Zu Tode gequiltet

  • Hallo,

    derzeit beschäftige ich mit Maschinenquilten und schaue allerhand Craftsy-Kurse. Dabei kam für mich die Frage auf: Wann ist für euch ein Quilt zu Tode gequiltet?

    LG,
    thimble

  • Ich hab gerade meine Übungen zum "free-motion quilt along" von Angela Walters gemacht und festgestellt, dass ich z.B. das Meandern zwar ganz hübsch finde, es ,mir aber für einen Gebrauchsquilt zu viel wäre. Der Quilt wird davon sehr hart, je dichter, um so brettartiger wird er. Kuschelquilts habe ich bisher meistens in der Naht oder im Nahtschatten, odr mit einigen freien Muster, wie z.B. Kreisen gequiltet, und das hat mir völlig ausgereicht.

    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke, an die Kurse von Angela Walters dachte ich auch. Sie behauptet ja von sich selbst, dass sie gerne zu Tode quiltet. Bisher habe ich noch kaum Erfahrung mit FMQ. Wenn man bisher im Nahtschatten bzw. vorwiegend Linien oder große Muster gequiltet hat, ist das, was Angela Walters zeigt, schon viel.

    LG,
    thimble

  • Ich quilte zwar nicht habe aber trotzdem mal Angela Walters gegoogelt.

    Wir haben ein Mitglied hier im Forum, die gibt genau solche Kurse.
    Vielleicht interessiert das ja jemand.
    "Kattinka is Sewing" ist Ihr Name.
    Sie macht wunderschöne Sachen.
    Hier geht es zu ihrer Homepage
    http://www.kattinka.de/
    Auch auf Facebook zeigt sie wunderschöne Arbeiten.

    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es kommt ja doch sehr darauf an, ob man einen Kuschelquilt möchte, oder einen Artquilt als Deko bzw. Kunstwerk für die Wand. Letzterer darf viel dichter gequiltet sein als ersterer.

  • es kommt auch auf das Garn an und ggf werden die Quilts nach dem Waschen auch wieder weicher. Aber ich finde einfach einen weniger gequilteten Quilt wärmender (bei Gebrauchsquilts die wärmen sollen) - bei Dekosachen finde ich stärker gequiltet meist sehr schön.

    lg Kristin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe gemerkt, dass auch das Batting ein Faktor ist. Polyesterbatting (jedenfalls die, die ich bis jetzt hatte) ergeben etwas steifere Quilts, auch wenn man wenig quiltet. Andere Battings, zBsp. Heiloom 80/20 BW/Poly bleiben etwas weicher.

    Bettüberwürfe dürfen ruhig stärker gequiltet sein, dann liegen sie schön glatt. Sofakuschelquilts quilte ich auch weniger.

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Ja, wir hatten im vergangenen Jahr bei uns einen Kurs mit Britta-Kattinka ist quilting- organisiert, und es war super.

    Trotzdem bin ich noch immer unentschlossen, wo ich dieses Quilting einsetzen möchte, da ich überwiegnd Decken nähe.

    Gruß von Karin

    Die mit der Nähkampf-Ausbildung

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: