Warum "einhalten"?

  • Warum muss ich beim z.B. Ärmeleinnähen Stoff einhalten?
    Sitzt der Arm nicht auch "paßgenau" wenn der Armansatz genau so groß ist wie der Armausschnitt?

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein, nicht wenn es ein schmaler Ärmel und passender Schulter ist. Du brauchst die einzuhaltende Mehrweite für die Schulter und Bewegungsfreiheit.


    Anders ist es bei überschrittenen Schultern mit sehr weiten Ärmeln.


    Oft sind Schnitte für enge T-Shirts nicht eingehalten, das sieht in meinen Augen aber auch nie gut aus, egal ob selbst genäht oder gekauft.....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Okay, da ich bisher gern und oft "Puffärmel" genäht habe, ist es mir nicht aufgefallen.
    Danke für Erkären.

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ein bisschen was hat der Begriff einhalten auch mit der Geometrie und dem Umfang zu tun, der sich durch die Nahtzugabe verändert. Die Nahtlinie für den Arm und den Ärmel sind passend, aber da bei beiden Schnittteilen ja auch Nahtzugabe angeschnitten wird, ändert diese dann die jeweilige Weite. Am Arm wird sie weiter, am Armausschnitt enger und deshalb muss man auch schauen, dass man diese Mehrlänge des Armes einhält, um an der Nahtlinie wieder passend zu sein.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ähm, Anne, klar das sich die Strecken durch die Nahtzugabe optisch stark unterscheiden. Mit Geometrie der NZ hat das nix zu tun, denn um eine Gerade an etwas rundes zu bekommen braucht man Null Mehrweite....


    Trotzdem ist an der Armkugel die Nahtlinie viel länger als am Armausschnitt. Das wird eingehalten, damit die Kugel weiter ist als das Loch, denn nur so passt die Schulter in den Arm, und der Ärmel fällt locker über die Kugel.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Trotzdem ist an der Armkugel die Nahtlinie viel länger als am Armausschnitt. Das wird eingehalten, damit die Kugel weiter ist als das Loch, denn nur so passt die Schulter in den Arm, und der Ärmel fällt locker über die Kugel.


    So wäre mein Text gewesen, wenn nicht schon andere vor mir geschrieben hätten ;)

    Liebe Grüße
    Lavendel





    Leo Tolstoi:
    "Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst, was du willst, sondern darin, dass du auch immer willst, was du tust."

  • Generell kann man sagen, dass man einhält um vor oder hinter der eingehaltenen Naht Weite / Platz in das Schnittteil zu bringen. Beim Ärmel erhält die Armkugel so viel Weite, dass er sich schön vor dem Armloch drappiert und aufstellt bzw vor und hinter dem Armloch anrollt.


    Bei Hosen kann man im Bereich der Waden zum Beispiel die Hinterhose länger schneiden und dann einhalten und erhält damit Platz für die Waden. Das gleiche gillt für die Oberschenkel. Hier muss dann logischerweise die Vorderhose oberhalb des Knies länger geschnitten werden.


    Eingehaltene und sogar an der Oberkante rundgeschnittene Taschenklappen stellen nach dem Einhalten den Bereich um die Tasche rund auf... usw. usf.


    ach, da gibt es tausend Beispiele ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...Basti will sagen...das macht man, um aus etwas zweidimensionalem etwas dreidimensionales zu machen...sorry Basti :knuddel:

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich danke euch allen!...ich habs jetzt verstanden :D und werde es gaaaanz brav befolgen

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]