Anzeige:

Zeitungsschau: VERENA Frühjahr 2017


Das Vorstellen der Modelle ist nicht notwendig, denn sie sind bereits alle online sichtbar. Viele, der 49 Modellangebote gefallen mir sehr gut. Mein persönlicher Favorit ist online auf Seite 3 rechts und im Heft auf Seite 13. Nachträglich Muster aufzusticken ist eine schöne Variante, ein I-Tüpfelchen auf Strickmodelle machen zu können. Es sind wie immer sehr anspruchsvolle Modellangebote. Man sollte sich Zeit nehmen (können) und etwas Erfahrung mitbringen, wenn man nacharbeiten möchte. Wie anspruchsvoll die Aufgabe ist, sieht man immer anhand der Sterne, die auf den Fotoseiten bei der Modellbeschreibung stehen. Diese habe ich einmal gezählt.


Es sind im aktuellen Heft:


✮ = 3 Modelle
✮✮ = 37 Modelle
✮✮✮ = 10 Modelle


Das sind zusammengerechnet mehr als die 49 Modelle, von denen ich schrieb. Das zusätzliche Angebot ist das Designer Modell, welches von Danièle Dietrich kommt und auch mit ✮✮✮ gezählt wird. Beim durchzählen war ich überrascht, wie hoch die Meßlatte für die drei Sterne gelegt ist. Anfänger sind nicht unbedingt VERENA Leser/Nutzer.


Seit Jahren gefällt mir auch der Magazin Charakter, welcher sich auch durch redaktionelle Beiträge deutlich macht. In dieser Ausgabe wird - ebenfalls wie in der Simply Stricken - das Thema Wolle färben behandelt. Aber der Ansatz ist ein Anderer, denn es werden Färberinnen und deren Geschichte, die ins Team zu Paul Pascuali führten, porträtiert. Das liest sich sehr nett! Die eine oder andere Geschichte zeugt von noch jungem Unternehmertum und viel Freude am Experiment mit Wolle und Farbe. Alles in allem lesenswert!


Das gilt auch für die Kolumne von Anja Belle, die den Titel hat "Ein Hoch auf die Foren". Ein bisschen mit Augenzwinkern, Ironie und viel Erfahrung im Umgang mit eben solchen kann man beim Lesen in einen Spiegel schauen...


Die nächste Ausgabe kommt schon am 5. April 2017 in den Handel. Wie die Vergangenen waren, kann man bei den nachfolgenden Links nachlesen. Allerdings gibt es dann keine Bilder der Modelle mehr im Internet. Dieser Speicherplatz wird immer mit der neuen Ausgabe überschrieben.


Die aktuelle VERENA kostet 5,90 € in Deutschland. In weiteren 10 Ländern wird sie auch angeboten und das, so finde ich, ist eine wirkliche Erfolgsgeschichte für den Herausgeber.


VERENA
OZ-Verlag
Römerstrasse 90
79618 Rheinfelden


Weitere Ausgaben

    Anzeige: