Anzeige:

Popcorn-Kostüm

  • Hallo,
    meine Tanzgruppe hat sich für den nächsten Tanz das Thema Popcorn ausgesucht. Jetzt überlege ich schon seit Tagen, wie man das kostümtechnisch umsetzten könnte.
    Ein paar Eckpunkte stehen schon: Am Anfang müssen alle noch so wie frischer Mais/ Maiskolben aussehen. Dann geht es in die Popcornmaschine und der Mais poppt zu Popcorn auf. Jede Person soll nach Möglichkeit ein großes einzelnes Popcorn darstellen, also nicht jeder eine Tüte für sich. Und natürlich muss man sich noch drin bewegen können und das Budget ist wie so oft leider beschränkt.
    Das mit dem frischen Mais stelle ich mir gar nicht so schwer vor. Da kann man gut ein gelbes Hängerchen-Kleid nehmen, an den Seiten vielleicht grün, so wie die Blätter. Aber darunter, den gepoppten Mais, da stehe ich irgendwie auf dem Schlauch. Das einzige, was mir bisher eingefallen ist, ist ein gelber Ballonrock und ein gelbes Oberteil, vielleicht eng anliegend. Aber so richtig überzeugt es mich nicht. Vielleicht noch irgendwas mit einer Kopfbedeckung...?
    Oh je...als ob das Tanz ausdenken nicht schon Kreativität genug fordert... Habt ihr irgendwelche Ideen?

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • ein ganz niedliches popcornkostüm wäre hier zu sehen: http://reposhture.blogspot.de/…-explodes-with-ideas.html


    Ähm ! warum soll denn das Popcorn auch gelb sein?...ich kann mir vorstellen ,daß man da auch was mit Bauschaum machen könnte


    Oder ein Overall , ziemlich weit und an diversen Stellen Gummibänder die es plustern lassen...


    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke schonmal für die Tipps!!!


    Das mit dem echten Popcorn auf dem Kopf, wie auf dem Foto , funktioniert nicht. Die Kostüme müssen haltbar sein und eine ganze Karnevalssaison halten. Am Ende ist da bestimmt nichts mehr von übrig.
    Die Idee mit Bauschaum hatten wir auch schon, wurden aber dann von einem Fachmann drauf hingewiesen, dass das wohl ziemlich teuer sei und zum anderen hart und schwer wird, wenn es trocken ist. Das würde wohl den ganzen Stoff, an dem es befestigt ist, runter ziehen. Und wie gesagt, man muss drin tanzen können. Und ein schön aussehen und glitzern sollte es nach Möglichkeit auch noch :D Obwohl man die "Blasen" ja dann noch mit Stoff überziehen könnte...


    Und ja, warum gelb... Keine Ahnung :) In meiner Vorstellung ist Popcorn gelb-gold-beige.


    Mit den Gummibändern kann ich mir noch nicht so recht vorstellen. Meinst du das so, wie Stofffitzel abbinden und die dann evtl ein bisschen ausstopfen?

  • Spontan .....
    Schaumstoffstücke , Popcornmäßig zurecht geschnitten und auf ein gelblich braunes Ballonkleid genäht , den goldgelben Karmell mit Farbe und Glitzer aufmalen .Als Kopfschmuck einen Hut /Haarreifen der die aufgeplatzen Schale darstellt .
    Darüber dann einen maisgelben Mantel /Hängerchen ,aus festen Stoff das den Schaumstoff etwas platt drückt sofern das Popcormkostüm schon unter dem Maiskostüm sein muss . Dazu einen günen Hut aus langen Maisblättern die so grade das Gesicht frei lassen .Die Konturen einzelner Körner könnte man mit Paillettenband (goldgelb) aufnähen .

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, so ählich stelle ich mir das auch vor. Aber was spricht denn gegen Tüll? Für das gepoppte Korn bauschig und chaotisch aus verschiedenen Farben wie creme, caramel, brauntöne oder so vernäht. Dass sollte sich zusammenpressen lassen und hinterher aufbauschen. Oder überschätze ich den Tüll jetzt?

  • Wieviel muss denn vom Körper zu sehen sein während des Tanzens? Wie soll der Wechsel vom Maiskolben zum Popcorn erfolgen? So wie Zamba schreibt, Popcorn unter dem Maiskolben?


    Ich stelle mir ein Popcornkostüm als ein kugeliges Gebilde vor, bei dem eine oder besser mehrere ineineander übergehende Kugeln/Beulen den Körper umhüllen und nur Kopf, Arme, und ein Teil der Beine herausschauen.


    Wie herstellen?
    A. Hängerkleidchen mit aufgesetzten Halbkugeln


    B. Oder gleich ein dickes Ballonkleid, ausgefüllt mit Styroporflocken oder zerkleinerten Styroporteilen.


    C. Oder du bringst den Stoff zum Ausbeulen mit Reifrockringen oder Fiberglasstangen, wie sie in Strandmuscheln oder Zelten verwendet werden, die sich in aufgenähten Tunneln befinden. Wo und wieviele Tunnel erforderlich sind, müsstest du ausprobieren.


    D. Weitere Möglichkeit: feste Angelschnur mit Zickzack auf den Stoff steppen, um dem Stoff Stand zu geben; in bestimmten Bereichen aber mit gedehnt aufgestepptem Gummi den Stoff einkräuseln, so dass sich eine unregelmäßige Popcornoberfläche bildet.


    E. Kombi aus B + C oder B + D


    Das war einfach mal ein Brainstorming; ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken.

    Liebe Grüße an alle im Forum,
    Triple M

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke ihr Lieben! Das hat mich wirklich schonmal ein ganzes Stück weiter gebracht. Die Idee mit dem Tüll ganz besonders. Das probieren wir demnächst mal aus, wie schnell der "aufpoppt" beim Ausziehen von dem ersten Kostüm, dem frischen Maiskorn.

