[ANLEITUNG] Zaubertasche (verschiedene Größen, Modelle und Zwecke)

  • Hallo zusammen,


    nach Anregung von Benzinchen in diesem Fred http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=5841 habe ich mich an die Maschine geschwungen und eine Zaubertasche dieser Art genäht:


    25.02.13 019.jpg


    Ich habe mal zum Größenvergleich eine Nähgarnspule danebengelegt.


    Warum die Zaubertasche Zaubertasche heißt:


    Es ist eine gefütterte Tasche die sehr schnell und mit nur 2 Nähten genäht wird. Keine Dreherei von Innen- und Außentasche, es wird fast in einem Rutsch genäht, gewendet, Wendenaht geschlossen, und fertig ist die Tasche.


    Diese Größe Täschchen benutze ich als Anhänger am Reißverschluss meines Schminktäschchens (für Tabletten), als kleine Tampontasche, Schlüsselanhänger oder einfach kleines Portemonai.


    Hat man einmal das Prinzip verstanden können auch andere Formen nach diesem Prinzip genäht werden. Hier eine kleine Auswahl zu den weiteren Möglichkeiten.


    Eine iPad Hülle:


    iPad Hülle.jpg


    Eine Schminktasche (frei nach Tilda):


    Schminktasche.jpg


    Oder aber eine kleine flache Scherentasche:


    25.02.13 022.jpg


    Eine genaue Anleitung für die erste Tasche folgt jetzt gleich, ich bearbeite nur zwischendurch die Bilder...


    Fragen sind jederzeit herzlich willkommen :)

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

    Edited 2 times, last by GlückSachen ().

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Was ist denn daran gezaubert? (ok, muss ich vielleicht mal im anderen Thread nachlesen) Ich bin gespannt. Die Ipadhülle gefällt mir sehr gut mit dem geschwungenen Vordewrteil.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Als erstes einmal das Schnittmuster erstellen (die eingezeichneten Maße sind inkl. 0,75 cm Nahtzugabe). Das Schnittmuster ist Vorderseite, Rückseite und Klappe in einem und wird zweimal aus Stoff zugeschnitten.


    25.02.13 023.jpg


    Schnittmuster ausschneiden.


    Zwei Stücke Stoff, einmal Außenstoff und einmal Futterstoff aufeinanderlegen, Schnittmuster auflegen und rundherum ausschneiden


    25.02.13 025.jpg


    Auf die Außenseite nun Vlieseline H 630 bügeln. Bei größeren Taschen wie der iPad Hülle nehme ich H 640.


    Hier die zugeschnittenen Teile (der Punktestoff ist bei mir das Futter)


    25.02.13 027.jpg


    Nun geht es ans Nähen!


    Als erstes beide Stoffe rechts auf rechts aufeinanderlegen und an der schmalen kante zusammenstecken. Dies wird die Kante unter der Klappe, also der spätere Eingriff.


    Die Naht wird nicht ganz geschlossen, mittig muss unbedingt eine Wendeöffnung offen bleiben (ich habe zur Verdeutlichung die Nahtlinie auf den Stoff gemalt).


    25.02.13 028.jpg

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Die gerade zusammengenähten Teile werden nun links auf links gelegt


    25.02.13 029.jpg


    Nun werden die Teile durch hin- und herfalten so gelegt, dass man nur einmal außenherum nähen muss, und schon hat man eine fertig gefütterte Tasche.


    Zu Verdeutlichung habe ich in das Schnittmuster zwei Linien als Anhaltspunkt dafür wo der Stoff umgelegt werden muss eingezeichnet.


    Die gerade Kante der Stoffstücke (in der die Wendeöffung ist) liegt auf einer Höhe mit der Linie im Schnittmuster links (diese Linie markiert den Eingriff bzw. das Ende der Klappe)


    25.02.13 030.jpg


    Nun wird der oben liegende Futterstoff nach links geschlagen, bis die Klappenrundung neben der Klappenrundung des Schnittes liegt. Der so entstehende Stoffbruch im Futter liegt an der rechten Linie im Schnittmuster und markiert die spätere Unterkante der Tasche.


    25.02.13 031.jpg


    Der untenliegende Oberstoff wird nach unten nun genauso umgeschlagen.


    Die Reihenfolge der Stofflagen ist nun von oben gesehen: Klappe inkl. Rückseite aus Futterstoff, darunter Vorderseite aus Futterstoff mit der Naht zum Oberstoff, Oberstoff Vorderseite und ganz unten die Oberstoff Klappe mit Rückseite.


    25.02.13 032.jpg


    Die Lagen mit Stecknadeln zusammenstecken. Zur Verdeutlichung habe ich im nächsten Bild den oben liegenden Futterstoff vor dem Nähen nochmal zurückgeschlagen.


    25.02.13 033.jpg


    Da ich die kleinen Täschchen gerne als Anhänger benutze habe ich vor dem Zusammennähen noch ein Webband für eine Schlaufe mit eingesteckt.


    25.02.13 034.jpg


    Wieder alle Lagen aufeinanderstecken und die langen Seiten und die Rundung nähen. An drei Seiten also wird genäht.


    25.02.13 035.jpg

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da ist sie ja - die Zaubertasche! Danke für die superschnelle Anleitung!
    Im Augenblick habe ich einen Knoten im Kopf und werde sie die Tage mal nacharbeiten. Schaut aufjedenfall super aus! Danke!
    LG Sandra

  • Und nun das schnelle und geniale an der Tasche:


    Hier genäht


    25.02.13 036.jpg


    Die unteren Ecken schräg abschneiden und die Rundungen einknipsen (Dreiecke rauschneiden)


    25.02.13 037.jpg


    Dort wo unten nicht genäht wurde ist nun quasi ein Loch/Tunnel.


