gute zuverlässige Nähmaschine

  • so vielleicht kann mir eine von euch erfahrenen Näherinnen etwas weiter helfen ;).
    Also Anfang nächsten Jahres möchte ich mir eine neue Nähmaschine kaufen und kann mich einfach nicht entscheiden,..mir fehlt leider auch ein bisschen das Fachwissen, das ich weiß worauf ich da achten muß :(
    Bisher habe ich eine Victoria Nähmaschine,...aber die muckert nur noch herum....der statt den Unterfaden normal zu vernähen, hab ich nur noch nen Fitzklumpen dran (sollte das mal nicht der Fall sein, verklemmt sich der Oberfaden und reißt mir ständig :(), das nervt tierisch, hab auch schon alles mögliche versucht zu ändern,..andere nadel, andere Fadenspannung, nix hilft...also möcht ich jetzt doch mal was ordentliches haben wollen..denn sooo macht nähen keinen Spaß


    Ich brauche eine gute zuverlässige Maschine, die jetzt auch nicht allzu kompliziert zu bedienen ist ;)
    Preis....naja sollte noch im dreistelligen Bereich liegen ;)
    und ich möchte damit gerne Taschen nähen können (geht mit meiner jetzigen meist gar net, alles wo der Stoff dicker ist, da streikt die), auch Patchwork würde mich reizen, und wenn ich mir mal ne neue Jeans kaufe,..so sollte es auch möglich sein mir selber die Beinlänge einzukürzen (auch das packt meine alte Maschine leider nicht :()
    und da ich nebenbei noch Karten bastele und Scrappe, wäre es schön wenn man mit der Maschine auch Papier nähen könnte (das hatte mit meiner alten ganz gut funktioniert..bisher...leider :()
    an Kleidung traue ich mich bisher noch net, aber das ändert sich vielleicht auch noch, wenn ich endlich eine Maschine hab,mit der ich richtig gut klar komme


    wenn die Maschine vielleicht noch eine kleine Auswahl an Zierstichen hätte wäre auch schön ;)
    Von der Firma her bin ich noch nicht ganz sooo festgelegt, dazu kenne ich mich jetzt zu wenig aus :/
    hatte zwar schon mal bei bernina geguckt...aber ich hab absolut keinen plan, welche die richtige für mich wäre :(


    ich freue mich jedenfalls über antworten :)

    LG
    Kali

  • da bleibt dir nix anderes uebrig, als die haendler abzuklappern und ausprobieren, was dir am besten liegt. Oder du bestellst beim Versandhandel, dann kannste sie wieder zurueckschicken, wenn sie nicht dein Fall ist.


    Auswahl gibts reichlich, auch im 3stelligen Bereich.
    Ich stehe auf Bernina, hab auch eine Janome - andere bevorzugen Pfaff oder Brother. Letztendlich ist es deine Entscheidung.

    „Ich weiß nicht immer wovon ich rede, aber ich weiß, dass ich Recht habe.“
    Muhammad Ali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, ich bevorzuge z. B. Pfaff. Das liegt auch daran, dass ich mit meiner allerersten Maschine (eine Pfaff Tipmatik 1015) seit fast 35 Jahren nähe und es war noch niiiiiiiie etwas dran. Außerdem mag sie dicken Jeans genauso, wie dünnes Organza. Aus dem Grund habe ich mir letzte Woche wieder eine Pfaff gekauft. Die Ambition 1.0. Da Pfaff in diesem Jahr 150 Jahre Geburtstag feiert, gibt es reichlich Angebote noch bis zum Jahresende (dies nur mal als Tipp). Ich würde es aber tatsächlich bei einem Händler in deiner Nähe versuchen, da kannst du sie bequem zur Inspektion bringen. Ich habe mit meiner Stickmaschine immer das Problem, dass ich sie teuer verschicken muss. Es ist eine Brother. Nochmal würde ich mir das nicht antun, obwohl ich mit der Maschine sehr zufrieden bin.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • ich glaube eine ganz ganz alte Pfaff hat mein Vater auch noch in seiner Werkstatt stehen ;)
    das mit dem angebot klingt ja gut, werd ich auf jeden fall im hinterkopf behalten ;)
    momentan tendiere ich ja zu bernina oder pfaff,..mit den anderen firmen habe ich mich noch nicht so befaßt :/

    LG
    Kali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Unter "Soll ich diese Nähmaschine kaufen?" ist die Frage - welche Aspekte dazu sind wichtig hat Anja eine lange Liste von Entscheidungskriterien aufgeschrieben.


    Ansonsten nimm dir ein paar Stoffreste und fahr zum nächsten Nähmaschinenhändler und probier dort die Maschinen aus. Nimm am besten Stoffe mit, mit denen du bisher Probleme hattest. Es ist leichter, sich zwischen den paar Modellen zu entscheiden, die der lokale Händler lagernd hat, als zwischen hunderten, die es am Markt gibt.

  • was haltet ihr eigentlich von dieser hier?
    http://www.w6-wertarbeit.de/naehmaschinen/w6-n-1615


    ich hab mal gestern meine Freundin angemailt was sie für eine hat und ob sie mit der zufrieden ist (das ist eben jene) sie hat zwar jetzt net sooo viele Stiche...aber da könnt man später ja vielleicht noch eine andere dazukaufen
    was meint ihr, wäre die für den Anfang gut? sie ist auch sehr viel günstiger als das was ich ausgeben wollte, deswegen wollt ich lieber mal fragen, ob das nen guter Kauf wäre ;)

    LG
    Kali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaube, sie ist als *Einstieg* okay... zumindest nicht schlimmer als eine Discounter-Maschine. Aber. Wenn Du ein wenig finanziellen Spielraum hast - lieber gleich eine echte. Ich finde, bei Nähmas lohnt es sich immer, den Rahmen festzulegen - und den auch auszureizen. Ich bin inzwischen ein Fan von Janome... und würde nicht mehr auf einen Kniehebel verzichten mögen.

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • ich glaube eine ganz ganz alte Pfaff hat mein Vater auch noch in seiner Werkstatt stehen ;)


    Ausbuddeln. Unbedingt! Wir beleben sie wieder. Wir LIIIIIIEEEBEN alte Nähmas. :D

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kalinke, Dirk meint das Ernst, der hat jetzt schon Kinnwasser.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • ;) die wird mein vater aber nicht rausrücken *lach* da muß ich wohl warten ;)
    der benutzt die ja selber wenn er was in der werkstatt was baut oder bastelt ;)..die geht noch ganz ohne strom ^^

    LG
    Kali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • haben will :rolleyes:

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • ;) die wird mein vater aber nicht rausrücken *lach* da muß ich wohl warten ;)
    der benutzt die ja selber wenn er was in der werkstatt was baut oder bastelt ;)..die geht noch ganz ohne strom ^^


    Oh. Wenn sie noch genutzt, geliebt und gewartet wird, dann ist alles im grünen Bereich. Von Herzen gegönnt.
    Und was heißt überhaupt ohne Strom. In meiner Jugend waren Filme sogar schwarz-weiß... :D

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • > In meiner Jugend waren Filme sogar schwarz-weiß...


    wie alt ist dein profil-foto? *unschuldigschau*

  • ich habe mir nun die W6 geholt, und bin sehr zufrieden, gut viele Stichmuster hat sie nicht wie die teureren, aber sie näht sehr gut :)

    LG
    Kali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also wenn du dein Garnproblem net gelöst bekommst, wird die auch eine neue Nähma nichts nutzen by the way. Ordentliches Markengarn und Nadeln schaffen Abhilfe. Das andere Fusselzeugs vom Kameltreiberbasar kannst du zum heften nehmen oder in die Tonne kloppen. Meine älteste Maschine ist von 1937 und die näht wie Hulle vor allem Leder. Alles was man antreten kann geht auf E-Motor umzurüsten, wenn man weiss worauf man achten sollte.

  • Also so ganz versteh ich das nicht.
    Im Eingangspost beschreibst Du Deine Anforderungen und nennst einen Betrag von "noch" dreistellig. Und dann kaufst Du Dir eine Maschine
    für 99,- Euro. Erwartest Du nun tatsächlich, dass die Maschine den Anforderungen genügt?
    Vielleicht gerade mal so und für einige Zeit.


    Wenn Du nicht in ein Geschäft gehst und dort verschiedene Maschinen vergleichst, kannst Du keinen Unterschied feststellen.


