Stickmaschine Janome 550e

  • Disaster

    Added the Label FRAGE
  • Hallo


    ich habe sie seit fast 2 Jahren täglich im gewerblichen Einsatz. Was genau möchtest du denn wissen?


    Äh - sorry, ich hab die 500E ;)

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich nähe seit undefähr 5 Jahren und weiss schon relatief viel:applaus:. Was auch immer du wissen willst kannst nachfragen. Bis auf manches;). Bin aber noch klein. 10

    auch wenn es schmerzt die Wahrheit zu hören, am Ende fühlt man sich besser;)



    LG EMILY

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    was hast du denn sonst so an "Fuhrpark"? Hast du schon eine Stickmaschine oder wäre es überhaupt das Thema, dass du eine willst?

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Die 550 E unterscheidet sich von der 500 E in drei Punkten: 20 Stickmuster mehr (Janome bewirbt sie als Sashiko), drei Formate statt nur einem und dem wohl wichtigsten Punkt, 20 x 36 statt 20 x 28 cm Stickfläche. Großer Rahmen inklusive und der hat auch noch zwei Spannfedern statt nur einer. Der Rest ist meines Wissens nach gleich.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    was hast du denn sonst so an "Fuhrpark"? Hast du schon eine Stickmaschine oder wäre es überhaupt das Thema, dass du eine willst?

    Danke für Deine Nachfrage, aber ich wollte, wie oben in meiner Frage geschrieben, einfach nur wissen, ob schon jemand damit gearbeitet hat.

    Alles andere habe ich schon für mich geklärt.


    @ Tanja:

    danke und ja, und dann hat sie auch noch den SQ 14 standardmäßig dabei, der bei der 500 nicht serienmäßig dazugehört.

    Beim Nähpark war auch noch von weiteren "technischen Verbesserungen" die Rede, ohne dass das näher bestimmt werden konnte.


    Und die 500 ist jetzt angesichts der neuen deutlich im Preis gefallen – und dabei hätte man ein zigfach und langjährig erprobtes Modell zu einem sehr attraktiven guten Preis, müsste dann aber den SQ 14 dazu kaufen, den ich schon sehr sinnvoll finde...


    Und manchmal haben neue Maschinen ja auch Kinderkankheiten.

    Aber vielleicht ist sie ja nicht so neu, sondern tatsächlich nur eine "aufgepimpte 500e".


    Naja - man wird sehen.

  • Ja, die Aussage der technischen Verbesserungen ist typisch Janome. Wie bei der Cover von 1000 auf 2000. Konkrete Änderungen geben die nie an.

    Erfahrungswerte wird es halt noch kaum geben, dazu ist sie zu neu. Die 500 ist halt echt was bewährtes, aber ich würde dann immer an die kleinere Stickfläche denken. Bei 300 Euro Differenz würde ich lieber das Risiko mit der „neueren“ eingehen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • werde jetzt mal googlen war sq14 ist.

    liebe grüße renate:)

    14cm x 14cm. (SQ= Square)

    Bei der 550e der kleinste mitgelieferte Rahmen.


    Wobei ich für meine 10001 den "Gigahoop" mit 23x20 habe. Der ist zwar umständlich, aber ich habe eine konkrete Vorstellung von dieser Rahmengröße und finde das schon ganz schön groß, so dass ich denke, 28x20 wären mir vielleicht auch genug.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke dir. Dann hab ich ja bei meiner jetzigen schon den sq14.... Wieder was gelernt. Ja die Sache mit der rahmengrösse. 36x20 klingt schon gigantisch. Wobei ich jetzt wo gelesen habe, dass eine brother angeblich auch daunenjacke besticken können soll. Schwierige entscheidung:(

  • Hallo


    ich denke, den 14er Rahmen haben sie ins Standardzubehör aufgenommen, weil wohl so ziemlicher jede Käuferin den Rahmen eh gekauft hat ;) Ich hab ihn auch und er ist mein meist-genutzter Rahmen.


    Größere Rahmen reizen mich nicht, dafür hab ich meine Profi-Maschine.


    Es kommt halt immer darauf an, was man wirklich im Alltag damit stickt. Ob man den großen Rahmen wirklich braucht. Das kann man aber nur allein entscheiden, dazu kann niemand (be)raten weil niemand wissen kann, welche Bedürfnisse und welche Stickmuster der andere stickt oder sticken will.