    25.02.13 038.jpg


    Hier hineingreifen, das Wendeloch ist zu fühlen. Nun wenden (ist bei der Größe etwas friemelig, aber machbar ;)


    Nach dem Wenden Nähte ausbügeln


    25.02.13 039.jpg


    Und nun nochmal auf links drehen, damit die Ecken abgenäht werden können. So bekommt die Tasche ihre dreidimensionale Form.


    25.02.13 040.jpg


    Beide Ecken abstecken


    25.02.13 041.jpg


    und mit einer 1-1,5 cm langen Naht nähen


    25.02.13 042.jpg


    Wieder wenden, in Form bringen, Wendeöffnung schließen (ich für meinen Teil mache das morgen, das war nämlich ein sehr spontaner Wip, und dadurch ist heute noch einiges zu tun hier), verschließen mit einem Kamp Snap und

    FERTIG


    25.02.13 043.jpg

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, das war es erstmal für heute.


    Falls ihr noch Fragen habt, immer her damit, auch zu den anderen gezeigten Taschen kann ich gerne noch was sagen.


    Schönen Abend noch.....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wow ein toller WIP, setzt mich gleich heute mal dran und Nähe es nach.
    :herz:

    Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“
    Georg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist


    LG Marion

  • Hallo,


    danke für die Anleitung. Die Idee so eine Tasche in einem Rutsch (also Vorder- und Hinterteil in einem Stück zu lassen) zu nähen ist toll, ich habe bisher immer Vorder- und Rückseite separat genäht (also auch mit Wenden und ohne, dass man später eine Naht sieht, das hat den Vorteil, dass man die Wendeöffnung im Futter innen lassen kann und nicht an so eine prominente Stelle muss wie hier. Mit Matratzenstich ist das aber auch kein Problem), versteht man das?
    Egal, der WIP ist toll, danke.
    Bei der Pad-Hülle geht die Paspel dann nicht unten am Boden lang sondern nur an den Seiten, richtig? Das gefällt mir gut, bei welchem Schritt wird die Paspel angenäht (wobei ich das bei Gehirnanstrengung sicher auch selbst rausbekomme)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zur iPad Hülle:


    Die Paspel wird in dem Schritt und in der Schicht eingefügt in dem ich oben den Aufhänger gezeigt habe.


    Da am unteren Ende ein Stoffbruch ist muss dann hier die NZ im Stoffbruch eingeschnitten Werden um das Paspelende sauber nach innen zu führen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Danke Bianca, das kann ich gerade gut gebrauchen.


    LG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tata, ich musste es noch ausprobieren, so eine tolle Beschreibung, muss man einfach folgen. Aber da ich noch nicht sooooo lange nähe, musst du mir noch verraten, wie hast du die Wendeöffnung zu bekommen? Ach ja das war auch das erste mal das ich einen Druckknopf eingeschlagen :-) habe.
    image.jpg
    image.jpg

    Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“
    Georg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist


    LG Marion

  • Sehr schön Deine Tasche :)


    Und ich freu mich dass so schnell jemand die Anleitung genutzt hat!



    Tata, ich musste es noch ausprobieren, so eine tolle Beschreibung, muss man einfach folgen. Aber da ich noch nicht sooooo lange nähe, musst du mir noch verraten, wie hast du die Wendeöffnung zu bekommen?


    Die Wendeöffnung (meine ist noch immer offen) wird mit dem Matratzenstich geschlossen.


    Anouk hat hier http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=1296&highlight=Matratzenstich in Beitrag 24 eine tolle Skizze zum Staffierstich eingestellt, der wird genau so wie der Matratzenstich genäht.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für die schnelle Antwort, dann werde ich mich morgen mal dran setzten.
    Noch ne Frage, wie hast du die Berechnung für die anderen Taschen gemacht, würde mir gerne eine Handy Hülle machen.
    LG

    Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“
    Georg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist


    LG Marion

  • Fürs Handy hochkant drumherum messen und dazu die Klappe rechnen.


    Dann für die Breite der Tasche: Breite plus einmal die Höhe.


    An jeder Seite außer unten 1 cm NZ zurechnen und mit nur 0,75 cm abnähen. So ergibt sich der Spielraum für Futter und Vlieseline.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bedanke mich auch für die tolle Anleitung. Habe gestern noch spät geschaut und erst einen echten Knopf im Hirn gehabt.
    Heute hat er sich gelichtet.
    Dieses Zaubertäschchen öffnet ungeahnte Möglichkeiten. :)
    lg
    Magenta

  • Danke Bianca, ich glaube das versuche ich heute noch, wenn ich Zeit finde. :applaus:
    Denn der Ausdruck von Magenta, ungeahnte Möglichkeiten, hat bei mir den Nagel auf den
    Kopf getroffen :D


    Jetzt gehe ich erst mal arbeiten, und schaue was der Tag noch so bringt.
    LG Marion

    Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“
    Georg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist


    LG Marion

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zur iPad Hülle:
    Da am unteren Ende ein Stoffbruch ist muss dann hier die NZ im Stoffbruch eingeschnitten Werden um das Paspelende sauber nach innen zu führen.


    Könntest Du davon bei Gelegenheit mal ein Bild machen (gern auch jemand anderes der da eine Paspel mit einnäht)? Ich kann mir das noch nciht wirklich vorstellen. Ich habe aber bisher auch noch keine Paspel genäht, wahrscheinlich wird es klar, wenn mans mal macht...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]