Kreuzpinzette - hilfreich oder eher nicht?

  • Hallo,


    ich habe bei meinem Händler ganz neu die Kreuzpinzette von Prym entdeckt. Die sieht ja schön ergonomisch aus und ich kann mir vorstellen, dass es sich dadurch angenehm mit ihr arbeiten lässt.


    Mein Händler hat aber noch keine Erfahrungen damit. Nutzt Ihr sowas und bringt es was? Ich würde sie gerne benutzen, um z.B. bei Applikationen beim Sticken den Stoff zu positionieren oder beim Freihandsticken für ganz kleine Stoffstücke. Oder vielleicht auch zum Einfädeln eines Fadens.

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Was auch immer eine Kreuzpinzette ist... (die Abbildungen lassen mich nicht wirklich schlauer werden)
    Ich habe für kleinere Näharbeiten eine Pinzette zur Hand, sie ist mir hilfreich beim Einfädeln der Ovi oder z.B. Fäden aus der Nähma zu holen. Falls du noch gar keine Pinzette hast, würde ich mir eine (vielleicht auch diese Kreuz-) Pinzette kaufen.

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich seh's :).

    LG
    Sylvia


    Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gut.
    Die Verlosung der Kreuzpinzette fand ja vor der Zeit dieses Forums statt. Dabei hatte ich sie vorgestellt und ich nutze sie auch. Insbesondere zum Einfädeln der Nadelfäden der Overlock.


    Allerdings ist es so, dass ich mich umstellen musste. Mittlerweile rutsche ich mit der Hand etwas hinter an der Pinzette, wenn der Faden festgeklemmt ist. Weil ich meist unwillkürlich - gewohnt - auf sie drückte, wenn ich mit ihr arbeitete und da war er dann wieder raus :(. Mein Gehirn und meine Hand mussten sich umstellen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ah, wieder was gelernt, jetzt weiß ich, was eine Kreuzpinzette ist.
    Ich werde diese nicht kaufen, denn der Mensch ist ein Gewohnheitstier... ich mag mein (Uhrmacher)Pinzetten dafür zu sehr. Mir wäre diese zu unpraktisch, zu grob und umstellen wöllt ich mich sowieso nicht. ABER für alle anderen Näherinnen bestimmt ne tolle Sache. :D

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    leider kann ich mich auch nicht immer gegen dieses "Haben-wollen-Gen" wehren und so habe ich sie auch -aber, ganz ehrlich , ich benutze sie kaum.
    Warum ? Weil auch ich ein Gewohnheitstier bin :D

    Grüße - Dagmar


    *Ein Leben ohne Nähmaschine ist möglich aber definitiv sinnlos*

  • Kreuzpinzette nutze ich schon reichlich lange, gibt's nämlich günstig im Baumarkt und tut das Gleiche. Beim Einfädeln finde ich das super praktisch, weil ich die Pinzette auch von Hand zu Hand wechseln kann, ohne dass der Faden rausfällt.


    Salat

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich teile das Gewohnheitsgen - würde die Kreuzpinzette vermutlich dauernd aus Versehen öffnen. Allerdings haben meine Overlockpinzette und ich auch eine liebevolle und spannungsfreie Beziehung miteinander.
    Schlecht ist eine Kreuzpinzette sicherlich nicht.

    Liebste Grüße
    kade

  • Ihr seid klasse!!!


    Jetzt kann ich mir dank des Filmchens schon gut vorstellen, wie man die nutzt und weiß, dass es für die von mir gewünschten Einsatzzwecke gut funktionieren kann. Ob ich mich dann schnell umstellen kann, muss ich dann halt sehen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dank meines erlernten Berufes habe ich immer schon mit Pinzette, Kornzange und Kreuzpinzette gleichermaßen gearbeitet ... so daß es eigentlich keine Kopfsache für mich wäre ...
    Aber obwohl ich schon etliche meiner Werkzeuge vom Werktisch zum Nähtisch geschafft habe habe ich bis heute nie eine Kreuzpinzette beim nähen benutzt oder vermisst (und ich hätte so ca 5-6 am Werktisch).


    Aber ich gebe zu, die von Prym ist schöner als meine ;), trotzdem hat da GsD das Habenwollen Gen nicht gegriffen. (Da nicht auch noch... gibt schon genug anderes :eek:)

    frohes Schaffen
    Barbara


    Die Menschen freuen sich verständlicherweise mehr über einen Jahreswechsel als über die Wechseljahre!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]