Anzeige:

Vorhänge aus leicht elastischem Stoff messen und stecken: Bitte um Tips

  • Moin.


    Morgen soll ich Freunden mit meiner Nähmaschine Vorhänge unten säumen.


    Es handelt sich um leicht elastischen recht dicken Stoff, ähnlich so einem Velour-Nicki-Stoff.
    Die Besitzer haben die Länge bereits grob durch Abreißen des Stoffes gekürzt. Überstand für einen Saum ist genug vorhanden.


    Mein erster Versuch des Absteckens unternahm ich bei hängendem Vorhang.
    Aber sobald ich auch nur minimal gezogen haben - um die Falte zu legen - war alles ungenau.


    Dann habe ich den Vorhang abgehängt und flach auf den Boden gelegt.
    Mit einem Maßband angelegt oben an dem fertigen oberen Saum (mit Hakenband) habe ich versucht die untere Kante mit Schneiderkreide anzuzeichnen.


    Aber auch hier scheiterte ich. Sobald ich die Falten aus dem Stoff gezupft habe, war es um gefühlte 3cm ungenau.


    Frage:
    Welche Tricks gibt es zum präzisen Anzeichnen/Stecken in so einem Fall?


    Arbeitet man da mit einem Brett oder einer Stange, welche als Beschwerung in den unten umgelegten Stoff gelegt wird?


    Über Tipps freue ich mich.


    Herzlichen Dank.


    Gruß, Andreas


    Da ich mir zur passenden Rubrik nicht ganz sicher war: falls eine mitlesende Moderatorin/Moderator da eine bessere weiß, bitte ich um's Verschieben.


    P.S.: Ich war vor einigen Jahren hier schonmal angemeldet.
    Aber mein alter Benutzername und Passwort, die ich mir notiert hatte, funktionieren nicht mehr.
    Wurden irgendwann in den letzten Jahren alte Profile entfernt?
    Aber das nur am Rande.
    Ist ja nicht weiter schlimm.

  • Anzeige:
  • Hallo Andreas,
    der absolute Albtraum solche Gardinen zu kürzen. Eigentlich müste man einen Rocksaumabpuster benutzen wenn die Gardinen hängen. Denn bei den schweren Stoffen wenn sie auch noch elestisch sind, ist die Länge im Hängen anders als wenn sie auf dem Tisch liegen.
    Legst du noch ein schweres Brett in den Saum zieht die Gardine ja noch mehr herunter. Ohne den Abpuster bleibt dir nur das Handmaß oder ein Lineal und Nadeln zum makieren.
    Viel Spaß!!!
    LG
    Beate

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • OK. Einerseits beruhigt es mich ja etwas, dass die empfunde Schwierigkeit nicht nur an meiner Unerfahrenheit mit elastischen Vorhangstoffen lag.
    Andererseits ist es schade, dass es da kein Tricks gibt.
    Pech.


    Nochmal zu meiner Brettidee:
    Mir ging es vor allem darum einen Parallele zum oberen Saum hinzubekommen.
    Vor dem Nähen hätte ich das Brett nochmal aus dem gesteckten Saum gezogen um zu sehen, ob die Länge passt.


    Den Saum ggfs. um 1-2cm zu versetzen ist meiner Erfahrung nicht so schwer.


    Knifflig ist das Erzeugen einer Parallele zum oberen Saum.

  • Ich weiß nicht, ob es funktioniert, aber mir kam beim Lesen die Handwerksmethode "Schlagschnur" in den Sinn. Abgewandelt auf dein Problem wäre das in meiner Vorstellung eine Konstruktion, die man relativ nah vor den hängenden Vorgang stellt, und zwar: 2 Streben, zwischen die ein Gummiband gespannt ist. Das Gummiband ist mit Kreide (oder Mehl) eingepudert. Wenn man das Gummiband nach hinten zieht und gegen den hängenden Vorgang schnalzen lässt, müsste es eine gerade, weiße Linie auf dem Stoff hinterlassen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Gummi auch gerade eingespannt ist.
    So eine Schlagschnur kann man natürlich auch kaufen, aber morgen hat ja kein Laden geöffnet. Aber wie gesagt...keine Ahnung, ob das auch an Gardinen funktioniert. Probier' es einfach aus. ;)

    Liebe Grüße
    Mieze

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mieze
    Danke für Deine Idee mit der Schlagschnur.


