Anzeige:

Ink/Stitch: kostenlose Open source Software auf Basis von Inkscape

  • Hallo Kaaleen,

    danke für das Angebot. Ich werde die Datei suchen und meld mich wieder.

    Ich war verwundert, dass nur ich das Problem hatte und hab mich nicht getraut da was zu posten.

    Super, was ihr da auf die Beine stellt.

    Falls du mal Beta-Tester suchst 8o ....


    liebe Grüße

    Nanna

  • Anzeige:
  • Das heißt, es müsste auch für Plotter gehen ....ich setze mich dazu....

    Be kind to yourself, be kind to others, kindness is free, so give it to others!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Natürlich geht's auch für den Plotter, allerdings inkscape, inkstitch brauchst dazu nicht (inkstitch ist quasi eine Erweiterung von inkscape).

    Ich finde genau das ja so genial daran ;)

  • Ja, Aimeenenz hat Recht. Das mit dem Plotter geht ganz wunderbar. Manche kombinieren das Ganze auch mit einem Laser-Cutter. Das würde ich gerne auch mal ausprobieren (sofern ich so ein Ding den hätte :D ). Da gibt es in der nächsten Version (die jetzt nicht mehr lange auf sich warten lässt) auch noch ein Update zu.


    nanna2 Oh super, das ist lieb von dir. Wenn du bei allen JEF-Dateien das Problem hast, kannst du auch gerne ein Beispiel mit nur einem einzigen einfachen Objekt erstellen. Je weniger in der Datei drin ist, desto schneller kann man vielleicht den Fehler finden.


    Leute, die die Beta-Versionen testen, können wir immer gut gebrauchen. Danke für das Angebot!! Besonders fehlen uns macOS-Tester. Die nächste Version bringt ein wichtiges Update in diese Richtung. Bisher haben wir nur Mojave and High Sierra unterstützt. In ein, zwei Tagen können wir dann endlich auch eine Version für Sierra anbieten. Das wäre vielleicht für dich Hummelbrummel interessant. Leider klappt in allen macOS-Systemen anscheinend die Druckvorschau nicht. Die Vorschau im Simulator sollte aber funktionieren.


    Auch wenn du ein anderes Betriebssystem hast, freuen wir uns natürlich über Rückmeldungen zu Testversionen. Wenn du magst, gebe ich hier Meldungen rein, wenn wir Bedarf haben?!? Wenn jetzt die nächste Version veröffentlicht wird, ist z.B. ein guter Zeitpunkt die neuen Funktionen zu testen (auch wenn es dann kein Beta mehr ist). Das betrifft einmal das Update zu den Schriften und eine neue Funktion, mit der man Fehler an den Objekten schneller aufspüren können soll (Troubleshoot). Wer einen Laser-Cutter hat, kann das dann auch gerne testen :)


    Wir sind auch immer auf der Suche nach Fehlermeldungen und Fehlfunktionen. Diese Rückmeldungen sind der einzige Weg unsere kleine Inkscape Erweiterung voranzubringen. Dabei nehmen wir natürlich auch gerne Wünsche auf, was Ink/Stitch noch an Funktionen lernen sollte, etc. Also keine Hemmungen und immer raus damit ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gelasert wird hier auch, grade das Plug in installiert. Bisher ja Domäne meines Mannes, allerdings reizt es mich auch, hab heut das erste Teil gelasert :)

    Wir probieren gern durch, Mac können wir allerdings nicht anbieten, hier läuft alles auf Linux.

  • Oh, das ist ja schön!! Da könnte ich ja fast neidisch werden ;) Wie ist das erste Teil geworden, hat alles gut geklappt? Für Inkscape gibt es glaube ich zahlreiche Plugins für Laser Cutter. Welches benutzt ihr?


    Ink/Stitch wird jetzt quasi auch noch Plugin dafür (wie gesagt, erst mit der nächsten Version). Zumindest wenn man seinen Laser mit G-Code füttern kann. Die Diskussion, bzw. die Änderungen dazu ist hier zu finden (etwas technisch). Das Ganze kann man dann beim Export im G-Code Format einstellen. Habe das aber selber noch nicht ausprobiert.


    Alles auf Linux klingt gut :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bisher haben wir nur Mojave and High Sierra unterstützt. In ein, zwei Tagen können wir dann endlich auch eine Version für Sierra anbieten. Das wäre vielleicht für dich Hummelbrummel interessant.