    Ob du sie brauchst, das kannst nur du allein beantworten..... dafür sind wir hier nicht in der Lage, wenn du nicht sagst, was du damit machen willst. Also musst du das wohl allein entscheiden. :2cent:

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach ja, immer die Entscheidungen. Aber nachdem ich mit meinen janomes bisher sehr zufrieden war, werden ich wohl bei der Marke bleiben. Und dann natürlich mit dem großen Rahmen. Man weiß ja nie wie man ihn brauchen kann. Und in embird habe ich schon gesehen, dass eine eigene Rahmengröße eingeben werden kann. Vielleicht ist beim nächsten Update eh die passende Rahmengröße dabei....danke für deine Gedanken zu dem Thema.:thumbup:

  • Ich hoffe, ich bekomm keinen Mecker dafür, aber: man kann sich eine Stickmaschine jetzt auch leihen. Vielleicht hilft das, sich darüber klar zu werden, ob man sie wirklich braucht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    Tanja, das ist eine super Idee. So kann man in Ruhe ausprobieren, ob man mit der Maschine zurecht kommt und ob man die Rahmen auch wirklich nutzen würde.


    Dafür Daumen hoch :daumen:

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (4). Gebloggt wird auch und natürlich bloggen auch die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Ich habe auch erst überlegt, ob ich meine 500 gegen die 550 eintauschen soll, ausschlaggebend wäre nur der größere Rahmen gewesen. Allerdings finde ich die Größe von 20 x 36 irreführend, dafür gibt es nämlich gar keine Stickdateien zu kaufen, da müßte man schon selber digitalisieren. Üblich sind Stickdateien in 20 x 30, größer gibt es selten oder aber ITH Dateien in 24 x 36, aber dafür ist der Rahmen ja wieder zu klein


    Somit wären es ganze 2 cm, die ich gewonnen hätte, das ist es mir nicht wert. Meine 500 stickt so zuverlässig und mit der Größe bin ich bisher auch super zurecht gekommen. Da es noch keine Erfahrungsberichte gibt, weiß man ja auch nicht, ob die 550 e genauso gut stickt.


    Und dann verbraucht man auch viel Vlies, wenn man normal große Dateien stickt, da ja nur der riesige Rahmen dabei ist. Da wäre wieder die Frage, ob man sich noch den 20 x 28 Rahmen dazu kauft.

    Edited once, last by Bella ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hoffe, dass ich bei dem großen Rahmen mehrere Muster hintereinander sticken kann. Ohne Probleme beim Ansatz. Und ich digitalisiere ja auch so dann und wann. Demnächst werde ich mir das schätzelein holen... Ich freu mich schon so

  • Ich kaufe auch selten Dateien passend zum Rahmen. Ich kauf die, die mir gefällt. In einem größeren Rahmen kann ich freier positionieren oder noch Text hinzufügen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann oute ich mich mal:


    Seit Freitag Abend steht sie da und rattert seither ab uns zu vor sich hin.


    Im Vergleich zu meiner 10001 (die ich gebraucht und nach deutlich sichtbarer Viel-Nutzung gekauft hatte) kann ich folgendes sagen:


    - Die 550e stickt viel präziser (vermutlich, weil der Rahmen an zwei Punkten in einer langen Führung befestigt ist, satt an einem Punkt, von dem aus er unten wackeln kann. Der Stickarm meiner alten ist möglicherweise auch ausgeleiert.)


    - Sprungstiche selbsttätig schneiden ist für mich ein echter und bedeutender Fortschritt.


    - ein intakter Unterfadenwächter ist grundsätzlich eine feine Sache, allerdings muss ich mit diesem hier erst noch umgehen lernen. Er meldet das baldige Ende des Unterfadens auch bei kürzester Einstellung sehr früh und die Maschine verweigerte dann gestern das Weitersticken.

    Man muss sich im Menü bis zur Möglichkeit durchzappen, den UFW auszustellen und dann daneben sitzen bleiben, um zu merken, wenn der Faden wirklich alle ist. (oder hat dauernd fast-leere Spulen rumliegen)

    - ne, gerade konnte ich die Meldung wegdrücken. ... ?

