Problem mit 3 Lagen (verstärktem) Kunstleder

  • Einen schönen guten Morgen,


    ich bräuchte mal Euren Rat zu meinem aktuellen Projekt: eine Tragetasche für meine Hunde - aus Kunstleder.


    Beim Versuch den Trageriemen an der einen Seite der Tasche anzunähen (habe eine Bernina 1120), war’s vorbei: ein paar Stiche näht sie um dann beim Einstich zu blockieren. Mit dem Handrad kann ich sie lösen und ein Stückchen weiter geht’s dann wieder für ein paar Stiche. Aber das ist weder schön, noch stabil.


    Bisher habe ich die Tasche mit Schmetz Universalnadeln 70 und 80 (je nach Stoffstärke) und Gütermann Allesnäher ohne Probleme nähen können (Stichlänge 4-4,5).


    An diesem Problemstück sind aber 3 Lagen Kunstleder, 1 Lage Fleece, 2 Lagen Filz (die Bügelunterlage vom Aldi) und zur Stabilisierung noch S520 dazwischen. Es passt alles gerade so unter’s Nähfüßchen. Ist das zu viel des Guten?


    Ich habe eine 90er +100er Universal sowie 90er Jeansnadel probiert, auch eine Ledernadel hat keine Verbesserung gebracht. In meiner Not habe ich noch Knopflochgarn versucht – auch nix.


    Brauche ich extra starkes Garn? Ist die Einlage fehl am Platz? (welche könnte ich sonst nehmen – es muss wirklich stabil sein und einige Kilos aushalten)…oder habe ich etwas ganz anderes nicht bedacht?


    Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar.


    Viele Grüße
    Mäusemama

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zu viel für die Maschine. Das schafft höchstens eine Industrienähmaschine. Warum brauchst Du so viele Lagen für die Trageriemen? Ich würde mindestens 1 Lage Kunstleder und den Filz sowieso weglassen (davon ausgehend, dass es sich um gewöhliche Trageriemen handelt). Kunstleder ist ja ansich schon recht stabil. Ist der Fleecestoff als Außenstoff gedacht, den Du dann mit dem S520 verstärkt hast? Dann genügen m.E. eine Lage Kunstleder und eine Lage Fleece/S520. Falls Du dann die Nahtzugaben nicht festgesteppt bekommst (hier hättest Du ja wiederum alles jeweils 2-lagig) könntest Du diese offen schließen und mit (Schräg-)Band einfassen.

    Liebste Grüße
    kade

    Edited once, last by anhamkade: Verzählt :p ().

  • Oder sind das so viele Lagen, weil die Tasche dementsprechend gefüttert ist? Dann geht das natürlich so nicht. Dann könntest Du höchstens einen D-Ring mit einer Kunstlederschlaufe an die Tasche nähen und da dann den Trageriemen einhängen. Zum Beispiel.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,
    hab vielen Dank für Deine Einschätzung! Da spare ich mir die weitere Fehlersuche und werde stattdessen schauen, was ich an der Taschenkonstruktion ändern kann.


    anhamkade
    auch Dir vielen Dank für die guten Anregungen!
    Der Träger ist verstürzt und mit einer Filzlage gepolstert. oh, stopp - sind sogar 2 Lagen Filz. Aber das war ein ziemliches gepfriemel, ich würde ihn nur ungern wieder auftrennen....
    Der Taschenkörper hat als Innenfutter Fleece, verstärkt mit 2 Lagen Filz. Werde als erstes das S520 rausnehmen. Mal sehen ob das etwas bringt. Ich habe 2 Fotos angehängt DSCN3320.jpghobbyschneiderin.de/attachment/9977/ -
    hobbyschneiderin.de/attachment/9971/1x die Problemseite und 1x die andere Seite - mit Gurtband & Versteller hat's noch ganz gut geklappt.

    Files

    • DSCN3324.JPG

      (99.79 kB, downloaded 161 times, last: )
  • Und wenn Du an der anderen Seite auch noch soeinen Versteller und ein Stück Gurtband einbaust?

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • N Vorschlag wäre der Gurtband zu fixieren mit Klammern und Löcher mit der Lochzange, kleinste locheinstellungn in gewünschte Abstand zu Löchern und mit Nadel und Faden festzunähen?


    Sofern man kein Nähahle hat kann man das obige versuchen, wenn's zuviel des guten für eine Maschine ist.

