Anzeige:

Kleidung, Quilts, Taschen & "Kleinkram" in Foxilines 2. Nähjahr (2015)

  • (Falls interessiert - sonst bitte überlesen!)
    Ich durfte heute zuschauen wie ein Quilt auf dem Longarmquilter montiert wird und habe ein paar mittelmässige Fotos gemacht:


    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-KTNgVD_gJMY/VWnqmY85LfI/AAAAAAAApqw/3Nigc5AtDyI/s576/SAM_7065.JPG]


    Zuerst wurde der überbreite Rückseitenstoff mit großen Nadeln an diesen Rollenstoff (keine Ahnung wie der Fachbegriff ist) angesteckt - steht hier mehr als 10 cm über und aufgerollt.



    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-XWzcHcTyjnc/VWnqk_bYjII/AAAAAAAApqo/HzTaUQPbTkI/s640/SAM_7063.JPG]


    Dann wurde das Vlies aufgelegt und mit dem Quilter angenäht.


    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-RYXJx2PhkOI/VWnqo1dNWmI/AAAAAAAAprA/B4kHZkatk9k/s640/SAM_7067.JPG]


    Dann wurde das TOP ausgemessen und genau mittig platziert ...


    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-Z56c2eVw-tk/VWnqpyKXakI/AAAAAAAAprI/cBC6stwRo8E/s512/SAM_7070.JPG]


    ... und auch oben, links und rechts angenäht.


    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-IN1-6ZKxaFU/VWnqrLkozrI/AAAAAAAAprQ/1lvrmbbIi9w/s640/SAM_7071.JPG]


    Dann wurde auch dieses Top auf seine Rolle aufgerollt - ebenso das Vlies - muss man/frau aber aufpassen, dass da nicht noch ein Hund drauf liegt.
    (privater Quilt mit privatem Hund - keine Auftragsarbeit)


    [Blocked Image: https://lh3.googleusercontent.com/-V0mkCDFTjwc/VWnqj37_leI/AAAAAAAApqg/kNO87Jp6laE/s640/SAM_7059.JPG]

    Habe mich nebenbei auch nach den 10 cm Überstand und sonstiger Problematik erkundigt. An die Seiten kommen diese großen Klemmen - deshalb ca. 10 cm damit man/frau mit dem Quilter dort nicht gegen stößt. Gestaltete Rückseiten - so wie deine - müssen ganz genau ausgerichtet werden - nachher sind alle drei Lagen aufgerollt und es ist keine Chance mehr zum Nachjustieren. Es wird immer nur eine "Bahn" gequiltet, dann wird oben das fertige Stück aufgerollt und dabei unten wieder mehr von den Lagen abgerollt und das nächste Stück gequiltet.
    Der Longarmquilter läuft in seinen Lagern wie "auf Butter" - kann man/frau mit dem kleinen Finger bewegen. Nähte oben sieht man/frau dabei - Rückseitennähte nicht. Was dann immer so eine kleine unsichtbare Unebenheit bedeutet wo es einen kleinen "Schlag" gibt und die Hand sehr sicher sein muss beim führen. Geht also - ist aber aufwendiger/schwieriger!

  • Spannend, ich freu mich schon auf die Fortsetzung.
    Und Hund scheinen ja auch so eine Affinität zu Stoffen zu haben wie Katzen.

    "Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer dazu"
    mit diesem Spruch bin ich groß geworden und halte mich immer noch dran.
    LG Katya:fail:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich find' auch sehr interessant Jutta danke :)


    Nächsten Samstag und Sonntag bietet "Nähwelt Flach" - ein großes Aschaffenburger Nähgeschäft - im Rahmen seiner Verkaufsflächenerweiterung mehrere "Zuschaumöglichektein" an. Eine davon ist de Arbeit mit der Longarm. Falls ich es zeitlich hinbekomme, wollte ich dort mal vorbeischauen!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich sitzte gerade an einer neuen Tasche - der Working Mum von Lillesol & Pelle.


    Es ist wirklich unglaublich, wie viele lfm Stoff bei "echten" Taschen verbraucht werden. Hier sind's aufgrund der gemusterten Stoffe, bei denen ich pingelig bin ca. 3,50 lfm über die gesamte Breite. Angeben im Ebook sind 3,20 lfm, was auch passen dürfte.
    Ich verwende erstmalig "Soft and Stable" sowie Leder als Außenteile der Tasche. An Stoffen kommen GIL und LUV von Lila Lotta und passende Kombistoffe zum Einsatz.


    Alle Bilder sind noch "in" der Kamera.


    Bisher sind die Innentasche mit reichlich Innenleben sowie Kleinkrams (Gurtschlaufen, Gummizüge, usw.) fertig und ich denke, dass ich spätestens morgen fertig werde.


    Es ist übrigens beachtlich, was sich meine NäMa heute so wegedrückt hat - jeweils 4 Lagen Stoff und beschichtete BW, von denen 2 auch noch mit H640 beschichtet sind sowie ein Reißverschluss und Gurtband mit Webband. Und bisher ist keine Nadel gebrochen.