    <3<3<3


    Ich bin im Moment noch ziemlich eingespannt und habe den Kopf gerade nicht frei dafür. Das wird aber im September besser und ich freu mich dann jetzt schon mal vor, mich dann einzufuchsen :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich setze mich auch mal dazu. Das erste Mal hab ich letztes Jahr von Inkstich gehört. Fand es sehr interessant, aber mir fehlte die Zeit. Gesehen hab ich dann jmd auf den Chemnitzer Linuxtagen, der mit Inkstich und einer Pfaff creative 1.5 einen Tux (Linuxmaskotchen) gestickt hat. Das klappte da schon echt gut. :love:

    Aber angefixt bin ich jetzt, da ich Ideen habe, die ich gern umsetzen möchte und ich mir die propitäre Software nicht leisten kann/will.

    :P

    Beschäftige mich jetzt seit ca 2 Tagen damit.

    Die Installation unter Linux funktionierte reibungslos. Auch die Installation der Addons. :thumbup:


    Beschäftige mich gerade mit den Funktionen und ersten Simulationen.

    Das Hoop Template verstehe ich noch nicht so ganz, aber vllt fehlt mir da einfach noch Basiswissen von Inkscape selbst. :/


    Bin schon gespannt auf die Erfahrungen der anderen :)


    Gruß

  • Schön, es werden immer mehr. Nette Sache, denn da kann man sich austauschen.


    @Kaalleen-jetzt musste ich glatt nachschauen welches Plugin, hat mich nur kurz bei der Installation interessiert (ist JTech Photonics). Lasert Umrandungen super, mit Gravuren/Schattierungen klappts aber nicht so toll. Aber ich will eh vordergründig schneiden ;). Bin trotzdem neugierig was da alles noch so kommt. Sind aber jetzt schon sehr angetan was man mit Inkscape alles kann :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mich hat das damals auch interessiert, denn ich finde mit Vektorgrafiken kann man viel genauer arbeiten, wenn man etwas entwirft.


    Vor allem verwende ich Inkscape viel. Nur damals war Inkstitch noch relativ am Anfang. Ich habe mir dann eine typische Sticksoftware gekauft, aber wenn ich etwas digitalisiert habe, dachte ich immer mit Vektorgrafiken ginge das genauer und auch eine Stickdatei in unterschiedlicher Größe zu bekommen, müsste damit viel problemloser gehen.


    Also ich bin sehr gespannt, was hier so geschrieben wird und ich werde dann gerne auch mal schauen, was geht, wenn ich Zeit habe.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Zeit vergeht so schnell. Endlich komme ich dazu, mal wieder einen Blick hierein zu werfen. Aber ihr seid ja schon auf dem Laufenden ;)


    Die neue Version ist endlich da!


    Jetzt haben wir die Unterstützung für Sierra (macOS). Da bin ich schon sehr gespannt auf Rückmeldungen!


    Sollte sich hier jemand mit macOS besser auskennen, freuen wir uns auch sehr über Hinweise, wie sich das Problem mit der Druckvorschau/Realistischen Vorschau lösen lässt. Bei manueller Installation soll es ja tatsächlich auch auf Apple Systemen laufen, nur halt in der gepackten "Fertig-Version" nicht. Ich gebe dazu auch gerne weitere Hinweise, wenn sich da jemand reinfuchsen will.


    Probiert auch unbedingt die neue Funktion "Troubleshoot". Wir hören immer wieder, dass Fehlermeldungen nicht verständlich sind - oder die Fehlerursache schwer aufzuspüren ist. Troubleshoot soll dabei helfen, diese Fehler zu finden und soll gleichzeitig Erklärungen liefern, wie sie zu lösen sind. Das Ganze ist allerdings noch nicht übersetzt. Also alles auf Englisch.


    Quote

    Das Hoop Template verstehe ich noch nicht so ganz, aber vllt fehlt mir da einfach noch Basiswissen von Inkscape selbst.

    Ich nutze das Template auch nicht. Ich habe auch keine Rahmen die auf dieses Template passen würden. Ich stelle mir meistens einfach die Dokumentgröße auf die Stickrahmengrößen ein. Dann kann ich die reale Größe am Besten abschätzen. Dafür könnte man sich jetzt auch wieder Templates anlegen, aber irgendwie bin ich dann doch immer wieder zu faul dazu. Im Prinzip ist so ein Template einfach eine Datei die du als Vorlage nutzen kannst. D.h. du kannst deine Standardeinstellungen einmal abspeichern und musst sie nicht jedes Mal wieder neu setzen.


    Aimeenenz danke für den Hinweis. Wir spielen nämlich momentan mit dem Gedanken, ob sich so eine Anschaffung von einem Laser-Cutter nicht lohnen könnte :)

  • Kaalleen

    Ich finde Laser zahlt sich jedenfalls aus, wir haben ein Kombigerät Fräse/Laser (braucht man ja nur den Kopf wechseln). Und im Verhältnis zu einer Stickmaschine richtig günstig ^^. Es braucht derzeit (vorallem wenn man rein über Linux arbeitet) nur verschiedene Plugins. Mein Mann hat auch ein anderes für Lasergravuren, cool wäre es letztlich alles über eines bedienen zu können. Aber machen kann man mit dem Teil echt viel, vorallem auch Basteleien für die Weihnachtszeit. Überlegt rechtzeitig ;)


    Das neue Inkstitch muss ich mir anschauen, hatte noch keine Zeit.

