Larperin zur Stelle

  • Huhuu!


    Ich las oben in der Beschreibung das große "A", also authentisch. Aber auch in Zusammenhang mit "verbunden". (Anm.: Wurde mittlerweile geändert)


    Da ich nicht davon ausgehe, dass es einen "Nicht-A" Bereich für alte Kleidung geben wird (das wäre auch nicht sinnvoll, denke ich) werde ich mich hier zu meinem Lieblingsthema äußern, den Larp-Klamotten.


    Im alten Forum wurde in den Threads immer klar, ob es "A" oder nicht "A" ist, und Liebhaber von authentischer Kleidung sehen auf den ersten Blick, ob ein Kleidungsstück nach Originalvorlagen oder nach der Phantasie gearbeitet wurde.


    Muss ich zu Larp etwas sagen? Die meisten Kostümfreaks wissen was das ist, für allle anderen: das ist Live-Rollenspiel.


    Dabei gibt es verschiedene Settings, also Epochen, die bespielt werden. Vom Mittelalter bis Zukunft, oft auch erdachte Epochen, sehr beliebt das neuere "Steampunk", eine fiktive, viktorianisch anmutende Ära, die auf einer "alternativen Vergangenheit" beruht. Also eine Art Geschichte, wie es sie nie gegeben hat.


    Ich larpe seit 2006, und dieses Hobby hat mich regelmäßig an die Nähmaschine zurückgebracht.


    Ausgangsbasis vieler Larpkostüme sind natürlich reale historische Vorlagen. Wir Larper wollen es dabei nicht unbedingt authentisch aussehen lassen, sondern "ambientig". Das heisst, es muss ins Gesamtbild passen.


    Dass dabei zum Beispiel in einem mittelalterlichen Setting moderne Stoffe wie Pannesamt verpönt sind kann man sich schon fast denken.


    Im Moment arbeite ich an einem Kleid für einen druidischen Charakter, und richte mich nach den Kleidern aus "Die Neben von Avalon", einer TV Produktion aus dem Jahre 2001.


    Zugeschnitten habe ich, und einige Teile zusammengenäht.


    Mir ist noch nicht ganz klar wie ich das Finish machen soll. das Ganze soll erdig und recht "selbstgemacht" aussehen, ich überlege ob ich nicht mit grober Wolle Stickerei anbringen soll. Aber das wird Arbeit.....


    Der Schnitt ist von Butterick:


    stoff01.jpg

  • Anzeige:
  • Hallo Bärbel!


    Quote

    sehr beliebt das neuere "Steampunk", eine fiktive, viktorianisch anmutende Ära, die auf einer "alternativen Vergangenheit" beruht. Also eine Art Geschichte, wie es sie nie gegeben hat.


    Das ist mal eine super Erklärung und trotzdem kurz und knapp!
    Die muß ich mir merken, sonst war immer ein "äääh" wenn man Steampunk erklären wollte.


    Ansonsten bin ich gespannt, wie es weitergeht. :)

    Grüßle
    Annette


    Kerlchen, ach Kerlchen, ich liebe dein Lachen doch so sehr!
    (Angelehnt an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Schatz!


    Ich kam mir schon schräg vor, mit dem Thread tagelang allein zu sein. Irgendein Admin/Mod hat ja nun die Forenbeschreibung geändert, und das "A" weggemacht.... aber das wird den "A"-Leuten nicht gefallen... mal schauen wann die eintrudeln.


    Im alten Forum hatte ich mehr das Gefühl es gibt mehr A als Un-A.


    A ist mir zu mühsam geworden. Warum endlos recherchieren, wenn man sich auch was ausdenken kann? Aber das sieht halt jede(r) anders.


    Ich muss heute den Stoff färben, erstmal was anderes färben und Stoffreste vom Avalon-Kleid mit in die Brühe reinschmeissen und schauen was rauskommt.


    Ich würd ja gern schauen was Du so MA-mäßig genäht hast, vielleicht haben wir bald eine galerie, dann füllen wir die, ok?

  • Nix schräg. Ich find das gut und freu mich! Vielleicht schaffe ich es ja auch irgendwann mal für diese Kathegorie was zu nähen. Das Material liegt schon hier. Bis dahin schau ich gerne bei Dir zu.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach was "A" oder nicht "A"....
    Man kann zum Lachen auch in den Keller gehen!
    Was nützt mir das schönste "A", wenn ich keinen Spaß dran habe?


