Welche Schnitte zu meiner Figur

  • Hallo ihr Lieben,
    ich bin mal auf Eure Meinung und Euer Wissen angewiesen. Ich nähe schon länger, Kinderbekleidung, Deko, Taschen und das einigermaßen zufriedenstellend.
    Nur bei Kleidung für mich hapert es...was nicht an Mangel an Nähfertigkeit liegt. Schnitte gibt es auch viele tolle. Ich kann mich auch entscheiden. Dann nähe ich fröhlich vor mich hin, auch nachdem ich sorgsam Maß genommen habe.
    Es sitzt immer ( Kinder wegschauen) Kacke!!!!
    Mein Problem ist mein, seit der letzten Schwangerschaft, ausgeprägtes Hohlkreuz, schlaffen Oberbauchmuskulatur und unten sieht es auch nicht besser aus. Zudem zuviel Pfunde und eine kleine Brust.
    Weder Hosenschnitte noch Oberteilschnitte passen mir auf Anhieb, auch nach Anpassungen, die ich mir zusammengelesen habe, passt irgendwas!!
    Ich bin echt traurig, da ich wirklich individuelle und passende Kleidung tragen möchte. Diese auch nähen möchte!
    Wer kann mich an die Hand nehmen und mich auf dem Weg zu ein paar BasisSachen begleiten?

    Alles Liebe ReSeMa

  • Hallo ReSeMa,


    wer hat schon eine Normalfigur??? Wir alle weichen doch mehr oder weniger von den dürren Models ab und die meisten Fertigschnitte orientieren sich an einer Standardfigur.


    Wenn man ausgeprägte Abweichungen von diesen Normmaßen hat, hilft nur eines: Schnitt selber konstruieren. Das ist weniger schwierig als man denkt, es erfordert ein sehr ausführliches Ausmessen mit einem Helferlein und ein bisschen Geduld beim Erlernen von Schnittkonstruktionen. Schau Dir doch mal Deine K....Ergebnisse genau an, Du wirst sehen, dass Du vielleicht hinten einen längeren Rücken hast als die vordere Brustlänge, dass Dein Rücken gebogen ist, also keine schnurgerade Linie zu nähen ist, sondern besser im Rücken geteilt und leicht gebogen wird etc. etc.


    Ich arbeite immer mit dem Lehrbuch von Hofenbitzer (schau mal in meine Besprechung) und ich finde, das ist das Beste, was es gibt. Manche schwören auf Teresa Gilewska, ich finde das weniger gut - aber das ist sicherlich Ansichtssache. Hofenbitzer berücksichtigt - wie alle anderen Konstruktionsbücher, die ich kenne - keine großen Abweichungen, dazu gibt es zu viele individuelle Varianten, aber man bekommt ein gutes Gefühl für Anpassungen an den Körper.


    Wenn Du weder Zeit noch Muße noch Möglichkeit für das Lernen der Schnittkonstruktion hast, dann würde ich Dir empfehlen zu einer Maßschneiderin zu gehen und Dir von ihr einmal einen Maß-Grund-Schnitt für das für Dich wichtigste Stück fertigen zu lassen. Auf der Grundlage kannst Du dann vielleicht auch selber weiter arbeiten. Vielleicht findet sich auch hier eine besonders fitte Nähfreundin aus Deiner Nähe, die die hilft.


    Viel Erfolg und liebe Grüße, Edelhausfrau

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also, ich habe das Grundlagenbuch hier liegen und hatte mich mal an einer Hose probiert und habe verzweifelt!
    Ich habe jedoch den Ehrgeiz es irgendwann mal zu schaffen. Ich mag nicht mehr in sackartiger Kleidung herumlaufen oder wie Wurst in der Pelle ausschauen!
    Versuche mal ein Bild von mir einzufügen...

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hallo,
    schau doch mal bei zwischenmaß. ich könnte mir vorstellen, dass du da etwas passendes finden wirst.
    gruß marion

  • Diese Schnitte habe ich mir auch schon angesehen, konnte mich nur noch nicht durchringen, eines zu kaufen ( Preis)!

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    es gibt noch andere Schnittmuster, bei denen man sehr viele Maße eingeben kann. Das sind dann fertige Modelle, die einem mehr oder weniger gefallen, wie z. B. Schnittvision, Lekala, aber auch Burda. Bei Golden Pattern bekommt man relativ preiswerte Schnittmuster mit verschiedenen Variationsmöglichkeiten. Diese Schnittmuster bieten auch eine gute Grundlage, da sie u. a. Körpergröße und Umfangmaße schon mal berücksichtigen. Man kann sich die Schnittmuster dann auf DIN A4 ausdrucken und zusammenkleben oder man kann sie plotten lassen, ist auch nicht so teuer.
    Da würde ich auch mal stöbern.


    Liebe Grüße
    Sabine

  • So, ich habe mir jetzt mal doch was bestellt. Wenn ich damit gar nicht klar komme gibt es hier ja eine Marktrubrik!;)
    Ich werde Euch dann mal an meinen Ergebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen und hoffe auf Tipps und ehrliche Meinungen. Meinem Mann traue ich in der Hinsicht nicht mehr über den Weg...er traut sich nicht mehr!:o

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun, der erste Schritt hast Du gemacht und Dich für einen Schnitt entschieden. Bravo:applaus:


    Hier wird Dir sicher geholfen. Leider nicht von mir, da ich in dieser Hinsicht gar nicht bewandert bin. Aber im Motivieren bin ich gut ;)


    Zum Glück habe ich eine Nähkursleiterin, die mir sehr helfen kann. Hat natürlich den Nachteil, dass ich es eben nicht kann. Ich bin jedoch an dem Thema sehr interessiert und werde Dir gerne über die Schultern blicken. Und Dich, wenn nötig, Motivieren.