  • Kurzes Update: Die Working Mum ist viiiel zu groß für mein Schwesterherz geworden. Eine klasse Reisetasche, aber für die Schule taugt sie nicht.


    IMG_6818_800.jpg


    IMG_6805.jpg


    Also musste innerhalb kurzer Zeit eine andere Tasche für den 40. Geburtstag her. Tja, im Netzt bin ich icht fündig geworden und so habe ich mit meinen dank bis dato zwei Taschen-Nähkenntnissen und einer ziemlich konkreten Vorstellung bezogen auf Aussehen und Größe mich an einen eigenen Schnitt gewagt.
    Es hat geklappt und meine Schwester ist sehr, sehr glücklich damit!


    Maße sind in etwa 40 cm x 30 cm x 15 cm
    IMG_7122_800.jpg


    IMG_7135.jpg


    Ja, und dann ist tatsächlich endlich der im März begonnene Baby-Quilt fertig gestellt! Das Tochterkind meines Kollegen wird in spätestens drei Wochen erwartet. Da will ich im Fall der Fälle nicht "ohne" da stehen!


    IMG_7198_800.jpg


    Mehr Fotos gibt's in der Galerie bzw. auf meinem Blog.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Diese Woche habe ich mit Nähen von weiterem "Babyzubehör" zugebracht. Die kleine Dame soll um den 13 Juli auf die Welt kommen und langsam wird's Zeit, dass alles fertig wird.

    Immer noch aus den Michael Miller-Stoffen vom Quilt ist ein HippoDrache nach dem SM von Monstabella als Schnuffeltuch entstanden.
    IMG_7260_800-gut.jpg


    Um das Quiltpäckchen von außen noch aufzuhübschen, habe ich ein Paar Füßlinge nach dem SM von "Am liebsten Sorgenfrei" genäht.
    Für die Tippy Toes kann man tatsächlich kleinste Rest aller dehnbaren Stoffe verwenden.
    Heraus gekommen ist das:
    IMG_7246_800.jpg


    Weil zum Schuljahresende an beruflichen Schulen eine Abschlussfeier die andere jagt, musste gestern noch schnell ein neues Kleid her.
    Entschieden habe ich mich wieder für meinen absoluten Liebelingsschnitt "BasicKleid" von kibadoo, allerdings jetzt als "Fake-Wickelkleid" nach dem Tutorial von Anja.
    Getragen sieht's so aus, wobei ich heute morgen wegen der Wärme und einer daraus resultierenden fast schlaflosen Nacht wenig begeistert gucke ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Cailamo, in meinem Kollegium würde ich das auch nur für einen weiteren Kollegen und zwei Kolleginnen machen ;)


    Außerdem hätte ich nie gedacht, dass es so einen Spaß macht "Babykrams" zu nähen. Herausgekommen ist jetzt noch dieses Erstlingsset, was vorläufig das Ende der Näherei von Kindersachen darstellt. Ende Oktober wird die eine der beiden Kolleginnen Mutter und die freut sich auch über solche "Kindersachen"...


    IMG_7356_800-gut.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Katirn, das habe ich glatt vergessen hier zu schreiben:
    Der Strampler ist das Strampelienchen von Pom und Pino. Du findest alles verlinkt bei mir im Blog.

  • Das Strampelienchen finde ich auch supersüß. Ließ sich das gut nähen? Und: Gibt es das auch mit "drannen" Füßchen?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Cailamo : Das Strampelienchen ist einfach zu nähen, solange man sich 1:1 an die Vorgaben hält. Einzige tückische Stelle ist das Schließen der Nähte, wenn das Innenteil in das äußere Hosenteil gesteckt wird. Da habe ich im Eifer des Gefechtes leicht über die Markierung genäht und schon hatte ich den Salat, weil dann das Innenfutter nicht sauber nach Innen geklappt werden kann.


    Füßchen sind nicht dran ;)

  • Nachdem ich - dem Hochsommer in Unterfranken geschuldet - dieses WE 3 Tops und 3 T- bzw. Longshirts (Livia und Liv von Pattydoo) quasi im Akkord genäht habe, geht's in der nächsten Zeit wieder mit ein paar "richtigen" Kleidungsstücken weiter.


    Nachdem ich heute dank "Amy" (Kellerfaltenrock von Farbenmix - Jolijou) festgestellt habe, dass der Schnitt ab Größe 40 extrem unvorteilhaft aussieht und ich mich nur mit einer auf Taille sitzenden Version des gedachten Hüftrockes nach draußen wage, ich aber keine Lust auf Herumbasteln an einem eh absolut nicht für mich passenden SM habe, müssen eben hoffentlich gleich von Anfang an besser passende SM her.


    Frisch vom Burda-Verlag sind jeweils 3 Schnittmuster für Kleider (Etui- und Shift) und Röcke (Bleistift, Kellerfalte und taillierter Rock ähnlich Bleistift) auf meiner Festplatte gelandet.
    Sie sind auf unterschiedlichste Stoffe ausgelegt - Walk, feste BW und dehnbare "stabile" Stoffarten.


    Denen werde ich mich die nächsten Wochen widmen und bin gespannt, ob ich im Herbst auch mal Rock trage ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: