Singer Curvy 8763 Piept! - Fadenspannung?

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit dem letzten Wochenende folgendes Problem:
    Meine o. g. Maschine näht so ca. 5 - 8 Stiche, dann stoppt sie und fängt an zu piepen.


    Am Anfang hatte ich unten einen ganz schönen Fadensalat. Es war ein richtiges gewurschtelt. Darauf hin habe ich die Stichplatte abgeschraubt und die Spurenkapsel entnommen um alles mit dem mitgelieferten Pinsel zu reinigen. Die Nadel habe ich bereits ausgewechselt, weil ich dachte die alte wäre vielleicht Krumm. Diverse Fäden habe ich aufgespult um zu testen - alles ohne Erfolg.


    Das Stichbild von unten sieht sehr unschön aus. Am Telefon sagte mir ein Service-Center Mitarbeiter heute morgen, dass es wohl an der Unterfadenspannung liegt. Er erklärte mir an welche Schraube ich drehen muss. Das habe ich auch. Fadenspannung gelockert, Fadenspannung erhöht, keine Veränderung weder am Stichbild noch am Piepton.


    Der Faden hakt nirgends und reisst auch nicht. Es sieht soweit alles normal aus.


    Die Oberfpadenspannung hatte ich vorher immer auf Auto. Hier hab ich nun auch etwas am Rädchen gedreht es führte aber auch nicht zum gewünschten Erfolg. Der Piepton soll aufhören und die Maschine weiter nähen statt zu stoppen. :-(


    Hat hier jemand noch irgend eine Idee oder selbst schon mal das Problem mit der Curvy?


    Bin um jeden Tipp dankbar.


    Viele Grüße
    Malavita

  • Nicht curvy, aber Quantum.


    An der Fadenspannung der Unterspule möglichst nicht rumdrehen.


    Nimm mal 2 Farben um zu bestimmen welcher Faden sich da unten verknäuelt.


    Kontrolliere, ob die Abspulrichtung deiner Unterfadenspule passt. Sonst muß sie nämlich ohne Fadenspannung auskommen und das sieht dann gerne mal wie beschrieben aus. Bei der Gelegenheit auch kontrollieren, ob die Fadenspannung der Unterspule auch greift, sowie die Oberfadenspannung. (Noch einmal sorgfältig einfädeln sollte reichen.)


    Wenn Du startest, die Fadenenden festhalten. So, wie es in diesen ganzen Starter-Anleitungen immer gepredigt wird. Meist ist es nicht wirklich nötig, aber gerade, wenn es Probleme gibt, dann ist es sinnvoll, da eine Störung auszuschließen.


    Ebenfalls einen Test wert ist die Frage nach der Garndicke. Wenn das zu dünn ist, rutscht es leichter durch die Spannungsfeder und hat nicht genug Zugkraft.


    Viele empfehlen jetzt ein Gütermann-Nähmachinengarn. Wenn du welches da hast: damit testen. In Ober- und Unterfaden damit gleichzeitig bestücken. Aber auch einen stinknormalen Supermarkt-Faden sollte die Curvy 'fressen'... Letzteres ist meist ein BW-Garn und damit etwas dicker als Polytierchen-Garne. Die Fadenspannung ist dann also dendenziell eher zu hoch, als zu niedrig. Sollte aber immer noch im Toleranzbereich liegen (ich habe jahrelang mit diesen Garnen genäht und hatte nie Fadensalat.)


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • nicht Curvy, Futuras und One Plus


    Den Nähfuß hoch beim Fadeneinlegen und wirklich schauen, dass der Faden sehr korrekt von der Spule in die Aussparung der Spulenkapsel eingelegt wird.


    sonst: wie neko schon beschreibt


    viel Erfolg und wenn nicht, dann bitte Bilder und Hilfeeeee Schreien nach Stefan

    seid lieb gegrüßt
    Ute und Chenoa-Carisma



    "Keine Frau ist mit fünfundvierzig Jahren noch jung, aber sie kann in jedem Alter unwiderstehlich sein." Coco Chanel


    "Viel Feind, viel Ehr´". Oder: "Was kümmert es die Eiche, wenn sich ein Schwein an ihr scheuert" ;)

  • Hallo zusammen,


    vielen Dank für eure Hilfestellung. Ich hatte nun erneut alles eingefädelt mit einer neu bespulten Spule. Ich habe leider kein Gütermann-Nähgarn mehr gehabt, sondern aktuell ein Farbsortiment aus einem Nähkasten von Tshibo und 500 Meter weisses No-Name Garn aus einem Kurzwarenladen in der Umgebung. Aber auch das neue aufspulen half nicht. Der Faden lief ordentlich von der Spule ab.


    Habe meinen ganzen Mut zusammengefasst und das Vorderteil der Abdeckung abgeschraubt. Da blickte mir doch ein Stückchen türkisfarbenes Garn vom Fadensalat an. Habe es vorsichtig mit einer Pinzette entfernt. Ein paar kleine weisse Fäden haben sich um einen Metallstift gefädelt, habe auch diese mit Hilfe meines Freundes entfernt. Der erste Versuch grade eben waren locker 20-30 Stiche ohne piepsen.


    Hoffentlich lag es nur an dem Faden im Gehäuse. Werde gleich weiter testen. :-) Drückt mir die Daumen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...wenn die Maschine piept, piept es nur einmal?... oder mehrmals repetierend?...also wie ein Error-Code?...und/oder leuchten da zusätzlich auch noch einige LEDs?...da diese Maschine kein Display hat, werden Fehler nämlich so angezeigt...


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Argh! Da war noch Dreck im Getriebe :((( Dann machen sie auch komische Dinge... ja.


    UND OH!!!! Da ist jemand, der den Morsecode der Maschine lesen kann! Und ich finde das Toll, dass die Futura 'sprechen' kann. Meine kann das auch, hat aber nur einen sehr begrenzten Wortschatz. Einmal Pieps und nix geht = irgendwas ist faul. z.B. Füßchen vergessen runterzustellen.


    Jetzt bin ich mal gespannt ob die Fadenreste der einzige Grund waren oder ob es etwas tiefgründigeres ist. Gründlich putzen wäre ja einfach. Viel einfacher als obskure Faden-Nichtspannungen hinzufummeln.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ist das Problem bei dir behoben?


    Habe mit meiner Singer Curvy 8763 das gleiche, bzw. ein ähnliches Problem.


    Ohne ersichtlichen Grund näht die Maschine nurnoch ein paar Sekunden und stoppt dann. Ein viermaliges Doppelpiepen ertönt, LEDs blinken keine. Die Maschine war auch schon zur Reparatur, wurde aber nichts festgestellt.


    Meine Frage ist jetzt, ob ich was falsch mache. Habe schon mehrere Garne, Stoffe und Nadeln ausprobiert. Die. Maschine ist auch sauber. Auch alle anderen Einstellungen sind korrekt und das Stichbild stimmt an sich auch.


    Weiß denn jemand, was das Piepen aussagen soll?

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]