    Natürlich mag ich nicht in einem HdR-Kleid aus Pannesamt nach Adventon gehen! Da würde ich mir mehr als dämlich und fehl am Platz vorkommen.
    Trotzdem ist meine Gewandung nicht "A" im Sinne von "A"...


    Keine authentische Unterwäsche, maschinengenäht, ich setze ungern ein Kopftuch auf, usw.
    Na und?


    Und was ist eigentlich "A"?
    Man weiß sovieles nur von Überlieferungen und Bildern.
    Überlieferungen können falsch wiedergegeben werden, Fehler können sich einschleichen.
    Auf einem Bild sieht man immer nur einen Teil vom Ganzen, den Rest muß man sich "dazudenken". Was, wenn jemand was Falsches dazugedacht hat?


    Was ich nicht gut finde ist, wenn jemand aus voller Überzeugung was behauptet, was nicht stimmt.
    Deswegen bin ich mäuschenleise - ich kenn mich kaum aus... Ich überlasse das denen, die wirklich wissen, was sie sagen, ohne missionieren zu wollen.


    Ohje, hoffentlich gbt es jetzt keine Grundsatzdiskussion...

    Grüßle
    Annette


    Kerlchen, ach Kerlchen, ich liebe dein Lachen doch so sehr!
    (Angelehnt an den kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry)


  • Ohje, hoffentlich gbt es jetzt keine Grundsatzdiskussion...


    Die haben grade einen eigenen Bereich bekommen... Holla!



    edit: Nicht falsch verstehen: ich guck mir gern die wahnsinnig aufwändigen A-Sachen an, aber bin schlichtweg zu faul dazu



    Annettchen, wir wollten uns ja mal treffen....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • A???? Aaaaa! Jetzt habe ich es auch verstanden ;)
    Ich kenne ja auch einige Larper und ich hab auch mal so einem Orden (Kult der Trashui .... das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben :confused:) mal die ganzen Waffenröcke bestickt. "A" war das ganz bestimmt nicht. Aber die waren damit super happy. Ist LARP denn überhaupt dazu gedacht "A" zu sein? Ich dachte immer, dass nicht.
    Und Steampunk .... also wenn die Vergangenheit ja ohnehin schon alternativ ist (coole Erklärung übrigens), dann kann es doch auch eine Erklärung sein, bei der man Kunstfasern hatte, oder? ;)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • A???? Aaaaa! Jetzt habe ich es auch verstanden ;)
    Ich kenne ja auch einige Larper und ich hab auch mal so einem Orden (Kult der Trashui .... das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben :confused:) mal die ganzen Waffenröcke bestickt. "A" war das ganz bestimmt nicht. Aber die waren damit super happy. Ist LARP denn überhaupt dazu gedacht "A" zu sein? Ich dachte immer, dass nicht.
    Und Steampunk .... also wenn die Vergangenheit ja ohnehin schon alternativ ist (coole Erklärung übrigens), dann kann es doch auch eine Erklärung sein, bei der man Kunstfasern hatte, oder? ;)


    Theoretisch ja. Mir erschließt sich auch nie, wie all die schönen Techniksachen wie PC, Kameras etc mit Dampf (!) funktionieren sollen... Es muss halt alt aussehen, mehr nicht.


    zieh Dir das mal rein: Dampf-PCs (erinnert mich immer an den Film "Brazil")


    Übrigens ist "A" für Larp unwichtig, aber das "aussehen wie "A"" schon. Es ist eine Kombination aus Erwartung und Erfahrung.


    Bei einer Elfe erwartet man mittelalterliche Gewandung, und die muss- laut Erfahungsmuster- halt aus Naturstoffen bestehen, oder zumindest so aussehen wie Natur.


    das kann man nun wieder weiter zerpflücken, aber im Grunde läuft es so ab. Und die Optik entscheidet, ein Kostüm das in den ersten 5 Sekunden wo man es sieht nicht funktioniert, das wird auch schwer in der Folgezeit zu erklären sein.


    ÜÜüübrigens: Am einfachsten sind die Endzeit-Larper glücklich zu machen: Altkleidersammlung-Klamotten an die Autostoßstange binden- einmal durch den Ort damit-NICHT waschen!-anziehen-fertig. Oh, und alles sammeln, was man im Kinderzimmer sonst wegwirft (Ü-Ei etc), denn Plastikartefakte sind in einem postatomaren Szenario ein begehrtes Tauschobjekt.



