Posts by Ute.naeht

    Ihr Lieben,

    leider kann ich heute Abend nicht dabei sein. Ich möchte aber die Gelegenheit nutzen und hier im Vorfeld meine Meinung zu Top 3 zu äußern. Schnittkonstruktion wird ja an vielen Stellen - auch in anderen Social-Media-Kanälen - immer wieder gewünscht. Ja, das ist bestimmt schön, wenn man das so von der Pike auf lernt und versteht; hat in meinen Augen allerdings Zeit. Was ich mir viel dringender wünschen würde, wären mehr Infos zu Anpassungen und alternativen Ausführungen. Gerade in großen Größen komme ich an meine Grenzen. Am Montag habe ich das Video zum langen Jerseyrock angeschaut und war total demotiviert. Es kommen in den nächsten Wochen viele Modelle, bei denen ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll: Noch eine kurze Jacke, ein schwingendes Leinenkleid (ohne Ärmel), ein Ruckzuck-Jerseykleid (sieht man da wieder jede Delle?), ein Jersey-Neckholder (da mache ich mich zur Witzfigur!), eine Kurzarmbluse (die bei einer Kollegin 3 cm über den Bauchnabel geht). Ich hoffe, ihr versteht was ich meine: Ich bräuchte z.B. Verlängerungslinien in den Schnitten, damit ich weiß wo ich ansetzen soll, Brustpunkte, aber auch echte Alternativen wie z.B. einen Ärmel für das Leinenkleid oder einen Rolli anstatt des Neckholders. Ich weiß, dass ich hier fragen kann und dann Hilfe bekomme oder im Netz suchen kann, aber diese Unterstützung würde ich mir von der Schneiderakademie wünschen. Und evtl. eine Videosprechstunde, bei der man konkrete Fragen zu Anpassungen stellen kann. Ich bewundere euch wirklich, wenn ich lese, dass ihr Kleider in 3 (!) Größen näht um die Passform anzunähern. Ich verstehe aber gar nicht, wo welche Falten herkommen ... Oder es ist klar, es geht nicht um die Kleidungsstücke als solches, sondern um die Technik. Aber das wäre so schade, denn die Welt ist bunt und die Menschen verschieden. Das ist nur meine Meinung und es gibt so viel das ich an dem Kurs schätze, dass das klar überwiegt.

    Viel Spaß

    Ute

    Dotty

    Das mit den Kursempfehlungen ist eine Super-Idee! Die Top-Ten der Craftsy Kurse :)

    So ohne Plan ist das nämlich echt schwierig.

    Ich hatte hier auch gelesen von einem Kurs von Jenny Rushmore zum Thema FBA. Der war auch gut. Deren Schnitte mag ich aber sowieso sehr.

    Ich schwimme im Moment irgendwie bei so vielem Input und würde gerne alles machen. Aber wenn es konkret wird, fehlt mir komplett die Motivation.

    Ich schau in solche Fällen, dass ich in meinem Fundus ein Ärmel-SM mit ähnlicher Schulterkurve finde, auch die Länge der Nahtlinie muss einigermaßen passen (Länge der Nahtlinie des Armausschnitts + 2 bis 3 cm) ...

    Hast du denn schon diese Jacke genäht, die du oben gepostet hast? Ich habe gerade mal auf der Homepage geschaut - das sieht ja sehr gut aus. Da gibt es so ein „einfaches“ Shirt, das in einem Kurzvideo erklärt wird. Das ist wirklich Couture! Allerdings kommen die Schnittmuster ja ohne Anleitung und entweder du kannst es oder du musst den Kurs machen. Ach ja, erstmal muss ich meine Motivation wiederfinden ... Aber so ein Blazer! Mit dem Shirt! 😍

    Das hab ich mir auch überlegt, wenns nur wenig ist. Aber falls es doch mehr werden soll bin ich mir da nicht sicher. Ich werd mal die Jacke nähen und dann aus einem Nesselstoff Ärmel konstruieren und dranstecken. Zur Not muss ich wohl wie im Hofenbitzer beschrieben die Ärmel konstruieren, aber da trau ich mich irgendwie nicht recht drüber

    Kannst du das dann bItte vorziehen? 😂

    In 14 Tagen bin ich auch so weit. Und ich hätte auch gerne lange Ärmel 😇

    Und dann kommt ja bald noch ein ärmelloses Kleid. Aber Ärmel selbst konstruieren ist ja schon sehr, sehr fortgeschritten ...


    Gutes Gelingen!

    Hoffentlich ist es bald Sommer - obwohl es fühlt sich ja gerade schon so an. Das ist mein Schnitt! Und dafür, dass es jetzt unten paßt, hat es eben kurze Ärmel! Das Leben ist kein Wunschkonzert :)

    Files

    • IMG_4218.jpg

      (690.37 kB, downloaded 29 times, last: )
    • IMG_4219.jpg

      (668.79 kB, downloaded 28 times, last: )

    Sami <3

    Für künftige Projekte: Ich habe die Woche zum ersten Mal das Krauseminzwasser zum Bügeln gegen Knitterfalten verwendet, das Pingel-Inge (liebevoller Kosename) empfohlen hat. Einfach ein paar Tropfen Öl mit Wasser verdünnt und in eine alte Sprayflasche. Also keine große Investition. Es riecht nicht nur lecker! Es funktioniert auch ... 😅

    BeatrixK  Dotty

    Ihr habt beide Recht ;)

    Bereits beim ersten Klassentreffen kam der allgemeine Wunsch auf, neben den doch recht "normalen und durchaus erstrebenswert preisgünstigen" Materialvorschlägen von Hemmers "hochwertige" Alternativen von der Schneiderakademie aufgezeigt zu bekommen, damit die StudentInnen selbst entscheiden können, was sie einsetzen. Also haben wir allgemein Tuchhändler für hochwertige und ausgefallene Stoffe gesucht. Die Frage nach Trachtenstoffen speziell habe ich am Mittwoch aufgebracht, weil ja im weiteren Verlauf des Kurses mehr arbeitsintensive Trachtenmodelle genäht werden und ich hierfür keine hochwertigen Bezugsquellen kenne.

    Sonnige Grüße!

    Ceri

    Ich würde die Ärmel auf jeden Fall auch verlängern und wahrscheinlich auch etwas verbreitern. Also quasi wie den Trompetenärmel ;)

    Und zumindest den "Bund für den Gummizug" kannst du ja ansetzen. Bei mir wäre der auch etwas breiter (2,5 - 3 cm). Sonst sieht das für mich so aus wie gewollt und nicht gekonnt. Toi, toi, toi ...

    Steinradlerin Ich möchte die Tunika ja auch nochmal nähen. Aber den Ärmel nach Schnitt finde ich (für mich) auch eher semioptimal ;) (irgendwie nicht kurz und nicht lang). Trompetenärmel kommen für mich nicht in Frage (da kriege ich nur beim Händewaschen schon immer zu viel). Ich brauche also einen Abschluß und schwanke zwischen einer klassischen schmalen Manschette, einem Abschluß mit Gummi (Gummizug oder gesmokt zum Hochschieben) oder hatte so ein ganz schmales und leichtes Band (Manschette mit Verlängerung) zum Binden im Sinn. Nach der Mail von Ceri überlege ich jetzt aber auch, ob das zum eher schlichten Stil passt.

    Erzähl bitte wie deine Überlegungen ausgegangen sind .... Viel Spaß!

    Hallo ihr Lieben,


    noch ganz kurz nach unserem 2. Online-Klassentreffen eine Bitte an Euch:

    Meister Wimmer möchte unserem Wunsch nach hochwertigen Alternativstoffen nachkommen und bittet dafür um unsere Vorschläge für Online-Händer, die wir kennen. Wir haben schon mal gesammelt, was uns eingefallen ist, nehmen aber gerne noch weitere Quellen auf.