    Hilfe beim Troubleshooting ist super, denn die Fehlermeldungen sind tatsächlich oft "spanisch Dorf".

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • *Hand an Kopf klatsch*


    Ich habe doch vor, Teddys mit gestickten Wappen an der Fußsohle zu nähen. Da haben mich doch einige gewarnt, wenn ich diese Bilder digitalisieren dann gehen einige Feinheiten sicher verloren und das kann Komplikationen geben. Ich müsse einiges wohl vereinfachen.


    Also von den Wappen gibt es immer svg-Dateien auf Wikipedia. Ich muss mich unbedingt näher mit Inkstitch befassen und schauen, ob ich dadurch vielleicht genauer Digitalisieren kann, als über ein Pixel-Bildformat.

    Da bin ich nun ganz jippelig. Wenn das genauer wäre, wäre das genial.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Aimeenenz Das klingt echt super verlockend! Noch haben wir keinen... aber ist bestimmt nur noch eine Frage der Zeit ;) Was habt ihr für ein Maschinchen, würdest du die empfehlen (& darfst du das hier sagen)?


    rufie Das könnte klappen. Nur kann man natürlich mit einer Stickmaschine nicht so genau arbeiten wie z.B. mit einem Plotter und Teddyfüße klingen jetzt nach einer eher kleineren Stickfläche. Da muss man überlegen, ob das Wappen evtl. nicht doch noch etwas vereinfacht werden muss. Wenn du Hilfe beim digitalisieren mit Ink/Stitch brauchst, sag Bescheid. Man muss doch immer auch noch einige Anpassungen machen, auch wenn das Original schon als SVG-Datei daherkommt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kaalleen

    wir haben ein Kombigerät Laser/Fräse von sainsmart (hoffe es ist ok das hier zu sagen). Ist eher ein Bastler Teil (mein Mann ist bei uns der Bastler), dafür aber preislich auch attraktiv. Für die ersten Schritte genial und braucht auch nicht soviel Platz wie die großen Laser mit geschlossener Kammer.


    Ich find es richtig spannend was das Teil alles kann. Schneiden und gravieren von Holz, Kunststoff, Leder, Stoff etc. Als nächstes möchte ich mich ans Laser gravieren von Stoff machen, bin neugierig wie das klappt ist immer ein wenig experimentieren mit welcher Geschwindigkeit und Intensität man den Laser über das Material schickt. Hat man es aber herausgefunden sind der Kreativität nur mehr wenig Grenzen gesetzt ;)

  • Wenn du Hilfe beim digitalisieren mit Ink/Stitch brauchst, sag Bescheid.

    Ganz herzlichen Dank. Ich denke, das Angebot werde ich dann auch einmal gerne wahrnehmen.

    Ich habe vor, das einmal als Pixelgrafik über meine gekaufte Sticksoftware und das andere Mal als svg, natürlich dann schon in Inkscape in der Größe angepasst zu vereinfachen, sodass ich das dann in Inkstitch digitalisieren kann.

    Ich bin gespannt, wie da die Unterschiede sein werden und vor allem, welches Stickergebnis dann genauer ist.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kaalleen

    wir haben ein Kombigerät Laser/Fräse von sainsmart (hoffe es ist ok das hier zu sagen). Ist eher ein Bastler Teil (mein Mann ist bei uns der Bastler), dafür aber preislich auch attraktiv. Für die ersten Schritte genial und braucht auch nicht soviel Platz wie die großen Laser mit geschlossener Kammer.


    Ich find es richtig spannend was das Teil alles kann. Schneiden und gravieren von Holz, Kunststoff, Leder, Stoff etc. Als nächstes möchte ich mich ans Laser gravieren von Stoff machen, bin neugierig wie das klappt ist immer ein wenig experimentieren mit welcher Geschwindigkeit und Intensität man den Laser über das Material schickt. Hat man es aber herausgefunden sind der Kreativität nur mehr wenig Grenzen gesetzt ;)

    Das ist nicht nur ok, sondern (zumindest für mich) hochinteressant. Der passende Bereich wäre hier: Basteln


    Gerade was Gravuren mit Lasern angeht, bin ich noch etwas "blutig". ;)

    Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein. Laster sind echt. (Herr Kinski)

    [Merkbefreit mit Attest.]

Anzeige: