Anzeige:

Fadenspannung ändert sich beim Nähen

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und habe seit einiger Zeit ein Problem mit meiner Singer 8280.
    Und zwar ändert sich während des Nähens einer Naht die Fadenspannung.
    Zunächst die Naht ok und nach ca. 10-20 cm ist die Oberfadenspannung so locker, so dass ich den Unterfaden einfach rausziehen kann. Zudem wird die Maschine dabei total laut und ist am tackern.
    Ich weiß schon gar nicht mehr was ich noch alles tun soll. Ich habe sie von Staub befreit, die Nadeln gewechselt, den Unter- und Oberfaden neu eingefädelt.... Die Fadenspannung habe ich auch geändert.. aber das bringt alles nichts. Ich bin am verzweifeln..


    Es passiert bei soweit ich weiß allen Stoffen. Habe in letzter Zeit aber hauptsächlich Strickstoffe genäht.


    Naht am Anfang:


    IMG-20130918-WA0001.jpg


    Naht nach 20cm
    IMG-20130918-WA0003.jpg


    Habt ihr eine Idee, was ich falsch mache bzw. woran es liegen könnte?


    Danke schon mal für eure Mühe.


    VG
    OralFixation

    Anschneidern's Blog

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Zudem wird die Maschine dabei total laut und ist am tackern.
    Ich weiß schon gar nicht mehr was ich noch alles tun soll. Ich habe sie von Staub befreit, die Nadeln gewechselt, den Unter- und Oberfaden neu eingefädelt.... Die Fadenspannung habe ich auch geändert.. aber das bringt alles nichts. Ich bin am verzweifeln..


    Ölen fehlt noch in der Liste.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich nutze die Maschine nun seit 4 Monaten... und nun muss sie schon geölt werden?


    Na, das kommt ja auch darauf an, wie häufig du sie nutzt. Und jede Maschine hat da auch andere Anforderungen. Was sagt denn deine Gebrauchsanleitung zu dem Thema?


    Und das mit dem Öl ist auch nur eine "Stellschraube", um andere Gründe auszuschließen.
    Ich weiß nur, dass wenn meine Maschine "tackert", sie gerne ein Tröpfchen Öl hätte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich glaube, diese Singer wird gar nicht geölt...Sicher bin ich aber nicht.


    Welche Nadel hast du denn genommen?


    Außerdem ist es - so wie ich erkennen kann - recht schwieriges Material...



    LG Heike

  • Ich hab mir die BA bei Google angeguckt. Da ist sehr wohl von Öl die Rede und das würde ich auch ausprobieren. Meine Maschine wird auch laut und hämmert, wenn sie Öl braucht. Ob sich damit die Probleme mit der Fadenspannung beheben lassen, das weiß ich leider nicht.

    Liebe Grüße
    Christiane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok, also 1. Ja, es steht, dass geölt werden sollte. Allerdings steht dort nicht beschrieben, wie das bei dieser Maschine funktioniert, geschweige denn, welches Öl verwendet werde soll. Leider bin ich auf diesem Gebiet noch unwissend!?


    Ich habe Universalnadeln 80, 90, 100 getestet. Ergebnis immer das selbe.


    Und dann möchte ich noch wissen, wieso du meinst, dass es ein schwieriges Material ist? Es ist doppellagiger Strickstoff :)
    Gibt es irgendwo eine Übersicht/Auflistung von Stoffarten und dazu empfohlenen Einstellungen, Nadeln, Garne..?Die in der BA finde ich ein wenig dürftig

    Anschneidern's Blog

  • Nun ja, der Strickstoff ist ja dehnbar. Da solltest du Stretch - oder Jerseynadeln benutzen. Bei Garn nehme ich immer Madeira.


    Für Nähmaschinen gibt es Nähmaschinenöl (harzfrei).


    Ja und - das wirst du wahrscheinlich nicht gerne hören - ist die Maschine jetzt nicht unbedingt eine Maschine, die mit schwierigem Material zurecht kommt.



    LG Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    das hat vermutlich auch nichts mit dem Spannungsverlust zu tun, aber ich würde Dir bei elastischen Stoffen auch einen anderen Stich als einen Geradstich empfehlen. Es sollte ein elastischer Stich, also ein schmaler Zickzackstich oder wenn die Maschine über spezielle Stiche verfügt dann die.
    Hast Du beim Einfädeln das Füßchen oben ? Das kann sonst manchmal auch zum Problem werden...auf jeden Fall eine Jersey- oder Ballpoint Nadel verwenden, damit es keine Löcher in den Strickstoff sticht und mal ein anderes Garn probieren, oben und unten.
    Und auf jeden Fall ölen, mit einem Nähmaschinenöl, das bekommt man in jedem Baumarkt oder auch in der Drogerie...
    Das wird auf jeden Fall die Lautstärke vermindern.
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Ok, also 1. Ja, es steht, dass geölt werden sollte. Allerdings steht dort nicht beschrieben, wie das bei dieser Maschine funktioniert, geschweige denn, welches Öl verwendet werde soll. Leider bin ich auf diesem Gebiet noch unwissend!?


    hier gibt es eine anleitung fürs schmieren der maschine:


    Nähmaschinenpflege - ein Tröpfchen Öl für den Umlaufgreifer


    und hier für nadel- und fadenstärken:


    Fadenstärke/Nadelstärke bestimmen!


    laut bedienungsanleitung sollte übrigens ein kleines tübchen öl beim zubehör gewesen sein. vielleicht befindet es sich noch im originalsäckchen?


    und aus erfahrung: wenn man strickstoffe verarbeitet, muss man zwischendurch immer wieder flusen und kleine fädchen entfernen, nicht nur in den üblichen wartungsintervallen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo OralFixation


    Das sieht verdächtig nach Unterfadenspannung aus...und passt vom Fehlerbild her mit den "Geräuschen" zusammen...ich würde mal die Spulenkapsel rausnehmen, den Greiferdeckel und den Greifer ausbauen, reinigen, die Gleitbahnen ölen...aber NUR 1 Tropfen und mit dem Finger verteilen...
    ...zusätzlich noch die Spulenkapsel kontrollieren ob die Flachfeder, welche die Spannung herstellt, auch wirklich sauber im Aussschnitt der Spulenkapsel liegt...diese Feder hat 2 kleine Führungslappen...und wenn die nicht im Ausschnitt liegen springt der Unterfaden raus...und hat dann keine Spannung mehr...


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Hm ... ohne das jetzt genau unter die Lupe genommen zu haben, sieht mir das so aus als ob da der Strickstoff leicht gedehnt mit einem Geradstich genäht wurde. Wenn dann der Strickstoff wieder in seine ungedehnte Ausgangsposition zurück geht, dann sieht das schon mal so "krakelig" aus. Ich weiß nicht was für Stiche deine Maschine hat, aber du solltest einen für dehnbare Stoffe nehmen

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, ich habe die selbe Nähmaschine wie du und genau das selbe Problem,ci 10 cm ist die Naht ok, dann nicht mehr. Ich habe jetzt Stunden und Tage damit verbracht die Fadenspannung einzustellen, Ober- und Unterfaden, Maschine aufgeschraubt, geputzt, neuer Faden, neue Nadel, anderer Stoff, alles kontrolliert. Ich nähe normale Baumwollstoffe, nähe seit langen und das Problem hatte ich vorher nicht.Die nähmaschine ist ci 2 Jahre alt. Wie hast du dein Problem gelöst? Bin verzweifelt und am überlegen die Maschine wegzuschmeisen. Bitte antworte mir.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]