Anzeige:

Hochfrequentes Fiepen

  • Hi!


    Zu Hülf.... ich hab' eine neue teure Nähma..... und sie ist herrlich.... aber immer wenn sie an ist, hab' ich ein sehr hochfrequentes Fiepen im Ohr.... es macht mich verrückt.


    Ich hab' schon die Stecker anders rum in die Steckdosen gesteckt (Tipp von meinem Mann für den ersten Versuch...), aber das hat nichts gebracht. Auch ein neues Kabel hatte keinen Effekt. Hat jemand noch 'ne Idee? Das Fiepen ist so nervig, dass mich das Nähen nervös macht. Die Maschine in Betrieb zu lassen, während ich kurz eine andere Naht an der Overlock mache, ist undenkbar.... Hat jemand eine Idee?


    Liebe Grüße, Natalie

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Uah, schauderhaft! Du hast mein Mitgefühl, Natalie.


    Einen Tipp habe ich nicht, aber hast Du schon den Händler kontaktiert?
    Bei einer so teuren Maschinen würde ich JEDE Lösung anstreben (aushalten auf Dauer - das ist doch Tinnitus in Reinkultur!).

    Liebe Grüße
    Lavendel





    Leo Tolstoi:
    "Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du auch immer willst, was du tust."

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eigentlich dachte ich ja, das ist nicht so schlimm und ich stell mich mal wieder an..... ebr ich merke, dass ich die Maschine deshalb ncith viel nutze....


    Ich hab' jetzt mal beim Händler angerufen... er will sich mal bei Janome erkundigen, ob da so was schon bekannt ist und meldet sich.... also mal sehen....


    LG, Natalie

  • Dachte mir schon, dass es eine Janome ist.


    Ich habe eine uralt Sticki von Privileg, die von Janome gebaut wurde.
    Diese gibt immer wenn sie angeschaltet ist ein leises Summen von sich, ständig.
    Bei meiner Maschine ist das aber normal, das steht auch in der Bedienungsanleitung.


    Bin mal gespannt was dein Händler in Erfahrung bringt.


    Bitte berichte das mal, das ist ja interessant.


    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine alte Stickmaschine (MC 350E) hat das nicht.... ich hoffe :)


    LG, Natalie

  • Meine neue Sticki (MC 350E) hat das auch nicht.:D

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist entweder das Netzteil oder wenn ein Display verbaut ist, der Inverter vom Display.
    Leider tritt das bei gewissen Bauteilen in der Elektronik sehr häufig auf und wird leider nicht als Fehler oder Mangel anerkannt.


    Viel Glück beim Tauschen oder Reparieren

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited once, last by Foucault ().

  • neineinein... das wollte ichncith hören..... haste nicht noch ne andere Idee? :) Es ist eine Janome MC 11000 SE, die hat also ein Display..... *schnüff* meinste echt????

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • neineinein... das wollte ichncith hören..... haste nicht noch ne andere Idee? :) Es ist eine Janome MC 11000 SE, die hat also ein Display..... *schnüff* meinste echt????


    Wie alt ist Deine Maschine? Hast Du noch Garantie? Vielleicht lässt sich in dieser Richtung noch was machen. Ich weis, das einen dieses Fiepen wahnsinnig macht, die meisten Menschen hören es einfach nicht, weil durch laute Musik etc schon hörgeschädigt. Würde jetzt mal mit Janome und Deinem Händler zweigleisig Kontakt aufnehmen, vielleicht tauscht man die Maschine noch um oder ersetzt das betreffende Bauteil.


    Es ist zumindest nichts, was wir als ambitionierte Laien hier online lösen könnten. Tut mir leid.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Die ist gerade gekauft.... definitiv noch Garantie.... ich warte jetzt mal, dass sich mein Händler meldet.... Doof halt auch, dass es nicht immer und sofort ertönt, wenn ich die Maschine anmache, Vorführeffekt ist also garantiert..... ich werde mich melden, wenn sich was ergeben hat... stay tuned :cool:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die ist gerade gekauft.... definitiv noch Garantie.... ich warte jetzt mal, dass sich mein Händler meldet.... Doof halt auch, dass es nicht immer und sofort ertönt, wenn ich die Maschine anmache, Vorführeffekt ist also garantiert..... ich werde mich melden, wenn sich was ergeben hat... stay tuned :cool:


    Das war jetzt die entscheidende Information, wenn es nicht gleich von Anfang an da ist, dann deutet das stark auf ein thermisches Problem bei einem elektronischen Bauteil hin und über kurz oder lang, wird dieses Bauteil versagen.
    Das ist dann in jedem Fall ein Garantiefall oder sogar Wandlung möglich (solche Fehler machen einen als Techniker wahnsinnig), also doch noch Glück im Unglück.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Lass den Händler am Telefon mal mithören, bei einer Bekannten wurde aufgrunddessen die neue Maschine (Bernina Ovi) sofort umgetauscht

    Liebe Grüße Ingrid ;)

  • Aaaaaaaalso ... der Händler hat mit dem Janome-Mechaniker gesprochen. Der meint, es sei für diese Maschine typisch..... und dass je nacht Stärke des Fiepens u.U. der Wandlungsmotor (???? stimmt das???) getauscht werden könnte..... Ich soll mir überlegen, ob ich die einreichen möchte....


