Anzeige:

Posts by Posaune

    Nein, es ist eine Hemdenkonstruktion. Das hat eine relative große Armlochtiefe und viel Zugaben auch im Armloch. Darum kann die Kugelhöhe so klein sein und der Bewegungsradius ist groß. Machst Du das Armloch kleiner und enger, mußt Du, um die nötige Weite für den Bizeps zu bekommen, Einhalteweite in der Kugel haben. Außerdem wird es meist aus Baumwollpopeline genäht und mehr als 2 cm EW sind da die Pest. Besonders - wenn Du noch eine Kappnaht planst.


    Für die Halsweite: Es kommt immer darauf an, wo gemessen wird. Mitte Hals oder unten an der Basis lang oder sonst wie. Löse das Problem doch erst mal so: eine 50 Halsweite hast Du bestimmt nicht. Nimm die von Jungclaus ( Bei einem Armloch von 54.5 ist 44 wahrscheinlich, mache 1.5 cm Nahtzugabe im Halsloch. Anprobieren (dazu brauchst Du nicht ein ganzes Hemd nur den Halsteil.)

    Dann mit einer kleinen Schere kleine Knipse in die NZ schneiden, bis das Teil ruhig um den Hals liegt. Mit Kuli oder sonst was die Halslinie nachziehen und dann ausmessen.

    lg

    posaune

    ach, ich sehe Aline hat dasselbe geantwortet. Genau so isses

    Für das Beispiel habe ich 25.5 cm erhalten für den halben Ärmel. Jetzt kommt es noch auf die Handgelenkweite und die Länge des Ärmels an. Beim Beispiel wären das für einen Ärmel ohne Falten (statt 16 cm 12 cm Handgelengweite (1/2) ) ungefähr 0.5 cm weniger - also genau das halbe Armloch. Wahrscheinlich hast Du dich irgendwo verzeichnet , wie Lepulus das schon bemerkt hat.

    lg

    posaune

    Und ein Hemd ist ein Hemd! Nichts eng anliegendes.

    Belege, Unterkragen u.ä. (alles was einen "kürzeren" Weg hat) werden etwas kleiner geschnitten, damit sich die Naht nach innen rollen kann und von außen nicht zu sehen ist., Wieviel hängt vom Dehnungsvermögen des Stoffes ab. Bei einer Manschette aus Hemdenstoff würde ich 3 mm nehmen. Gesteckt und genäht wird aber Kante an Kante, Ober und Unterteil in deren Mitten aufeinanderstecken und dann Untere Manschette nach rechts und links ziehen, bis beide Teile wieder gleich lang sind. Damit erreichst Du eine leichte Wölbung nach innen in der Länge

    lg

    posaune

    (ich würde nur die Außenmanschette verstärken)

    5 Zoll das sind ja 12.5 cm! Ich rechne als Kürzung 1/3 bis 1/2 der Manschettenbreite - je nach gewollter "Blusigkeit" des Ärmels.

    Taillieren: wenn dann Vorder und Rückseite gleich - aber nicht zuviel!

    Auch im Rücken und Vorderteil oder nur Rückenteil erstmal mäßig taillieren, das ist abhngig von der Körperhaltung.

    Körperbetonter bekommt man es durch weniger Zugaben - ich weiß nicht wie Deine aussehen. Brustumfang + 8 ist schon ziemlich körpernah.

    Die linke Seite hat eine andere Hüftkurve als die rechts, braucht mehr Stoff. Darum zieht es dort hinten hoch. Auch der Bereich zwischen Hüftlinie und Gesäßlinie ist recht eng. Darum nicht genug Platz für die vorderen Oberschenkel. Bauch finde ich jetzt aber übertrieben. Na ein Bauch sieht bei mir anders aus. Es sind eher eine kleine O-Form feststellbar. Stört aber nicht.

    Ja etwas tiefer (aber nicht den Spalt dabei verkleinern, wie in dem .pdf).

    Außerdem fehlt der Bund. Bei einer Hosen ist der wichtig, da die Hose daran "hängt". Balance sieht aber okay aus.

    lg

    posaune

    Das ist eine der Vorstellungen, wie dem Durstigen eine Fata Morgana in der Wüste.

