Anzeige:

Jackendruckknöpfe aus Metall, öffnen sich zu leicht. Kann man das ändern?

  • Hallo Ihr Lieben,


    ich habe hier eine gekaufte neue Winterjacke von Scout. Daran ist mit Metall-Druckknöpen die Kaputze befestigt.


    Diese geht aber immer total schnell ab, weil die Druckknöpfe zu leicht nachgeben.


    Kann ich daran irgendetwas ändern?


    Im Moment liegt die Kaputze immer hier, weil meine Tochter Angst hat sie zu verlieren. Aber manchmal braucht man eine Kaputze ja doch.


    Habt Ihr irgendwelche Ideen?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • also ausgeleierte Druckknöpfe habe ich immer für en Weile wieder hinbekommen indem ich mit dem Hammer auf den Pinnöpel gaschlagen habe...Aber nicht zu doll!:mechanicus:


    LG Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Versuch mal einen kleinen dünnen Fitzel Stoff zwischen die beiden Teile zu legen und dann zu zu knöpfen. Es müsste dann strammer sein, weil mehr Spannung drauf ist....die Methode ist natürlich nix für 3 Mal am Tag ab und dran machen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • also ausgeleierte Druckknöpfe habe ich immer für en Weile wieder hinbekommen indem ich mit dem Hammer auf den Pinnöpel gaschlagen habe...Aber nicht zu doll!:mechanicus:


    Anouk :mad: nicht.....


    Hallo, ich fand Anouks Vorschlag nicht so verkehrt. Ich hatte auch schon den umgekehrten Fall, dass ich so Druckknöpfe zu sehr reingequetscht hatte, so dass die Knöpfe dann nicht mehr zu blieben. Das war in sehr dickem Material, da kommt „Knopf verbogen“ sehr schnell hinter „Knopf hält im Material“. Der freundliche ältere Herr an meiner Seite hat die Teile wieder zurückverbogen gekriegt … (Metaller, der geht an solche Fragen beherzter ran).


    Natürlich werden solche Knöpfe das nicht ewig mitmachen. Ewig macht es aber auch das Kleidungsstück nicht mit, an dem die dran sind.


    Ansonsten, wer die plastische Verformung scheut – dann muss eben weiteres Material aufgebracht werden, was den „Pinnöpel“ dicker macht. Mein Vorschlag wäre 2-Komponenten-Kleber (Epoxid-Harz).


    Pinöppel muss sauber und fettfrei sein. Eventuell mit einem winzigen Stück feinem Sandpapier (Körnung zwischen 400 und 800) etwas anrauhen, ist aber nicht notwendig. 2-Komponenten-Kleber nach Vorschrift mischen. Mit einem kleinen Hölzchen, z.B. Zahnstocher, einen verdickenden Ring rund um den Pinnöpel anlegen. Guuuut durchtrocknen lassen (nach Vorschrift). Lässt sich mit einer Feile (geht auch ’ne ausgemusterte Nagelfeile) nachbearbeiten, wenn es zu dick geworden ist. Löst sich nur bei Temperaturen über 180° Celsius. Dem wird die Jacke eher nicht ausgesetzt sein, oder?


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Hi, nehme deine Jacke und gehe damit zum nächsten Schuster und laß dir für ein paar Kröten Neue rein machen. Ist einfach amsinnvollsten und auf Dauer Nervenschonender ;-) den am Ende mußt du doch die Druckknöpfe austauschen. Viel Erfol LG Josefa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]