    LG lydiane

  • Ähm und in den Hintern treten wäre auch gut, denn ich lasse mich schnell von anderen schönen Dingen ablenken. Ich möchte jedoch einen Schnitt bis zum 7.04 gefunden und angepasst haben, da dann in Osnabrück Stoffmarkt ist und ich mich da Stoff für mich suchen möchte!

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, ReSeMa! Woher kennst Du mich? :D


    Also, ich habe genau die gleiche Figur wie Du. Ich kann dir keine Schnitte nennen, da ich selber konstruiere, aber paar Tipps geben.


    Das Ziel ist Ausgleich. Also ein Anschein einer X-Figur bzw. Sanduhrfigur.


    Bei einer Hose brauchst Du gerades Bein, nicht so ganz weit, wie Marlene-Hose, aber dennoch eher Weit. Meine Hosenbeine haben eine Weite von ca 60 cm. Auf keinen Fall enge Hose.


    Röcke entweder ganz lang oder knielang. Das streckt optisch. Kurze Röcke entweder gerade oder leicht eingestellt zum Saum hin. Keine A-Röcke.


    Oberteile bis Mitte Po. Das streckt auch.


    Keine ärmellosen Teile. Das macht Schulter schmaler und zeigt Oberarme.


    Bei mir geht nichts ohne Schulterpolster.


    Ausschnitt und Kragen kannst Du gestalten nach belieben. Wasserfall, Biesen, Falten... All das macht obenrum optisch mehr Volumen.


    Ansonsten das Beste ist immer noch ein maßgeschneidertes, passendes Kleidungsstück. Deshalb lohnt es sich, die Schnitte anzupassen. Da wünsche ich Dir viel Geduld! :)

  • toshka: Hast Du das Blitzlichtgewitter heute Nacht nicht bemerkt? Das war nicht das Wetter....:blah:
    Ich habe jetzt von Lekala einen Probeschnitt 8004 ausgedruckt und werde mal ausprobieren, wie der sitzt. Ist zwar nicht mein Schnitt, aber es kommt ja auf die Passform an.

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier mal ein kleiner Zwischenbericht:
    Von Lekala habe ich das Probeshirt genäht und direkt in die Tonne verlagert.
    Zu kurz, Ärmel zu eng, Arrmloch ebenfalls...ich finde das war zuviel zum ändern.
    Habe jetzt zwei Schnitte von Zwischenmass hier noch liegen.
    Dann kommt bald eine Cd von Schnittvision, die ja eine tolle Osteraktion hatten, oder haben...

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei Schnittvision hatte ich schon früher mal geschaut, war mir aber immer zu teuer. Habe mal die Sportvariante gewählt, da die anderen doch nicht so ganz mein Style waren und ich gute Basisdinge brauche.
    Von Zwischenmass habe ich das Shirt 601010 und das Top 600006 ausgesucht, fand ich ganz nett. Hatte auch zweimal persönlichen Kontakt, war sehr hilfsbereit!

    Alles Liebe ReSeMa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo ReSeMa,
    ich war über Ostern busy, deshalb erst jetzt meine Antwort. Ich fürchte, dass man nur direkt vor Ort gemeinsam mit dem Buch arbeiten kann, die Erklärungen online sind dann irgendwie zu ab strakt, aber natürlich helfe ich gerne dann, wenn Du irgendwas garnicht verstehst, liebe Grüße Edelhausfrau

  • Hm, müsste bei Deiner Figur nicht alles was in A-Linie fällt recht gut aussehen? (Ich hab eine recht ähnliche aber dazu leider noch sehr viel Brust und Krautstampfer:D)


    Hast Du schon mal bei Schnittquelle oder Hardy geschaut? Ich hab mir da Einiges gekauft und wag mich jetzt man endlich ran. Ich wünsch Dir viel Erfolg.

    Liebe Grüße


    tschaggi
    Bekennende Nähschülerin- mit Begeisterung dabei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie weit seid ihr denn mit den Schnittmustern?
    Ich denke, neben der passenden Schnittmuster ist es entscheidend, den richtigen Stoff zu nutzen. Ich glaube, weiche Stoffe, fließende Materialien sind wichtig und gut.
    Doro hat heute einen Bericht geschrieben bzgl. der Modenschau, die sie bei m@rtin besuchte. Zu sehen sind Frauen, die nicht direkt den - ich füttere dich - Reflex auslösen. Schöne Stoffe und die passenden Schnitte sind entscheidend.
    Ich denke auch, eine leichte A Linie wäre gut. Aber auch Zipfelsäume für Oberteile wenn sie in der Länge Deiner Proportion entsprechen. Zwischenmaß hat da schöne Angebote. Aber auch die burda Plus Mode ist akzeptabel.


    Vielleicht macht ihr im Thema weiter?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]