Anzeige:

Suche: Architektenpapier

  • Hallo,


    hier im Laden kriege ich das zwar, aber die müssen es jetzt extra bestellen und dann wird es teuer. Seit es von Berufsschule und Co nicht merh nachgefragt wird, ist es offiziell nicht mehr im Bestand.


    Ich mag mein dünnes lieber, weiß aber die Stärke nicht. Im Internet gefunden habe ich 40g, 80g und 110g. Nur wie kriege ich raus, welches Gewicht meine Rollen haben? Ich habe zwei Stück. Kann man ein Stück mit der Löffelwaage wiegen? 80g ist doch wie Druckerpapier - geht das als Vergleich?


    Außerdem hätte ich es gerne auf Rolle und in zwei Breiten 1* 60cm und 1* 90cm.


    Kennt jemand einen empfehlenswertten Anbieter?


    Danke
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • In Berlin gibt es Modulor. Die haben auch einen Online-Shop. Vielleicht kannst du Griffproben bestellen?
    Ich kaufe mir immer Schnittmusterpapier auf dem Stoffmarkt, da es recht günstig ist und ich 4x im Jahr die Gelegenheit habe, hinzugehen und Nachschub zu besorgen.

    LG,
    thimble

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Läden für Bürobedarf haben oft eine Abteilung mit Zeichenpapieren ...


    Im normalen Schreibwarenhandel gibt's das eher selten.

  • Hallo
    Ich hole mir auch das Seiden papier vom Stoffmakt in Holland zum Kopieren der Schnitte.
    Gruss Ettes

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] Nur wie kriege ich raus, welches Gewicht meine Rollen haben? Ich habe zwei Stück. Kann man ein Stück mit der Löffelwaage wiegen? 80g ist doch wie Druckerpapier - geht das als Vergleich?


    Das Papiergewicht bezeichnet das Gewicht, das ein Quadratmeter der gewählten Papierqualität hat. Diese Fläche – 1 Quadratmeter – ist genau ein Bogen im Din-Format A0 (der ist nämlich so definiert: 1 Quadratmeter mit Seitenverhältnis von 1 geteilt durch Wurzel 2 // Klugsscheißmodus aus.) Das heißt, ein A4-Bogen 80g-Papier wiegt genau 5 Gramm.


    Zur Vollständigkeit: Das Papiergewicht sagt nichts über Festigkeit oder Lappigkeit des Papiers (ist für dein Architektenpapier uninteressant, da kennst du die Qualität. Aber bei der Auswahl von Papiererzeugnissen z.B. für Druckerzeugnisse helfen nur Papierproben).


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mag mein dünnes lieber, weiß aber die Stärke nicht. Im Internet gefunden habe ich 40g, 80g und 110g. Nur wie kriege ich raus, welches Gewicht meine Rollen haben? Ich habe zwei Stück. Kann man ein Stück mit der Löffelwaage wiegen? 80g ist doch wie Druckerpapier - geht das als Vergleich?


    Wieso Löffelwaage? Die Gramm-Angabe gilt ja pro qm. (Was auch runterzurechnen wäre ...) Also 1mx1m deines Papiers nehmen, zusammenfalten und auf Küchenwaage oder Briefwaage platzieren. (Oder 0,5m x 0.5m nehmen ...)


    Zur Bezugsquelle von Architektenpapier: Steffi (Devil's Dance) hat's wohl neulich bei Boesner erstanden. Auch die haben einen Onlineshop und auch ein breit gestreutes Netz an Filialen.


    Ich selbst bin auch mit dem Papier vom Stoffmarkt sehr zufrieden. Und als ich mal Nachschub brauchte als gerade kein Stoffmarkt war, habe ich eine Rolle bei TOKO erstanden.


    Mich würde mal der Unterschied zwischen beiden Papieren interessieren. Was ist anders am Architektenpapier?

  • Liebe Schnägge, ich bin fasziniert, was Du alles weißt! Ich könnte also auch ein großes bereits abgeschnittenes Stück vom Papier wiegen und vermessen und wüsste, was ich habe. (Dreisatz kann ich) Danke!


    Ich kopiere die Schnitte nicht nur sondern passe sie in einem auf mich an, da heißt es oft radieren, das macht das Papier vom Stoffmarkt nicht gut mit. Und wenn ich mehrere Schichten übereinander lege, sehe ich auch nicht mehr durch - was aber nicht heißt, dass ich dieses Papier nicht benutze. Außerdem zeichne ich auf beide Seiten vom Papier! burda-Schnitte sind oft seitenverkehrt zu den gezeichneten aus dem Hobi. Statt umdenken, drehe ich lieber das Papier, was mit dem A-Papier problemlos möglich ist.
    Aktuell muss es daher Architekten-Papier sein!


    Ich wohne in einer Kleinstadt - hier gibt es nur Dinge, die auch gekauft werden. Einen Laden für Bürobedarf gibt es nicht - nur diesen recht gut sortierten Schreibwarenladen, aus dem meine Rollen sind.
    Und wenn ich mal in die Großstadt komme, bin ich meist total bepackt auf dem Heimweg im Zug. Daher werde ich das Zeug im Internet bestellen.
    Die genannten Bezugsquellen schaue ich mir dan, Danke
    50


    Nachtrag:
    Unterschied: erheblich transparenter, glatter (daher besser zu radieren), überhaupt strapazierfähiger.

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Grammzahl sagt nichts über die Durchlässigkeit aus, mein 90g Papier ist durchsichtiger als das 60er und 80er.


    Derweil ist Plotterpapier günstiger als das was Architektenpapier heißt. Bekommt man zudem leichter....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Die Grammzahl sagt nichts über die Durchlässigkeit aus, mein 90g Papier ist durchsichtiger als das 60er und 80er.


    Stiimmt. Ist bei mir auch so! Das dickere ist aber so zickig und sehr rollstark.


    Derweil ist Plotterpapier günstiger als das was Architektenpapier heißt. Bekommt man zudem leichter....


    Wie ist das denn beschaffen? Wichtig ist mir, dass beide Seiten gleich gut beschreib- und radierbar sind.



    google hat mir jetzt das gefunden:
    Plotterpapier halbtransparent, transluzent, pausfähig - wie muss ich mir das vorstellen?
    Für Kleinzeug nehme ich Butterbrotpapier - ist das vergleichbar?


    Danke
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

    Edited once, last by fifty: ergänzt ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Papiergewicht bezeichnet das Gewicht, das ein Quadratmeter der gewählten Papierqualität hat.


    So, mit dieser Info konnte ich mein Papier berechnen.
    Das eine hat etwas über 40g, das andere etwas qüber 80g - also gut erinnert.


    Hier gibt es einen Kopierladen, der auch plottet, druckt und macht und tut - da frag ich mal wegen Plotterpapier.


    Sagen die Angaben wirlich niemandem was?
    pausfähig klingt doch gut - oder?
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für den Tipp!
    Kann man darauf gut radieren? Ist das so wie Butterbrotpapier?
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank, muss ich mal angucken.
    Ich nehme dieses Papier nicht zum Stecken. Es liegt nur flach auf dem Tisch und wird bemalt. Gefällt mir das Ergebnis, wird es mit Folie abgepaust - und die wird dann auch anprobiert.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • ...ich hab mir im August bei Boesner in Witten (danke für den Tip an Bianca :) !) dieses Transparentpapier ausgesucht. Damit kopiere ich seitdem Schnitte und stecke es auch auf zum Zuschneiden.


    ...funktioniert m.E. sehr gut - würde ich jederzeit wieder nehmen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nee
    https://www.architekturbedarf.…pier_rolle_90_95_g_m.html
    das ist das pausfähige Transparentpapier. Das reißt aber gerne - nicht stecknadelfähig.


    Ich habe nachgeguckt:


    Ich habe momentan genau diese Papierart und -stärke als Plotterrolle (also Transparentpapier 90g/m²), das ist richtig fest, stabil, transparent, keit Stift verschmiert -außer 4B Bleistift ;) ,und man kann es super stecken.


    Perfektes Papier für mich, Folie kommt mir wohl nicht mehr ins Haus......

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Wir wollten in den nächsten Tagen evt eh noch in die nächstgelegene Großstadt und was gibt es da - ich war ganz überrascht, weil ich das gar nicht wusste - einen boesner. In einem Industriegebiet, das ich nie beachtet habe, weil ich mit Öffis da nicht hinkomme.
    Ansonsten werde ich in den links sicher was finden.
    Dane 50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe gestern bei dem Boesner eine Rolle gekauft - 0,70m breit, 40g schwer und 20m lang.
    Breiteres hat die Filiale nicht im Porgramm. Der Sofort-Bedarf ist also gedeckt.
    Danke 50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]