    Der Faden reichte trotzdem noch für einen ganzen Hirschen und ist immer noch nicht leer.


    Oder muss ich beim UFW eine höhere Zahl einstellen, damit er das baldige Fadenende später meldet?


    - der Einfädler: Den vollautomatischen an der 10001 fand ich lästig. Den halbautomatischen der 550e finde ich gewöhnungsbedürftig. Für mich wäre ein simpler wie an der Janome 230DC die bevorzugte Variante gewesen.

    Aber gut, ich denke, ich werde mich gewöhnen.


    Leider trifft hier die BDA bei mir auch nicht auf die richtigen Synapsen zum Andocken, so dass ich mir für den gesamten Einfädelvorgang das Video für die 500e angucken musste, das es im Netz gibt. (Der Einfädler der 550e hat ein Teil mehr, aber das war dann kein Problem.)

    Auch die Fädelung um die Vorspannung ist in der BDA m.E. nicht gut erklärt. Für die Bilder bräuchte ich eine Lupe, trotzdem habe ich den Eindruck, dass das Bild, auf das es ankommt, eine falsche Fadenführung zeigt.)


    Die beiliegende CD-Rom mit dem Anleitungsvideo für die 550 kann ich im Moment nicht angucken, weil ich kein entsprechendes Laufwerk an meinem Mac habe.

    Schade, dass es das Video (noch?) nicht im Netz gibt.


    - Das Einlegen des Unterfadens empfinde ich hingegen als sehr gut gelöst.


    - Die Menüführung:

    Hm - also topmodern oder up-to-date ist das für mein Gefühl nicht.

    Ich vermute, an dieser Stelle merkt man, dass die 550 eine um den großen Rahmen erweiterte 500 ist, und keine neue, weiterentwickelte, Maschine.


    Für meine Gehirnwindungen sind etliche Begriffe im Menü nicht selbsterklärend (bzw. ungünstig übersetzt), die BDA hilft mir da auch nur bedingt weiter, das o.g. Video ist hilfreicher.

    Da werde ich einiges ausprobieren und noch viel lernen dürfen.


    Die Dateiverwaltung und und die Ordnerstrukturen kommen mir vorsinntflutlich vor. Hier ist die Maschine im Vergleich zu meiner alten von 2003 nur eine kleine Verbesserung – immerhin muss ich die Dateien nicht mehr mit einer alten CF-Card und 2 verschiedenen Kartenlesesystemen übertragen und die Maschine lädt sie auch schneller.


    Tipp: Der USB-Stick muss erst in die Maschine, dort wird ein EMBF- Ordner angelegt. Da schiebt man am Rechner die Datei rein und die findet die Maschine dann auch.


    Möglicherweise ist bei der Datenverwaltung die mitgelieferte Software nützlich, aber für diese fehlt mir der passende PC.


    Möglicherweise haben die vollmundigen Versprechungen in der Werbung da meine Erwartungen auch etwas hochgeschraubt.

    An manchen Stellen merke ich, dass meine 10001 zu ihrer Zeit das Top-of-the-Range-Modell war, also vermutlich ein Urahn der heutigen MC 15000, während die 550e eben "nur" die Stickmaschine ist. (z.B. kein Abschalten des Unterfadenspulers, Handrad statt Taste zum Nadel bewegen, was man zum Einfädeln an der 550 braucht ... )


    Alles in allem denke ich, wir werden Freunde werden, die Maschine und ich.

    Man muss sich ein bisschen aneinander gewöhnen und gründlich einarbeiten, um sie optimal nutzen zu können.

    Und es ist halt auch die Frage, was die Alternative wäre:

    Eine Kombimaschine wollte ich nicht. Und welche mit vergleichbaren Stickmöglichkeiten sind gleich viel teurer.

    Die topmodernen Stickis von Brother sind sowieso deutlich teurer, sticken aber vermutlich nicht schöner.

    ...

    Das Stickbild finde ich übrigens sehr schön. Zicken hat sie bis jetzt auch noch keine an den Tag gelegt.


    Den großen Rahmen habe ich noch nicht benutzt.


    Das waren also so meine ersten Eindrücke, das Teilchen steht ja noch keine 48 Stunden im Haus.


    Schönen Sonntag noch!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: