muschelmuster - maschenprobe extrem geschrumpft

  • hallo, ihr fleißigen häkelerinnen :)


    ich hab folgendes problem:
    in einem aktuellen häkelheft (name vergessen *hnt*) hab ich mich in einen pullover in muscheloptik mit losem schal in rauchblau ;) verkuckt. häkeln an sich ist kein problem, nur die maschenprobe muss sein, auch zum üben


    das heft schlägt yak-wolle vor, da die meinen preisrahmen extremst sprengt, habe ich mich für ein anderes garn mit etwa gleicher lauflänge (5m weniger) bei gleichem gewicht entschieden. und ich glaube, da liegt das problem ...


    das muster wird mit 3 nadeln in unterschiedlicher stärke gehäkelt, die proben berücksichtigen das in der maschenanzahl. angefangen hab ich mit der kleinsten größe 4. ich habe die gewünschten 17 maschen angeschlagen und dann gemessen - 10cm, wunderbar. danach habe ich 8 reihen des muschelmusters gemacht, bei 9,5 sollten 10cm erreicht sein.


    und jetzt mein problem: die 8 reihen sind 7,5cm hoch, es bestehen gute chancen, dass ich mit 9,5 reihen in die nähe von 10cm komme. aber die breite von dem teil ist so zusammen geschrumpft, dass es nur noch 7,5cm breit ist. ich glaube, das soll so nicht sein ...


    was mach ich falsch? ziehe ich die maschen zu eng? wie lang hätten denn meine ersten maschen sein müssen, damit ich am ende im fertigen stück auf 10cm komme? oder verstehe ich die schrift falsch? ich habe alle maschen gezählt, das muster hat einen 8+1 satz, immer 4 nicht genutzte maschen zwischen den muscheln. dadurch zieht sich das muster unten an der kante etwas zusammen und die kante erscheint rund ... sollte ich vielleicht nicht nur luftmaschen, sondern zusätzlich eine reihe feste maschen häkeln, damit die form der kante stabiler bleibt?


    ich muss dazu sagen, ich häkele relativ eng, ich mag keine riesigen maschen, die dann löcher bilden, aber irgendwas muss ich anders machen, um auf die gewünschte breite von 10cm bei 17 maschen zu kommen. die höhe scheint ok zu sein ...


    im moment überlege ich, mit einem anderen knäul die probe mit der 5er nadel zu machen, um zu sehen, wie die wird. für tipps bin ich jedenfalls dankbar, ich will das teil ja nicht versauen und passen sollte es mir in größe 46/48 am ende auch noch :D

    +++ ypu might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++


    konzepte sind kokolores (erich ribbeck) - der mann hatte sowas von recht!

  • auf Anhieb würde ich sagen, das die Nadelstärke deiner Wolle nicht mit der der Vorlage übereinstimmt...
    Probiere dein Musterstück mit einer höheren Nadelstärke...

    Mit handarbeitlichen Grüßen


    Silvia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Du sollstest eine dicker Nadel nehmen.


    Dann gibt es noch einen anderen Effekt. Wenn man ein Häkelstück beginnt und nur wenig "in der Hand hat" tendiert man dazu, lockerer zu häkeln, als später wenn das Teil schon größer ist. Deshalb würde ich insgesamt eine dickere Nadel nehmen und am Beginn versuchen ganz fest zu häkeln. Alternativ dazu könnte man auch die Nadel nach ca. 2 Reihen auf eine dickere Nadel wechseln.


    LG Johana

  • Was steht denn auf der Banderole deiner Wolle zur Maschenprobe,ist sie gleich mit der MP der Yak Wolle?
    Ich errechne erst die MP die zur empfohlenen Wolle passt und erstelle dann die MP.

    Liebe Grüße Dani


    "Versuche zu bekommen was du liebst, sonst musst du lieben was du bekommst" :paketliebe:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • guten morgen, danke schon mal für die ersten antworten :)


    die nadel zu wechseln ist an sich keine option, da ich im verlauf des musters 3 verschiedene nadelstärken verwenden muss. es gibt auch für jede nadelstärke eine eigene maschenprobe. wenn es geht, würde ich daher die nadel nicht wechseln wollen. das mit den lockereren maschen am anfang kann dagegen durchaus hinkommen.


    zur wolle, nehmen sollen hätte ich:
    lang yarns yak, 50% yak-wolle, 50% merino-wolle, lauflänge 130m / 50g
    genommen habe ich nach empfehlung einer erprobten strickerin :
    allround von wolle rödel, 40% schurwolle, 30% polyacryl, 30% polyamid, 125m / 50g


    ich habe keinen vergleich zur yak-wolle, bin aber mit der hier ganz zufrieden. lässt sich gut häkeln ...


    auf der banderole steht 24m/32r ergeben 10x10cm. allerdings sind das die angaben zum stricken, fürs häkeln gibt es keine vorgabe. die anleitung sieht außerdem eine probe im muschelmuster vor, einen wirklichen vergleich habe ich damit also eh nicht. die yak-wolle hat laut internet folgendes: Maschenprobe: 18M/26R = 10 x 10cm, hm, die scheint dicker zu sein ....


    das heft heißt übrigens häkeltends 12/2012, aus dem oz-verlag
    modell 14, größe 46/48, muster ist ein muschel- oder fächermuster


    ich hatte mittlerweile auch die 5er probe ausprobiert und dabei bewusst lockerer gehäkelt. das stück war sehr dehnbar, aber der lockere look gefiel mir so gar nicht. ich hätte auch angst, dass das teil sich ziemlich schnell durch aushängen selbst verlängert. da ich mir auch nicht sicher war, ob die maschenanzahl stimmt, habe ich alles wieder aufgemacht und fange noch einmal an. dieses mal werde ich so häkeln, wie ich es optisch ansprechend finde, und dann mal sehen, auf wie viele cm ich komme. mit dem hinweis auf die maschenprobe der yak-wolle werde ich aber wohl besser direkt einen mustersatz mehr machen ...


    vielen dank schon mal :)


    huch, hier wird man aber schnell automatisch ausgeloggt ....

    +++ ypu might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++


    konzepte sind kokolores (erich ribbeck) - der mann hatte sowas von recht!

  • Das ist mir aber auch schon passiert....
    Wollte für meine Mutter ein Kleid häkeln.. dachte am Anfang noch das passt.
    Bei der Hälfte war ich immer noch der Überzeugung, das das passt...
    Am Ende stellte sich heraus, das es nun doch nur noch der Halbschale passt.
    Das ganze aber noch mal von vorne zu arbeiten hatte ich aber auch keine Lust.
    DSCF4462.jpg

    Mit handarbeitlichen Grüßen


    Silvia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich hab meine neue maschenprobe seit heute morgen fertig. wie es aussieht brauche ich 2,5 mustersätze für 10cm statt der angegebenen 2, das muss ich nochmal genauer nachzählen. über die höhe mache ich miir keine gedanken, das werde ich am wachsenden stück testen, wann genug ist. ich bin halt ein sitzzwerg, mir wäre das teil laut anleitung wahrscheinlich eh zu lang.


    @ naehecke: schick, aber da zieht man bestimmt was drunter, oder?

    +++ ypu might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++


    konzepte sind kokolores (erich ribbeck) - der mann hatte sowas von recht!

  • Ja, da sollte eigentlich dann noch ein Untrkleid drunter ;)


    Ich wünsch dir mit deinem Vorhaben viel Glück!

    Mit handarbeitlichen Grüßen


    Silvia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]