Anzeige:

Füttern oder nicht

  • Hallo zusammen,
    ich habe einen Reststoff erstanden, bei dem ich nicht sicher bin, was es für ein Material ist. Auf keinen Fall ist es reine BW, ich vermute, mindestens anteilig Polyester. Fällt sehr weich, fast ein bißchen flutschig. Ich möchte mir daraus einen Rock nach dem schon bewährten Schnitt Simplicity 7436 nähen. Es soll ein Sommerrock werden, eher nicht mit Strumpfhose zu tragen. Meint ihr, ich muß den füttern? Im Schnit ist es nicht vorgesehen, aber ich weiß auch nciht, ob mein Material bei den vielen empfohlenen dabei ist. Was für Gründe gäbe es denn, einen Rock zu füttern, außer, daß er "anklebt"?
    Vielen Dank und liebe Grüße!

    Liebe Grüße von Sabine

  • ...Durchsichtigkeit ;) ?


    Meine 3 ganz leichten Sommerröcke für wirklich heißes Wetter sind ungefüttert - funktioniert :) ....!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steffis Einwand, durchsichtig ja oder nein, ist wichtig.
    Ich habe mir den Schnitt eben angesehen und würde ihn auch nicht füttern.
    Außerdem ist er dann schneller fertig (dieser Hinweis ist jedoch nicht mit einer meiner Nählehrerinnen in irgendeiner Weise abgestimmt :))


    Geht es denn um einen Jersey ?


    Futter verwende ich bei Wollstoffen zum Beispiel.

    Grüße
    Susanne

  • Ich habe mir in den letzten Tagen 5 Sommerröcke genäht, nicht durchsichtig und ohne Futter........


    Der 6. Rock wurde ein Unterrock, nachdem ich den ersten ungefütterten einmal getragen habe.


    Gerade bei Hitze finde ich Futter toll, es ist kühl an den Beinen, wenn man schwitzt bleibt der Schweiß im Futter, und der Rock wandert nicht zwischen die Beine, und er knittert nicht so schnell..


    Ungefütterte Röcke zu nähen war für mich also eine Schnapsidee, übertroffen nur von der Idee eines ungefütterten Kleides (ich muss nicht erwähnen, dass ich nun auch ein Unterkleid besitze, oder?)....


    Was mich am meisten ärgert: ein gefütterter Rock ist viel schneller genäht als ein ungefütterter, wenn man eine ordentliche Innenverarbeitumg möchte, UND er sitzt auch besser.... Das einzige Pro wären die Kosten die man spart, schließlich ist Futter zumindest bei Sommerröcken bei mir meist deutlich teurer als der Oberstoff......

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Geschmackssache ;) ...


    Ich nähe wirklich viele Sachen ganz selbstverständlich mit Futter - aber leichte Sommerröcke aus BW oder Viskose :confused: ? - never ever!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Geschmackssache ;) ...


    Ich nähe wirklich viele Sachen ganz selbstverständlich mit Futter - aber leichte Sommerröcke aus BW oder Viskose :confused: ? - never ever!


    Ich würde eher sagen Erfahrungswert (also aus Tätigkeiten mit dem Rock und bevorzugten Materialien), ich habe je gedacht es ginge, sah nur als ich auf der Arbeit ankam schon aus als hätte ich in dem Roch geschlafen..... Mit Unterrock war es ein paar Tage später bei 15 Grad mehr perfekt....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde Viskose-Futter gut - und ggf. Seide - letztere aber eher für hochwertige Wollstoffe (und natürlich Seiden-Oberstoffe)...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Also ich meine schon mit Synthetikstoffen, oder?


    Ich fütter mit Viscose, also zwar mit chemisch hergestellter Faser, die jedoch aus Cellulose besteht.


    Manchmal nehme ich Futter aus Acetat, das aber sehr selten, da ich vor Ort die Wahl zwischen Viscose und Polyester habe.


    Seide mag ich nicht auf der Haut haben, daher fällt die als Futter für mich aus.


    Reine Sythetik, also z. B. Polyester würde ich nicht auf der Haut haben wollen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,
    kleines Update: Ich glaube inzwischen, daß ich einen Viskose-Stoff erwischt habe, er ließ sich ziemlich schwierig verarbeiten, trägt sich aber ungeheuer angenehm. Ich habe ihn nicht gefüttert verarbeitet, er ist nicht durchsichtig, und wie gesagt, er trägt sich super.
    Viele Grüße!

    Liebe Grüße von Sabine

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]