    Ich bin wirklich am Zweifeln. Auf der einen Seite hab ich echt nix davon, wenn die Maschine mit einem lauteren Fiepen wieder zurückkommt. Auf der anderen Seite habe ich letzte Woche mit lauter Musik genäht und es hat Spaß gemacht und ich hab' nix gehört. Aber ich hab' doch nciht immer laute Musik an.... und ich weiß, dass ich wirklich arg geräuschempfindlich bin..... mach' ich jetzt echt einen Affenaufstand oder lass ich es sein? *grübel*


    noch was... Jemand aus dem Forum hier hat mir die Maschine arg empfohlen.... ich werd' bei ihr mal nachhören, ob die Maschine bei ihr auch fiept und geht dann noch weiter in mich..... aber eigentlich kann es ja nicht sein, dass ich so eine teure Maschine kaufe und sie dann wegen so was nicht nutzen mag .... wie gesagt, ich bin hin und her gerissen....

    Edited once, last by Natalie ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde es versuchen... wenn danach noch immer Fiepen angesagt wäre, würde ich wieder Besserung einfordern (allerdings würde ich dies bereits im Vorfeld mitteilen - am besten mit Gegenzeichnung vom Händler oder Janome).


    Schlimmer dürfte es ja nicht werden (wenn der Fehler nur verschlimmbessert wird, kannst Du ja bis zu Wandlung gehen - was Du aber bestimmt nicht möchtest, vermute ich mal).


    Zum (wahrscheinlich defekten) Teil der Maschine kann vielleicht Martin sich äußern....

    Liebe Grüße
    Lavendel





    Leo Tolstoi:
    "Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du auch immer willst, was du tust."

  • Ich stimme Lavendel da vollkommen zu, die Maschine ist zu neu, um mit solch einem Manko weiter zu leben.


    Was den Wandlungsmotor betrifft, der Begriff ist mir so auch noch nicht untergekommen, wird es wohl folgendermaßen sein.
    Die meisten älteren Nähmaschinen haben und hatten einen Wechselstrommotor, zudem noch überwiegend mit der üblichen Netzspannung betrieben.
    Mit dem Einzug der Elektronic und der Computer in die Nähmaschine, und damit braucht man Spannungen zwischen 3 - 12 Volt, selten einmal 24 Volt und Gleichstrom.
    In früheren Zeiten wurde also der Netzstrom mittels eines Transformators, viel Kupferdraht um einen Metallblock gewickelt, zum heruntertransformieren auf die ca 12 Volt benutzt.


    Der Nachteil, Kupfer ist teuer und schwer. Ersetzt man den Transformator durch elektronische Schaltnetzteile braucht man weniger Kupfer und spart an Gewicht. Somit wird die Maschine leichter und auch vom Transport günstiger.
    Einfaches Rechenbeispiel: Ein Überseecontainer fasst 28000 kg, geht man von 10 kg pro Nähmaschine (incl. Verpackung aus) könnte man theoretisch 2800 Nähmaschinen in den Container packen.
    Wiegt die Nähmaschine aber 11kg passen nur 2545 Nähmaschinen in den Container, somit wird der Transport pro Stück teurer. (In einen Container passen keine 2800 Nähmaschinen, das war jetzt nur als Rechenbeispiel gedacht)


    Zurück zum Motor, der ist also demnach ein Gleichstrom-Motor und wird irgendwie elektronisch gesteuert. Normalerweise sollten diese Bauteile geräuschlos arbeiten.
    Ob jetzt im Motor oder nur in der Steuerung ein Bauteil fiept, kann ich von Ferne nicht sagen.
    Und somit zurück zum ersten Satz, ich würde umtauschen oder gegebenfalls Wandlung erwarten.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich bin nicht verrückt ... aber ich habe 5 verschiedenen Janomes MC11000. zZ die Version SE 3.10 und meine macht keine Töne die anderen habe auch keine Töne gemacht. Nur beim Sticken das Robotersytem macht ein Geräusch das gewöhnungs bedürftig ist. Sonst schnurt sie nur wie mein Kätzchen... ganz lieb UND ICH BIN GERÄUSCHEMPFINDLICH!!!!!

