Ein Füßchen für die Kappnaht = Nummer 71

  • ist im Monat April 2013 im Focus des BERNINA Angebotes.


    Wie man den Kapperfuß Nummer 71, den es im Zeitraum (solange das Angebot reicht) vom 01. - 30. April 2013 mit einem reduzierten UVP bei den teilnehmenden Händlern von 28.70 € gibt benutzt, könnt ihr in diesem Video sehen.



    Der Fuß kann verwendet werden für folgende Maschinen aus dem Haus BERNINA:


    BERNINA activa/virtuose 100er Serie
    BERNINA 3er Serie
    BERNINA 5er Serie
    BERNINA 8er Serie


    activa 200er Serie
    aurora Serie
    artista Maschinen


    image.jpg


    [HR][/HR]


    Wer Interesse hat, weitere Informationen bezüglich verschiedener Aktionen von BERNINA zu erhalten, schaut einmal hier.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

    Edited once, last by Anne Liebler ().

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für Dein Feedback. Ist die Anwendung so einfach wie es auf dem Video zu sehen ist? Mich würde interessieren wie es ist, wenn man lange Strecken nähen möchte und dabei den Stoff führen (?).

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ich weiss, ich hatte schon mal ganz viel zu dem Fuss geschrieben, wo war das nur :confused:


    Also bedingt durch das etaProof bin ich auf Kappnähte gestossen und ich muss gestehen, ich liebe sie :herz:


    Und vorweg gleich noch eine weitere Anmerkung, es gibt unglaublich viele Bernina-Füsschen, die für den Profi, die erfahrene Näherin sicher nicht notwendig sind, aber mit als blutigem Laien erleichtern sie das Leben ungemein. Es geht also nicht darum, Sachen ohne einen Fuss nicht machen zu können, sondern darum das Nähen deutlich stressfreier durch die kleinen Helfer zu gestalten, das ist mir zumindest auch den Preis wert.


    Die erste etaProof-Jacke (Codename "Die Blaue" :D) habe ich noch mit dem Jeansfuss genäht. Warum mit dem? Weil der halt genau passende Führungskanten hat durch die bei Kappnähten entstehenden Kreuzungen super hinweg kommt. Es war nicht immer einfach, schöne Ergebnisse zu erhalten. Daher die Konsequenz, der 71er zog bei mir ein.


    Zunächst einmal das grosse Schlucken, denn der Fuss erfordert umdenken :eek: ... letztendlich arbeitet er im gewissen Sinne genau anders herum, als mir die Kappnaht "normal" gezeigt wurde. Im Prinzip macht er eine Jeansnaht, wo der Unterschied ist? Nun, bei den meistens Jeans, ist es so, dass das was umgeklappt wird, aussen ist. Das ist bei einer Jeans auch prima, weil dieser "Knubbel" dann innen nicht reiben kann. Nur bei den etaProof-Jacken ist es andersrum, da soll der Knubbel rein, damit halt da kein Wasser reinlaufen kann.


    Also Nachteil 1: Entweder hat man den Knubbel aussen ODER den Unterfaden als Dekorative sichtbare Naht, was auch nicht sooo der Brüller ist.



    Gerade bei Jacken habe ich zumindest festgestellt, dass es sehr sinnvoll ist, die Nähte in die gleiche Richtung zu machen, also z. B. immer von Schulter Richtung Saum. Nun schaut man sich den Rücken an und stell fest, dass es dort links und rechts eine Naht gibt. Natürlich sollen beide entsprechend umgelegt werden, also z. B. beide IN den Rücken rein. Und dann stellt man fest, ups, der 71er hat die falsche Richtung. Also es müsste eigentlich einen 71R und 71L geben, hat man in dem großen Nähladen in HH gaaar nicht verstanden und auch nicht, warum ich die beiden Nähte in die gleiche Richtung nähen will.


    Also Nachteil 2: Er kann nur nach links.



    Schnurgerade lange Nähte sind ein Traum ;) ... nur leider ist mein Körper nicht schnurgerade :weinen: ... also brauche ich Abnäher oder halt Teilungsnähte und die sind dann geschwungen. Bitte, ich rede NICHT von der Armnaht, ich rede von Seitennähten am Rumpf. Recht bald stellt man fest, was zu rund ist und was noch geht. Kann man umgehen, in dem man vorher erstmal heftet, dann 1. umklappt. Aber ich schrieb ja oben, der soll mir das Nähen leichter machen.


    Also Nachteil 3: Sein gerade muss schon ziemlich gerade sein.



    Der 71er ist ein 8mm Kapper. 8mm ... und zwar genau. Das klingt nicht überraschend, aber hat in der Praxis weitreichende Bedeutung. Hemdenstoff ist eindeutig zu dünn, 170er etaProof ist ideal und bereits das 240er etaProof wiederum zu steif und fest. Der Fuss beschränkt also erheblich die Materialwahl oder umgekehrt


    Also Nachteil 4: Nur recht wenige Materialien sind genau für das Maß geeignet.




    Die Mistwetterjacke habe ich NICHT mit dem 71er gemacht. Sondern noch "klassischer" als bisher, nämlich wirklich Kante auf Kante mit 2cm Abstand gesteppt, dann eine Lage um 1,1cm zurück geschnitten und dann von RECHTS umgesteppt. Mit AFAIR 4 Einschnitten habe ich es dann so gar geschafft meine riesen Armnähte als Kappnaht auszuführen.



    Aber, würde ich den 71er missen wollen? Auf keinen Fall :) ... ich bin jedes mal wieder froh, wenn ich ihn doch zum Einsatz bringen kann
    radSache Jacke Biel - 13.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aha, Interessant!


    Vielen Dank für die Vorstellung!


    Ich muß gestehen, das ich bisher noch gar nicht wußte was eine Kappnaht ist. Ist aber sehr schön dargestellt in dem Video.


    Und da ich seit heute auch zu den zukünftigen Bernina Besitzerinnen gehöre (habe heute "meine" B 530 angezahlt und freue mich wie eine Schneekönigin... es wird aber leider noch ein klein wenig dauern, bis ich mir den Rest leisten kann) lese ich schon mal grob über die ganzen Beiträge hier im Bernina Unterforum.


    (Bemerkung zu Fuß Nr. 70 + 71 hat sich erledigt, daher gelöscht.)


    Viele Grüße,
    Susi.

    Edited 2 times, last by susanne_j: (Bemerkung zu Fuß Nr. 70 + 71 hat sicher erledigt, daher gelöscht.) ().

  • Hallo,


    die Anwendung ist einfach. Also, wenn ich damit zurechtkomme dann ist es wirklich ok. Manchmal tu ich mir schwer bei Neuem.
    Doch bei diesen Füssen #70 und #71 ist es wirklich gut.


    LG

    LG Brigitte

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]