    Nachtrag: aus einer Facebook-Konversation kopiert:


    "Der Unterschied zwischen Kostümen und Gewandungen? Gewandungen sind funktional."

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da es im A-Bereich ja noch keinen Thread gibt und ich keinen Bock habe einen aufzumachen melde ich mich einfach mal hier :)


    Ich habe im Moment nämlich gerade ein Steampunkprojekt in der Warteschleife. Ich muss zugeben total unkreativ nach Simplicity *dumidum* die elfundneunzigste Version des bekannten Mantels...
    Hier hängt die "Rohversion" auf der Puppe. Aus technischen* Gründen (*aka Babybauch ;o) konnte ich ihn noch nicht fertig nähen und natürlich erst recht nicht an die Corsage gehen.
    http://i516.photobucket.com/al…/Mme-du-Jard/IMG_0991.jpg


    Nur so als "Beweis" ich kann auch un-A :p


    Ich find's aber sehr gut, dass wir hier jetzt zwei getrennte Bereiche haben, denn dann weiß man einfach besser woran man ist. Ich hab nix gegen fantasievolle Gewandung (siehe oben) aber bitte mit dem richtigen "Etikett" ;) Wobei historisch korrekte Klamotten natürlich den unbestreitbaren Vorteil haben, dass man mit ihnen sowohl auf Veranstaltungen ohne Korrektheitsanspruch (vielleicht aufgepimpt mit entsprechenden Accessoires) gehen kann als auch auf welche mit.


    Und um gleich eins klarzustellen: auf Museumsveranstaltungen ist Lachen natürlich strengstens untersagt und höchstens im Keller erlaubt, wir leiden das ganze Wochenende und betreiben das nur zur Selbstkasteiung ;) ;) ;) ;)


    Ne, jetzt mal im Ernst, ich recherchiere sehr gern und exzessiv (damit mein ich, ich geh auch in Archive und ackere mich durch Handschriften und ich nerve Museumsleute bis sie mich an Originale ranlassen) und versuche die Grenzen dessen was machbar ist immer wieder auszuloten (nein, ich züchte keine Schafe...) Aber es ist auch mal ganz nett wenn man nicht jede Kuchengabel mit Primärquellen belegen muss (wie ich mal in einem Interview sagte), gerade im späten 19.Jh. find ich es arg anstrengend, was man alles belegen kann, da wird mir der Interpretationsspielraum einfach zu eng, wesswegen ich mich da aus der historisch korrekten Oberschichtsdarstellung zurückgezogen habe (ich kann mir das schlichtweg auch nicht leisten, was mein eigener Anspruch wäre...) und wende mich da lieber dem Steampunk zu.
    Bislang war ich nur auf einem kleinen Treffen, aber ich hoffe, dass da in Zukunft mehr läuft hier im tiefen Süden.

    P.S.: Ich war mal Pompadour ;)

  • Da es im A-Bereich ja noch keinen Thread gibt und ich keinen Bock habe einen aufzumachen melde ich mich einfach mal hier :)


    Ich habe im Moment nämlich gerade ein Steampunkprojekt in der Warteschleife. Ich muss zugeben total unkreativ nach Simplicity *dumidum* die elfundneunzigste Version des bekannten Mantels...
    Hier hängt die "Rohversion" auf der Puppe. Aus technischen* Gründen (*aka Babybauch ;o) konnte ich ihn noch nicht fertig nähen und natürlich erst recht nicht an die Corsage gehen.
    http://i516.photobucket.com/al…/Mme-du-Jard/IMG_0991.jpg
    Nur so als "Beweis" ich kann auch un-A :p


    Oh, das ist ja schön. Ähnlich "unkreativ" hab ich nämlich letzte Woche genau dieses Schnittmuster bestellt, bis zum vorgesehenen Steampunkevent ist es aber noch hin .... ich hab Zeit. Dann kann ich ja sicher dich fragen, wenn ich damit nicht klarkomme. Ich wollte übrigens gänzlich "un-A", aber halt steampunkig nur den Mantel nähen und darunter "was auch immer - weiß ich noch nicht anziehen". Brauch ich für das Teil eine Corsage, und was für eine? Die will ich nämlich nicht nähen, sondern allenfalls kaufen ...