    Viele Grüße


    Machi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok. Ich hab' den Händler angeschrieben, dass ich was unternehmen möchte. Danke für's Zuhören und Zusprechen! Jetzt bitte nur noch Daumen drücken. Es ist so eine schöne Maschine. Und ich hätt' die echt gerne ohne das Fiepen... *schnüff*

  • Ich würde einen 'Reparaturversuch' riskieren.


    Wenns nicht klappt, mußt Du in Zukunft mit Kopfhörern nähen. :D


    LG
    neko


    Nein, das muss sie nicht.


    Es ist doch immer sinnvoll zu wissen, dass man als Verbraucher ein paar Rechte hat, und diese zu kennen:


    1. Worüber wir hier schreiben, ist keine Garantie, sondern Gewährleistung. Das wird oft verwechselt, es ist aber gut, den Unterschied zu kennen.


    Gewährleistung ist eine Verpflichtung (!) des Händlers. Der Gesetzgeber verlangt von ihm bei neuen Gebrauchsgütern 24 Monate Gewährleistung, und Punkt. Das ist also kein Goodie für den Käufer, sondern in Deutschland eine verpflichtende Leistung, die der Händler zu erbringen hat.


    Die bei ebay typischen "Privatverkaufsklauseln" sind diesbezüglich im übrigen längst nicht so entbindend, wie das den Anschein erweckt. Oft steckt Missbrauch dahinter - ein Gewerblicher versucht, sich als "Privatverkäufer" seiner Verpflichtung in Sachen Gewährleistung zu entziehen.


    Gewährleistung bezieht sich auf die MANGELFREIHEIT des Geräts zum Zeitpunkt des Kaufs. Der Gesetzgeber nimm heute an, dass bei einem Mangel, der in einem Zeitraum von bis zu 6 Monaten nach Kauf auftritt, davon auszugehen ist, dass dieser Mangel bereits beim Kauf bestand, weshalb der Händler in der Pflicht ist. Früher war das einmal anders, und der Käufer musste beweisen, dass der Mangel bereits beim Kauf bestanden haben konnte.


    Gewährleistung bezieht sich auch auf Eigenschaften, die einem Produkt zugeschrieben werden (Werbung, Betriebsanleitung), die das Produkt dann aber in der Praxis nicht hat.


    HÄNDLER versuchen leider auch, die Gewährleistung auf den HERSTELLER abzuwälzen, und wollen dann, dass Käufer die Produkte "einschicken". In der Haftung ist hier aber eindeutig der Händler, und der muss auch Abhllfe schaffen, respektive alles veranlassen, damit der Käufer ein einwandfreies Produkt bekommt.


    Gewährleistung gibt es auch beim Kauf von gebrauchten Waren bei gewerblichen Händlern, Dauer hier 1 Jahr. Der Gebrauchtwagenfritze, der "gekauft wie gesehen" in seine Verträge schreibt, hat hier also schlechte Karten.


    2. GARANTIE ist eine freiwillige Leistung. Hier ist derjenige in der Pflicht, der diese Garantie übernimmt, meist ist es der Hersteller des Produkts.


    GARANTIE erstreckt sich auf ein Gerät auch auf die Zeit nach dem Kauf, also auf Mängel, die zum Zeitpunkt des Kaufs noch nicht auftraten.


    3. Warum muss Natalie auch nach einem Reparaturversuch nicht mit dem Mangel leben?


    Weil sie ein neues Produkt kaufte, und der Händler in der Gewährleistung ist. Er hat zwei Reparaturversuche. Diese muss Natalie ihm also gewähren. Besteht der Mangel fort, und/oder dauert die Reparatur unzumutbar lange - hier würde ich beispielsweise auch darüber verhandeln, ob ein Ersatzgerät für die Dauer der Reparatur zur Verfügung gestellt werden kann - kann Natalie Wandlung fordern. Das bedeutet, dass der Kaufpreis zurück erstattet werden muss.


    Ausnahme: Bei geringfügigen Mängeln ist nur eine Minderung des Kaufpreises möglich.


    Es gibt sicherlich Interpretationsspielraum, ob es sich bei dem Summton um einen geringfügigen Mangel handeln könnte oder nicht - ich finde einen solchen Mangel absolut nicht geringfügig, denn zum einen stört er bei jedem Gebrauch der Maschine, zum anderen kann dahinter ja auch ein bald eintretender, schwerwiegender Mangel stecken.


    Also, Natalie - ich würde hier nicht lange überlegen, sondern aktiv werden und vor allem auch über Leistungen verhandeln, die Dir die Reparatur-Wartezeit akzeptabel gestalten.


    Liebe Grüsse
    Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]