    Ich kannte das Konzept sogar aus dem Bereich Holzhandwerk.


    Mal schauen ob sich sowas morgen auf die Schnelle improvisieren lässt. Vermutlich knifflig.
    Gummiband, Kreide.
    Und dazu kommt, dass, solange der Stoffüberstand noch nicht hochgesteckt ist, er also unten auf dem Boden herumliegt, wohl der Stoff nicht gleichmäßig "hängt".


    Spannend wäre es noch, zu erfahren, wie professionelle Dekorateure sowas erledigen.

  • Bin gerade zurück vom Vorhangs-Nähen-Marathon.


    Wider Erwarten ging das Besäumen des elastischen Stoffes mit folgendem Verfahren sehr gut:


    1 Gewünschte Länge festlegen
    2 Stoff auf dem Boden ausbreiten und möglichst faltenfrei hinlegen
    3 Länge mit Schneiderkreide links und rechts markieren
    4 Hinreichend breites Rechteck (habe eine auf Sperrholz kaschierte 130 cm breite Weltkarte verwendet) an die angezeichneten Striche legen und prüfen, ob die Verbindunglinie rechtwinkelig zu den Seitenkanten veräuft
    5 Linie zeichnen
    6 In x cm Abstand davon zweite Linie markieren (Habe 14cm gewählt)
    7 Stoff an zweiter Linie beschneiden
    8 Stoff an erster Linie falzen und stecken
    9 Saum umschlagen (habe 12 cm gewählt) und stecken
    10 Saum nähen


    Ging perfekt.
    Ich denke, die Verwendung eines breiten rechtwinkligen Objektes reißt das Ganze.
    Und natürlich das Messen im nicht-hängengenden Zustand, sondern auf dem Boden.


    Mein Fazit: kein Horror.


    Hinlegen bringst.


    Alle Vorhänge in dem neu gebauten Haus sind fertig :)
    Bin fix und alle.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Problem wird sein, dass du das jetzt öfters machen darfst...ich befürchte die Dinge werden sich gnadenlos längen :(

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Nanne
    Gut, aber das Längen durch Hängen hat ja nichts mit dem Thema dieses Threads zu tun. Es betrifft ja alle neuen Vorhänge.


    Bin auch gespannt, wie stark sich die Vorhänge längen werden. 5cm Platz bis zum Boden gibt es.


    Falls hier noch jemand mitliest, der Dekorateure kennt/ beobachtet hat:
    neugierig wäre ich immer noch, wie Profis die Aufgabe erledigen :)


    Interessieren würde es mich auch, wie man die Geschwindigkeit des Steckens des breiten Saumes, erhöhen kann.
    Keine Ahnung, ob es da tolle Tricks gibt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Fermion,
    ich bin auch kein Profi, habe aber zuletzt 26 Vorhänge für ne Tanzschule umgenäht, aber GottseiDank aus nicht elastischem Stoff.
    Wenn sie mehr als die 5cm bis zum Boden nachgeben würde ich sagen heute ist es doch modern wenn die Vorhänge auf dem Boden aufstehen ;) und dann ist ja auch noch die Frage ob die schon mal gewaschen wurden, oder ob die dabei auch noch eingehen, dann passts vielleicht wieder...
    Für das abstecken habe ich nur den Tip bekommen eine Pappe in der Breite des Umschlags zuzuschneiden, dann kann man diese reinhalten, und an der Kante den Vorhang umlegen, wenn man an dieser Pappe dann auch noch den Einschlag aufzeichnet, kann man auch diesen direkt umlegen.
    Oder mit dem Handmaß (hab ich so gemacht) immer wieder beim umlegen nachmessen, ging auch ganz flott.
    Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit richtig guten Tips.
    Viele Grüße von kreativ Barbara

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]