    Ich war letzten Freitag, mit ein paar Frauen, die meine Nähkurse besuchen, beim Nähmaschinenkauf und wir haben die Elna 520, 660 und Lotus probegenäht und
    Pfaff Ambition (alle 3 Modelle) und Expression 2.0.


    Ich fand den Unterschied zwischen Pfaff und Elna gravierend. Paff laut und irgendwie ruckelig (Ausnahmslos) Elna schön ruhig und leise.
    Meiner Nichte haben wir vor kurzem eine Elna 2800 gekauft auch diese läuft ruhig und ruckelfrei, obwohl sie eher günstig ist.


    Außerdem haben wir die Pfaff Hobbylock 2.0 mit einer Elna 664 (Pro) verglichen. Das ist schon beinahe wie einen Trabi mit einem Mercedes zu vergleichen.



    Übrigens haben sich alle meine Nähkursteilnehmerinnen für Elna entschieden, (der Händler hat nur Elna, Janome wäre sicherlich vergleichbar)

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber es geht doch nun erst einmal darum, dass sie happy ist? Finde ich am wichtigsten... und Platz für mehr Maschinen ist später immer noch. :D

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • @ Vintoria:
    warum hacken eigentlich so viele reflexartig auf W6-Maschinen rum :confused:?


    Ich habe den Vergleich, hab 'ne 900€-Janome und die W6 N1615 für 99€ (eigentlich aus Jux und Neugier gekauft) - und was soll ich sagen: mit der W6 kann ich auch "alles" nähen - etwas weniger komfortabel, aber ob ein Kleidungsstück oder sonstiges Objekt gelingt oder nicht, liegt NICHT an der Maschine! Wenn ich die "Kleine" zu meinem Sohn oder meiner Schwester mitnehme, um dort Änderungen oder Reparaturen zu machen, hab ich noch NIE sagen müssen: ... tut mir leid, das geht nur mit der "Großen"!


    Als Nähanfänger braucht man noch so viel mehr als nur die Maschine - da kann man das gesparte Geld auch ganz gut anlegen, z.B. in hochwertigem Garn.
    Einfache Maschine + gutes Garn => weniger Komplikationen als teure Maschine + billiges Garn ;)


    ...und gerade als junger Mensch kann man ja jeden €uro nur einmal ausgeben....


    ...und außerdem wissen wir ja erst mal gar nicht, ob kalinke sich wirklich für das W6-Einsteigermodell entschieden hat ;) ...
    Die W6-Maschinen wirken übrigens durch die Bank wie Janome-Klone und dürften damit auch nicht soooo viel anders als Elna-Maschinen sein.

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

    Edited once, last by Devil's Dance ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es ging mir gar nicht um W6.


    Sondern darum, welche Anforderungen die Threaderstellerin genannt hat.


    Und wenn jemand erst bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben, darf man wohl skeptisch sein, wenn es dann
    plötzlich eine Maschine für 99,-€ wird und ohne dass man andere Maschinen ausprobiert hat.
    Ich kenne zwar keine W6, dafür aber genügend Maschinen aus dem Discounter, oder die günstigen Pfaff Hobby.
    Klar kann ich auf denen auch nähen aber das Nähverhalten der Maschinen unterscheidet sich von hochwertigeren Maschinen.
    Wär ja auch traurig, wenn es nicht so wäre.
    Ich hab auch eine Silvercrest die ungefähr alle 6 Monate mal zum Einsatz kommt, wenn ich ein paar Wäscheknopflöcher
    nähen muss. Natürlich wär eine Maschine, die ein einstufiges Knopfloch nähen kann komfortabler, aber das rentiert sich im Moment nicht.


    Ist ja gut, wenn die Threaderöffnerin happy ist, wenn jemand nach einer günstigen ordentlichen Maschine gefragt hätte, hätte ich mich auch
    nicht gewundert, wenn es dann eine W6 geworden wäre.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • ...ich glaube, mit den Discounter-Maschinen kann man die W6 nicht vergleichen.
    Die W6 N1615 ist baugleich mit der Janome JR1012 und mit der Elna Sew Green/Fun/Zebra, und sie ist ordentlich verarbeitet, läuft leise und näht präzise...


    ...aber wie gesagt, von W6 gibt es auch Computermaschinen, die sicher ähnlich gut verarbeitet sind....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]