  • Du, ich hatte gestern Abend noch die Idee, für das erste Kostüm einen geschälten Maiskolben als Vorlage zu nehmen. Die Blätter bilden dann einen kurzen Rock, das Oberteil, als Neckholder ausgeführt, ist der Kolben und als Hütchen könnte man was machen, dass an die Fäden erinnert, die bei den frischen Kolben noch da sind. Durch den Neckholder muss man dann nur am Hals und an der Seite öffnen, um es auszuziehen. Und durch den kurzen Rock hätte das so ein bischen Mariechen-Charakter.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte gerade noch eine Idee... Aaaalso. Der "Kolben" wird als Body gearbeitet, evtl. mit Neckholder, hat dann mehr Kolbenform. Darüber kommt erstmal das aus Tüll gebaute Popkornkostüm. Das Oberteil ist so gearbeitet, dass man es - oder auch das ganze Popkorn - herunter streifen und auch wieder leicht hochziehen kann. Dazu könnte man den Tüll zB auf diese Stretch-Schlauchware nähen. Über das heruntergestreifte Popkorn kommt dann der Blätterrock, der sich fix ausziehen lässt. Durch den ganzen Tüll darunter steht der dann auch schön. Das Porpkorn könnte dann bis mitte Oberschenkel gehen und der Blätterrock ist entsprechend länger, überknie bis mitte Wade oder so...

  • Für mich ist Popcorn auch was "Explodiertes"... braune Spelzen und Weiß das hervorquellt.
    Ich würde mit Vlies experimentieren, mit passendem Stoff überdecken und das in Rundungen freihand größflächig übersticken. Davon wurde ich Meter machen, mit brauner Farbe kleine Schalen auftragen und erst anschließend dann die Schnittteile zuschneiden.


    sag ich jetzt mal so...

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich stelle mir weiß vor wenn ich an popcorn denke, mit gelb und braun. Vielleicht geht ein dünner Faschingsstoff in weiß, der durch Gummis unterteilt wird, um die poppigen Teile darzustellen. Unter einen Kostüm knautscht der Schaumstoff mit dem ich das unterlegen würde und "poppt" nach dem ausziehen des Kostüms auf. Den Stoff würde ich stellenweise ansprühen mit gelb und braun. So dass es nach echtem popcorn aussieht.

    Liebe Grüße,
    Su
    (früher als Suulchen unterwegs)



    “I don't care if you're black, white, straight, bisexual, gay, lesbian, short, tall, fat, skinny, rich or poor. If you're nice to me, I'll be nice to you. Simple as that.” ― Eminem

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • @ lanora:
    das erste Bild mit den zwei Herren drauf habe ich auch schon gesehen. Da wäre wirklich interessant, wie die das eigentliche Popcorn gemacht haben.
    Ansonsten dürfen unsere Kostüme nicht die eigentliche Popcorn-Tüte darstellen, da das In-die-Tüte-einfüllen Teil des Tanzes ist. Aber danke für die Bilder!


    Ich habe mich jetzt nochmal mit der Gruppe zusammen gesetzt und dabei ist folgendes raus gekommen:
    Die Kostüme müssen irgendwie figurbetont sein, da zum Einen das Tanzen sonst schwierig wird und somit die Choreographie nicht so vielseitig sein kann, und zum anderen wollen die Mädels nicht unbedingt als Kugel auf der Bühne stehen.
    Weiterhin haben wir überlegt, dass es wirklich schwierig ist, ein Kostüm so zu erstellen, dass man es sofort ohne sonstigen Kontext als Popcorn erkennt. Vorallem mit unserem Budget. Wir haben pro Kostüm etwa 30 Euro zur Verfügung und da muss das vorherige Mais-Korn-Kostüm ja auch noch mit rein.
    So wirklich klar, was das Kostüm darstellen soll, wird es wahrscheinlich erst durch den Tanz und der soll ja auch im Vordergrund stehen, und nicht das Kostüm selbst.
    Daher haben wir uns für eine ganz schlichte Variante entschieden: Es wird ein Kleid sein (ähnlich welchen, die wir schoneinmal für einen anderen Tanz hatten, da wissen wir, dass es sich bewährt hat) in cremfarben/weiß, Länge ca. Mitte Oberschenkel, oben eng mit kurzen Ärmeln unten A-Form. Darauf werden dann einzelne Akzente gesetzt. Ich habe in meinem Vorrat eine Art steifen, sehr eng gewebten Tüll gefunden. Da klebt noch ein Ikea-Etikett drauf, ich vermute das war mal aus der Gardinenabteilung für solche Schiebegardinen. Wenn man den etwas zusammen bauscht, dann kommt das einem Popcorn sehr nahe. Ich versuche jetzt mal sowas zu bekommen. Daraus werden dann einzelne, etwa faustgroße "Puschel" gemacht, die an einzelnen Stellen noch mit gelber/brauner Farbe besprüht und auf das Kleid aufgenäht. Dazu gibt es noch Akzente an den Handgelenke, Füßen und evtl Haaren. In welcher Form weiß ich noch nicht genau.


    Das Mais-Korn-Kleid wird wahrscheinlich nur ein gelbes Hängerchen mit Klettverschluss hinten, damit es schnell ausgezogen werden kann. Am Liebsten hätte ich es ja in Ballonform unten, aber da muss ich nochmal durchrechnen, wieviel Stoff man bräuchte und ob das in unser Budget passt.


    Ich danke euch sehr für euren vielen kreativen Vorschläge!!! Es waren wirklich viele tolle Sachen dabei!!!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]