Anziehen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, ich gebe ja auch Kurse, wenn auch in erster Linie Nähmaschinen-Kurse auf alten Nähmaschinen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 4 begrenzt und Kursdauer 10-12 Vollstunden auf 2 Tage verteilt.
    Generell gilt für alle Kurse, das der Kursleiter ob im Sprachkurs oder beim Tapezieren oder beim Nähen sich auf verschiedene Wissensstände einstellen muss, die Kunst dabei ist, die Wissenden zu bremsen und als Hilfe für die weniger erfahrenen NäherInnen mit einzubeziehen und den anderen den Anschluß an die Truppe zu ermöglichen. Recht deutlich bin ich allerdings, wenn die Themen vom Nähen und Schneidern zu Erzählungen von Nachbarsoma ihrer Krankheit zu irgendwelchen anderen Alltagsproblemen driftet. Hier bremse ich sehr schnell diesen Informationsdrang, nicht unhöflich aber bestimmt, den das zieht mir die Stimmung runter und gehört in die Sprechstunde vom Arzt oder Pfarrer.


    Das A&O ist, während der 2 Tage eine ständige Motivation zu bieten und zu erhalten, indem die Kursteilnehmer von einem kleinen Erfolg zum nächsten Erfolg bis zum fertigen Produkt am 2. Tag geführt werden. Und stolz auf die eigene Leistung ihr selbstproduziertes Modell mit nach Hause nehmen können. Und alles kleinen Tip für die Kursleiter: Nicht gleich mit allen per Du, ein wenig Distanz unterstützt die Kursleitersouveränität ganz erheblich.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • es gibt aber Frauen, die gehen in so einen Kurs nicht um zu lernen (und evtl. sogar Kritik zu hören), sondern als kreativer Abstand zum Alltag. Da gehört dann viel Lob, Ansporn und etwas, das sie mit stolz nach hause nehmen mit dazu. Die Kritik an der Passform würde sie am Boden zerstören und ihren ganzen Kleiderschrank infrage stellen. Kaufkleidung sitzt ja auch nicht.


    Der Grund etwas zu lernen scheint eher nicht so verbreitet zu sein. Eher das Gesellige, der Ansporn und Selbstbestätigung (fehlt oft im Alltag). Soweit ich sehe, gibt es bei uns deshalb nur die Kurse mit Kreativteilen, die man betüddelt und nix zum Anziehen.


    Die Frage ist dann nur, ob ein Nähcafe nicht der bessere Treffpunkt wäre. Wenn ich ein Kurs für teures Geld buche, möchte ich auch etwas lernen und davon mit nach Hause nehmen.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Frage ist dann nur, ob ein Nähcafe nicht der bessere Treffpunkt wäre. Wenn ich ein Kurs für teures Geld buche, möchte ich auch etwas lernen und davon mit nach Hause nehmen.


    na, wir sind im schwäbischen und da muss sich nähen lohnen. Vieles bekommt man ja hier nicht zu kaufen, weil es nicht gebraucht wird. Der Name Nähkurs sieht dann wenigstens seriös aus. Da bekommen die Kursteilnehmerinnen dann familienfrei dafür. Ich habe ja auch bei dem Prospekt den Kopf geschüttelt, bekomme aber mit, dass es sich wohl lohnt. Für den Laden jedenfalls.


    Ich würde ja mal gerne Mäuschen bei so einem Kurs spielen, aber die nehmen mich ja nicht mit meiner Maschine. Schon alleine, wenn ich die Marke erwähne ..... und bei meinen Kaufwünschen immer. :o

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich habe Anfang des Jahres einen Nähkurs besucht... ich habe mir das, was ich "kann" ja soweit selber beigebracht und hatte die Hoffnung, dass ich dadurch wirklich was lerne... ich war voller Vorfreude und versuchte schon, meine Erwartungen nicht zu hoch anzusetzen... aber auch das wurde bitter enttäuscht... wobei ich da die Fehler natürlich auch bei mir suche, vielleicht hätte ich mich einfach stärker zu Wort melden müssen!


    Ich buchte einen VHS-Kurs: Schneidern für Anfänger - Mit Vorkenntnissen. OK... die Gruppe war gemischt von "Ich habe noch nie genäht" bis "Ich nähe hin und wieder". Die Kursleiterin, sicherlich eine gute Schneiderin, hatte Mühe, alles unter einen Hut zu bekommen. Ihr fehlten jetzt, ganz spontan gesehen und aus meiner Sicht, die Fähigkeit Unterricht vorzubereiten und zu führen. Während sie bei der anderen Tischreihe mit den Vorstellungen der Teilnehmer begann und die anderen interessiert zuhörten, fing sie nach der fünften (von 12) Teilnehmern schon bei der ersten mit messen und Schnittbesprechung an.... das fand ich sehr irritierend. Ende der Stunde war, dass sich die Hälfte der Leute nicht vorgestellt hatte, drei vermessen waren und 6 wussten, was sie nähen möchten und dass bei dreien der Stoff über die Kursleiterin organisiert werden sollte.... hmmm... im Endeffekt habe ich dann die nächsten drei Kursabende für mich selber genäht und bei Begutachtung meines Ergebnisses wurde dann gesagt "Ja, aber SO näht man Schrägband nicht an... es war mein erstes Schrägband und ich war ja da, um das zu lernen... nur dafür war keine Zeit.... und dafür muss ich nicht den Abend in der VHS verbringen... ich bin dann auch nicht mehr hingegangen, dafür war mir die Zeit zu schade....

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • na, wir sind im schwäbischen und da muss sich nähen lohnen. Vieles bekommt man ja hier nicht zu kaufen, weil es nicht gebraucht wird. Der Name Nähkurs sieht dann wenigstens seriös aus. Da bekommen die Kursteilnehmerinnen dann familienfrei dafür. Ich habe ja auch bei dem Prospekt den Kopf geschüttelt, bekomme aber mit, dass es sich wohl lohnt. Für den Laden jedenfalls.


    Ich würde ja mal gerne Mäuschen bei so einem Kurs spielen, aber die nehmen mich ja nicht mit meiner Maschine. Schon alleine, wenn ich die Marke erwähne ..... und bei meinen Kaufwünschen immer. :o


    Wenn meinst Du denn Doro, schräg über den Kocher von uns aus gesehen :confused:

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    wir haben dienstags von 8:30-10:30 Uhr unsern Nähkurs. Wir sind mit 8 Frauen, wenn alle da sind und haben das Glück, dass Nähmaschinen (Pfaff) vorhanden sind. Es ist ein Angebot der CEB und wird von einer Schneiderin (Herren) geleitet. Unser Kurs ist günstig. Er kostet 54€.


    Grüsse

    LG Brigitte

  • Quote

    Und alles kleinen Tip für die Kursleiter: Nicht gleich mit allen per Du, ein wenig Distanz unterstützt die Kursleitersouveränität ganz erheblich


    Also so sehe ich das nicht. Ich finde es gut dass wir uns dutzen. Auch wird den " neuen " immer das Du angeboten, damit sie sich nicht so " fremd " fühlen und das Gefühl vermittelt wird dass sie von Anfang an zur Gruppe gehören.


    Gruß Gabi

    Liebe Grüße Gabi :)8

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]