    Grüssle
    Judie

  • Und wenn Du an der anderen Seite auch noch soeinen Versteller und ein Stück Gurtband einbaust?


    hm, ich glaube das wird mir zu instabil bzw. wackelig. Das hat dann alles zuviel Spiel - man merkt schon jetzt den Unterschied zwischen der Seite mit Versteller & Gurt und meinem halb-angenähten Teil...:confused:


    Die Nähte sind jetzt aufgetrennt (hatte ja angefangen, mit der Hand zu nähen - das war auch nix :eek: ) - klar, sieht nicht so dolle aus. Drum überlege ich jetzt Gurtband an den Trageriemen anzunähen (das würde die Löcher ein bißchen überdecken) und dann das Gurtband an den Taschenkörper. Könnte das funktionieren?


    Wenn ich einen D-Ring annähe - wie meinst Du dass ich den Trageriemen dann da dran bekomme? Er ist 7cm breit:confused:


    Danke für Deine Ideen!


    Viele Grüße
    Mäsemama

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • N Vorschlag wäre der Gurtband zu fixieren mit Klammern und Löcher mit der Lochzange, kleinste locheinstellungn in gewünschte Abstand zu Löchern und mit Nadel und Faden festzunähen?


    Sofern man kein Nähahle hat kann man das obige versuchen, wenn's zuviel des guten für eine Maschine ist.


    Hallo Ereschi,
    an's Bearbeiten mit einer Lochzange o.ä. hatte ich auch schon gedacht! :) - allerdings in Verbindung mit Ösen - gibts da was zum befestigen/einhängen? Ansonsten mit stabiler Kordel mehrfach durchfädeln? Das ganze ist ja ziemlich dick - ich fürchte da fehlt mir das Werkzeug und extra kaufen....hmm


    Einen Nähahle habe ich nicht, hatte ja versucht mit normalen Nähnadeln zu nähen....außer wunde Finger ist nix übrig geblieben :D Aber vielleicht sollte ich mir das mal überlegen- so könnte ich dann z.B. auch richtig dickes, farbiges Nähgarn nehmen - als optischen Kontrast, oder?



    @ all
    Für die Teile, die ich mit der NäMa nähen kann: würdet ihr bei einem Standard (Alles-)nähergarn bleiben oder wäre da extrastarkes Garn angebracht?

  • Ne Verbindung somit Ösen oder so brauchst du nicht, wenn du auf Nummer sicher gehen, kannst das Kunstleder auch mit eine sehr heiße Nadel durchlöchern, an einer Zange halten und erhitzen unter einer kerzenflamme. Dann fix durchstecken, wieder unter dér Flamme halten, bis du soviel Löcher hast wie du brauchst, spezielle Faden oder so muss nicht sein, ich würd mit der gleiche Faden - mit der du die Tasche genäht hast- mind 3 mal fest durchnähen.

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • die Nadel erhitzen....da wäre ich ja nie drauf gekommen!:cool:
    Ich werde am WE mal ein bißchen experimentieren und dann wieder berichten.


    Danke für die Hilfestellung!


    Viele Grüße
    Mäusemama

  • ich hab's geschafft: die Tasche ist fertig. Und ohne das S520 hat sogar das Annähen des Trägers geklappt! :D
    Auch die Seite mit dem Versteller sieht jetzt besser aus, der Gurt verdeckt die Löcher vom Auftrennen recht gut. Habe mal ein Foto beigefügt.


    Ereschi
    das Erhitzen habe ich probiert - und ich muss sagen: die Nadel ging durch wie warme Butter! Toll! :applaus: Diese Möglichkeit merke ich mir :)


    Viele Grüße
    Mäusemama

    Files

    • DSCN3360.JPG

      (51.95 kB, downloaded 81 times, last: )
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Herzlichen Glückwunsch, Du kannst stolz auf Dich sein.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Super!
    Du warst echt hartnäckig, umso toller ist das Ergebnis.
    Und erst die schöne Farbkombination.
    Die Tasche ist wunderschön geworden, da können sich Deine "Mäuse" ja freuen, so nobel getragen zu werden:daumen:

    Liebe Grüße


    Die Tigger-Nähmaus;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Mäusemama,


    Freut mich dass ich was beitragen könnte, das Ergebnis sieht wirklich Super aus, drauf darfst du stolz sein. Das erhitzen klappt nicht bei jeden Material, hast ja Kunstleder und Vlies, damit geht's ganz leicht :) Im Zweifelsfall vorher testen ob's klappt lohnt sich immer.


    Viel Freude mit dein Tasche wird dich sicher lange begleiten!

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • wow! DANKE, DANKE DANKE bin ganz gerührt :o und freu mich riesig über so viel positive Rückmeldungen.
    Bin grade glücklich & stolz wie Oskar :D



    Ich danke Euch :herz:

  • Hallo Mäusemamma


    Deine Tasche sieht doch gut aus! Wie werden dann erst die Perfekten?;) Bringst du sie mal mit?

    Lg Elsnadel


    Genieße jeden Tag. Es könnte dein letzter sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]