    Liebe Grüße


    Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Hier hängt die "Rohversion" auf der Puppe. Aus technischen* Gründen (*aka Babybauch ;o) konnte ich ihn noch nicht fertig nähen und natürlich erst recht nicht an die Corsage gehen.
    http://i516.photobucket.com/al…/Mme-du-Jard/IMG_0991.jpg


    :shocked:Gack, geiles Teil! Quellenangabe! Sowas...


    Ich hab mich bisher um Steampunk gedrückt, weil ich mal was pseudo-viktorianisches gemacht hatte und es nicht mehr sehen kann. Aber diese punkige Variante hat was.


    Welcher Schnitt ist das? Ich glaube den hatte ich gestern bei etsy im Warenkorb, bis etsy meinte ich bin nicht vertrauenswürdig... *seufz*, bin rausgeflogen, kein Schnitt aus USA, dann eben nicht.


    Treffen gibt es doch so viele, oder? Wir hatten schon Steamer in unserer larp-Taverne in Köln, da läuft alles rum was larpt. Nachdem die Orks von Piraten überrollt wurden, sieht man mehr und mehr Punker... ich weiß jetzt schon dass ich das irgendwann mal durchziehen muss. Keine Ahnung was meine Schotten dazu sagen :-)

  • Das ist Simplicity 2172 ... schick, nicht wahr? Gibt es auch in der Bucht zu kaufen, musst mal schauen, die Preisunterschiede sind enorm.


    ...und es gäbe da auch noch Simplicity 1819

    Liebe Grüße


    Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Merci. das mit den Unterschieden sah ich bereits, da muss ich nochmal genau in der Bucht schauen (schöne Umschreibung)



    Im Moment macht mich ein Projekt irre, das im März fertig sein muss (hab grade 2 Threads angefangen und wieder gelöscht)


    Ich besuche einen Maskenball... und da kann das Kleid so aufwändig sein, wie ich es schaffe, mit einer Einschränkung: Man muss damit tanzen können (MA-Kreis- und Reihentänze)


    Was würdet ihr euch nähen, wenn es DAS Kleid eures Leben wäre, aber keine Schleppe *heulheulheul*?


    Sorry, dass ich das in diese schöne Unterhaltung reinwerfe, ich zerbreche mir schon seit Wochen den Kopf, und pendle täglich zwischen Renaissance, Burgund und Fantasy.


    Falls euch auch nix einfällt bitte ignorieren.

  • Hallo Bärbel,


    versteh ich dich richtig, es darf keine Schleppe haben wegen der Tänze?
    Was steht denn zur Auswahl? (Ich bin da nicht so bewandert ... und Ambitionen hinsichtlich A hab ich so gar keine)

    Liebe Grüße


    Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin schleppensüchtig, aber bei den Tänzen geht man oft vor und zurück, dreht sich, und hinter mir sind Leute.. mit Schleppe absolut unmöglich. Hochnehmen ginge mit Schlaufe, aber z.B. alles viktorianische scheidet aus, die Popos kann keiner hochheben...


    Ohne Schleppe ist ein Kleid nur halb so schön :-(



    hier ein link zu einem tanzfilm *ggg*
    http://youtu.be/BV8-MyT3jW8

  • Ah okay ... ich hab auch grad mal in deinen Blog geschaut. Auch das Avalonkleid ist dann ja wohl nicht geeignet.
    Was hast denn dann so zur Auswahl?

    Liebe Grüße


    Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nee, Avalon ist nur für nett rumstehen und schreiten *ggg*


    Ich weiß nicht, das Doofe ist, wenn man sich theoretisch alles nähen kann... was näht man dann? Mancher hat´s echt schwer, gell?


    Pompös aber nicht kitschig
    abgefahren, aber nicht überladen
    fantasy aber an Epoche angelehnt


    Ach... halt SCHÖN!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steampunk finde ich selbst hammermäßig.
    Allerdings, ich würde mir das nie zutrauen zu nähen, weil ja auch "technische Details" dazu gehören.


    Es gibt einen Fotografen, er heißt Marco Ribbe, der sehr viel Steampunk-Kostüme fotografiert. ein Traum!
    Darf ich Links setzen, denn er verkauft keine Kostüme und auch keinen Nähzubehör?
    ich denke mal ja!?
    https://www.facebook.com/marcoribbe.photography?ref=ts&fref=ts
    und
    http://www.marcoribbe.de/

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]