    Wir haben bereits notiert: Zuleeg, Der Stoffdealer, Naturstoffe, Lebenskleidung, Hoefer, Weisbrod, Steyrische, Trachtlerei, Ausseer, Leichtfried. Ich hoffe, ich habe niemand vergessen.

    Bitte hinterlegt eure Vorschläge hier. Ich werde die dann zusammenfassen und zur Verfügung stellen.


    Bis morgen Abend wäre genial! Dann kann ich Freitag morgen einsammeln ;)


    Lieben Dank

    Ute

    So, hier mein Tunika-Kleid als Tunika! Und somit das erste Teil, das mir wirklich gefällt und das ich tragen würde (wenn es gerade über den Lockdown-2-Po passen würde ;))


    Genäht in Gr. 48 aus einem flutschigen Viskosestoff aus dem Bestand

    Modifikationen:

    - auf Tunikalänge gekürzt

    - Klebeendel am Ausschnitt am Oberstoff und nicht am Beleg

    - Beleg zusätzlich hintersteppt ("understitching"; danke Steffi für die Anregung)

    IMG_4186.jpg

    Files

    • IMG_4187.jpg

      (866.07 kB, downloaded 22 times, last: )

    ...so, nun habe ich auch Zugang zu dieser Einheit.

    Ich habe beschlossen, dass ich nicht weiter nach Schnittmustern und mit Materialien nähe, die mich für meinen Kleidungsbedarf nicht überzeugen.
    Ich werde also bei dieser Einheit einen anderen Schnitt "testen" , nach dem ich "später" ;) ein klassisches "French Jacket" (aka Chanel-Jacke) aus Bouclé in Haute-Couture-Technik nähen will.

    Ich denke, ich werde dafür Kochwolle/Wollwalk nehmen ...

    Egal was du nähst - Hauptsache, du nimmst uns mit ... 😘

    Welche Klebeeinlage habt ihr für E10‘genommen? Oder habt ihr vor zu verwenden?

    Ich kann dir leider in dem konkreten Fall nicht helfen, weil ich noch nicht so weit bin, aber ich habe zur Einlage auch eine Frage zu E8 und - ehrlich gesagt - auch zu Einlagen generell. Ich habe alle uralten Klebedinger aussortiert und nur noch diese empfohlene 795 und das Klebeendel. Ich weiß aber nicht mal, ob man die für Webware und elastischen Stoff nimmt. Meinst du, wir können morgen Abend in der Runde danach fragen? Oder soll ich meine Fragen im Vorfeld im Forum hinterlegen?

    ...ich hatte ja gleich zwei zugeschnitten - das 2. ist nun auch fertig :

    Das Schnittmuster entsorge ich trotzdem, die Ärmel-Passform gefällt mir einfach nicht.

    Wahrscheinlich bin ich von den Burda-Schnitten doch ganz schön verwöhnt :o ...

    Hi Steffi, danke für dein Feedback. Ich muss lachen, welche Bezeichnungen genannt werden. Ehrlich gesagt, ich brauche weder Nachthemd, noch Pool- und Gartenkleid und auch kein Casualkleid. ABER als Tunika (bis über den Po, mit kurzen Schlitzen auf beiden Seiten) kann ich mir vorstellen. Gerade bei dem weichfallenden vorgeschlagenen Stoff wird das sonst wieder der Supergau für mich.


    Spricht da aus deiner Sicht etwas dagegen? Natürlich freue ich mich auf auf Feedback von allen, die den Schnitt schon kennen ... Ich denke, die neuen Lehrinhalte beziehen sich auf den Beleg am Ausschnitt, so dass ich hier auch nix verpasse.

    Und was ist bitte das Problem mit den Ärmeln? Passform oder Design?


    Danke schön!


    Viele Grüße

    Ute

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]