    Ich hätte so gerne, daß auch bei ausgefallenen Stoffwünschen, wie z.B. Wolle mit Kaschmir für einen Mantel, das Geschäft in der Lage wäre ihn mir zu besorgen. Die teuren Stoffe können ja nicht auf Vorrat gelagert werden, das sehe ich ein. Es gibt aber genug Stoffhersteller die Kataloge anbieten, bei denen Schneider auch Meterwaren bestellen können, an die der kleine Hobbyschneider aber nicht drankommt.

    lg

    heidi

    Zur Konstruktion brauche ich einen Schneiderwinkel (60 cm). Er besteht aus rechtem Winkel plus Hüftkurve. Dazu ein großes durchsichtiges Geodreieck (30 cm) für die Winkel. Für Armloch und Hals - das große Kurvenlineal aus dem Burmestersatz. Kurven meße ich mit hochgestelltem Maßband.

    Erwachsenen Lineale sind hier Kurvenlineale, für die Kurven, die man bei Erwachsene erwartet, wie z.B. die Hüftkurve oder das Armloch.. Ist bei Kind Frau oder Mann unterschiedlich.

    lg

    posaune

    Walter, die brauchst du samt Grundschnitten nicht!

    Spar Dir das Geld. Da gibt es besseres. Für Halsausschnitte verwendet sie Cora ja - ich finde sie nicht universal genug und dafür zu teuer.

    Such mal nach Labellevie 10 Style Kunstoff Fashion Linealset, da gibt es eine ganze Menge für's Geld

    lg

    posaune

    Ich habe mehrere durch. Jetzt habe ich seit 6 Jahren den kleinen Stir Vapor. Ich bin hochzufrieden. Seitdem 1 mal die obere Dichtung ausgewechselt.

    Er hat einen Kupferkessel. Und wird normal entkalkt.

    Laura hat auch ein gutes System gegen Kalk - mit der Bi-Spirale.

    Philips, Tefal sowie Aldi waren nur Eintagsfliegen und der Belastung nicht gewachsen oder brauchten Unmengen von dest. Wasser

    lg

    posaune

    den Abnäher im Schnitt rechteckig ausschneiden und an den neuen Platz gerade runterschieben. Seitennaht angleichen. Dann den Abnäher kürzen, indem Du den Abnäherpunkt näher zur Seitennaht verschiebst. Der Abnäherpunkt bleibt in der Mitte des Abnähers, die Abnäherschenkel werden neu auf diesen Punkt eingezeichnet.

    Achtung! Die Taillenabäher eventuell oben um den selben Betrag kürzen wie Du den Abnäher runtergeschoben hast.

    lg

    posaune

    Das bekommst Du vielleicht nicht im Buchhandel, das ist im Eigenverlag erschienen.

    Aber auf der Seite von der Gewandsammlung sind Auszüge davon. Ich finde auch, das es eine gute und moderne Verarbeitung zeigt. Hab ich sonst noch nirgendwo für Herren so gesehen. (Aber ich kenne mich nicht so gut aus auf dem Herrensektor).

    Und ich freue mich auf das Sakko.

    lg

    posaun

    Hm! Unter Schneidern ist der Begriff Bauch- und Dickbauch Größe bei Männern durchaus geläufig.

    Bei Damenschnitten ist es z.B. Bauchgröße. Und das ist die Wahrheit und kein Rumgeschnörksel. Früher führten gute Bekleidungsgeschäfte diese Größen.

    Wenn ich heute lese eine "kurze" Gr. 40 , kommt es mir hoch. Das war früher Gr. 20.

    Neulich im Fachgeschäft für Dessous und Badewäsche in Frankfurt bei der Nachfrage eines Badeanzugs in Gr. 52 wurde mir gesagt: "Nein, SOLCHE Größen führen wir nicht". Na, dann Ulla Popken online.

    lg

    Posaune

    Machst Du es so, hast Du oben an der Taille eine kleine Beule. Die Bundweite eines

    solchen "Dreiviertelteller"-Rockes wird als Kreisbogen mit einem Radius konstruiert. Die Taille hat aber eine mehr elliptische Form, und darum wird an dieser Taillennaht mit mehr oder weniger Schräge ein Kontrolle der Taillennahtlänge nötigt. Wo es schräg wird kann prima eingehalten werden - oder ausgezogen. Darum fällt diese Beule nicht weiter ins Gewicht. Es führen viele Wege nach Rom.

    Mach ma!

    lg

    posaune

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]