Rollsaumnaht fasst nicht den Stoff (Bernina)

  • Hallo ihr Lieben,



    Ich hatte jetzt schon öfter das Problem mit meiner Overlockmaschine von Bernina (die sonst topp ist!), dass der Rollsaum, den ich für den Saum meiner Tellerröcke nutze nicht an jeder Stelle (an den wenigsten) greift.


    Das sieht dann so aus:


    IMG_1125.jpg


    Ich versuche das dann meistens mit meiner Haushaltsmaschine via kleinem Zick/Zack irgendwie da ranzunähen, sieht aber recht dürftig aus :(


    Das passiert mir sowohl bei Chiffon, als auch bei Jersey
    Ganz am Anfang, als die Maschine frisch gekauft war (vor 3-4 Jahren) gab es das Problem nicht



    hat jemand eine andere Idee oder weiß schon ganz genau woran es liegt?
    (ich hab das Forum durchsucht, aber nichts zu dem Thema gefunden.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • das ist zur Zeit (da wahrscheinlich die Nadelstange verstellt ist) das einzige, was an meiner Bernina Ovi funktioniert und das nahezu perfekt.


    Du musst der Maschine schon ein bisschen "Futter" geben, damit sie den Stoff auch greifen kann. Ich ziehe den Stoff praktisch vorne immer über die Abdeckung so 0,5 - 0.7 mm nach rechts, so dass die Maschine auch was zu fassen hat.



    LG Heike

  • Ich kenn das Problem! Du hast was chiffonartieges , na jedenfalls festen Stoff genäht, stimmts? Mach den Abstand zum Messer und die Stichbreite größer und näh nicht mit Vollgas, dann musste es klappen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ganz lieben Dank für eure Antworten!


    Filange: Ich hab die Nadel schon mal ausgetauscht, weiß aber nicht wie frisch die andere war. Werd sie noch mal richtig erneuern. Ansonsten folge ich exakt der Anleitung. Meine Overlock ist die BERNINA 1150 MDA


    Heikejessi: Ich lass immer etwa einen cm zum abschneiden, die Maschine müsste also genug "Futter" haben. wenn ich dich richtig verstanden hab.


    Nanne: Langsamer nähen hilft, aber nur bedingt. den Messerabstand und die Stichbreite werd ich mal ändern, danke :)

  • und mit der Hand hinter dem Füsschen den Stoff eher nach rechts "rüberziehen"
    Er sollte auf gar keinen Fall hinter dem Füsschen gleich nach links wegziehen.
    Meiner Meinung nach, liegt da fast immer der Fehler.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was ist mit dem Füßchendruck? Ist der zu fest treibt der Stoff auch seitlich weg....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Hallo,


    ich hatte auch mal das Problem (nähe auf einer Singer Ultralock) - letztendlich hat sich dann herausgestellt, dass es die Messer waren. Hast du die schon mal ausgetauscht? Bei mir klappt es jetzt wieder recht gut ...

    Liebe Grüße
    Gaby :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, ich habe auch eine Bernina MDA1150. Als die neu war hatte sie als erste Aufgabe einen Tellerrock aus Seide zu Rollsäumen. Das ging überhaupt nicht, den Rock hab ich versaut.Hier konnte es am Messer nicht liegen, die Maschine war ja neu. Meine Pfaff hat so Sachen anstandslos gemeistert.Leider ist sie im Himmel.

    Grüßle, Rosi

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]